Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spieletest: Tony Hawk Ride - Absturz im…

TH_ RIDE

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. TH_ RIDE

    Autor: PhilippeR81 08.12.09 - 20:08

    Hallo hab das RIDE Abends im TV gesehen und am übernächsten Tag gekauft. Ansich finde ich die Steuerung mit dem board gut. Es gibt nur eine überschaubare Anzahl an Befehlen sodass auch nicht fundamentale Skater (wie ich einer bin^^ - hatte das letzte richtige skateboard vor über 10 Jahren in den Händen) damit schon am 2ten Abend richtig fun haben, den ersten Abend braucht man irgendwie um alles abzuchecken und die moves zu beherrschen.
    Im party Modus kommt auch Freude auf wenn die Kollegen auf dem board rumhampeln xD - Was jedoch ziemlich uncool an dem board ist, ist das es standartmäßig mit 4 Mignon batterien läuft welche mit einer Klappe abgedeckt sind für die man zum öffnen einen kreuz schraubendreher benötigt. Weiteres Manko, das board kann nur mit einem mitgelieferten wireless Adapter(USB) mit der ps3 kommunizieren :( und gerade da frage ich mich ob ein integrierter Akku und bluetooth-Einheit soviel teurer gewesen wären- immerhin kosten 3x 4 Akkus (Gute Qualität) + ladegerät bei z.b. conrad um die 40 euro. In zeiten der ps3 slim und dem vorgänger modell mit nur 2 usb ports sollten die Hersteller von spielen mehr darauf achten das ihre speziellen eingabegeräte sich nahtlos an die konsole anschmiegen. Soviel zur hardware.
    Das Spiel ansich hat leider auch die ein oder andere gravierende Schwäche. Zum einen muss das board in die hand genommen werden und am seitenpanel navigiert werden bis man an einem punkt ankommt wo dann plötzlich die steuerung die boardnutzung erlaubt, was sich für mich sehr unangenehm anfühlt. Zum anderen wird man für 99 Euro (bei Schweinemarkt) so extrem mit mit werbung überflutet, Hammer! T-Mobile branding,werbung für Schuhe, Shirts, Hosen, Uhren usw. Ich glaube es gibt keine marke die sich Skaterschuh-Hersteller schimpft die nicht vertreten ist.
    Die Grafik lässt angesichts der Leistung heutiger konsolen noch einige träume offen.
    Mein Fazit:
    Um sich nach der Arbeit noch ein bisschen mit Spass zu Bewegen oder zum lockeren Skaten im Wohnzimmer^^, sowie im party-Modus bringt das game auf jedenfall Spass. Leider hat es die oben genannten Macken und daher wird der Spielspass geschmälert

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Hays AG, Leipzig
  3. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  4. Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  2. 337,00€
  3. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...
  4. 58,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
    Offene Prozessor-ISA
    Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

    Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vektor-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.

  2. Titan: Neuer Fido-Stick mit USB-C von Google
    Titan
    Neuer Fido-Stick mit USB-C von Google

    Google wechselt mit seinem neuen Titan-Sicherheitschlüssel zur Zwei-Faktor-Authentifizierung nicht nur den Anschluss auf USB-C, sondern auch den Hersteller. Die Firmware stammt jedoch weiterhin von Google selbst.

  3. Google: Stadia-Controller spielt anfangs nur mit Chromecast drahtlos
    Google
    Stadia-Controller spielt anfangs nur mit Chromecast drahtlos

    Mit dem Stadia-Controller drahtlos und auf vielen Geräten spielen - das ist zumindest zum Start des Cloud-Gaming-Dienstes Stadia laut Google noch nicht möglich. Das Unternehmen weist in einem Video auf weitere Einschränkungen hin.


  1. 12:00

  2. 11:58

  3. 11:47

  4. 11:15

  5. 10:58

  6. 10:31

  7. 10:12

  8. 08:55