Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Square Enix: 600.000 Bäume in riesiger…

Cloud nein Danke

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Cloud nein Danke

    Autor: CraWler 16.06.14 - 18:23

    Nach 3 Jahren werden die Server abgeschaltet und man kann nicht mehr Spielen. Da lad ich mir lieber 500GB auf die Platte als das das alles irgendwo in der Cloud außerhalb meiner Kontrolle liegt.

    ----------------------
    Ich bin Piratenpartei Wähler

  2. Re: Cloud nein Danke

    Autor: theonlyone 16.06.14 - 19:18

    CraWler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach 3 Jahren werden die Server abgeschaltet und man kann nicht mehr
    > Spielen. Da lad ich mir lieber 500GB auf die Platte als das das alles
    > irgendwo in der Cloud außerhalb meiner Kontrolle liegt.

    Naja für so Spiele gibts "immer" irgendwelche hacks, selbst Custom Server, oder sonstige Cracks damit man sie auch ohne Cloud spielen kann.


    Hat ja Sim City großartig bewiesen wie wichtig die Cloud ist, ergo garnicht.

    Selbst Diablo 3 wollte ja erstmal behaupten das im Battlenet ja achso krasse Berechnungen stattfinden, im Endeffekt passiert so ziemlich garnichts, es wird einfach sinnlos Daten umgeleitet und herumgerechnet, einfach damit der Spieler wirklich auf die Plattform festgenagelt wird.

  3. Re: Cloud nein Danke

    Autor: Garius 16.06.14 - 21:50

    Schon, aber je mehr Rechenleistung ausgelagert wird, desto schwieriger gestaltet sich ein brauchbarer Hack dafür. Und die Technik entwickelt sich ja auch weiter, weshalb ich CraWler recht damit geben würde, derartigte Konzepte nicht zu unterstützen.

  4. Re: Cloud nein Danke

    Autor: KritikerKritiker 16.06.14 - 23:36

    Garius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schon, aber je mehr Rechenleistung ausgelagert wird, desto schwieriger
    > gestaltet sich ein brauchbarer Hack dafür. Und die Technik entwickelt sich
    > ja auch weiter, weshalb ich CraWler recht damit geben würde, derartigte
    > Konzepte nicht zu unterstützen.

    Eben!
    Selbst wenn dann jemand so verrückt sein sollte und sich hinsetzen sollte um das gesamte Server Backend Reverse Engineeren, würde es vermutlich noch eine weile dauern, bis die Hardware der Consumer auf einem Level ist, so eine Engine zu "ertragen" und dank Schmaadphoune und co. dauer es jetzt vermutlich noch länger...

  5. Re: Cloud nein Danke

    Autor: CraWler 17.06.14 - 00:19

    Ein weiteres Problem, grad in Deutschland ist ja das Lahme Netz. Glaub kaum das es spass macht sowas dann mit DSL 1000 oder nem Mobilfunk Drosseltarif zu zocken. Gibt ja immer noch millionen Leute ohne brauchbare Anbindung.

    ----------------------
    Ich bin Piratenpartei Wähler

  6. Re: Cloud nein Danke

    Autor: KritikerKritiker 17.06.14 - 04:50

    CraWler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein weiteres Problem, grad in Deutschland ist ja das Lahme Netz. Glaub kaum
    > das es spass macht sowas dann mit DSL 1000 oder nem Mobilfunk Drosseltarif
    > zu zocken. Gibt ja immer noch millionen Leute ohne brauchbare Anbindung.

    Als ob es im Amiland besser wäre...

  7. Re: Cloud nein Danke

    Autor: Galde 17.06.14 - 06:23

    Dann wäre World of Warcraft wohl nie so erfolgreich gewesen wenn es so schlimm wäre

  8. Re: Cloud nein Danke

    Autor: KritikerKritiker 17.06.14 - 06:53

    Galde schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann wäre World of Warcraft wohl nie so erfolgreich gewesen wenn es so
    > schlimm wäre

    Von WO redest du?

  9. Re: Cloud nein Danke

    Autor: Webscratcher 17.12.14 - 16:45

    Bei WoW wird ja nicht alles über das Internet gemacht Texturen, Modelle oder manche Scripts sind noch auf deinem Rechner. Bei dem was hier vorgestellt wurde wird ALLES übertragen. Sowas ist besonders wenn es HD Grafik hat eine riesige Datenmenge. Leute mit begrenztem Volumen oder sehr langsamen Daten-Anbindungen kucken in die Röhre. Lieber zu viel Zeug auf der Platte als nix.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. GELSENWASSER AG, Gelsenkirchen
  3. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern
  4. ifp - Institut für Managementdiagnostik Will & Partner GmbH & Co. KG, Großraum München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07