Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Citizen: Das Paralleluniversum aus…

Was die Sache mit CryTek angeht...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was die Sache mit CryTek angeht...

    Autor: Hotohori 26.06.15 - 16:09

    ...da haben es die SC Macher richtig gemacht.

    Jeder der sich etwas mehr mit der CryEngine beschäftigt hat weiß, dass die Engine nur nach außen hin hui ist, aber unter der Haube pfui ist. Von daher gut, dass sie mit CryTek nicht mehr so viel am Hut haben, will nicht wissen wie viel Code die komplett haben umschreiben müssen oder das immer noch tun. Am Ende wird von der CryEngine wohl nicht mehr all so viel übrig bleiben.

  2. Ganz so schlimm wird es wohl nicht sein...

    Autor: Sybok 26.06.15 - 16:54

    ...denn sonst hätte man direkt eine eigene Engine entwickelt oder zumindest auf eine andere zurückgegriffen. ;-)

  3. Re: Was die Sache mit CryTek angeht...

    Autor: Muhaha 26.06.15 - 17:02

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...da haben es die SC Macher richtig gemacht.

    Mehr als nur richtig. Man hat sehr frühzeitig den damaligen Code-Stand gekauft, um nicht abhängig von Crytek sein zu müssen. CIG haben seit längerem nichts mehr mit Crytek zu tun und daher spielt es auch überhaupt keine Rolle, ob die Yerlis jetzt pissed sind oder nicht.

    > Am Ende wird von der CryEngine wohl nicht mehr all so viel übrig
    > bleiben.

    Jepp. Wie schon bei all den unzähligen Varianten und Versionen der Quake3-Engine, vielleicht nur noch ein paar Typ-Definitionen und grundsätzliche Code-Strukturen. Angeblich lassen sich in der IW-Engine, die auch aktuell für diverse CoD-Titel verwendet wird, immer noch vereinzelt funktionale (!) Codezeilen aus Quake3 finden. Weil kein Bedarf bestand sie jemals auszutauschen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Grasbrunn bei München
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. PROMETEC GmbH, Aachen
  4. seneos GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 199€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. ZBook x2: HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz
    ZBook x2
    HPs mobile Workstation macht Wacom und Surface Konkurrenz

    HPs neues ZBook x2 ist mit Quadro-Grafikkarte und Vierkernprozessor für Grafiker konzipiert. Die Makrotasten und der passive Eingabestift erinnern an Wacom, der Klappständer und die Anstecktastatur an Microsofts Surface Pro.

  2. Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
    Krack-Angriff
    Kein Grund zur Panik

    Der Krack-Angriff auf die WLAN-Verschlüsselung WPA2 erfährt derzeit ein Medienecho wie kaum eine Sicherheitslücke. Anlass zur Panik besteht dabei für Privatanwender nicht und auch die wenigsten Unternehmen sind gefährdet. Administratoren sollten die Lage trotzdem im Blick behalten.

  3. Electronic Arts: Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag
    Electronic Arts
    Entwicklungsneustart für Star Wars Ragtag

    Es sollte ein lineares Adventure werden - aber das kam bei Testspielern offenbar nicht gut an. Nun kündigt EA eine Neuausrichtung von Star Wars Ragtag an und schließt das bisher zuständige Entwicklerstudio Visceral Games (Dead Space).


  1. 11:01

  2. 10:48

  3. 10:46

  4. 10:20

  5. 09:01

  6. 08:36

  7. 07:59

  8. 07:46