Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Just Cause 2 - Inselurlaub…

Spielschutz?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Spielschutz?

    Autor: My2Cents 01.04.10 - 15:48

    Gibt eine Gängelei (auch Kopierschutz genannt), um ehrliche Käufer abzuschrecken? Permanente Onlineverbindung, Zwang einer Comunity beizutreten, Registrierung beim Hersteller per DNA-Probe etc...?

  2. Steam.

    Autor: Jurastudent 01.04.10 - 15:51

    Beantwortet Deine Frage - je nachdem - im positiven wie negativen Sinn.

  3. Re: Spielschutz?

    Autor: Repositorer 01.04.10 - 15:53

    Zitat KGN:

    Mit dem Digital Rights Management Steamworks will der Publisher Eidos das Actionspiel „Just Cause 2“ in Sicherheit vor den Raubkopierern bringen. Das gab der Community Manager Mike Oldman per Twitter bekannt. Das bedeutet unter anderem, dass ihr den Titel zunächst online aktivieren müsst. Neben dem Kopierschutz kann das Spiel damit auf Valves Matchmaking, automatische Spielupdates, Management von Downloadinhalten und serverseitige Speicherung von Settings und Savegames zurückgreifen.

  4. Re: Spielschutz?

    Autor: Repositorer 01.04.10 - 15:54

    Es gibt aber einen funktionierenden DRM Umgeher Patch :)

  5. Skidrow und Reloaded ausgenommen?

    Autor: Jurastudent 01.04.10 - 15:56

    SCNR. ;)

    Werde mir das Spiel wohl für die X360 holen - keine Treiberprobleme usw.

  6. Re: Skidrow und Reloaded ausgenommen?

    Autor: Chaosguy 01.04.10 - 16:02

    Also ich spiele es nun 15 h am PC. Zweimal ist er hängen geblieben, zweimal hatte ich einen "YOU CAN NOT MOVE ANYMORE"-Bug (Version 1.0.0.1) GTX 285 (neuste nvidia treiber) Core 2 Duo (2.4 GHz), 4 GB RAM. Aber bin von der Portierung echt beeindruckt, die beste seit langem. Spiel ist wirklich auf dauer etwas monoton von den missionen her, dafür entschädigt die riesige Welt mit der Optik. Aber man merkt, dass man einem Ziel in der Haupthandlung folgt, also happy Chaosing :)

  7. Re: Skidrow und Reloaded ausgenommen?

    Autor: Jurastudent 01.04.10 - 16:12

    Ja, macht Spass. Sobald es mal richtig läuft.

    Die Entscheidung auf XP zu verzichten, habe ich zwar nicht ganz nachvollziehen können (CrySis schaut auch nicht besser aus), aber die werden sicherlich einen "guten Grund" dafür haben. Ein "M" und ein "$" helfen da sicherlich.

    (Auf Amazon.com darf man sich in den Kommentaren nicht dazu äussern, sonst heisst's gleich, "alles" hätte ja schon längst Vista und Windows 7 und XP würde schon "lange nicht mehr unterstützt" werden, blafasel, dummlall, anpöbel.)

  8. Re: Skidrow und Reloaded ausgenommen?

    Autor: 5ddfs6fs5df46 01.04.10 - 16:24

    Chaosguy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich spiele es nun 15 h am PC. Zweimal ist er hängen geblieben, zweimal
    > hatte ich einen "YOU CAN NOT MOVE ANYMORE"-Bug (Version 1.0.0.1) GTX 285
    > (neuste nvidia treiber) Core 2 Duo (2.4 GHz), 4 GB RAM. Aber bin von der
    > Portierung echt beeindruckt, die beste seit langem. Spiel ist wirklich auf
    > dauer etwas monoton von den missionen her, dafür entschädigt die riesige
    > Welt mit der Optik. Aber man merkt, dass man einem Ziel in der
    > Haupthandlung folgt, also happy Chaosing :)

    Naja, auf der 360 sieht es auch sehr beeindruckend aus. Liegt also wohl eher an der Grundqualität des Spiels und nicht nur am Port.

  9. Re: Skidrow und Reloaded ausgenommen?

    Autor: Kabelsalat 06.04.10 - 10:49

    Ähem Hust. http://support.microsoft.com/lifecycle/?LN=en-gb&C2=1173

    Warum sollte Eidos ein nicht mehr supportetes OS unterstützen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden), Schallstadt
  2. Hans Soldan GmbH, Essen
  3. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Stiftung Warentest, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,99€
  2. (-80%) 6,99€
  3. 59,99€ für PC/69,99€ für PS4, Xbox (Release am 4. Oktober)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Autonomes Fahren: Per Fernsteuerung durch die Baustelle
    Autonomes Fahren
    Per Fernsteuerung durch die Baustelle

    Was passiert, wenn autonome Autos in einer Verkehrssituation nicht mehr weiterwissen? Ein Berliner Fraunhofer-Institut hat dazu eine sehr datensparsame Fernsteuerung entwickelt. Doch es wird auch vor der Technik gewarnt.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
    2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
    3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

    1. Musikstreaming: Apple wirft Spotify falsche Angaben vor
      Musikstreaming
      Apple wirft Spotify falsche Angaben vor

      Im Streit mit Spotify über Provisionen im App Store hat der US-Konzern Apple die Vorwürfe zurückgewiesen. Der Streamingdienst habe überhöhte Zahlen genannt.

    2. Steam: Valve will Ubuntu-Unterstützung beenden
      Steam
      Valve will Ubuntu-Unterstützung beenden

      Die Steam-Plattform wird offenbar auf künftigen Versionen von Ubuntu nicht mehr durch Valve unterstützt. Der Grund dafür ist wohl das Ende des 32-Bit-Supports. Die Ubuntu-Entwickler entdecken derweil selbst die Probleme ihrer Idee.

    3. Samsung: Galaxy S10 5G kostet 1.200 Euro
      Samsung
      Galaxy S10 5G kostet 1.200 Euro

      Samsungs 5G-Smartphone ist in Deutschland verfügbar: Das Gerät ist bei der Telekom bereits erhältlich, in Kürze soll auch Vodafone folgen. Das Modell hat ein größeres Display, mehr Kameras und einen größeren Akku als das Galaxy S10+.


    1. 15:35

    2. 15:19

    3. 14:54

    4. 14:30

    5. 14:00

    6. 12:05

    7. 11:56

    8. 11:50