1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Citizen: Chris Roberts über Sieg…

offenen brief lesen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. offenen brief lesen

    Autor: lenox 07.08.18 - 13:18

    am besten man liest wirklich den offenen Brief, denn so banal wie das hier erklärt wird, ist es nicht, er erklärt dort genauer wieso, weshalb, warum und es macht auch Sinn so wie er es erklärt.

  2. Re: offenen brief lesen

    Autor: Gonzo333 07.08.18 - 14:06

    In Reverse the Verse am Freitag ging er auch nochmal drauf ein.

  3. Re: offenen brief lesen

    Autor: gadthrawn 08.08.18 - 11:29

    lenox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > am besten man liest wirklich den offenen Brief, denn so banal wie das hier
    > erklärt wird, ist es nicht, er erklärt dort genauer wieso, weshalb, warum
    > und es macht auch Sinn so wie er es erklärt.

    Ja, anders gehen: er ist halt ein guter Verkäufer, der einfach den Begriff Pay2Win vermeiden will und Worte zurechtbiegt. Aber die selben Mechanismen wie jedes Pay2Win Spiel nutzt...

  4. Re: offenen brief lesen

    Autor: Prypjat 08.08.18 - 11:46

    Was sagt denn das Mode Wort Pay2Win aus?
    Das ich zahlen muss, um zu gewinnen oder?
    Das trifft dann bei SC nicht zu, denn ich muss nichts gewinnen.
    Es soll für jeden Spieler ein Beschäftigungsfeld bereit gestellt werden. In diesen Beschäftigungsfeldern geht es nicht immer ums Gewinnen.
    Also kann von Pay2Win nicht die Rede sein.

    Und wer meint, dass er mehr Spaß am Spiel hat, indem er sich die größte Fregatte holt, dann soll er das von mir aus tun.
    Es wird für normalo Zocker mehr als genügend Freiraum bleiben und nebenbei kann ich als kleiner Hans Wurst von den Global Playern auch noch profitieren.
    Dann heuere ich auf den fetten Fregatten an und verdiene mir nebenbei etwas. Denn die Schiffe können nicht nur mit NPCs bestückt werden.

  5. Re: offenen brief lesen

    Autor: gadthrawn 08.08.18 - 11:59

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was sagt denn das Mode Wort Pay2Win aus?
    Bei eigentlich keinem Pay2Win gibt es ein Gewinnziel. Du möchtest nur besser sein wie andere, gerne nutzen die Zahlfunktionen aktive Spieler (wer sonst würde 23000 als Gelegenheitsspieler ausgeben?)

  6. Re: offenen brief lesen

    Autor: Prypjat 08.08.18 - 12:02

    Oh doch!
    Nimm zum Beispiel World of Tanks oder ähnliche Spiele.
    Da wird der eigene kleine Panzer sowas von schnell pulverisiert.
    Und das Ziel des Spiel ist es nun mal, die Schlacht zu gewinnen. Das klappt aber nicht, wenn man kein Geld investiert. Ohne fetten Panzer ist man dort nur Kanonenfutter.

  7. Re: offenen brief lesen

    Autor: SanderK 08.08.18 - 12:38

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh doch!
    > Nimm zum Beispiel World of Tanks oder ähnliche Spiele.
    > Da wird der eigene kleine Panzer sowas von schnell pulverisiert.
    > Und das Ziel des Spiel ist es nun mal, die Schlacht zu gewinnen. Das klappt
    > aber nicht, wenn man kein Geld investiert. Ohne fetten Panzer ist man dort
    > nur Kanonenfutter.
    In SC geht es doch nicht darum, die Schlacht zu gewinnen!....... Ja schon, also wenn man kein Content hat und sich die Schlacht als "Player driven Content" betrachtet.... aber soweit wollen wir ja nicht schauen ^^

  8. Re: offenen brief lesen

    Autor: Prypjat 08.08.18 - 12:45

    Das habe ich ja auch gar nicht geschrieben. Ich habe nur auf die Aussage geantwortet, dass es kein Gewinnziel bei Pay2Win Spielen gibt.

  9. Man kann ein MMORPG / MMO ...

    Autor: Kerensky-tm- 08.08.18 - 13:56

    ... nie gewinnen, es sind immer nur einzelne Events oder ähnliches, sei es bei BDO, WT, WOT, SWTOR oder ähnliches. Die Leute die viel Geld ausgeben, wollen meistens einen Vorteil, entweder besseres Equipment, einfach dumm Leute abfarmen (man kann Verluste ja durch Kohle kompensieren) usw.

    Herr Roberts ändert aktuell seine ehemals getroffenen Aussagen, siehe LTI und WarBond Editionen, die kriegste jetzt nur noch gegen Echtgeld, nix mehr mit tauschen. Ich hab mir für 800 ¤ nen Schiff geholt inkl. LTI (welches ich nicht unbedingt kaufen wollte) und dacht mir: hey, wenn es was besseres gibt tauscht es halt gegen einen kleinen Verlust gegen ein Schiff um, was mir besser zusagt. Jetzt auf einmal kannste mit umgewandelten Geld keine LTI Schiffe mehr kaufen, nur noch mit Warbond. Seit einem 3/4 - 1 Jahr drehen die jetzt bei CIG komplett durch, bestrafen längere Käufer/Kunden, ändern ständig ihre ehemaligen Aussagen. Und wer behauptet LTI bringt keinen Vorteil, hat entweder nur 1 Schiff oder einfach keinen Plan und sollte mal EVE-Online spielen, die Versicherungen kosten Geld.

    Das gleiche war mit der Aussage, dass es eine UEC Obergrenze gibt, die gekauft werden kann. Huch, auf einmal ist dies auch weg. Viele Gamer gehen auch davon aus (inkl. mir) das früher oder später ein Bezahlmodell kommen wird, in welcher Form auch immer. Wenn das Game über Jahre weiterentwickelt werden soll und beim start (da gehe ich davon aus), einiges an Content noch fehlen wird, brauchen die weiterhin feste Einnahmen. Die Verkäufe werden das nur Anfangs puffern.

    Von mir aus können die für Skins oder ähnliches gerne Geld verlangen, aber wenn es um die InGame Währung geht ist meiner Meinung nach Schluss. Dann kann ich gleich bei China Farmern kaufen, die machen es mir wahrscheinlich noch günstiger.

    Aktuell habe ich das Gefühlt man versucht mit der Brechstange Kohle rauszuholen, obwohl bei 100 Mio die Aussage kam: wir haben genug Geld das Spiel fertig zu entwicklen und können notfalls auf Investoren zurück greifen. Jetzt sind wir bei knapp 200 Mio und die wollen immer mehr abschröpfen.

    Witzig war auch der Tank der verkauft wurde. Erst kaufste einen Panzer, dann fragen alle: hey, wie/wo mit transportiert man den? Ein paar Monate später kommt die Hercules, hey, so kann man auch Geld machen.

    Ich finde es spannend die Entwicklung des games zu verfolgen, finde die technischen Ideen usw. toll, was da aber der Marketing / Vertrieb zur Zeit abliefert ist meiner Meinung nach allerdings ein Schlag in die Fresse jedes Backers. Ehrlich gesagt, hätte ich warten sollen bis kurz vor dem Einstellen der Pakete und Schiffe, dann was raussuchen sollen und gut ist. Man hat keine Ahnung was in der Pipline ist.

    Für mich ist das aktuell schlimmer als jeder Homeshopping sender.

    Kere

  10. Re: Man kann ein MMORPG / MMO ...

    Autor: mimimi123 08.08.18 - 14:01

    Du hast 800¤ für ein Schiff ausgegeben?

  11. Re: offenen brief lesen

    Autor: KarstenS2 08.08.18 - 14:09

    Prypjat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was sagt denn das Mode Wort Pay2Win aus?
    > Das ich zahlen muss, um zu gewinnen oder?

    Jain.

    Grundsätzlich reicht es aus, dass das "Gewinnen" durch Echtgeldzahlungen einfacher wird.

    Bei den Spielern gibt es jedoch immer Massen, die nicht die Fähigkeiten/Geduld/Motivation besitzen, um aus eigener Kraft zu gewinnen.

    Diesen "schlechten" Spielern hilft der Vorteikl durch Echtgeldkäufe dabei, von der Verlierer auf die Gewinnerseite zu kommen.

    So ist dieser Begriff entstanden. Nicht weil man es grundsätzlich braucht um zu gewinnen, sondern indem sich "schlechtere" Spieler quasi den Sieg mit Geld erkaufen, statt durch Leistung zu erreichen.

    Und mal Hand aufs Herz. Ich kenne dieses Spiel nicht. Aber "es gibt nichts zu gewinnen"?

    Woraus genau besteht bei diesem Spiel die Motivation, wenn es keine Errungenschaften gibt, die man anstreben kann?

  12. Re: offenen brief lesen

    Autor: SanderK 08.08.18 - 14:12

    KarstenS2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prypjat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was sagt denn das Mode Wort Pay2Win aus?
    > > Das ich zahlen muss, um zu gewinnen oder?
    >
    > Jain.
    >
    > Grundsätzlich reicht es aus, dass das "Gewinnen" durch Echtgeldzahlungen
    > einfacher wird.
    >
    > Bei den Spielern gibt es jedoch immer Massen, die nicht die
    > Fähigkeiten/Geduld/Motivation besitzen, um aus eigener Kraft zu gewinnen.
    >
    > Diesen "schlechten" Spielern hilft der Vorteikl durch Echtgeldkäufe dabei,
    > von der Verlierer auf die Gewinnerseite zu kommen.
    >
    > So ist dieser Begriff entstanden. Nicht weil man es grundsätzlich braucht
    > um zu gewinnen, sondern indem sich "schlechtere" Spieler quasi den Sieg mit
    > Geld erkaufen, statt durch Leistung zu erreichen.
    >
    > Und mal Hand aufs Herz. Ich kenne dieses Spiel nicht. Aber "es gibt nichts
    > zu gewinnen"?
    >
    > Woraus genau besteht bei diesem Spiel die Motivation, wenn es keine
    > Errungenschaften gibt, die man anstreben kann?
    Ein florierender Rohstoffhandel, generell Handel zwischen den Spielern....... ja ich gebe mir Mühe ^^
    Auch früher, war ich zwar in der Tat Händler und Handwerker in MMos stellenweise mit eigenen "Supermärkten", aber es gab immer auch eine Zeit, da wurde dann drauf gehauen ^^

  13. Re: offenen brief lesen

    Autor: KarstenS2 08.08.18 - 14:20

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > KarstenS2 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Prypjat schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Was sagt denn das Mode Wort Pay2Win aus?
    > > > Das ich zahlen muss, um zu gewinnen oder?
    > >
    > > Jain.
    > >
    > > Grundsätzlich reicht es aus, dass das "Gewinnen" durch Echtgeldzahlungen
    > > einfacher wird.
    > >
    > > Bei den Spielern gibt es jedoch immer Massen, die nicht die
    > > Fähigkeiten/Geduld/Motivation besitzen, um aus eigener Kraft zu
    > gewinnen.
    > >
    > > Diesen "schlechten" Spielern hilft der Vorteikl durch Echtgeldkäufe
    > dabei,
    > > von der Verlierer auf die Gewinnerseite zu kommen.
    > >
    > > So ist dieser Begriff entstanden. Nicht weil man es grundsätzlich
    > braucht
    > > um zu gewinnen, sondern indem sich "schlechtere" Spieler quasi den Sieg
    > mit
    > > Geld erkaufen, statt durch Leistung zu erreichen.
    > >
    > > Und mal Hand aufs Herz. Ich kenne dieses Spiel nicht. Aber "es gibt
    > nichts
    > > zu gewinnen"?
    > >
    > > Woraus genau besteht bei diesem Spiel die Motivation, wenn es keine
    > > Errungenschaften gibt, die man anstreben kann?
    > Ein florierender Rohstoffhandel, generell Handel zwischen den
    > Spielern....... ja ich gebe mir Mühe ^^

    Und wenn man am Ende einer der größten Händler ist, dann ist das auch eine Art von Sieg. Siegen kann man nicht nur durch Kämpfen.

  14. Re: offenen brief lesen

    Autor: Prypjat 08.08.18 - 14:23

    Wenn Du den Spielfortschritt als Gewinn siehst, dann stimmt Deine Aussage wohl.
    Für mich gehört es einfach dazu und es macht für mich den Reiz aus, es im Spiel aus eigener Kraft zu etwas zu bringen.
    Wenn man nach 40 bis 60 Stunden ein Fazit ziehen kann und mit der eigenen Leistung zufrieden sein kann, dann hat sich das Spiel schon gelohnt.

  15. Re: offenen brief lesen

    Autor: SanderK 08.08.18 - 14:26

    KarstenS2 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > KarstenS2 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Prypjat schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Was sagt denn das Mode Wort Pay2Win aus?
    > > > > Das ich zahlen muss, um zu gewinnen oder?
    > > >
    > > > Jain.
    > > >
    > > > Grundsätzlich reicht es aus, dass das "Gewinnen" durch
    > Echtgeldzahlungen
    > > > einfacher wird.
    > > >
    > > > Bei den Spielern gibt es jedoch immer Massen, die nicht die
    > > > Fähigkeiten/Geduld/Motivation besitzen, um aus eigener Kraft zu
    > > gewinnen.
    > > >
    > > > Diesen "schlechten" Spielern hilft der Vorteikl durch Echtgeldkäufe
    > > dabei,
    > > > von der Verlierer auf die Gewinnerseite zu kommen.
    > > >
    > > > So ist dieser Begriff entstanden. Nicht weil man es grundsätzlich
    > > braucht
    > > > um zu gewinnen, sondern indem sich "schlechtere" Spieler quasi den
    > Sieg
    > > mit
    > > > Geld erkaufen, statt durch Leistung zu erreichen.
    > > >
    > > > Und mal Hand aufs Herz. Ich kenne dieses Spiel nicht. Aber "es gibt
    > > nichts
    > > > zu gewinnen"?
    > > >
    > > > Woraus genau besteht bei diesem Spiel die Motivation, wenn es keine
    > > > Errungenschaften gibt, die man anstreben kann?
    > > Ein florierender Rohstoffhandel, generell Handel zwischen den
    > > Spielern....... ja ich gebe mir Mühe ^^
    >
    > Und wenn man am Ende einer der größten Händler ist, dann ist das auch eine
    > Art von Sieg. Siegen kann man nicht nur durch Kämpfen.

    Nein, sag ich ja, also ich meinte es durchaus Ernst! Mandalorian Armor war damals der heiße Scheiß, mit guten Stats :)

  16. Re: offenen brief lesen

    Autor: Niaxa 08.08.18 - 15:27

    Klar musst du gewinnen. Wieso sollte ein fehlender Endspielsieg das nicht möglich machen?

  17. Re: offenen brief lesen

    Autor: Niaxa 08.08.18 - 15:29

    Im Grunde sagst du das dir das Pay2Win nichts ausmacht, solange du selbst noch Spaß haben kannst ohne. Und das würde ich ebenfalls so unterzeichnen. Das ändert aber nichts daran, das man sich Erfolg bei SC kaufen kann.

  18. Re: offenen brief lesen

    Autor: Shoopi 08.08.18 - 16:23

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Grunde sagst du das dir das Pay2Win nichts ausmacht, solange du selbst
    > noch Spaß haben kannst ohne. Und das würde ich ebenfalls so unterzeichnen.
    > Das ändert aber nichts daran, das man sich Erfolg bei SC kaufen kann.

    Das sollte man so unterstreichen. Allerdings reduziert sich der Erfolg eben wirklich nur auf "Ich kann mit meinem Überschiff den Anfänger erledigen." Wie sehr das aber in Kraft treten wird sei wieder dahin gestellt. Ich denke das niemand 12.000$ ausgibt nur um ein paar Anfänger zu jagen.
    Wenn dann natürlich der typische COD/Fifa-Spieler Erfolg ausschließlich daran fest macht das er diesen Spieler nicht im Zweikampf besiegen kann, der sollte vllt die Spielewahl überdenken. SC könnte dann nämlich die falsche sein. Diese Mentalität kommt natürlich eher aus dem ganzen "competitive"-Mindset das so viele Multiplayer-Spiele und Entwickler heutzutage pushen. Leute vergessen, das man auch ohne diesen Mist Spaß haben kann. Solange das bei SC geboten wird...mal sehen wie das wird. Wenn es wird.

  19. Re: offenen brief lesen

    Autor: Niaxa 08.08.18 - 18:28

    Sehe ich genauso. Einfach Mal abwarten wie es wird, dann kann man immer noch lobpreisen oder kritisieren.

  20. Re: offenen brief lesen

    Autor: MrAnderson 08.08.18 - 18:39

    Jepp ... ich glaube es regen sich die am meisten auf, die sich ein Überschiff kaufen würden um Anfänger zu plätten, sich das aber nicht leisten können.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. R+V Allgemeine Versicherung AG, Wiesbaden
  2. EDAG Engineering GmbH, Wolfsburg
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. Universitätsklinikum Tübingen, Tübingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  2. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)
  3. (-77%) 6,99€
  4. (-72%) 8,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnik: In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus
Akkutechnik
In Zukunft kommen Akkus mit weniger seltenen Rohstoffen aus

In unserer Artikelserie zu Akku-FAQs geht es diesmal um bessere Akkus, um mehr Akkus und um Akkus ohne seltene Rohstoffe. Den Wunderakku, der alles kann, den gibt es leider nicht. Mit Energiespeichern ohne Akku beschäftigen wir uns später in Teil 2 dieses Artikels.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos BASF baut Kathodenfabrik in Brandenburg
  2. Joint Venture Panasonic und Toyota bauen prismatische Zellen für E-Autos
  3. Elektromobilität EU-Kommission genehmigt europäisches Batterieprojekt

Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. DSGVO: Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben
    DSGVO
    Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

    Bei der irischen Datenschutzbehörde laufen seit 2018 elf Untersuchungen gegen Facebook. Dass noch keine Entscheidungen gefallen sind, bemängeln Politiker und Datenschützer gleichermaßen.

  2. Dispatch: Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
    Dispatch
    Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix

    Die Entwickler von Netflix haben ihr Framework Dispatch als Open Source veröffentlicht. Damit will das Team besser auf kritische Situationen vorbereiten, auf die schnell reagiert werden muss.

  3. IHS Holding: Afrikanischer Mobilfunkturmbetreiber geht an US-Börse
    IHS Holding
    Afrikanischer Mobilfunkturmbetreiber geht an US-Börse

    Es dürfte der größte Börsengang eines afrikanischen Unternehmens in den USA werden. IHS Holding ist einer der größten unabhängigen Betreiber von Mobilfunktürmen der Welt, aktiv in Afrika und auf anderen Kontinenten.


  1. 17:07

  2. 16:18

  3. 15:59

  4. 14:36

  5. 14:14

  6. 13:47

  7. 13:25

  8. 13:12