1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Square Enix: Final Fantasy 14 erhält…

Tolles Spiel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tolles Spiel

    Autor: HorkheimerAnders 17.11.18 - 07:16

    Ich bin kein Fan mehr von Multiplayercontent ala raiden dennoch gönn ich mir Ff14 immer mal wieder einen Monat. Die Hauptstory ist klasse und man kommt ganz ohne sidequests aus, außerdem hängt alles besser zusammen als bspw bei WOW, wo alle vergessen, das man Arthas besiegt hat nachdem man den Raid verlässt.

    Ich frage mich ob sie das Kampfsystem aufpolieren, da gibt es bessere als zwanzig verschiedene knöpfe der Reihe nach zu drücken. Wer mal blade and soul gespielt hat versteht was ich meine.

  2. Re: Tolles Spiel

    Autor: Anonymer Nutzer 17.11.18 - 10:36

    Jop, ich find das Spiel auch einfach toll und gelungen :)

    Das Kampfsystem gefällt mir persönlich aber sehr, ähnelt WoW-Classic :P

  3. Re: Tolles Spiel

    Autor: xPandamon 17.11.18 - 15:19

    Das Kampfsystem war der Hauptgrund warum es mich nicht packt. Könnte auch am Beschwörer liegen aber stumpf rumzustehen und ein paar Tasten zu drücken ist einfach nur langweilig. Das dann auch noch vernünftiges Anti-Aliasing gefehlt hat und somit alle Gebiete mit Gras furchtbar aussahen hat den Rest gegeben. Ich werde es mir bestimmt nochmal angucken und hoffe das sich daran endlich was geändert hat.

  4. Re: Tolles Spiel

    Autor: Der schwarze Ritter 17.11.18 - 17:54

    An und für sich stimme ich schon zu, dass das Spiel recht gut ist. Was mich zwischendurch tierisch genervt hat bei der Kampagne, war, dass man im HQ eine Quest bekam, die im Prinzip erforderte, weit weit weg zu gehen. Direkt nach Abschluss der Quest zurück ins HQ und nochmal weit weit weg und dann wieder ins HQ. Problematisch fand ich dabei hauptsächlich, dass man bis zu dem Helden-HQ so weit zu Fuß laufen musste, dass es irgendwann brutal nervig war und man dann gegen Ende der Kampagne schon fast froh war, dass das alte HQ ausgeräuchter wurde und man spätestens im ersten Addon eben nicht mehr dauernd dort hin eiern musste und schneller in der "Hauptstadt" war.

    Aber an und für sich... würds mich trotzdem mal wieder bitzeln, auch wenn ich zum Ende des ersten Addons erst mal aufgehört hatte.

  5. Re: Tolles Spiel

    Autor: Aslo 17.11.18 - 19:30

    Dem kann ich mich nur anschließen. Ich spiel gerade die Hauptstory durch. Die Szene, in der man in Heavensward Nidhogg auf dem Schicksalsweg gegenübersteht, war so ziemlich das epischste, was ich bisher in einem game erlebt habe.

  6. Re: Tolles Spiel

    Autor: korona 18.11.18 - 01:12

    Das Kampfsystem war total schlecht, keine Ahnung ob sie es gefixt haben aber früher war es so, dass man schaffen nahm obwohl man aus dem gezeigten Bereichen hinausgegangen ist. Ist das immer noch so?

  7. Re: Tolles Spiel

    Autor: Aslo 18.11.18 - 05:41

    Ne, eher andersrum. Man nimmt selbst keinen Schaden, wenn man noch kurz vor Ablauf in der AoE Zone stand.

  8. Re: Tolles Spiel

    Autor: Insomnia88 19.11.18 - 11:57

    Das was du beschreibst ist eigentlich völlig normal bei allen Arten von Online-Spielen und ist nichts anderes als n Lag/Delay. Aber nicht Lag im Sinne von "außergewöhnliche Verzögerung" sondern die Standard-Verzögerung die allgegenwärtig ist. Wenn du also erst in aller letzter Sekunde aus einer roten Zone läufst, wirst du getroffen, weil du ca. 1 Sek delay hast ;) Das ist aber auch genauso von Vorteil, sodass Heilungen und Attacken funktionieren, obwohl du schon "unterbrochen" wurdest bzw. dich bewegst. Es bleibt dabei so schnell wie möglich auf etwas zu reagieren, was du siehst. Da ist dann pups egal wie lange die Verzögerung ist.

  9. Re: Tolles Spiel

    Autor: Aslo 19.11.18 - 12:30

    Bei Spielen mit gutem Netzcode ist aber eine Art offset eingebaut, der anhand von der Latenz berechnet wird und dafür sorgt, dass man davon nichts mitbekommt. In ffxiv haben sie das mittlerweile ganz gut in den Griff bekommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg
  2. betzemeier automotive software GmbH & Co. KG, Minden
  3. Schleich GmbH, München
  4. Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft Aktiengesellschaft, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3090 Trinity 24GB GDDR6X für 1.629€)
  2. (u. a. Ancestors Legacy - Complete Edition für 9,99€, Tom Clancy's EndWar für 2,99€, Maneater...
  3. 58,19€ (PC), 67,89€ (PS4 inkl. PS5-Upgrade), 67,89€ (Xbox One inkl. Series-X-Upgrade...
  4. (u. a. Corsair Flash Voyager GT 512GB USB-Stick für 99,90€, Reolink RLC-410W WLAN...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
Geforce RTX 3060 Ti im Test
Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
  2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
  3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Nutzer beklagen Netzabbrüche beim iPhone 12
  2. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  3. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus