Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Need For Speed Shift - jetzt…

Habs gekauft, leider!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Habs gekauft, leider!

    Autor: Käufer 19.09.09 - 00:22

    Ich habe es mir heute für die Xbox gekauft. Naja, bei der Gamestop Aktion getauscht eher gesagt.
    So einen Mist habe ich ja lange nicht mehr gespielt. Hätte ich doch lieber erst die Demo gezogen.
    Was mich stört:
    1. Steuerung ist absolut schlecht. Man drückt nach rechts oder links, aber die Reaktion kommt ne halbe Sekunde später, und das dann auch mehr oder weniger mit einer 0-1 Reaktion. Dosieren geht kaum. Weder Gas-Bremse, noch Lenkung.
    2. Spielprinzip widersprüchlich. Man bekommt für sauberes Fahren Extrapunkte, dann aber auch für unsportliches Verhalten, wie andere Fahrzeuge rammen. Das geht nicht.
    3. Schadensmodell. Wo? Laut Einstellungen ist es an, aber ich sehe nichts, oder nichts, was der Aufprallenergie gerecht würde (in Barriere gefahren, sehe aber nur "Kratzer").

    Tut mir leid, aber der Test von Golem ist meiner Meinung nach irreführend.
    Wenn ich an NFS denke, denke ich nicht an gute Simulationen. Und daran ändert auch dieser Teil nichts. Ich kann nur hoffen, dass Forza 3 besser wird.

  2. Re: Habs gekauft, leider!

    Autor: CyberNetic 19.09.09 - 02:08

    Dann hast aber ne scheiß XBOX Version...

    Habe mein Spiel auf der PS3 und es läuft super.

    1. Die Steuerung ist gewöhnungsbedürftig, aber jetzt gehts.
    Was die Reaktionszeit angeht, die kann man einstellen, also ob er schneller oder langsamer lenken soll... schau in den Tuning Einstellungen bevor du son Bockmist von dir gibst.

    2. Man bekommt für beides Punkte, richtig.
    Aber schau dir mal an wofür, es gibt zwei unterschiedliche Leisten.
    Für Aggressives fahren und Präzises.

    3. Ich weiß ja nicht wo du hin schaust, aber bei mir ist es ralativ realistisch.
    Klar das man bei einem Frontal zusammenstoß mit der Leitplanke oder der Wand noch fahren kann, denn es ist eine ARCADE Simulation,... und diese soll Spaß machen und nicht frustrieren.
    Gibt ja auch Fahrer die weniger gut fahren können.



    Ich finde den Teil gelungen, einer der besten seit langen.

  3. Re: Habs gekauft, leider!

    Autor: Clown 19.09.09 - 06:44

    Nur damit ich das richtig verstehe: Du erwartest ne Simulation (oder zumindest eine Annäherung) spielst aber mit nem Pad?
    Ich muss sagen, dass ich bisher die NFS Teile immer mit Tastatur gespielt hab. Halt Ultra-Arcade-Rennspiele. Aber Shift ist mit Tastatur einfach unspielbar, mit Pad dürfte das vermutlich (trotz Analogsticks) nicht sehr viel besser sein. Das Spiel war jedenfalls wieder Grund, dass ich noch mal mein R440 angeschlossen hab und seit langem hab ich wieder Spass damit.

  4. Re: Habs gekauft, leider!

    Autor: Nase 19.09.09 - 12:23

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Spiel war jedenfalls wieder Grund, dass ich noch mal
    > mein R440 angeschlossen hab und seit langem hab ich wieder Spass damit.


    Bei mir hat er das R440 nicht erkannt *gummel*

  5. Re: Habs gekauft, leider!

    Autor: Clown 19.09.09 - 18:44

    Bei mir auch nicht. Musste die Steuerung manuell einrichten.

  6. Re: Habs gekauft, leider!

    Autor: Andreas999 19.09.09 - 19:16

    Die Steuerung war bei fast allen NFS Titeln grottenschlecht, auch auf dem PC. Mit Joystick fast unspielbar. Wie du (Käufer) schon richtig bemerkt hast: die Steuerung ist nicht dosierbar.

  7. Re: Habs gekauft, leider!

    Autor: trude 19.09.09 - 20:18

    Habe die Demo intensiv getestet und mir nun die Vollversion gekauft. In der Standart-Einstellung lassen sich die Autos steuern wie alte Trabis: Träge, unsportlich und unpräzise.

    Ihr müsst UNBEDINGT die Steuerung manuell anpassen:

    Lenkhilfe: AUS
    Bremsassistent: AUS

    Totzone Lenkung: 8% (oder auf 0%)
    Empf. Lenkung: 70%
    Tempoabh. Lenkung: 80%

    Damit lassen sich auch die Autos in der Demo gut lenken. Wenn ihr die Vollversion habt, lässt sich über die TUNING-Funktion das Auto noch viel besser abstimmen.

  8. Re: Habs gekauft, leider!

    Autor: Hallo........... 04.11.10 - 18:02

    Ja also ich hab des Spiel auch für pc und hab mit tastatur probiert und es geht überhaupt nichtgut. ist es mit gamepad jetzt anders bzw. besser oder nit?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versandhaus Walz GmbH, Bad Waldsee
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  3. SARSTEDT AG & Co. KG, Nümbrecht
  4. Hasso-Plattner-Institut für Digital Engineering gGmbH, Potsdam

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 10,99€ (ohne Prime oder unter 29€ + Versand)
  2. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  3. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Das andere How-to: Deutsch lernen für Programmierer
Das andere How-to
Deutsch lernen für Programmierer

Programmierer schlagen sich ständig mit der Syntax und Semantik von Programmiersprachen herum. Der US-Amerikaner Mike Stipicevic hat aus der Not eine Tugend gemacht und nutzt sein Wissen über obskure Grammatiken, um Deutsch zu lernen.
Von Mike Stipicevic

  1. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  2. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

  1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
    US-Blacklist
    Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

    Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar.

  2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


  1. 00:03

  2. 12:12

  3. 11:53

  4. 11:35

  5. 14:56

  6. 13:54

  7. 12:41

  8. 16:15