1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest Hot Pursuit: Need For Speed…

"Simulation war gestern ..."?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Simulation war gestern ..."?

    Autor: markFreak 16.11.10 - 11:36

    Als ob die Need for Speed-Reihe jemals eine Simulation gewesen sei, die Spiele aus der Reihe waren immer schon Arcade-Racer und wollten auch nie was anderes sein.
    Das kann man schon allein daran erkennen, dass erst bei Shift, dem 13. Teil (!) der Reihe, eine Cockpit-Perspektive eingeführt wurde, und das wohl nur deshalb, weil das bei anderen Rennspielen schon längst Standard war und man da nicht hinterherhinken und vielleicht sogar Kunden verlieren wollte.

  2. Re: "Simulation war gestern ..."?

    Autor: bobbele 16.11.10 - 12:23

    Das ist nicht richtig, bei NFS gab es bis einschließlich Teil 5 immer Cockpit-Ansicht :)

  3. Re: "Simulation war gestern ..."?

    Autor: markFreak 16.11.10 - 12:39

    Falls dem so sein sollte, entschuldige ich mich hiermit, dann ist es aber Fakt, dass es zwischen Teil 6 und 12 keine gab. ... Was meine These weiterhin stützt. :-)
    Zudem konnte man an Motoren, Bremsen etc. nur marginal Dinge ändern, wenn überhaupt, beim neuesten "Hot Pursuit" Berichten zufolge nur die Farbe, nicht einmal mehr die Vinyl-Verzierungen.

  4. Re: "Simulation war gestern ..."?

    Autor: markFreak 16.11.10 - 12:44

    Bei dem neuesten Teil, "Hot Pursuit", gibt es die Cockpit-Perspektive schon wieder nicht mehr, weiß der Geier, warum sie nicht eingebaut wurde.

  5. Re: "Simulation war gestern ..."?

    Autor: Dr. Gruber 16.11.10 - 12:47

    Wenn für Sie das Vorhandensein einer Cockpitperspektive das alleinige Kriterium dafür ist, ob ein Spiel eine Simulation ist oder nicht, dann tun Sie mir sehr leid.

  6. Re: "Simulation war gestern ..."?

    Autor: markFreak 16.11.10 - 12:58

    Das Vorhandensein einer Cockpit-Perspektive ist in der Tat zwar nicht das einzige, aber ein großes Kriterium.
    In einer Renn-Simulation soll eben das Fahrgefühl in einem echten Auto (oder anderen Fortbewegungsmittel) simuliert, sprich: nachgeahmt, werden. Und in der Realität sitzt man nun mal hinter dem Steuer, wenn man selber fährt, und nicht fünf Meter schräg über dem Autodach oder klebt an der Windschutzscheibe oder der vorderen Stoßstange.
    NFS ist eben ein Arcade-Racer, diesmal wieder ohne Cockpit-Perspektive, und als solcher hat die Reihe auch zu Recht viele Fans.
    Ihnen muss da nichts und niemand leid tun ...

  7. Re: "Simulation war gestern ..."?

    Autor: Dr. Gruber 16.11.10 - 13:54

    Cockpitperspektive finde ich nur interessant, wenn ich von Bildschirmen umzingelt bin. Ansonsten bin ich doch nur noch benachteiligter in Bezug auf die Übersicht, als ich durch die Projektion auf den rechteckigen Bildschirm ohnehin schon bin.

    Ich denke, die Physiksimulation des Fahrzeugs ist wichtiger.

  8. Re: "Simulation war gestern ..."?

    Autor: markFreak 16.11.10 - 14:13

    Es geht nicht darum, was unter welchen Bedingungen für jemanden interessant ist oder nicht. Es geht darum, ob eine Software die Realität in möglichst vielen Punkten nachzuahmen versucht oder nicht, und das tut NFS nicht, weil es das auch gar nicht will.
    Für Simulationsfans sind z.B. die Spiele der GTR-Reihe oder, mit einigen Abstrichen vielleicht, die Rennspiele von Codemasters interessant.
    NFS will Fans von Arcade-Racern bedienen, und das tut es.
    Ist doch eigentlich nicht schwer zu verstehen ...

  9. Re: "Simulation war gestern ..."?

    Autor: Dr. Gruber 16.11.10 - 14:19

    Und das dies nun eine themaabseitige Antwort auf meinen Post war, ist auch nicht schwer zu verstehen.

  10. Re: "Simulation war gestern ..."?

    Autor: markFreak 16.11.10 - 14:40

    Im Gegenteil, sie hat genau gepasst, Sie haben wohl nur nicht richtig gelesen (oder verstanden).
    Sie eiern dagegen mit Ihren Postings um das eigentliche Thema des Threads herum. Sie stellen sich sogar selber ein Bein, indem Sie durch Ihre Kommentare nur zeigen, dass Sie offenbar den Unterschied zwischen Arcade-Racern und Rennsimulationsspielen nicht kennen ... und die NFS-Reihe offenbar auch nicht, denn dann würden Sie wissen, dass dort Physik nur sehr begrenzt nachgeahmt wird.
    Man muss und kann ja nicht von allem Ahnung haben, aber dann sollte man sich aus Diskussionen zum Thema raushalten, wenn man keine hat.

  11. Re: "Simulation war gestern ..."?

    Autor: Dr. Gruber 16.11.10 - 14:57

    > und die NFS-Reihe offenbar auch nicht, denn dann würden Sie wissen, dass dort Physik nur sehr begrenzt nachgeahmt wird.

    Ja. Deswegen habe ich auch nicht den Autor des Artikels kritisiert, als er ihn explizit mit "Simulation war gestern" einleitet und den Hauptteil mit ...

    > kein realistisches und simulationsartiges Renngefühl: Need For Speed Hot Pursuit grenzt sich deutlich von den letzten Serienteilen ab

    ... beginnt.


    Sie, markFreak, sind der Grund, warum wir uns beim PISA-Test so blamieren. Sie alleine.

  12. Re: "Simulation war gestern ..."?

    Autor: Dr. Gruber 16.11.10 - 14:58

    Nur um das zu nochmal zu belegen: https://forum.golem.de/kommentare/games/spieletest-hot-pursuit-need-for-speed-rast-in-richtung-burnout/need-for-speed-war-nie-realistisch./46786,2525726,2527627,read.html#msg-2527627

  13. Re: "Simulation war gestern ..."?

    Autor: markFreak 16.11.10 - 15:18

    Natürlich kann man den Autor des Artikels kritisieren, denn Simulation und "realistisches und simulationsartiges Renngefühl" waren bei der NFS-Reihe noch nie Thema, weder bei dem neuen "Hot Pursuit" noch bei den vielen Spielen aus der Reihe vorher, das wissen offenbar weder der Artikel-Autor noch Sie.

    Über Ihren wahrlich kindischen PISA-Satz kann ich nur schmunzeln, der offenbar geschrieben wurde von jemandem, der (vielleicht) merkt, dass er aufgrund seiner Ahnungslosigkeit verloren hat, und daher versucht, auf ein anderes Spielfeld auszuweichen und seinem "Kontrahenten" wenigstens dort "Eine mitzugeben", damit zumindest noch ein "Ehrenpunkt" eingefahren werden kann.
    Aber dieser "PISA-Schuss" geht sowas von nach hinten los ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  2. J. Bauer GmbH & Co. KG, München
  3. STRABAG AG, Wien (Österreich)
  4. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Logistik: Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte
Logistik
Hamburg bekommt eine Röhre für autonome Warentransporte

Ein Kölner Unternehmen will eine neue Elbunterquerung bauen, die nur für autonom fahrende Transporter gedacht ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Intelligente Verkehrssysteme Wenn Autos an leeren Kreuzungen warten müssen
  2. Verkehr Akkuzüge sind günstiger als Brennstoffzellenzüge
  3. Hochgeschwindigkeitszug JR Central stellt neuen Shinkansen in Dienst

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


    SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
    SSD vs. HDD
    Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

    SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
    Ein Praxistest von Oliver Nickel

    1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler