Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Citizen: Squadron 42 auf…

Für Vulkan entschieden ?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für Vulkan entschieden ?

    Autor: Webcreature 10.10.16 - 19:51

    Könnte es sein, dass man sich für Vulkan un gegen DirectX12 entschieden hat, und nun einfach noch etwas braucht ? Warten wir es ab...

  2. Re: Für Vulkan entschieden ?

    Autor: Niaxa 10.10.16 - 20:18

    Es könnte auch sein das er sich nen Spreisel unter den Nagel gezogen hat und jetzt nen fett entzündeten Finger hat und damit bei keiner Veröffentlichung auftreten wollte ....

  3. Re: Für Vulkan entschieden ?

    Autor: ghj 10.10.16 - 21:05

    Und was fuer ein Vulkan das ganze ist...

  4. Die Entscheidung ist anscheinend noch nicht gefallen

    Autor: n0x30n 12.10.16 - 15:16

    und sie hat garantiert nichts mit der Verschiebung zu tun, denn die Implementation der APIs ist eigentlich nicht vor dem Release von SQ42 vorgesehen "gewesen" Davon soll der Release also nicht abhängen.

    Ich zitiere mal Ben Perry aus dem CIG Developer Forum
    https://forums.robertsspaceindustries.com/discussion/comment/7089947/#Comment_7089947

    "I don't think there's been an official decision on which API to go for, but they have a lot in common. Saying "Vulkan" is certainly less syllables so it tends to get thrown around more in discussion."

    Für die Umstrukturierung der Engine, die sie bereit für die neuen APIs machen soll, ist es praktisch völlig egal, ob man später Vulkan oder DX12 verwendet.
    Anscheinend spricht man intern hauptsächlich von Vulkan, weil's weniger Silben hat und leichter von der zunge geht. *g*

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. medavis GmbH, Karlsruhe
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  3. Brainloop AG, München
  4. via 3C - Career Consulting Company GmbH, Hamburg, Hannover, Köln (Home-Office)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279,90€
  2. 61,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

  1. Supply-Chain-Angriff: Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden
    Supply-Chain-Angriff
    Spionagechips können einfach und günstig eingelötet werden

    Ein Sicherheitsforscher zeigt, wie er mit Equipment für unter 200 US-Dollar mit einem Mikrochip eine Hardware-Firewall übernehmen konnte. Damit beweist er, wie günstig und realistisch solche Angriffe sein können. Vor einem Jahr berichtete Bloomberg von vergleichbaren chinesischen Spionagechips.

  2. IT an Schulen: Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
    IT an Schulen
    Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf

    Stabilo und der Bund wollen einen Stift entwickeln, der Kinder bei Defiziten mit der Handschrift unterstützt. Mit Hilfe von Machine Learning und einer mobilen App analysiert das System das Geschriebene und passt Übungen an. Das Projekt ist mit 1,77 Millionen Euro beziffert.

  3. No Starch Press: IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor
    No Starch Press
    IT-Verlag wirft Amazon Verkauf von Schwarzkopien vor

    Der Fachverlag No Starch Press wirft Amazon vor, Schwarzkopien von Büchern aus seinem Verlagsangebot zu verkaufen. Dabei handele es sich explizit nicht um Drittanbieter, sondern Amazon selbst als Verkäufer. Das geschieht nicht das erste Mal.


  1. 16:54

  2. 16:41

  3. 16:04

  4. 15:45

  5. 15:35

  6. 15:00

  7. 14:13

  8. 13:57