1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Citizen Alpha 3.5 angespielt…

Eher Tech Demo

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Eher Tech Demo

    Autor: Hans3000 30.04.19 - 10:33

    Insbesondere das mit den Planeten klingt für mich eher wie eine aufgeborte TechDemo. Gerade zu dem Planeten mit den Hochhäusern habe ich kürzlich ein Video gesehen. In Wirklichkeit sind das nur eine handvoll Gebäude, welche in verschiedenen Varianten bzw. in verschiedenen Ausrichtungen plaziert wurden. Klar, geht ja auch nicht anders. Somit fliegt man halt 1-2 mal ein bischen herum, vielleicht noch einmal bei Nacht. Dann hat man aber schon alles gesehen. Bei anderen Planeten, z. B. Eisplaneten ist der "Wiederspielwert" ja noch geringer, da es hier ja noch weniger zu sehen gibt. Und mir ist schon klar, dass das für einen Journalisten alles cool aussieht und interessant ist, aber er spielt ja das Game auch nur relativ kurz. Und ja ich weiß, man kann dort auch landen. Außerhalb der Hubs wird es aber wohl kaum etwas zu tun bzw. zu sehen und zu entdecken geben. Zwar sehen auch die Hubs cool aus, aber verbirgt sich dahinter ja immer nur die gleiche Routine: verschiedene Shops, etc.

    Ich fürchte am Ende wird es in Star Citizen einfach zu wenig sinnvolles zu tun geben. Da das Projekt ja sicherlich soviel Geld wie GTA 5 verschlingen wird, erwarte ich auch ein Spiel in vergleichbarer Qualität. Denke aber, man hat sich mit zu vielen Nebensächlichkeiten beschäftigt und dadurch den langfristigen Spielspaß aus den Augen verloren

  2. Re: Eher Tech Demo

    Autor: Yash 30.04.19 - 11:23

    Hans3000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fürchte am Ende wird es in Star Citizen einfach zu wenig sinnvolles zu
    > tun geben. Da das Projekt ja sicherlich soviel Geld wie GTA 5 verschlingen
    > wird, erwarte ich auch ein Spiel in vergleichbarer Qualität. Denke aber,
    > man hat sich mit zu vielen Nebensächlichkeiten beschäftigt und dadurch den
    > langfristigen Spielspaß aus den Augen verloren
    Was wäre denn für dich ein möglicher langfristiger Spielspaß in einer MMO-Spacesim wie Star Citizen?

  3. Re: Eher Tech Demo

    Autor: SanderK 30.04.19 - 11:25

    Naja, um Planeten zu beleben. Spieler Städte. Rohstoffe die von der Quelle und Qualität springen und ein Craft System, angelehnt an SWG damals, dann kann es interessant auch auf lange Sicht hin werden. Zumindest hat mich damals der Teil besonders Interessiert, da die Hergestellten Sachen auch wirklich sich unterscheiden haben!
    Wenn da so was kommt, könnte es mich Anlocken ;-)

  4. Re: Eher Tech Demo

    Autor: Yash 30.04.19 - 11:35

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja, um Planeten zu beleben. Spieler Städte. Rohstoffe die von der Quelle
    > und Qualität springen und ein Craft System, angelehnt an SWG damals, dann
    > kann es interessant auch auf lange Sicht hin werden. Zumindest hat mich
    > damals der Teil besonders Interessiert, da die Hergestellten Sachen auch
    > wirklich sich unterscheiden haben!
    > Wenn da so was kommt, könnte es mich Anlocken ;-)
    Spielerbasen werden kommen. Man konnte schon für Raumschiffe backen, die die Basis für eine Spielerbasis bilden und auch so eine Art Grundstücksclaims, mit denen man sich Gebiete auf einem Planeten claimen kann.

    Crafting ist zwar geplant aber bisher gibt es dafür noch nicht mal Inhalte im Ansatz. Von daher möchte ich mich auch nicht allzu sehr dazu äußern, wie das Crafting aussehen wird. Ich vermute aber, dass es sich von dem in SWG unterscheiden wird. Der Markt soll z.B. nicht so sehr durch Spieler manipulierbar sein wie z.B. in EVE Online, also denke ich, dass das Crafting auch keine so bedeutende Rolle spielen darf (z.B. also keine legendary Lasergun :D).

    Könnte mir vorstellen, dass man Fabriken usw. aufbauen kann, die aber eher für allgemeine Güter gedacht sind, die auf dem Markt gehandelt aber nicht von Spielern tatsächlich in die Schiffe eingebaut werden können. Aber das ist reine Spekulation (so genau bin ich da auch nicht informiert muss ich zugeben)

  5. Re: Eher Tech Demo

    Autor: SanderK 30.04.19 - 11:42

    Das sind halt Dinge, die Spieler lange an den Rechner fesseln würden. Wobei damals schon im großen zu sehen war, dass es nicht viele Spieler dafür gibt.
    Solange es keinen Zentral Plattform für Güter gibt, kann der Markt auch nicht so fix manipuliert werden, weil man zu dem Spieler Geschäft hingehen oder fliegen muss und erstmal davon wissen muss ;-)
    Stand früher mal über Stunden in Höhlen um eine Erweiterung zu bekommen, mit deren Hilfe ich bessere Sachen herstellen konnte.
    Es gibt da so viel Potential, fast wohl zu viel.

  6. Re: Eher Tech Demo

    Autor: Huanglong 30.04.19 - 12:00

    Hans3000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Insbesondere das mit den Planeten klingt für mich eher wie eine aufgeborte
    > TechDemo. Gerade zu dem Planeten mit den Hochhäusern habe ich kürzlich ein
    > Video gesehen. In Wirklichkeit sind das nur eine handvoll Gebäude, welche
    > in verschiedenen Varianten bzw. in verschiedenen Ausrichtungen plaziert
    > wurden. Klar, geht ja auch nicht anders. Somit fliegt man halt 1-2 mal ein
    > bischen herum, vielleicht noch einmal bei Nacht. Dann hat man aber schon
    > alles gesehen. Bei anderen Planeten, z. B. Eisplaneten ist der
    > "Wiederspielwert" ja noch geringer, da es hier ja noch weniger zu sehen
    > gibt. Und mir ist schon klar, dass das für einen Journalisten alles cool
    > aussieht und interessant ist, aber er spielt ja das Game auch nur relativ
    > kurz. Und ja ich weiß, man kann dort auch landen. Außerhalb der Hubs wird
    > es aber wohl kaum etwas zu tun bzw. zu sehen und zu entdecken geben. Zwar
    > sehen auch die Hubs cool aus, aber verbirgt sich dahinter ja immer nur die
    > gleiche Routine: verschiedene Shops, etc.
    >
    > Ich fürchte am Ende wird es in Star Citizen einfach zu wenig sinnvolles zu
    > tun geben. Da das Projekt ja sicherlich soviel Geld wie GTA 5 verschlingen
    > wird, erwarte ich auch ein Spiel in vergleichbarer Qualität. Denke aber,
    > man hat sich mit zu vielen Nebensächlichkeiten beschäftigt und dadurch den
    > langfristigen Spielspaß aus den Augen verloren


    Bei GTA 5 hat man irgendwann ja auch alles gesehen. Das ist eher ein generelles Problem in Spielen. Um dem zu begegnen müsste man eine lebendige Welt schaffen, die sich ständig verändert. Bei einen langfristig angelegten Spiel wie Star Citizen wäre es eben spannend, wenn z.B. Figuren, Standorte von Geschäften und das Warenangebot wechseln. Raumstationen aufgegen werden, neue gebaut werden, Naturkatastrophen ect. pp. passieren. Und das alles in einer Simulation, also nicht Entwicklergesteuert, nach dem Motto, so Leute, großes Event, morgen regnet es Metoriten auf die Stadt. So das ein Spieler, der nach einem Jahr erst einsteigt, eine ganz andere Erfahrung hat, als einer der von Anfang an dabei war. Und auf lange sicht bleibt es dann auch eher interessant.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.04.19 12:02 durch Huanglong.

  7. Re: Eher Tech Demo

    Autor: n0x30n 30.04.19 - 12:05

    Das würde mich jetzt auch mal interessieren.
    Was muss ein Spiel liefern um einen hohen wiederspielwert liefern zu können?

    Bin mal gespannt, ob SC das nicht liefern wird.

  8. Re: Eher Tech Demo

    Autor: nachgefragt 30.04.19 - 14:14

    Dazu gehören würde für mich z.B. ein funktionierendes (Konzept für ein) Handelssystem, wovon man nun wirklich noch gar nichts gesehen oder gehört hat. Das ließe sich auf ziemlich viele Bereiche ausweiten, die ich für eine Spacesim für wichtig einschätzen würde.

    Ich möchte jetzt nicht auf SC rumhaken aber realistisch gesehen wurde das Spiel komplett anderes rum angegangen als man es normalerweise tun würde.

    SC basiert auf einer Grafikdemo an die nach und nach Spielemechanik angeflanscht wird. Positiv betrachtet wird dann von einzelnen "Modulen" gesprochen.
    Normalerweise würde man erst die Kernmechaniken in eine funktionale Form bringen bevor man überhaupt mit den Assets anfängt. Wenn da graue Klötze durch die Luft fliegen ist dann auch egal.
    Wie man hört, duften die Entwickler jedes Asset mittlerweile 3-4 mal anstatt einmal anfassen, immer wenn Mr Robers mal wieder was neues einfällt. Gleichezeitig wurde mit vielen Kernbestandteilen einer Spacesim noch nichtmal begonnen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.04.19 14:15 durch nachgefragt.

  9. Re: Eher Tech Demo

    Autor: Prypjat 30.04.19 - 15:23

    nachgefragt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu gehören würde für mich z.B. ein funktionierendes (Konzept für ein)
    > Handelssystem, wovon man nun wirklich noch gar nichts gesehen oder gehört
    > hat. Das ließe sich auf ziemlich viele Bereiche ausweiten, die ich für eine
    > Spacesim für wichtig einschätzen würde.
    >
    > Ich möchte jetzt nicht auf SC rumhaken aber realistisch gesehen wurde das
    > Spiel komplett anderes rum angegangen als man es normalerweise tun würde.
    >
    > SC basiert auf einer Grafikdemo an die nach und nach Spielemechanik
    > angeflanscht wird. Positiv betrachtet wird dann von einzelnen "Modulen"
    > gesprochen.
    > Normalerweise würde man erst die Kernmechaniken in eine funktionale Form
    > bringen bevor man überhaupt mit den Assets anfängt. Wenn da graue Klötze
    > durch die Luft fliegen ist dann auch egal.
    > Wie man hört, duften die Entwickler jedes Asset mittlerweile 3-4 mal
    > anstatt einmal anfassen, immer wenn Mr Robers mal wieder was neues
    > einfällt. Gleichezeitig wurde mit vielen Kernbestandteilen einer Spacesim
    > noch nichtmal begonnen.

    Da hast Du durchaus recht. Aber ich glaube es ist eher der Natur des Crowdfunding geschuldet, dass das Spiel so entwickelt wird.
    Erst durch immensen Zuspruch seitens der Community wurde klar, dass das Spiel nicht so 08/15 wird, wie es mal gedacht war.

    Die Wahl der Engine war schon nicht gut und der daraus resultierende Wechsel zur Lumberyard hat so einiges an Zeit gekostet.

    Während in geschlossener Entwicklung das Konzept schon steht und die Finanzierung klar ist und die Engine schon an Board ist und die Entwicklertools ausgereift sind und das Team weiß wo die Reise hin geht, musste CIG sich damit erst mal auseinander setzen.

    Anderer Entwickler müssen auch nicht Transparent sein und eine laufende Grafikumgebung wie wir sie derzeit nutzen können, sehen die meisten Entwickler erst während der Beta.

    Aber CIG soll es ja alles Recht machen.

    Warum der Autor Star Citizen als Spiel bezeichnet ist mir auch schleierhaft.
    Zudem kann man im Artikel gut herauslesen, dass der Autor sich kaum bis fast gar nicht mit Star Citizen beschäftigt hat und dann mal so kurzerhand in die 3.5 reingeschnuppert hat.

    Für mich ist es eine Pre-Alpha.
    Da gibt es Macken an allen Ecken und Enden.

    Ein typischer Abend in SC kann auch mal so ablaufen!

    Im HAB aufwachen. Aufstehen, aber leider zur falschen Seite und ab und durch die Wand glitchen und sterben.

    Im HAB aufwachen. Aufstehen. Zum Aufzug gehen, den Aufzug betreten, durch den Boden glitchen und sterben.

    Im HAB aufwachen. Aufstehen. Zum Aufzug gehen. Aufzug rufen. Kommt nicht! Noch mal rufen! Kommt nicht!!! Freitod wählen und wieder im HAB aufwachen.

    Also wieder aufwachen, aufstehen, zum Aufzug, Aufzug kommt, einsteigen klappt, Puh! *über die Stirn wisch*
    Weiter zum Airport. Schiff rufen. Schiff wird im Hangar 01 gespawnt. Zum Hangar Aufzug 01 laufen. Aufzug rufen. Aufzug kommt. Einsteigen klappt. Aufzug fährt runter zum Hangar. Aussteigen und am Kopf kratzen, denn das Schiff ist nicht da.

    Also wieder hoch, Schiff rufen! Fleet Manager sagt, dass das Schiff schon im Hangar 01 steht. NEIN!!! TUT ES NICHT!!!
    Schiff neu anfordern und ein paar Minuten warten. Schiff spawnen lassen. Diesmal Hangar 03. Also auf zum Hangar 03.
    Schiff ist da!!! Juhuu!
    Einsteigen. System Starten. Engine starten. Starterlaubnis anfordern. Starten und losfliegen. Den Planet verlassen und eine Mission aussuchen.
    Kisten Transport? Nehme ich! Hatte genug Aufregung bis jetzt und brauche was chilliges.
    Ab zum Mond Wala und zur Mining Station. Ankommen. Landen. Aussteigen .... und sterben!!!

    So kann es schon mal laufen.
    Das ist ein Extremes Beispiel und ist mir wirklich schon mal so passiert.
    Dann gibt es wieder Abende, an denen es einfach läuft. Ein paar kleinre Bugs und Glitches, aber nichts aufregendes.
    So ist es, wenn man eine Alpha testet. Es ist kein Spiel. Es fühlt sich oft so an, aber dann bekommt man eine Realitäts Schelle und schon weiß man wieder, dass es eine Alpha ist.
    Aber man sieht auch den stetigen Fortschritt und die Fülle an Details und Funktionen in Star Citizen und die zunehmende Stabilität und bessere Performance.

    Es ist noch ein weiter Weg bis zum Release, aber es ist wahrlich kein normales Projekt.
    Diesen Wahnsinn würde kein Studio auf sich nehmen. Und wenn dieser Wahnsinn bedeutet, dass ich noch Jahre auf einen Final Release warten muss, dann nehme ich das gerne im Kauf.
    Doch dann haben wir endlich mal etwas neues in der Spielelandschaft und müssen uns nicht mit den Einheitsbrei der großen Entwickler herumschlagen.

    See you in the Verse

  10. Re: Eher Tech Demo

    Autor: Fun 30.04.19 - 15:48

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein typischer Abend in SC kann auch mal so ablaufen!
    >
    > Im HAB aufwachen. Aufstehen, aber leider zur falschen Seite und ab und
    > durch die Wand glitchen und sterben.
    >
    > Im HAB aufwachen. Aufstehen. Zum Aufzug gehen, den Aufzug betreten, durch
    > den Boden glitchen und sterben.
    >
    > Im HAB aufwachen. Aufstehen. Zum Aufzug gehen. Aufzug rufen. Kommt nicht!
    > Noch mal rufen! Kommt nicht!!! Freitod wählen und wieder im HAB aufwachen.
    >
    > ...


    Haha, kenne ich ähnlich:

    Aufwachen, aufstehen, Mission auswählen, Schiff claimen, 7 Minuten drauf warten, zum Planet fliegen um ne Kiste zu holen. Kiste geholt, damit versucht ins Schiff zu steigen, es dreht einen 100mal und sterben.

    Aufwachen, aufstehen, Schiff claimen, 7 Minuten drauf warten, zum Planeten fliegen, Kiste erneut holen, einsteigen, es dreht einen 100mal und sterben.

    Aufwachen, aufstehen, Mission ist noch offen, aber dieses mal klappt es vielleicht, Schiff claimen, 7 Minuten drauf warten, zum Planeten fliegen, Kiste erneut holen, einsteigen, es dreht einen 100mal und sterben.

    Aufwachen, aufstehen, Schiff claimen, 7 Minuten drauf warten, zum Planeten fliegen, Kiste erneut holen, einsteigen in eines der mittlerweile 4 meiner Schiffe die da rum stehen, funktioniert endlich. Im Mobiglas gucken wo die Kiste hin soll: Mission ist verschwunden!! §$&$%# grrrrr

    Rocket aus Guardians of the Galaxy zitieren mit: na toll, jetzt stehen wir hier, zu viert um ne Kiste!

  11. Re: Eher Tech Demo

    Autor: Lanski 30.04.19 - 16:22

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind halt Dinge, die Spieler lange an den Rechner fesseln würden. Wobei
    > damals schon im großen zu sehen war, dass es nicht viele Spieler dafür
    > gibt.
    > Solange es keinen Zentral Plattform für Güter gibt, kann der Markt auch
    > nicht so fix manipuliert werden, weil man zu dem Spieler Geschäft hingehen
    > oder fliegen muss und erstmal davon wissen muss ;-)
    > Stand früher mal über Stunden in Höhlen um eine Erweiterung zu bekommen,
    > mit deren Hilfe ich bessere Sachen herstellen konnte.
    > Es gibt da so viel Potential, fast wohl zu viel.

    Wie der Kollege oben sagt, es ist viel geplant. Aber aktuell ja, ist es eher eine Spielbare Tech-Demo.

    Ich bin auch dabei, habe diverse Bugs erlebt aber auch diversen Spaß gehabt und kehre immer wieder zurück zu den paar Sachen, die man machen kann. :D

    Crafting und etwas beleben soll ja auch mit NPCs später gehen. Es gibt sogar bereits Konzepte für Schiffe, auf denen man im Flug eine Kolonie entwickelt und vorbereitet, und dann bei der Landung nur noch die Module absetzt ...

    Bis dahin ist aber noch einiges an Arbeit übrig, denn das ist nur eine Sache von locker 100, die noch gar nicht drin sind und nur als Konzept existieren.
    Exploration ist auch ein Thema, welches viele Leute anlocken wird.

    ... Ich hoffe halt mal, dass denen nicht vorher irgendwie "die Puste" ausgeht. Es könnte eins der großartigsten Games aller Zeiten werden und völlig neue Maßstäbe setzen.

  12. Re: Eher Tech Demo

    Autor: nuclear 30.04.19 - 16:47

    Ja es ist halt schade. Im Endeffekt fehlen mir die Bereiche, welche mir bei EVE Online so wichtig sind.
    Der freie, nur von den Spielern bestimmte, Handel. Ich habe ein Großteil meiner Zeit nur als Händler in Jita gesessen und gehandelt. Das PvP im Markt war immer lustig und mit meinem damaligen Mentor auch äußerst lukrativ.
    Wir hatten teilweise 100erte Mrd. ISK an Warenwerten und konnten den Marktpreis einzellner Items relativ beliebig bestimmen.

    Aber das Problem war nachher einfach die Zeit, welche du benötigst um das wirklich zu betreieben. In meiner Hauptzeit spielte ich locker 14h / Tag.
    Und das Problem sehe ich in SC noch viel eher. Wenn du wirklich 20 Min von Planet zu Planet brauchst und dann eine Galaxie hast, dann wirst du Unmengen an Zeit in das Spiel investieren müssen.

    Aber wir werden sehen ob das Spiel wirklich irgendwan über das Stadium einer Techdemo herrauskommen wird.

  13. Re: Eher Tech Demo

    Autor: Yash 30.04.19 - 22:29

    nuclear schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der freie, nur von den Spielern bestimmte, Handel
    Der soll soweit ich informiert bin nicht kommen. Zwar soll man handeln können, aber nur rund 10% der Charaktere in SC sollen Spieler sein und auch der Handel soll sich entsprechend so anfühlen, dass nicht ein paar einzelne Spieler bzw. Corps den Markt kontrollieren können.

  14. Re: Eher Tech Demo

    Autor: Anonymer Nutzer 01.05.19 - 03:33

    und ist dann ungefähr so spannend wie in ED, also langweilig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  2. über experteer GmbH, Karlsruhe
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen a.d.Donau
  4. SP_Data GmbH & Co. KG, Herford

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 139,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
Coronavirus und Karaoke
Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
  2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

Threat-Actor-Expertin: Militärisch, stoisch, kontrolliert
Threat-Actor-Expertin
Militärisch, stoisch, kontrolliert

Sandra Joyces Fachgebiet sind Malware-Attacken. Sie ist Threat-Actor-Expertin - ein Job mit viel Stress und Verantwortung. Wenn sie eine Attacke einem Land zuschreibt, sollte sie besser sicher sein.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Emotet Die Schadsoftware Trickbot warnt vor sich selbst
  2. Loveletter Autor des I-love-you-Virus wollte kostenlos surfen
  3. DNS Gehackte Router zeigen Coronavirus-Warnung mit Schadsoftware

UX-Designer: Computer sind soziale Akteure
UX-Designer
"Computer sind soziale Akteure"

User Experience Designer schaffen positive Erlebnisse, wenn Nutzer IT-Produkte verwenden. Der Job erfordert Liebe zum Detail und den Blick fürs große Ganze.
Ein Porträt von Louisa Schmidt

  1. Coronapandemie Viele IT-Freelancer erwarten schlechtere Auftragslage
  2. IT-Fachkräftemangel Es müssen nicht immer Informatiker sein
  3. Jobporträt IT-Produktmanager Der Alleversteher