Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Stadia ausprobiert: Um die…

Das Ende klassischer Konsolen ist beschlossene Sache

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Ende klassischer Konsolen ist beschlossene Sache

    Autor: Glennmorangy 21.03.19 - 22:16

    Und selbst PC Gaming wird irgendwann ins hintertreffen geraten, wenn solche Dienste erstmal breit etabliert sind.

  2. Re: Das Ende klassischer Konsolen ist beschlossene Sache

    Autor: Rail 22.03.19 - 22:38

    Bei aktueller Netzanbindung? Nö..
    Für Leute, die eben Ihre Latenz gering haben wollen? Nö..
    Und Geld sparen tut man wahrscheinlich so auch nicht..

  3. Re: Das Ende klassischer Konsolen ist beschlossene Sache

    Autor: Bigsteven 25.03.19 - 18:30

    Für Spieler, die nicht noch eine Konsole aufstellen und immer aktuelle Spiele zocken wollen ist Stadia (und ähnliche Plattformen) sicher eine interessante Möglichkeit. Pro-Gamer halten sicher noch Abstand aber deren Feedback wird sicher zur Verbesserung von Latenz und Ansprechverhalten grundlegend beitragen. Was die Vorhersagen bzgl. Tod der Plattformen angeht muss man die nächste Zeit abwarten, da haben sich schon einige "Weissager" verschätzt. Besonders beim PC ;-).

    Ich muss ehrlich zugeben, dass ich mir vorstellen könnte, da einzusteigen.

    ---------------------------
    Es gibt keinen Löffel...

  4. Re: Das Ende klassischer Konsolen ist beschlossene Sache

    Autor: xPandamon 28.03.19 - 14:38

    Sorry aber entweder trollst du oder du hast keinen Plan. Vorallem PC Gaming wird es nicht verdrängen, dazu sind 144Hz, Modding, Emulatoren und Co. zu verlockend. Mal abgesehen davon dass es viel schöner ist was richtiges im Zimmer stehen zu haben.

  5. Re: Das Ende klassischer Konsolen ist beschlossene Sache

    Autor: derdiedas 29.03.19 - 17:50

    Und von 1000 Spielern interessiert das genau einen. Die meisten wollen "nur" Spielen - und das möglichst einfach. Da Ihre Hardware auch immer weniger "Potent" wird (Notebooks, Tablets und Smartphones) und sie sich nicht wie wir eine 16Core, 32GByte+ und 2080TI hinstellen ist das ein gigantischer Markt.

    - 144Hz - frag mal einen "Normalsterblichen" - der weiß gar nicht wovon Du sprichst.
    - Modding - dito
    - Emulatoren - die interessieren nur Menschen wie uns = 40+
    - Und fetten PC mit großem Gehäuse, das wollen auch nur noch wir Nerds

    Die Zeiten ändern sich, und damit auch die Gewohnheiten. Und ich teste gerade Shadow und muss sagen das es so gut funktioniert (Man bekommt halt einen Mittelklasse Gaming PC) das es verlockend ist das weiter zu abonnieren. Denn wenn ich abends irgendwo im Hotel rumhänge wäre es klasse wenn ich meine Spiele zocken könnte.

    Es ist nicht perfekt - aber es läuft so gut das es mit einer Konsole wie der PS4 die per WLAN angeschlossen ist auf jeden Fall mithalten kann. Nicht absolut perfekt, aber trotzt 4K definitiv ordentlich Spielbar. Und FHD schafft auch Shadow 144Hz, aber ich bin da zugegeben mit 1GBit auch kein Maßstab.

    Ich denke das die Netzwerktechnik besser werden wird, und damit die Lags und Bildkomprimierung weniger werden wird. Das ist alles nichts für "echte" hardcoregamer - aber den Casualgamer wird das abholen (Was man auch an den in kürzester Zeit ausverkauften Shadowkonsolen sehen kann).

    Ich denke es gibt halt gründe die dafür und die dagegen sprechen. Und wie beim Autokauf gibt es nicht die perfekte Lösung.

    Gruß DDD
    P.S: Ja ich bleibe bei meinen eigenen Rechnern :-), aber der Test mit Shadow war besser als erwartet aber auch nicht so perfekt wie erhofft. Zumal ich halt nur 8 Cores eine angestaubten Xeon E5 2678v3 und eine Quadro P5000 (Ja die ist teuer, aber halt nicht wirklich schnell) bekommen habe.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer
  2. BüchnerBarella Holding GmbH & Co. KG, Gießen
  3. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden
  4. WBS GRUPPE, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  2. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  3. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  4. 229,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Linux: Wer sind die Debian-Bewerber?
Linux
Wer sind die Debian-Bewerber?

Nach schleppendem Beginn stellen sich vier Kandidaten als Debian Project Leader zur Wahl. Zwei von ihnen kommen aus dem deutschsprachigen Raum und stellen Golem.de ihre Ziele vor.
Von Fabian A. Scherschel

  1. Betriebssystem Debian-Entwickler tritt wegen veralteter Werkzeuge zurück
  2. Linux Debian-Update verhindert Start auf ARM-Geräten
  3. Apt Bug in Debian-Paketmanager feuert Debatte über HTTPS an

  1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
    Google Earth
    Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

    Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

  2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
    Patentstreit
    Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

    Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

  3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
    Elektronikhändler
    Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

    Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


  1. 16:00

  2. 15:18

  3. 13:42

  4. 15:00

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:00