Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Tales of Monkey Island - die…

Ein Monkey Island auf Englisch

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Monkey Island auf Englisch

    Autor: spyro 08.07.09 - 18:07

    Irgendwie schon ziemlich arm. Gerade Monkey Island war bisher DAS Beispiel für eine absolut vorbildliche Lokalisierung. Auf Englisch tue ich mir das definitiv nicht an. :(

    spyro

  2. Re: Ein Monkey Island auf Englisch

    Autor: lllllllllllllll 08.07.09 - 18:19

    Aua. "Uebersetztungen" funktionieren nicht, aber wenn ich mir so die Deutschen Kinos anschaue ist der Poebel wohl einfach zu daemlich english zu lernen...

  3. Re: Ein Monkey Island auf Englisch

    Autor: Sumper 08.07.09 - 18:23

    Klar, wir lernen jetzt einfach alle Sprachen, in denen Filme gedreht wurden, die wir sehen wollen, Spiele programmiert wurden, etc ... ;-)

  4. Re: Ein Monkey Island auf Englisch

    Autor: translator 08.07.09 - 18:40

    spyro schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Irgendwie schon ziemlich arm. Gerade Monkey Island
    > war bisher DAS Beispiel für eine absolut
    > vorbildliche Lokalisierung.

    Nicht wirklich: http://de.wikipedia.org/wiki/The_Secret_of_Monkey_Island#Deutsche_.C3.9Cbersetzung

    Oder "Ich bin Gummi, du bist Stahl" für "I'm rubber you're glue" (... your words bounce off me and stick to you.)

  5. Re: Ein Monkey Island auf Englisch

    Autor: was bist du für einer 08.07.09 - 18:47

    junge das wird garantiert auch lokalisiert so wie sam & max

  6. Re: Ein Monkey Island auf Englisch

    Autor: SpyMace 08.07.09 - 19:01

    bitte nicht, sam and max war auf englisch viel besser, und MI 1,2,3 und 4 auch.

    also bitte leute lernt englisch oder schaut weiter Filme mit Til Schweiger

  7. Re: Ein Monkey Island auf Englisch

    Autor: stu-pid 08.07.09 - 19:05

    Naja zwischen der englischen Sprache und irgendeiner hinterwäldler Sprache gibt es schon einen bedeutenden Unterschied.
    Ich fände es toll, wenn mehr Menschen wenigstens halbwegs englisch sprechen/verstehen würden.

  8. Re: Ein Monkey Island auf Englisch

    Autor: lllllllllllllll 08.07.09 - 19:57

    Nein. Nicht "alle" Sprachen. English.

  9. Re: Ein Monkey Island auf Englisch

    Autor: DyingPhoenix 09.07.09 - 08:02

    Also auch wenn ich die restlichen Teile auf deutsch gespielt habe, gefällt mir die englische Version von Tales of MI eigentlich ganz gut...

  10. Re: Ein Monkey Island auf Englisch

    Autor: Pöbel 09.07.09 - 08:24

    Bis man "english" so gut versteht, daß man vom Original einen Mehrwert gegenüber der synchronisierten Fassung hat, dürften aber einige Jahre intensiver Nutzung dieser Sprache vergehen.
    Da lasse ich mich lieber von den Idioten, die nicht mal die Umlaute auf der Tastatur finden, als "Poebel" beschimpfen und genieße zwischenzeitlich Filme und Spiele in deutscher Sprache.

  11. Re: Ein Monkey Island auf Englisch

    Autor: sdfhdfhd 09.07.09 - 08:29

    das hat nicht mit dämlich zu tun... ich kann englisch und verstehe es auch.

    nur filme auf englisch gehen garnicht, die reden so schnell das man die hälfte nicht mitkriegt oder jeder spricht es eben anders aus!

    lesen und verstehen ist kein problem...
    hören und verstehen ist da problematischer...

  12. Re: Ein Monkey Island auf Englisch

    Autor: De Deutschen sein Übersetzter 09.07.09 - 08:38

    Vollhorst. Übersetzungen heisst das. Und Englisch. Aber lern' Du erst einmal Deutsch und komm' dann wieder.

  13. Re: Ein Monkey Island auf Englisch

    Autor: TilKill 09.07.09 - 08:40

    Du lernst jetzt erst mal, dass es im Deutschem Groß- und Kleinschreibung gibt. Danach können wir dann darüber reden, eine zweite Sprache genauso schlecht zu können wie die erste.

  14. Re: Ein Monkey Island auf Englisch

    Autor: So isses 09.07.09 - 08:40

    :-D Genau.

  15. Re: Ein Monkey Island auf Englisch

    Autor: Vollstrecker 09.07.09 - 08:45

    Ich kann zwar Englisch, aber nur weil die U. S. A. hauptsächlich englischsprchig ist, ist es für mich kein Grund Englisch können zu müssen. Wesentlich entscheidender um mit den meisten Menschen auf der Welt sprechen zu können, ist es Mandarin und Spanisch sprechen zu können. Afaik sind sogar mehr Menschen in Europa deutschsprachig als englischsprachig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.07.09 08:50 durch Vollstrecker.

  16. Re: Ein Monkey Island auf Englisch

    Autor: ohneWorte 09.07.09 - 09:38

    Ich dachte vom Groß- und Kleinschreibwahn wären man in Foren schon längst abgekommen! Schade, armer Erbsenzähler!!!

  17. Re: Ein Monkey Island auf Englisch

    Autor: Chaot 09.07.09 - 09:41

    ohneWorte schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich dachte vom Groß- und Kleinschreibwahn wären
    > man in Foren schon längst abgekommen! Schade,
    > armer Erbsenzähler!!!


    Es gibt nun mal Regeln an die man sich zu halten hat. Wenn man in einer Gesellschaft leben möchte, muß man sich diesen Regeln und Gepflogenheiten unterwerfen, sonst landen wir alle im Chaos.

  18. Re: Ein Monkey Island auf Englisch

    Autor: omgrofllol 09.07.09 - 09:49

    kaine agumänte mär ?

  19. Re: Ein Monkey Island auf Englisch

    Autor: Kinsey 09.07.09 - 10:01

    Yo, Muttersprachler. Aber es können definitiv mehr EUler Englisch als Deutsch.

    Und von wegen Mandarin und so: Yap, da gibt es viele Leute, die das sprechen, aber die leben alle in China und da komm und will ich nicht so oft hin.

    Englisch hat nämlich einen entschiedenen Vorteil: es ist UNIVERSELLER.
    Bei Spanisch geb ich dir übrigens recht. Das ist sowohl nach sprechender Bevölkerung als auch noch Fläche (ganz Südamerika, außer Brasilien ist dein Freund mit Spanisch) ganz schön heftig.

    Deswegen sollte man ja auch Deutsch, Englisch UND Spanisch können.

    Aber verschließt euch nur alle weiter, ihr Dünnbrettbohrer !!!

  20. Re: Ein Monkey Island auf Englisch

    Autor: sparvar. 09.07.09 - 10:10

    und es wurde nie festgeschrieben in einer "gesellschaft", dass man in foren bzw nachrichten kommentare auf groß-kleinschreibung achtet.

    es geht um eine schnelle meinungsäußerung und nicht um eine diplomarbeit...

    und nach diversen studien ist es dem menschen möglich selbst komplett verdrehte wörter zu verstehen wenn nur das ende und der anfang stimmen.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
  2. Hays AG, Heilbronn
  3. Umicore AG & Co. KG, Hanau
  4. OSRAM GmbH, Traunreut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Aufbruch zum Mond: Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten
Aufbruch zum Mond
Die schönste Fake-Mondlandung aller Zeiten

Hollywood-Romantiker Damien Chazelle (La La Land) möchte sich mit Aufbruch zum Mond der Person Neil Armstrong annähern, fördert dabei aber kaum Spannendes zutage. Atemberaubend sind wie im wahren Leben dagegen Armstrongs erste Schritte auf dem Mond, für die alleine sich ein Kinobesuch sehr lohnt - der Film startet am Donnerstag.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Solo - A Star Wars Story Gar nicht so solo, dieser Han
  2. The Cleaners Wie soziale Netzwerke ihre Verantwortung outsourcen
  3. Filmkritik Ready Player One Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

  1. Energiespeicher: Chinesisches Unternehmen baut Festkörperakkus
    Energiespeicher
    Chinesisches Unternehmen baut Festkörperakkus

    Sie haben eine höhere Energiedichte, laden schneller und sind nicht feuergefährlich: Festkörperakkus haben einige Vorteile gegenüber den heute üblichen Lithium-Ionen-Akkus. In China fängt ein Unternehmen an, die Energiespeicher in Kleinserie zu fertigen.

  2. Chrome: Google will bessere Leistung für JS-Frameworks sponsern
    Chrome
    Google will bessere Leistung für JS-Frameworks sponsern

    Mit einem Fonds über 200.000 US-Dollar will das Chrome-Team von Google die Entwicklung von Javascript-Frameworks sponsern. Der Fokus soll dabei auf einer verbesserten Leistung der Frameworks liegen.

  3. Bastelrechner: Odroids Emulator-PC kostet 111 US-Dollar
    Bastelrechner
    Odroids Emulator-PC kostet 111 US-Dollar

    Erst im Oktober wurde der Odroid H2 vorgestellt. Mit seinem Celeron-Prozessor kann er eine Emulation berechnen. Die vielen Anschlüsse machen aber auch andere Projekte möglich. Das System wird bald ab 111 US-Dollar verkauft.


  1. 10:42

  2. 10:27

  3. 10:11

  4. 09:18

  5. 09:09

  6. 07:44

  7. 07:20

  8. 19:49