1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Spike TV VGA: ... und Charlie Sheen…

waren TNA-wrestler vorort?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. waren TNA-wrestler vorort?

    Autor: %username% 11.12.11 - 09:08

    schliesslich hat TNA iMPACT eh sorry iMPACT wrestling mit die besten quoten auf spiketv...

  2. Re: waren TNA-wrestler vorort?

    Autor: Jeddix 11.12.11 - 09:36

    Ja, Hogan ;-).

  3. Re: waren TNA-wrestler vorort?

    Autor: %username% 11.12.11 - 13:19

    Jeddix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, Hogan ;-).


    ok! wobei naja, hogan bringt TNA momentan irgendwie nix... öffentlich nimmt er das wort "TNA" ja kaum bis nie in den mund... geschweige denn, ist er mal in der lage TNA-merch zu tragen... schade!

  4. Re: waren TNA-wrestler vorort?

    Autor: Muhaha 11.12.11 - 14:02

    %username% schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ok! wobei naja, hogan bringt TNA momentan irgendwie nix... öffentlich nimmt
    > er das wort "TNA" ja kaum bis nie in den mund... geschweige denn, ist er
    > mal in der lage TNA-merch zu tragen... schade!

    Wie kann er bloß nur. UNVERSCHÄMTHEIT!

    Ich muss mich bei diesem Wrestling-Gedönse eigentlich immer zusammenreissen, dass ich mich nicht vor Lachen auf dem Boden wälze. Und ich weiß nicht, was dabei lächerlicher ist. Diese Pseudo-Show-Veranstaltung oder die Fans, die diesen Zinnober auch noch ernst nehmen ...

  5. Re: waren TNA-wrestler vorort?

    Autor: chriz.koch 11.12.11 - 15:10

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > %username% schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > ok! wobei naja, hogan bringt TNA momentan irgendwie nix... öffentlich
    > nimmt
    > > er das wort "TNA" ja kaum bis nie in den mund... geschweige denn, ist er
    > > mal in der lage TNA-merch zu tragen... schade!
    >
    > Wie kann er bloß nur. UNVERSCHÄMTHEIT!
    >
    > Ich muss mich bei diesem Wrestling-Gedönse eigentlich immer
    > zusammenreissen, dass ich mich nicht vor Lachen auf dem Boden wälze. Und
    > ich weiß nicht, was dabei lächerlicher ist. Diese Pseudo-Show-Veranstaltung
    > oder die Fans, die diesen Zinnober auch noch ernst nehmen ...


    Also als ich 12 war (gefühlt 1000 Jahre her...) war Wrestling wohl das coolste was es gab... das letzte was ich zu Wrestling gesehen hab war die herrliche Parodie von South Park.

    Vom persönlichen Eindruck finde ich beim Vergleich von Wrestling, Fußball und Formel 1 hat Wrestling irgendwie noch den größten Unterhaltungswert. Ohne TV lebt es sich aber eh besser :)

  6. Re: waren TNA-wrestler vorort?

    Autor: Muhaha 11.12.11 - 15:20

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Vom persönlichen Eindruck finde ich beim Vergleich von Wrestling, Fußball
    > und Formel 1 hat Wrestling irgendwie noch den größten Unterhaltungswert.

    Bezüglich Trash-Faktor? Ja, ganz klar! Wrestling erzeugt zumindest bei mir sowas wie "Guilty Pleasure". Ich weiß, dass es eine von vorne bis hinten durchinszenierte Geschichte ist, eine reine Show-Veranstaltung, die mit Sport nichts mehr zu tun hat ... und ich amüsiere mich die paar Minuten prächtig, wenn ich mir das gebe.

    > Ohne TV lebt es sich aber eh besser :)

    In der Tat. Ich habe seit mehr als zehn Jahren kein TV mehr im Haushalt.

  7. Re: waren TNA-wrestler vorort?

    Autor: chriz.koch 11.12.11 - 22:13

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chriz.koch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Vom persönlichen Eindruck finde ich beim Vergleich von Wrestling,
    > Fußball
    > > und Formel 1 hat Wrestling irgendwie noch den größten Unterhaltungswert.
    >
    > Bezüglich Trash-Faktor? Ja, ganz klar! Wrestling erzeugt zumindest bei mir
    > sowas wie "Guilty Pleasure". Ich weiß, dass es eine von vorne bis hinten
    > durchinszenierte Geschichte ist, eine reine Show-Veranstaltung, die mit
    > Sport nichts mehr zu tun hat ... und ich amüsiere mich die paar Minuten
    > prächtig, wenn ich mir das gebe.
    >
    > > Ohne TV lebt es sich aber eh besser :)
    >
    > In der Tat. Ich habe seit mehr als zehn Jahren kein TV mehr im Haushalt.

    eher in die Richtung: Wrestling ist so unglaublich schlecht, es ist schon wieder unterhaltsam (zumindest für 5 Minuten, danach setzt sowas wie Fremdschämen ein) Fußball und Formel 1 sind einfach durchgängig langweilig

  8. Re: waren TNA-wrestler vorort?

    Autor: ThadMiller 13.12.11 - 09:33

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich weiß, dass es eine von vorne bis hinten
    > durchinszenierte Geschichte ist, eine reine Show-Veranstaltung, die mit
    > Sport nichts mehr zu tun hat ...

    In meinen Augen ist das schon ziemlich sportlich was die Jungs da so treiben. Sportlicher Wettkampf? - Nein...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Berlin, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, München
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. websedit AG, Ravensburg
  4. allsafe GmbH & Co.KG, Engen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 11,99€
  2. (-80%) 9,99€
  3. (-70%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Galaxy Fold im Test: Falt-Smartphone mit falschem Format
Galaxy Fold im Test
Falt-Smartphone mit falschem Format

Samsung hat bei seinem faltbaren Smartphone nicht nur mit der Technik, sondern auch mit einem misslungenen Marktstart auf sich aufmerksam gemacht. Die zweite Version ist deutlich besser geglückt und aufregend in ihrer Neuartigkeit. Nur: Wozu braucht man das Gerät?
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Samsung Galaxy Fold übersteht weniger Faltvorgänge als behauptet

  1. Bundesrechnungshof: Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus
    Bundesrechnungshof
    Behörden gaben für eigene Apps Millionen Euro aus

    Bundesbehörden haben mehrere Millionen Euro für eigene Apps ausgegeben. Der Bundesrechnungshof will diese abschalten lassen, wenn der Betrieb weitere Kosten verursacht.

  2. Riot Games: Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends
    Riot Games
    Schatteninseln und Zeitreisen mit League of Legends

    Zwei sehr unterschiedliche Abenteuer für Einzelspieler hat Riot Games vorgestellt - beide sind in der Welt von League of Legends angesiedelt. In Ruined King erkunden die Champions die mysteriösen Schatteninseln, Conv/Rgence beschäftigt sich mit Zeitmanipulation.

  3. Energiewende: Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
    Energiewende
    Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

    Dänemark will seine klimaschädlichen Emissionen bis 2030 um 70 Prozent reduzieren. Eine Maßnahme ist der weitere Ausbau der Windenergie. Die Regierung plant einen riesigen Windpark mit angeschlossener Power-To-X-Anlage auf einer künstlichen Insel.


  1. 18:10

  2. 16:56

  3. 15:32

  4. 14:52

  5. 14:00

  6. 13:26

  7. 13:01

  8. 12:15