Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Citizen: Das Paralleluniversum aus…

Star Citizen: Das Paralleluniversum aus der Einkaufsmeile

So gut wie jeder Kalifornien-Urlauber dürfte an dem Entwicklerstudio vorbeikommen, in dem Star Citizen entsteht. Golem.de ist einen Schritt weiter gegangen und hat Cloud Imperium Games mit Videokamera besucht. Nur Chefdesigner Chris Roberts war nicht da - der war bei Gollum in London.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Schöner Artikel 7

    triplekiller | 26.06.15 16:55 30.06.15 13:15

  2. Meiner Meinung nach: Konzept für die Zukunft 18

    Schattenwerk | 26.06.15 14:44 30.06.15 12:52

  3. Größe von Star Citizen und Leistungsanforderungen 14

    freddx12 | 26.06.15 15:15 27.06.15 17:29

  4. Jared Huckaby? Schreibt doch einfach Disco Lando! 1

    Drizzt | 26.06.15 20:26 26.06.15 20:26

  5. Was die Sache mit CryTek angeht... 3

    Hotohori | 26.06.15 16:09 26.06.15 17:02

  6. Hatte mich schon gewundert... 1

    Thunder_ | 26.06.15 15:22 26.06.15 15:22

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. HMS Technology Center Ravensburg GmbH, Ravensburg
  2. SEG Automotive Germany GmbH über KÖNIGSTEINER AGENTUR, Stuttgart-Weilimdorf
  3. Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, Norderstedt
  4. FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ALGORITHMEN UND WISSENSCHAFTLICHES RECHNEN SCAI, Sankt Augustin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1.099€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse
    2. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    3. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor

    1. Amazon-Aktionäre: Amazon soll Rekognition nicht an die Polizei verkaufen
      Amazon-Aktionäre
      Amazon soll Rekognition nicht an die Polizei verkaufen

      Rekognition soll für Strafverfolger tabu sein: Aktionäre des Onlinehändlers Amazon haben dessen Chef Jeff Bezos aufgefordert, das Gesichtserkennungssystem nicht mehr an staatliche Stellen zu verkaufen. Sie befürchten Überwachung und Willkür.

    2. Alte gegen neue Model M: Wenn die Knickfedern wohlig klackern
      Alte gegen neue Model M
      Wenn die Knickfedern wohlig klackern

      Seit 1999 gibt es keine Model-M-Tastaturen mit IBM-Logo mehr - das bedeutet aber nicht, dass man keine neuen Keyboards mit dem legendären Tippgefühl bekommt: Unicomp baut die Geräte weiterhin. Wir haben eines der neuen Modelle mit einer Model M von 1992 verglichen.

    3. Elektroauto: Elon Musk berichtet über Sabotageversuch eines Mitarbeiters
      Elektroauto
      Elon Musk berichtet über Sabotageversuch eines Mitarbeiters

      Tesla-Chef Elon Musk teilt in einer E-Mail allen Angestellten mit, dass es einen schwerwiegenden Sabotageversuch in der Tesla-Fabrik gab. Ein Mitarbeiter sei erwischt worden, Code-Änderungen vorgenommen und Daten geschmuggelt zu haben.


    1. 10:15

    2. 09:18

    3. 09:01

    4. 08:18

    5. 18:37

    6. 18:18

    7. 17:30

    8. 17:15