1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest The Witcher 2: Verhext gutes…

Auch noch so "sexistisch" wie Teil 1?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Auch noch so "sexistisch" wie Teil 1?

    Autor: Charles Marlow 23.05.11 - 22:08

    Mit dem hatten diverse bürgerliche Kreise ja massive Probleme.

    Und ein echtes "Männerspiel" meinten diverse Damen in den Foren. ;)

  2. Re: Auch noch so "sexistisch" wie Teil 1?

    Autor: louphous 23.05.11 - 22:29

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit dem hatten diverse bürgerliche Kreise ja massive Probleme.
    >
    > Und ein echtes "Männerspiel" meinten diverse Damen in den Foren. ;)

    was glaubts du denn wie sich frauen früher macht über männer und in der politik verschaffen haben?

    im grunde ist es auch egal, den gleichen firlefanz kannst du auch auf james bond anwenden. der schläft sich auch durchs land...

  3. Re: Auch noch so "sexistisch" wie Teil 1?

    Autor: Charles Marlow 23.05.11 - 22:40

    > was glaubts du denn wie sich frauen früher macht über männer und in der
    > politik verschaffen haben?

    Das ist aber kein historisches Spiel und diverse römische Masstäbe auf die gesamte Geschichte zu übertragen ist schlicht und ergreifend FALSCH.

    > im grunde ist es auch egal, den gleichen firlefanz kannst du auch auf james
    > bond anwenden. der schläft sich auch durchs land...

    Genau - Männerspiele bzw. -serien.

  4. Re: Auch noch so "sexistisch" wie Teil 1?

    Autor: Dikus 24.05.11 - 07:23

    In vielen Kulturkreisen auf der ganzen Welt ist das (leider) immer noch gelebte Realität.
    Hauptsache ist doch das der Respekt zum anderen Geschlecht vorhanden ist.

  5. Re: Auch noch so "sexistisch" wie Teil 1?

    Autor: Otto d.O. 24.05.11 - 10:32

    Kein Spieler war gezwungen, diese Bettgeschichten durchzuspielen. Aber warum soll man in einem Rollenspiel nicht auch diesen Aspekt des Lebens durchspielen können?

  6. Re: Auch noch so "sexistisch" wie Teil 1?

    Autor: Ekelpack 24.05.11 - 11:02

    Was war denn daran sexistisch?
    Es kam Sex vor. Das war aber auch alles.

  7. Re: Auch noch so "sexistisch" wie Teil 1?

    Autor: nf1n1ty 24.05.11 - 11:03

    Ekelpack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was war denn daran sexistisch?
    > Es kam Sex vor. Das war aber auch alles.

    Die Frauen hatten keine Kopfschmerzen. Das war sexistisch. ;)

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  8. Re: Auch noch so "sexistisch" wie Teil 1?

    Autor: elgooG 24.05.11 - 16:05

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit dem hatten diverse bürgerliche Kreise ja massive Probleme.
    > Und ein echtes "Männerspiel" meinten diverse Damen in den Foren. ;)

    Ich kann zwar nicht für sämtliche Frauen dieser Erde sprechen, aber ich hatte keine Probleme damit. Wieso den auch? Welche Szenen waren sexistisch?

  9. Re: Auch noch so "sexistisch" wie Teil 1?

    Autor: divStar 24.05.11 - 20:13

    Sexistisch und einfach nur Sex sind doch zwei paar Schuhe! Ich glaube nicht, dass die Frauen im Spiel so schlecht behandelt wurden und keinerlei Mitspracherecht haben etc. Vom 10-Minuten-Trailer (also die ersten 10 Minuten) sieht man, dass es zwar "Bettgeschichten" gibt - aber auch, dass es weder gegen den Willen geschieht noch er sie schlecht behandelt. Also wo ist das Problem?
    Und die Leute haben eh mit jedem Spiel ihre "Probleme". Bei Harry Potter war es der "Zauberstab" und der Hype um Hexen.. omg oO ist das schlimm.. -_-..

    Wers nicht mag, solls einfach nicht spielen.

    Und was die reale Welt angeht... sexistisch sind Frauenquoten, weil sie Männer benachteiligen - zum Beispiel. Denn ich als Unternehmer (wenn ich einer wäre), würde Frauen ebenso wie Männer einstellen - immer abhängig vom Können. Allerdings muss man bei Frauen halt immer etwas aufpassen (aus Sicht der Unternehmer), denn sie haben Anspruch auf Mutterschaftsurlaub usw. D.h. ich zahle das Gehalt, kriege aber keine Leistung dafür. Das passiert mir bei Männern nicht. Unter anderem daher könnte auch der Wunsch kommen Männer in die Führungspositionen zu setzen - Ausfälle in diesen Reihen sind nämlich extremst schwer zu kompensieren. Und die Wahrscheinlichkeit dieser Ausfälle ist bei Frauen höher als bei Männern.

    Egal. Ich mag das Spiel, obwohl ich es nur bei nem Freund ein paar Minuten gespielt habe. Wenn mein Rechner Zuhause es packen würde, würde ich mir das Spiel holen... aber so :/ muss ich wohl warten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SAP HCM Senior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Haßfurt
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d) für das Referat IT-Infrastruktur
    DAAD - Deutscher Akademischer Austauschdienst e.V., Bonn
  3. Informatiker im EDI Software Support (m/w/d)
    IWOfurn Service GmbH, Holzgerlingen (Home-Office)
  4. Softwareentwickler (m/w/d)
    Hutter & Unger GmbH Werbeagentur, Wertingen bei Augsburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 319€ (Bestpreis!)
  2. 89,99€ für MediaMarkt-Club-Mitglieder (sonst 99,99€ - Release: 29.10.)
  3. (u. a. Ranch Simulator für 12,99€, WRC 10 - FIA World Rally Championship für 25,99€, Dark...
  4. (u. a. iPhone 13 128GB für 899€, iPhone 13 Pro 512GB für 1.499€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de