Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es…

Wieviel bekommt der Redakteur für den Artikel?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieviel bekommt der Redakteur für den Artikel?

    Autor: Bizzi 06.01.18 - 12:03

    Wie er beschrieb, hat er bereits hunderte Euro dafür ausgegeben. Kann man das glauben?

    Was bekommt er wohl für eine solche Werbeaktion?

    So begeistert, wie er es schreibt, merkt man, dass dies eine reine Werbemasche ist. Schönreden und locken.

    Danke Golem für solche "Fachartikel" :D

  2. Re: Wieviel bekommt der Redakteur für den Artikel?

    Autor: roadmaster1337 07.01.18 - 00:12

    Wenn wenn du Ahnung von Version 3.0 hättest, wüsstest du, dass ausnahmslos alles, was der Redakteur bezgl. seiner 3.0-Erfahrung schreibt absolut nachvollziehbar ist, sowohl die guten als auch die weniger guten Erfahrungen.
    An vielen Stellen im Text geht hervor, dass noch lange nicht alles rosig ist und so einiges noch nachgebessert werden muss. Logischerweise.
    Ein "Werbeartikel" sähe anders aus.

  3. Re: Wieviel bekommt der Redakteur für den Artikel?

    Autor: madMatt 07.01.18 - 13:16

    Bizzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie er beschrieb, hat er bereits hunderte Euro dafür ausgegeben. Kann man
    > das glauben?
    >
    > Was bekommt er wohl für eine solche Werbeaktion?
    >
    > So begeistert, wie er es schreibt, merkt man, dass dies eine reine
    > Werbemasche ist. Schönreden und locken.
    >
    > Danke Golem für solche "Fachartikel" :D

    Sehe das genau so ;)

  4. Re: Wieviel bekommt der Redakteur für den Artikel?

    Autor: 0ops 08.01.18 - 16:34

    Bizzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie er beschrieb, hat er bereits hunderte Euro dafür ausgegeben. Kann man
    > das glauben?
    >
    > Was bekommt er wohl für eine solche Werbeaktion?
    >
    > So begeistert, wie er es schreibt, merkt man, dass dies eine reine
    > Werbemasche ist. Schönreden und locken.
    >
    > Danke Golem für solche "Fachartikel" :D

    Der Artikel spricht durchaus Probleme bei 3.0 an. Werbung sieht anders aus. Von daher würde ich von solchen Unterstellungen abraten...

  5. Re: Wieviel bekommt der Redakteur für den Artikel?

    Autor: MickeyKay 17.01.18 - 14:09

    Darf man jetzt nicht mal mehr von sich aus Begeisterung für etwas zeigen ohne dass einem gleich sinistre Motive unterstellt werden?
    Willkommen im Land der Aluhüte!

  6. Re: Wieviel bekommt der Redakteur für den Artikel?

    Autor: Trollversteher 17.01.18 - 14:12

    *Gähn* werden diese überflüssigen "Der Journalist schreibt nicht, was ich gerne hören möchte, also muss er ein korrupter Scherge der Industrie/den Eliten/der Regierung/der Firma XY whatever sein"-Kommentare nie aussterben?

  7. Re: Wieviel bekommt der Redakteur für den Artikel?

    Autor: MickeyKay 17.01.18 - 14:17

    Bizzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie er beschrieb, hat er bereits hunderte Euro dafür ausgegeben. Kann man
    > das glauben?
    Ja.

    > Was bekommt er wohl für eine solche Werbeaktion?
    Nichts.

    > So begeistert, wie er es schreibt, merkt man, dass dies eine reine
    > Werbemasche ist. Schönreden und locken.
    Nein.

    > Danke Golem für solche Fachartikel
    Ja.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch-Gruppe, Hildesheim
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. netvico GmbH, Stuttgart
  4. Deloitte, Düsseldorf, Leipzig, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 15,66€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gesetzesvorschlag: Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
Gesetzesvorschlag
Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zur Förderung privater Ladestationen für Elektroautos vorgelegt. Sowohl Mieter als auch Eigentümer erhalten damit einen gesetzlichen Anspruch. Aber es kann sehr teuer werden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  2. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  3. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam

IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

  1. Elektromobilität: Simple Mobility verkauft E-Roller für 2.000 Euro
    Elektromobilität
    Simple Mobility verkauft E-Roller für 2.000 Euro

    Das Berliner Startup Simple Mobility hat mit dem Simple E-Scooter einen Elektroroller mit 1.500 Watt für 2.000 Euro vorgestellt. Die Akkus sind auswechselbar und können zu Hause geladen werden.

  2. Community: "Wir leben im Zeitalter der Influencer"
    Community
    "Wir leben im Zeitalter der Influencer"

    Gamescom 2018 Influencer und ihr Publikum sind nicht nur Kunden, sondern immer mehr Teil des Entwicklungsprozesses von Spielen: Blizzard und Twitch berichten über die neue Welt der Games.

  3. Turing-Grafikkarte: Nvidia stellt drei Geforce RTX mit Raytracing-Cores vor
    Turing-Grafikkarte
    Nvidia stellt drei Geforce RTX mit Raytracing-Cores vor

    Gamescom 2018 Ab September 2018 verkauft Nvidia die Geforce RTX 2080 Ti, die Geforce RTX 2080 und später die Geforce RTX 2070. Die Grafikkarten mit Turing-Architektur schlagen ihre Vorgänger, die Preise und die Leistungsaufnahme steigen. Dafür sieht Raytracing in Battlefield 5 schick aus.


  1. 07:38

  2. 07:22

  3. 21:20

  4. 19:03

  5. 18:10

  6. 17:47

  7. 17:10

  8. 16:55