Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Square Enix: PC-Version von Final…

Ergo: Unmöglich zu spielen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ergo: Unmöglich zu spielen.

    Autor: David64Bit 17.01.18 - 17:09

    Wenn ich das mit der durchschnittlichen Downloadgeschwindigkeit Deutschlands rechne (15,3 Mbit) sind das fast 23 Stunden reine Downloadzeit in der der Internetanschluss dann "nicht Benutzbar" ist. Die FritzBox ist ein tolles Allroundprodukt, aber auch die Grenzen, sprich HD-Telefonie is dann auch nich mehr und selbst normale Telefonie hat deutlich höhere Pingzeiten.

    Und dann 60 Euro für ein Spiel zu bezahlen, wenn man bedenkt, dass vor einigen Jahren eben noch ordentliche DVDs bedruckt werden mussten als diese noch deutlich teurer waren ist eigentlich eine Frechheit. Fraglich, ob ein USB-Stick so viel teurer im Einkauf ist.

  2. Re: Ergo: Unmöglich zu spielen.

    Autor: Dwalinn 18.01.18 - 14:57

    David64Bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich das mit der durchschnittlichen Downloadgeschwindigkeit
    > Deutschlands rechne (15,3 Mbit) sind das fast 23 Stunden reine Downloadzeit
    Für die 4k 155GB Version, Spielen kann man es auch in Full HD dann sind es nur noch 14,5 Stunden statt 22,5.

    BTW selbst in Süd Korea dauert es 12 Stunden wenn man (warum auch immer du das gemacht hast) von der Durchschnittlichen gebuchten Leitung ausgeht.

    > in der der Internetanschluss dann "nicht Benutzbar" ist. Die FritzBox ist
    > ein tolles Allroundprodukt, aber auch die Grenzen, sprich HD-Telefonie is
    > dann auch nich mehr und selbst normale Telefonie hat deutlich höhere
    > Pingzeiten.
    Also ich nutze meinen Anschluss ca. 17h am Tag überhaupt nicht (Arbeit+Schlafen) weitere 4h nur zeitweise bzw. minimal..... bei den Restlichen 3h sollten schon 10 Mbit für Filme und zocken Frei bleiben, das stimmt.


    > Und dann 60 Euro für ein Spiel zu bezahlen, wenn man bedenkt, dass vor
    > einigen Jahren eben noch ordentliche DVDs bedruckt werden mussten als diese
    > noch deutlich teurer waren ist eigentlich eine Frechheit. Fraglich, ob ein
    > USB-Stick so viel teurer im Einkauf ist.
    DVD selbst mit Bedrucken kosten nicht viel... bei der 100GB Version müsste man aber ne menge DVDs beilegen. Ich glaube TESO kam damals mit 8 DVDs bei ca. 70 GB Daten



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.01.18 14:59 durch Dwalinn.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. FUNKINFORM Informations- und Datentechnik GmbH, Ettlingen
  2. GAG Immobilien AG, Köln
  3. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  4. Hammer Sport AG, Neu-Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,90€ (zzgl. Versand)
  2. 124,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Elektrotacker für 67,99€, Akku Stichsäge für 95,99€, Akku Schlagbohrschrauber für...
  4. (Gutscheincode MSPC50) Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

  1. Routerfreiheit: Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen
    Routerfreiheit
    Vodafone will noch keine eigenen Glasfasermodems zulassen

    Vodafone streitet sich mit der Bundesnetzagentur, ob die Routerfreiheit in Glasfasernetzen auch für das Glasfasermodem (ONT) gilt. Ein Nutzer argumentiert dagegen, das öffentliche Glasfasernetz ende an der Glasfaser-Teilnehmeranschlussdose, wo man als Endkunde sein ONT verbinden kann.

  2. Mercedes EQV: Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
    Mercedes EQV
    Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine

    Stilvoll elektrisch shuttlen: Daimler hat für die IAA die serienreife Version des Mercedes EQC angekündigt. In dem Elektro-Van haben sechs bis acht Insassen Platz.

  3. Fogcam: Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet
    Fogcam
    Älteste bestehende Webcam wird nach 25 Jahren abgeschaltet

    Die Webcam Fogcam nimmt seit 1994 Bilder vom Gelände der San Francisco State University aus auf. Nach 25 Jahren wird die Kamera nun abgeschaltet, laut den Machern unter anderem wegen fehlender guter Aussicht.


  1. 18:01

  2. 17:40

  3. 17:03

  4. 16:41

  5. 16:04

  6. 15:01

  7. 15:00

  8. 14:42