1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Citizen: Schwerelos im FPS…

Sieht einfach gut aus.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Sieht einfach gut aus.

    Autor: Lujksj 02.11.14 - 01:22

    Ich bin ja immer noch sehr skeptisch in wie weit dieses Mammut Projekt wirklich erfolgreich wird und wie sehr sich die einzelnen Module nachher zu einer organen-Masse verbinden lassen, ohne das man das Gefühl hat sich lediglich in einer Lobby nur Mini-Games auszusuchen.

    Das was hier gezeigt wird räumt diese Zweifel zwar nicht aus und es bleibt spannend, aber das was gezeigt wird gefällt mir ausgesprochen gut. Da wackelt alles schön und das "kein starres Fadenkreuz" finde ich eine Klasse Idee in der Form wie es hier umgesetzt wurde. Als alter UT, CS und Painkiller Spieler hoffe ich, mal wieder einen FPS-Shooter spielen zu können, der mit anderen Dingen glänzen kann als mit Cusual-FPS-Gameplay und freischaltbaren Waffen. Aufs wesentliche beschränkt und der Rest regelt der eigene Skill und das Teamplay. Könnte in die Richtung gehen, ich bin gespannt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.11.14 01:23 durch Lujksj.

  2. Re: Sieht einfach gut aus.

    Autor: Gokux 02.11.14 - 02:58

    Lujksj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ohne das man das Gefühl hat sich lediglich in einer Lobby nur Mini-Games
    > auszusuchen.

    Die Gefahr könnte tatsächlich etwas bestehen und zwar wegen dem Arena Commander der ja auch als Simulation zum trainieren ins fertige Spiel kommt. Am Ende loggen sich die Spieler am Abend ein und spielen risikofrei im Simulator nen paar Runden Dogfights oder FPS TDM und lassen den Rest einfach links liegen ^^.

  3. Re: Sieht einfach gut aus.

    Autor: Hotohori 02.11.14 - 03:39

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lujksj schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ohne das man das Gefühl hat sich lediglich in einer Lobby nur Mini-Games
    > > auszusuchen.
    >
    > Die Gefahr könnte tatsächlich etwas bestehen und zwar wegen dem Arena
    > Commander der ja auch als Simulation zum trainieren ins fertige Spiel
    > kommt. Am Ende loggen sich die Spieler am Abend ein und spielen risikofrei
    > im Simulator nen paar Runden Dogfights oder FPS TDM und lassen den Rest
    > einfach links liegen ^^.

    Och, wenn man das richtig umsetzt und das berücksichtigt, sind so oder so immer noch genug Spieler unterwegs, die nicht so die FPS Spieler sind. Wird dadurch sicherlich auch Spieler geben, die zwar SpaceSim Fans sind, aber mehr Gefallen am FPS Part haben und so hat ein Schiffskapitän doch schon die passenden Mitstreiter, die im Fall der Fälle dann im FPS Part sein Schiff schützen.

    Start Citizen will ja auch irgendwo Spieler unterschiedlicher Interessen zusammen bringen und das gilt halt nicht nur bei Schiffsbesitzern sondern halt auch beim Ego Part außerhalb der Schiffe.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.11.14 03:41 durch Hotohori.

  4. Re: Sieht einfach gut aus.

    Autor: Anonymer Nutzer 02.11.14 - 10:29

    Solange man auch alleine in einer Story, offline durchs Star Citizen Universum düsen kann, soll es mir recht sein ..

  5. Re: Sieht einfach gut aus.

    Autor: igor37 02.11.14 - 10:58

    Gokux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lujksj schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ohne das man das Gefühl hat sich lediglich in einer Lobby nur Mini-Games
    > > auszusuchen.
    >
    > Die Gefahr könnte tatsächlich etwas bestehen und zwar wegen dem Arena
    > Commander der ja auch als Simulation zum trainieren ins fertige Spiel
    > kommt. Am Ende loggen sich die Spieler am Abend ein und spielen risikofrei
    > im Simulator nen paar Runden Dogfights oder FPS TDM und lassen den Rest
    > einfach links liegen ^^.

    Zu solchen Leuten gehöre ich vielleicht. Warum? Weil ich Dogfights im Weltraum mag, aber mMn etwas Komplexität dazugehört damit es Spaß macht. Star Citizen bietet das voraussichtlich. Und wer weiß, wenn der Rest des Spiels ebenfalls gut umgesetzt wird habe ich nichts gegen den richtigen SpaceSim-Part. Hier laufen Spiele aber gern Gefahr mich ziemlich zu langweilen wenn zu lange nichts passiert.
    Ich habe immer wieder mal gerne in X-Wing Alliance im Simulator ein paar Runden gespielt, aber technisch wird das nicht gerade besser. Das Feeling ist aber bis heute unerreicht, wenn SC da nur annähernd daran erinnert bin ich schon zufrieden.

  6. Re: Sieht einfach gut aus.

    Autor: Johnny Cache 02.11.14 - 11:01

    MrReset schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Solange man auch alleine in einer Story, offline durchs Star Citizen
    > Universum düsen kann, soll es mir recht sein ..

    Ob offline möglich sein wird weiß ich nicht, aber alleine kann man natürlich nur in Squadron 42 spielen, in Star Citizen, dem PU (persistent universe) hat man immer Kontakt mit anderen Spielern, auch wenn dieser sehr unterschiedlich ausfallen kann.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  7. Re: Sieht einfach gut aus.

    Autor: Muhaha 02.11.14 - 11:50

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ob offline möglich sein wird weiß ich nicht, aber alleine kann man
    > natürlich nur in Squadron 42 spielen, in Star Citizen, dem PU (persistent
    > universe) hat man immer Kontakt mit anderen Spielern, auch wenn dieser sehr
    > unterschiedlich ausfallen kann.

    Squadron 42 wird ein vollwertiges Offline-SP-Spiel werden. Kein Online, kein Brimborium. Wenn man möchte, kann man nach Abschluß der SP-Kampagne den Charakter später im offiziellen PU oder für eigene MP-Partien verwenden.

  8. Re: Sieht einfach gut aus.

    Autor: Hotohori 02.11.14 - 15:09

    Man muss schon das Gesamtkonzept grundsätzlich mögen, aber leider kaufen viele Spieler immer wieder Spiele, die zu wenig zu ihrem Spielverhalten passen.

  9. Re: Sieht einfach gut aus.

    Autor: igor37 02.11.14 - 16:02

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss schon das Gesamtkonzept grundsätzlich mögen, aber leider kaufen
    > viele Spieler immer wieder Spiele, die zu wenig zu ihrem Spielverhalten
    > passen.

    Es gibt Leute die Batllefield für Team Deathmatch etc. kaufen wegen dem Waffenhandling und der Abstinenz von diesen Killstreaks. Soll doch jeder selbst entscheiden warum er sich ein Spiel kauft und warum nicht.

  10. Re: Sieht einfach gut aus.

    Autor: .radde. 03.11.14 - 02:04

    SQ42 wird opt-in Coop gameplay anbieten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.11.14 02:05 durch .radde..

  11. Re: Sieht einfach gut aus.

    Autor: Hotohori 03.11.14 - 03:03

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man muss schon das Gesamtkonzept grundsätzlich mögen, aber leider kaufen
    > > viele Spieler immer wieder Spiele, die zu wenig zu ihrem Spielverhalten
    > > passen.
    >
    > Es gibt Leute die Batllefield für Team Deathmatch etc. kaufen wegen dem
    > Waffenhandling und der Abstinenz von diesen Killstreaks. Soll doch jeder
    > selbst entscheiden warum er sich ein Spiel kauft und warum nicht.

    Manche kaufen ein Spiel auch nur um dann darin online zu cheaten, andere Spieler zu nerven etc. Wenn dann sollte man ein Spiel schon aus den richtigen Gründen kaufen und der sollte sein, weil man das Spiel so mag wie es ist.

  12. Re: Sieht einfach gut aus.

    Autor: derKlaus 03.11.14 - 06:54

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manche kaufen ein Spiel auch nur um dann darin online zu cheaten, andere
    > Spieler zu nerven etc. Wenn dann sollte man ein Spiel schon aus den
    > richtigen Gründen kaufen und der sollte sein, weil man das Spiel so mag wie
    > es ist.
    Ich sehe das ähnlich. Wie erklärst Du dann aber den Shitstorm zu Mass Effect 3 oder Mods bei Spielen?

    Zum Thema: das FPS Modul klingt gut. Ich frage mich jedoch, ob das bei dem angestrebten Realismusgrad dann noch wirklich Spaß macht.

  13. Re: Sieht einfach gut aus.

    Autor: igor37 03.11.14 - 09:07

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manche kaufen ein Spiel auch nur um dann darin online zu cheaten, andere
    > Spieler zu nerven etc. Wenn dann sollte man ein Spiel schon aus den
    > richtigen Gründen kaufen und der sollte sein, weil man das Spiel so mag wie
    > es ist.

    Und wenn man nur einen Teil davon mag wie er ist darf man es laut dir also nicht mehr kaufen? Trolle und Cheater können bekämpft werden, wieso sollte man stattdessen gegen ehrliche Kunden sein die das Spiel wegen einem oder zwei Spielmodi gekauft haben?

  14. Re: Sieht einfach gut aus.

    Autor: igor37 03.11.14 - 09:17

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe das ähnlich. Wie erklärst Du dann aber den Shitstorm zu Mass
    > Effect 3 oder Mods bei Spielen?

    Zu ME3:
    Mein Hauptkritikpunkt liegt eigentlich auf diesem "Tiegel"(Crucible), wodurch ungefähr das halbe Spiel samt Ende eben ziemlich vorhersehbar wird. Die unvorhersehbaren Teile vom Ende fand ich hingegen gut, nicht mein Problem wenn irgendwelche Mainstream-Zocker damit nicht klarkommen. BioWare hätte einfach einen spannenden Plot rund um ein anderes Wundergerät aus dem zweiten Teil machen können, mit gleichen Charakteren und kaum Änderungen in der Gesamtstory.

    Mods:
    Mods gibt es hauptsächlich für ausgesprochen beliebte oder einfach gut umgesetzte Spiele, sonst würde sich in der Community kaum jemand so motiviert dransetzen. Damit bekamen einige gute Spiele einen gehörigen Feinschliff, und gleichzeitig könnten engagierte Entwickler damit auch erkennen was die Spieler eigentlich wollen. Mods wie die Alliance 2.3X für Empire at War machten aus einem sehr guten Spiel ein grandioses Erlebnis, und ich finde es nur schade dass moderne Spiele durch den ganzen Online-Käse sich immer weiter davon distanzieren.

  15. Re: Sieht einfach gut aus.

    Autor: Hotohori 03.11.14 - 16:25

    derKlaus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Manche kaufen ein Spiel auch nur um dann darin online zu cheaten, andere
    > > Spieler zu nerven etc. Wenn dann sollte man ein Spiel schon aus den
    > > richtigen Gründen kaufen und der sollte sein, weil man das Spiel so mag
    > wie
    > > es ist.
    > Ich sehe das ähnlich. Wie erklärst Du dann aber den Shitstorm zu Mass
    > Effect 3 oder Mods bei Spielen?

    Gut, meine Aussage war etwas zu kurz und oberflächlich gehalten. Was ich meinte war eher, das einem das Grundkonzept des Spiels an sich gefällt und nicht bloß irgendwelche anderen Elemente wie das Setting oder dergleichen.

    Gerade bei vielen online Spielen hatte ich oft das Gefühl, dass man es nur nach dem Motto "sieht gut aus, hab gerade nichts anderes zu spielen, wird mir schon irgendwie Spaß machen" spielt. Und mit so einer 08/15 Einstellung an ein Spiel zu gehen, kann man gerne bei Singleplayer Spielen machen, aber nicht bei online Spielen, wo solche Spieler meist eher negativ auffallen...

    Oft spiegelt sich das in fehlender Motivation sich ernsthaft mit dem Spiel auseinander setzen zu wollen und das Spiel bis zu einem gewissen Grad ernst genug zu nehmen wieder. Genau aus der Gruppe von Spielern entspringen dann auch der Teil der Spieler, die zu Boter, Cheater, Exploid Ausnutzer, Ganker etc. werden. Denen fehlt schlicht die Motivation das Spiel als Ganzes so zu spielen, wie es von den Entwicklern vorgesehen war.

    Bei Singleplayer Spielen ist es da mit der Motivation oft auch nicht anders. Ein Hype macht einen vielleicht heißt auf ein Spiel, dennoch ist das keine Garantie, dass die Motivation bis zum Spielende generell bestehen bleibt. Und dann können bereits Kleinigkeiten die Spieler zum rumnörgeln bringen. Spiele werden aber nun mal von Menschen (und inzwischen von sehr vielen) entwickelt und wie wir alle wissen sollten sind Menschen nicht perfekt. Warum sollten es dann Spiele sein?

    Daher bin ich auch der Meinung, das man als Spieler bzw. als Konsument generell, auch etwas die Fähigkeit besitzen sollte über kleinere Fehler hinweg schauen zu können und man sich nicht daran aufhängt. Vor allem macht es oft auch gar keinen Sinn, weil viele Dinge kann man nicht mehr durch ein Patch ändern. Was bringt es mir also mich über etwas aufzuregen, was sich sowieso nicht mehr ändern lässt? Soll ich mir dann wegen einer Kleinigkeit selbst das Spiel versauen, das mir sonst gefällt?

    Mass Effect 3 hab ich selbst nicht gespielt, aber natürlich mitbekommen wie das Ende geradezu fast von allen zerrissen wurde. Das sind dann halt Fehler, über die man nicht mehr so leicht hinwegsehen kann und dann begründete Kritikpunkte an einem Spiel.

    Grundsätzlich kommt es halt auch immer auf die Form der Kritik an und was man kritisiert. Wenn man ein grundlegendes Element eines Spiels kritisiert, das muss man sich schon fragen ob man wirklich das richtige Spiel für sich gekauft hat. So gut wie jeder Spieler hat nun mal seine Genres, mit denen er weniger bis nichts anfangen kann. Bei mir sind das vor allem jegliche Strategie Titel. Hatte auch schon diverse Titel, die mir vom Setting so sehr gefielen und ich so gerne gespielt hätte, aber wenn es halt Strategie ist... tjo, Pech. Gibt noch genug andere Spiele, ich muss nicht alles spielen und ein Spiel sollte einen halt vor allem spielerisch ansprechen.

    Leider könnte man bei anderen Spielern oft meinen die Welt geht unter, wenn sie mal ein Spiel auslassen würden. ;)

    Es macht einen jedenfalls nicht zum Spiele Freak, nur weil man alles zockt was gerade frisch raus kommt. Das macht eine höchstens zum Konsum Zombie.

    Mods sind natürlich bei vielen Spielern auch beliebt, weil sie mehr aus einem Spiel raus holen oder teilweise aus einem Spiel überhaupt erst ein besseres machen (Skyrim z.B. wird immer für seine tolle Landschaft gelobt aber wehe man spricht das Gameplay an... ;) ).

    Generell sollte man beim Spielekauft sich einfach nicht zu sehr vom drumherum zum kaufen verleiten lassen, Spiele kauft man immer noch für ihr Gameplay und das muss zu einem selbst passen. Spiele kann man nun mal falsch spielen und so erst auf Probleme stoßen, die Spieler, die es korrekt spielen, gar nicht haben. Zwar gibt es Spiele, die unterschiedliche Spielweisen zulassen und entsprechend darauf ausgelegt sind, aber das sind eben nur ein Teil und nicht alle.

  16. Re: Sieht einfach gut aus.

    Autor: Hotohori 03.11.14 - 16:39

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Manche kaufen ein Spiel auch nur um dann darin online zu cheaten, andere
    > > Spieler zu nerven etc. Wenn dann sollte man ein Spiel schon aus den
    > > richtigen Gründen kaufen und der sollte sein, weil man das Spiel so mag
    > wie
    > > es ist.
    >
    > Und wenn man nur einen Teil davon mag wie er ist darf man es laut dir also
    > nicht mehr kaufen? Trolle und Cheater können bekämpft werden, wieso sollte
    > man stattdessen gegen ehrliche Kunden sein die das Spiel wegen einem oder
    > zwei Spielmodi gekauft haben?

    Trolle und Cheater sind aber eben oft genau die, die ein Spiel aus der falschen Motivation heraus gekauft haben. Würde ihnen das Spiel gefallen wie es ist, würden sie weder rumtrollen noch rumcheaten und damit dem Online Spiel schaden. Statt einfach zu sagen "Ist doch nichts für mich" heißt es halt "Such ich mir halt auf andere Art meinen Spaß", was dann oft eher auf Kosten des Spaßes anderer Spieler geht. Man kann ja nicht mal mehr sagen "Ich hab dafür gezahlt, also will ich dafür auch Spaß haben", denn das zieht bei Free to Play wenig... ;)

    Zu viele lassen sich auch einfach vom Hype anziehen. Das Spiel ist gerade absolut angesagt in der Community, also muss ich es auch unbedingt spielen, damit ich selbst nicht out bin, selbst wenn mir das Spiel eigentlich überhaupt nicht zusagt.

    Und je nach Spiel macht es auch keinen Sinn es nur wegen einem Element zu kaufen... Zum Beispiel ein MMORPG nur wegen dem Endcontent zu kaufen und dann rum zu jammern, weil das Leveln bis dorthin zu lange dauert und man Leveln überhaupt nicht mag, ist einfach nur dämlich. Haben aber genug Spieler getan, weshalb man heute innerhalb einer Woche max. Level sein kann, wenn man viel spielt. Leidtragende sind die Spieler, die Spaß am Leveln haben.

    Bei vielen Spielen ist es eben vorgesehen, das der Spieler alle Elemente spielen muss, weil sie oft voneinander abhängig sind. Wenn man z.B. erst den Singleplayer durchspielen muss, ehe man alles im Multiplayer freigeschaltet hat. Wer dann nur das Spiel wegen dem Multiplayer gekauft hat, wird dann wieder zu etwas gezwungen was er eigentlich nicht will, aber meist hätte wissen können, wenn er sich vorher richtig informiert hätte. Zu viele kaufen aber auch einfach blind.

  17. Re: Sieht einfach gut aus.

    Autor: igor37 03.11.14 - 17:13

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trolle und Cheater sind aber eben oft genau die, die ein Spiel aus der
    > falschen Motivation heraus gekauft haben.

    Das trifft nur teilweise zu. Es gibt auch in F2P-Spielen Trolle, auch in höheren Rängen. Und Cheater? Das sind denke ich eher Leute, die auffallen wollen, egal wie. Nicht weil sie das falsche Spiel gekauft haben sondern weil sie falsche Ansichten und Verhaltensweisen an den Tag legen. Und bei denen wird jedes einzelne Spiel das falsche sein.

    > Zu viele lassen sich auch einfach vom Hype anziehen. Das Spiel ist gerade
    > absolut angesagt in der Community, also muss ich es auch unbedingt spielen,
    > damit ich selbst nicht out bin, selbst wenn mir das Spiel eigentlich
    > überhaupt nicht zusagt.

    Gut möglich.

    > Wenn man z.B. erst
    > den Singleplayer durchspielen muss, ehe man alles im Multiplayer
    > freigeschaltet hat.

    Wenn man zu so etwas gezwungen wird haben die Entwickler versagt, das ist meine Meinung. Multiplayer und Singleplayer sind zwei grundverschiedene Konzepte die nicht bestimmte Dinge aus dem anderen Modus voraussetzen sollten. Es gibt Spiele bei denen mich nur der Multiplayer interessiert und welche, die ich am liebsten nur offline spielen würde. Da ist es einzig und allein demotivierend etwas anderes tun zu müssen.

    Um aber zurückzukommen: Ich habe ja gemeint dass ich vielleicht den Simulator in Star Citizen stark bevorzugen würde. Das bedeutet nicht dass ich irgendwann trolle oder cheate, sondern einfach den Rest links liegen lasse. Und wenn mir gar nichts mehr gefällt spiele ich etwas anderes. Ich sehe da kein Problem, und ich glaube auch nicht dass man Cheater und Troller loswird wenn sie die "richtigen" Spiele haben, dann cheaten sie eben woanders.

  18. Re: Sieht einfach gut aus.

    Autor: Hotohori 04.11.14 - 16:48

    igor37 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Trolle und Cheater sind aber eben oft genau die, die ein Spiel aus der
    > > falschen Motivation heraus gekauft haben.
    >
    > Das trifft nur teilweise zu. Es gibt auch in F2P-Spielen Trolle, auch in
    > höheren Rängen. Und Cheater? Das sind denke ich eher Leute, die auffallen
    > wollen, egal wie. Nicht weil sie das falsche Spiel gekauft haben sondern
    > weil sie falsche Ansichten und Verhaltensweisen an den Tag legen. Und bei
    > denen wird jedes einzelne Spiel das falsche sein.

    Nicht unbedingt, gerade in MMORPGs wird oft gerne gecheatet um unliebsame Gameplay Mechaniken "auszuhebeln", die Anderen aber so Spaß machen wie sie sind.

    > > Wenn man z.B. erst
    > > den Singleplayer durchspielen muss, ehe man alles im Multiplayer
    > > freigeschaltet hat.
    >
    > Wenn man zu so etwas gezwungen wird haben die Entwickler versagt, das ist
    > meine Meinung. Multiplayer und Singleplayer sind zwei grundverschiedene
    > Konzepte die nicht bestimmte Dinge aus dem anderen Modus voraussetzen
    > sollten. Es gibt Spiele bei denen mich nur der Multiplayer interessiert und
    > welche, die ich am liebsten nur offline spielen würde. Da ist es einzig und
    > allein demotivierend etwas anderes tun zu müssen.

    Nun, so etwas wird dennoch meist zuvor kommuniziert. War ja jetzt auch nur ein Beispiel. Nicht bei jedem Spielkonzept kann man diese Elemente derart voneinander trennen.

    > Um aber zurückzukommen: Ich habe ja gemeint dass ich vielleicht den
    > Simulator in Star Citizen stark bevorzugen würde. Das bedeutet nicht dass
    > ich irgendwann trolle oder cheate, sondern einfach den Rest links liegen
    > lasse. Und wenn mir gar nichts mehr gefällt spiele ich etwas anderes. Ich
    > sehe da kein Problem, und ich glaube auch nicht dass man Cheater und
    > Troller loswird wenn sie die "richtigen" Spiele haben, dann cheaten sie
    > eben woanders.

    Naja, manche Spieler sind grundsätzlich Cheater. Ich war vor ein paar Monaten noch auf einem Teamspeak Server mit anderen Spielern eines MMORPGs, der Server war offen für alle und eines Abends schneiten dann zwei User rein, die wissen wollten wie leicht man in dem MMORPG den Client hacken kann und was für Arten von cheats so möglich wären... Das ist die Sorte von User, die sind von Grund auf eher nur am Cheaten interessiert und weniger am Spielen.

    Aber es gibt ja auch Spieler, die erst zu Cheats greifen, wenn sie gewisse Spielelemente nicht mögen, denen aber auch nicht aus dem Weg gehen können, dabei aber Spaß an anderen Elementen haben und dann irgendwann meinen es wäre dann ok zu betrügen um den unliebsamen Part zu umgehen.

    Den Trollen wiederum merkt man auch oft an, das denen am Spiel eigentlich nichts Spaß macht außer andere zu trollen. Das kann dann bei einem anderen Spiel, bei dem sie dann doch Spaß haben, wieder völlig anders aussehen. Viele trollen schlicht aus purer Langeweile. Haben sie keine sind es oft deutlich mehr ganz normale Spieler.

    Ist halt leider kein so schwarz/weiß wie man es vielleicht gerne hätte, würde die auch immer gerne alle in eine Schublade stopfen (abschließen und Schlüssel weg werfen). So einfach ist es halt meist nie.

    Du scheinst da ja auch eher eine gute Einstellung zu haben, da ist es schwer sich in die Denke solcher Leute hineinzuversetzen, weil es unserer eigenen so völlig widerspricht... und ehrlich gesagt will ich solche "Spieler" eigentlich auch gar nicht verstehen, deren Denkweise ist mir einfach zuwider. Bei dem Thema rege ich mich eh leicht auf, da ich eine absolute null Toleranz in dem Bereich habe.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Embedded Linux Software Engineer (m/w/d)
    QEST Quantenelektronische Systeme GmbH, Holzgerlingen
  2. SAP Consultant (m/w/d) FI/CO/PS
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
  3. Senior Marketing Data Engineer (m/w/d)
    Lidl Digital, Berlin
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d) Projekte
    Bayerischer Jugendring, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (PS5, PS4, PC, Xbox, Switch)
  2. (u. a. Computer, Gaming, TV, Smartphone, Smart Home)
  3. 799€ (günstig wie nie, UVP 1.649€)
  4. 114,99€ (günstig wie nie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de