Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Citizen: "Wir brauchen euch…

mal ne doofe Frage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mal ne doofe Frage

    Autor: oldathen 18.04.17 - 15:27

    soweit ich mitbekommen habe sind doch nur 32? oder 64? Mitspieler gleichzeitig in einer Instanz? Wo ist dann der Unterschied zu dem immer schlecht gemachten ED wo man auch mehr oder minder allein ist in den Weiten des Universums? Was nützen Planeten und Monde wenn dort sonst niemand ist? Selbst wenn es SC schaffen sollte die gleiche Anzahl von Spielen wie bei WoW in eine Instanz zu hauen wären die Planeten immer noch leer.

  2. Re: mal ne doofe Frage

    Autor: ark 18.04.17 - 15:56

    Kurz aus meinem Gedächtnis heraus paraphrasiert:

    Der entscheidende Knackpunkt liegt darin was du unter "Instanz" verstehst. In Star Citizen sind es eher "Zones", sprich das unmittelbare Umfeld des Spielers. Wenn eine Zone voll ist wird eine neue parallel aufgemacht - ähnlich wie bei vielen Asia-RPG's. Nichts desto trotz befinden sich die Spieler in den verschiedenen Instanzen noch im selben Universe ("Realm"). Gegen die Leere des Weltalls gibt es auch einen Plan. Der Spieler soll NPC's im Verhältnis 10:1 im Vergleich zu anderen Spielern sehen, letztere sollen sich auf den ersten Blick nicht direkt von ersteren unterscheiden lassen. Bildlich: Wenn dein Transporter von Piraten überfallen wird sind das in 9 von 10 Fällen NPCs. Falls du verlässlichere Infos und belastbarere Zahlen haben magst ist ein guter Anlaufpunkt die Suche auf folgender Seite:

    https://robertsspaceindustries.com/comm-link

  3. Re: mal ne doofe Frage

    Autor: burzum 18.04.17 - 16:04

    oldathen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > soweit ich mitbekommen habe sind doch nur 32? oder 64? Mitspieler
    > gleichzeitig in einer Instanz? Wo ist dann der Unterschied zu dem immer
    > schlecht gemachten ED wo man auch mehr oder minder allein ist in den Weiten

    http://imperialnews.network/2016/04/10-for-the-chairman-episode-81/

    A physical server has 32 logical cores, so it’s about 16 actual physical CPU cores, and each one of our game servers – DGS instances – runs 4 logical cores, so two physical cores, and so if you just decided now we’re not going to run 8 instances on this physical server, we’re just going to run instance, there are then, you’d be 8*24 so that’s a fairly decent number, right? Almost 200 players, and that’s without even scaling, better optimizations and performance and stuff.

    --

    Im Gegensatz zu dem - schlechten - machen braucht man es nicht mehr - ED, basiert SC auf dedizierten Servern / Instances.

    ED nutzt für so ziemliche alles P2P, was darinnen resultiert, das wenn 1-2 Leute mit mieser Connection in der Instance sind den Rest mit runterziehen. Nur die puren Daten für Trade und das System und die Factions und in welchem State das alles ist kommen durch eine RESTful Web API im Hintergrund.

    > des Universums? Was nützen Planeten und Monde wenn dort sonst niemand ist?
    > Selbst wenn es SC schaffen sollte die gleiche Anzahl von Spielen wie bei
    > WoW in eine Instanz zu hauen wären die Planeten immer noch leer.

    Das Spiel soll zufällig dynamische Missionen generieren und plazieren. Wenn du aber erwartest das die gebratene Tauben in den Mund fliegen ist wohl ED wie auch SC das falsche Game für dich.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  4. Re: mal ne doofe Frage

    Autor: Thiesi 18.04.17 - 16:30

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > ED nutzt für so ziemliche alles P2P, was darinnen resultiert, das wenn 1-2
    > Leute mit mieser Connection in der Instance sind den Rest mit runterziehen.

    Wollten sie nicht genau das mit dem aktuellen Patch verbessert haben?

  5. Re: mal ne doofe Frage

    Autor: burzum 18.04.17 - 16:39

    Thiesi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > burzum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > ED nutzt für so ziemliche alles P2P, was darinnen resultiert, das wenn
    > 1-2
    > > Leute mit mieser Connection in der Instance sind den Rest mit
    > runterziehen.
    >
    > Wollten sie nicht genau das mit dem aktuellen Patch verbessert haben?

    Nein. Schau einfach ins offizielle Forum... Das letzte Update scheint trotz wochenlanger Betaphase - für die die Leute zahlen dürfen - komplett verbuggt zu sein.

    https://www.youtube.com/watch?v=BHyv_x-8oBU

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  6. Re: mal ne doofe Frage

    Autor: n0x30n 18.04.17 - 16:43

    Soweit ich weiß ist das alles schon wieder ein wenig überholt.
    Das Backend soll glaube ich komplett anders aufgebaut werden als ursprünglich geplant und mittlerweile ist da mehr von 1000 Spielern die Rede, die sich zusammen in der selben Location aufhalten können.

    das heißt allerdings nicht, das sich alle 1000 Spieler auf dem gleichen Server befinden.
    Die Spieler auf dem Schiff A befinden sich auf Server A, die Spieler auf Schiff B, befinden sich auf Server B und so weiter und so fort.
    Jetzt ist es nur noch wichtig, dass Informationen korrekt von Server A nach B übertragen werden, wenn Spieler von Schiff zu Schiff wechseln oder wenn sonstige Interaktionen zwischen den Schiffen stattfinden.

    Instanzen sollen so, soweit wie möglich verhindert werden. Alles findet gemeinsam in einem großen Universum statt und lediglich in großen Ballungszentren, wie zum Beispiel auf Raumstationen oder Landezonen sollen noch Instanzen gebildet werden, wo praktisch Paralleluniversen gebildet werden, damit die Locations nicht zu voll werden.

  7. Re: mal ne doofe Frage

    Autor: Thiesi 18.04.17 - 16:47

    Ich bin auch unzufrieden, dass es einige ziemliche Hammerbugs gibt. So muss ich beispielsweise meine Grafikkarte um 22 MHz untertakten, damit das Spiel überhaupt startet (bei nur 15 MHz Untertaktung stürzt es nach einer gewissen Zeit ab). Zudem musste ich das Supersampling auf einfach heruntersetzen, weil sonst die Galaxy-Map überhaupt nicht nutzbar ist (auch so funktioniert sie leider nicht zufriedenstellend, aber es geht) - ein Bug, der bereits während der Beta reportet und offensichtlich nicht gefixt wurde. Und das Ding mit der Untertaktung ist so alt wie das Spiel selbst.

    Nichtsdestotrotz kann man im Spiel durchaus eine Menge Spaß haben. Und den eben länger als in SC zumindest derzeit.

    Aber was meinst du mit "für die die Leute zahlen dürfen"?

  8. Re: mal ne doofe Frage

    Autor: burzum 18.04.17 - 17:23

    n0x30n schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soweit ich weiß ist das alles schon wieder ein wenig überholt.
    > Das Backend soll glaube ich komplett anders aufgebaut werden als
    > ursprünglich geplant und mittlerweile ist da mehr von 1000 Spielern die
    > Rede, die sich zusammen in der selben Location aufhalten können.

    Hast du eine seriöse Quelle dafür?

    Thiesi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin auch unzufrieden, dass es einige ziemliche Hammerbugs gibt. So muss
    > ich beispielsweise meine Grafikkarte um 22 MHz untertakten, damit das Spiel
    > überhaupt startet (bei nur 15 MHz Untertaktung stürzt es nach einer
    > gewissen Zeit ab).

    Eine von Haus aus übertaktete Karte? Kurioses Problem.

    > Nichtsdestotrotz kann man im Spiel durchaus eine Menge Spaß haben. Und den
    > eben länger als in SC zumindest derzeit.

    Ich war geschockt als die die Beta dann als "fertig" released haben... Was anderes hat FDEV nicht getan. Das "fertige" Release war 1:1 die letzte Beta... Nicht mal Wings waren drin und auch alles andere ist bis heute recht oberflächlich und seicht. Ich vermisse spielerische Tiefe. Die Backgroundsimulation ist auch ein Witz, Powerplay eh.

    > Aber was meinst du mit "für die die Leute zahlen dürfen"?

    FDEV läßt dich dafür latten das du Zugriff auf die Betas bekommst. Hier kommt jetzt nur noch 404, aber warts ab bis zur nächsten Beta und schau in den Shop.

    https://www.frontierstore.net/eur/games/elite-dangerous-horizons-beta-upgrade-pass.html

    Ein weiterer Nachteil davon ist das nur noch Hardcorefans das Zeug noch testen.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.04.17 17:25 durch burzum.

  9. Re: mal ne doofe Frage

    Autor: Thiesi 18.04.17 - 18:01

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > > Ich bin auch unzufrieden, dass es einige ziemliche Hammerbugs gibt. So
    > muss
    > > ich beispielsweise meine Grafikkarte um 22 MHz untertakten, damit das
    > Spiel
    > > überhaupt startet (bei nur 15 MHz Untertaktung stürzt es nach einer
    > > gewissen Zeit ab).
    >
    > Eine von Haus aus übertaktete Karte? Kurioses Problem.

    Ja. Habe auch nicht schlecht geäugt, als ich letztes Jahr meine GTX 690 in Ruhestand versetzt und durch eine GTX 1080 ersetzt habe und dann das Spiel reproduzierbar im Menü eingefroren ist. Nach Recherche stellte sich dann raus, dass ich nicht der einzige mit dem Problem, welches schon seit mindestens erstem Release besteht, bin und dass zumindest bei mir die einzige Abhilfe in besagter Untertaktung bestand.

    > > Nichtsdestotrotz kann man im Spiel durchaus eine Menge Spaß haben. Und
    > den
    > > eben länger als in SC zumindest derzeit.
    >
    > Ich war geschockt als die die Beta dann als "fertig" released haben... Was
    > anderes haben die nicht getan. Das "fertige" Release war 1:1 zu letzte
    > Beta... Nicht mal Wings waren drin und auch alles andere ist bis heute
    > recht oberflächlich und seicht. Ich vermisse spielerische Tiefe. Die
    > Backgroundsimulation ist auch ein Witz, Powerplay eh.

    Ja und nein. Habe die Tage über mal wieder auf die Kickstarter-Seite von ED geäugt und da ins Forum - dort ist ein Kritiker sehr lautstark aktiv. ;) Er hat den Link zu einem Video im offiziellen FD-YT-Channel gepostet, in dem DB (jetzt reicht's aber mit den Abkürzungen hier ;) seine Vision für ED (...) erklärt. Hatte den Inhalt dieses Videos schon wieder total vergessen.

    Jedenfalls: Ich war durchaus überrascht, was für hochtrabende Pläne er hat(te?). Prinzipiell hat sich das, was er sich vorgestellt hat, doch sehr stark nach SC angehört. Und aus heutiger Sicht weiß man, dass das wohl zu ambitionierte Ziele waren, um sie mit dem vorhandenen Budget (ein Bruchteil dessen, was CR/CIG/RSI zur Verfügung hat) und in der gegebenen Zeit umzusetzen.

    Klar, gemessen an DBs Visionen ist ED im besten Falle unvollständig. Ich bin eigentlich recht anspruchsvoll, bin mit ED aber dennoch im großen und ganzen zufrieden. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich ED primär als Zwischenschritt in der Evolution von Eve zu SC sehe.

    Wie schon geschrieben - Eve hat mir den Mund wahnsinnig wässrig gemacht auf Weltraum. Dann kam der Hangar von SC und ich wollte noch mehr einsteigen und losfliegen. Mit ED kann ich das, wenngleich da jetzt nicht so ein Grafikfeuerwerk abgebrannt wird wie bei SC. Aber das ist - für mich - schon okay. Ich spiele halt ED solange, bis SC da ist. Wenn DB/FD bis dahin das ED-Universum weiter ausbauen und interessant(er) machen, ist das für mich nett, aber kein Muss. Gibt ja auch so schon genug zu erkunden für mich.

    > > Aber was meinst du mit "für die die Leute zahlen dürfen"?
    >
    > FDEV läßt dich dafür latten das du Zugriff auf die Betas bekommst. Hier
    > kommt jetzt nur noch 404, aber warts ab bis zur nächsten Beta und schau in
    > den Shop.

    Ja, okay - habe ich jetzt nicht so wahrgenommen, weil es ja erstens eine einmalige Zahlung war und man zweitens dafür ja Zugriff auf alle Betas bekommen hat und bekommen wird. Also, man musste ja jetzt nicht speziell für die Commanders-Beta zahlen. Aber ja, ich verstehe, was du meinst.

    > Ein weiterer Nachteil davon ist das nur noch Hardcorefans das Zeug noch
    > testen.

    Jupp, das ist halt die Implikation, die daher kommt, dass FD die Entscheidung getroffen hat, Beta-Zugang Bestandteil des Geschäftsmodells zu machen. Wobei ich jetzt nicht den Eindruck habe, dass es wirklich wenig Leute sind, die da testen. Und die Hardcorefans sind jetzt vielleicht auch nicht die schlechtesten Tester, solange sie nicht verblendet sind.

  10. Re: mal ne doofe Frage

    Autor: Hotohori 18.04.17 - 20:02

    Thiesi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin auch unzufrieden, dass es einige ziemliche Hammerbugs gibt. So muss
    > ich beispielsweise meine Grafikkarte um 22 MHz untertakten, damit das Spiel
    > überhaupt startet (bei nur 15 MHz Untertaktung stürzt es nach einer
    > gewissen Zeit ab). Zudem musste ich das Supersampling auf einfach
    > heruntersetzen, weil sonst die Galaxy-Map überhaupt nicht nutzbar ist (auch
    > so funktioniert sie leider nicht zufriedenstellend, aber es geht) - ein
    > Bug, der bereits während der Beta reportet und offensichtlich nicht gefixt
    > wurde. Und das Ding mit der Untertaktung ist so alt wie das Spiel selbst.
    >
    > Nichtsdestotrotz kann man im Spiel durchaus eine Menge Spaß haben. Und den
    > eben länger als in SC zumindest derzeit.
    >
    > Aber was meinst du mit "für die die Leute zahlen dürfen"?

    Er meint, dass man nur in die Beta kann, wenn man den Zugang dafür hat, den Manche eben extra zahlen müssen. Ich nicht, als Backer hab ich zu allen Betas und allen Erweiterungen Zugang, dafür steckt allerdings auch schon rund 250 Euro von mir in ED.

    ED hat nun mal nicht das Geld was SC hat und muss daher gucken woher sie genug Geld für die ständige Weiterentwicklung kriegen. Nur die Spieler interessiert das halt wieder mal null, die kriegen den Hals nicht voll genug und die Entwickler müssen sich ständig was einfallen lassen wie sie Spieler doch dazu bringen können hier und da mal ein paar Euro extra zu investieren.

    Und darum setzt ED auch auf P2P, richtige Server wären deutlich teurer, welche die Spieler aber nicht bezahlen wollen und darum ist das auch keinerlei Diskussion wert. Heute herrscht unter den Spieler eben Geiz ist geil, deswegen funktioniert auch das Pay2Play Abo Modell nicht mehr so richtig, damit könnte ED viel besser sein, aber nö, bloß keine monatlichen Kosten, dann lebt aber auch mit dem Resultat davon. ;)

  11. Re: mal ne doofe Frage

    Autor: burzum 19.04.17 - 02:05

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er meint, dass man nur in die Beta kann, wenn man den Zugang dafür hat, den
    > Manche eben extra zahlen müssen. Ich nicht, als Backer hab ich zu allen
    > Betas und allen Erweiterungen Zugang, dafür steckt allerdings auch schon
    > rund 250 Euro von mir in ED.

    Ich habe meine 120¤ zum Glück erstattet bekommen nachdeem der OFFLINE Singleplayer wegegefallen ist... Hat mich einige Mails und Drohungen gekostet mit dem Verweis auf irgendeinen EU Kram. Es lief ja eine Aktion die dagegen angegangen ist.

    > ED hat nun mal nicht das Geld was SC hat und muss daher gucken woher sie
    > genug Geld für die ständige Weiterentwicklung kriegen. Nur die Spieler
    > interessiert das halt wieder mal null, die kriegen den Hals nicht voll
    > genug und die Entwickler müssen sich ständig was einfallen lassen wie sie
    > Spieler doch dazu bringen können hier und da mal ein paar Euro extra zu
    > investieren.

    FDEV ist keine kleine Klitsche, das hier ist FDEV:

    Number of employees: 300 (2016)
    Revenue: 21.4 million GBP (2016)

    https://en.wikipedia.org/wiki/Frontier_Developments

    Zum Vergleich CIG: 235 Employees

    https://www.linkedin.com/company-beta/2896832/?pathWildcard=2896832

    Leg die ~140mil auf die Anzahl der Jahre der Entwicklung und die Angestellten von CIG um, Pi mal Daumen. Ja, sie stehen dann sicher noch immer besser dar aber es ist nicht so als ob FDEV mittellos wäre, Das Gelieferte ist für die Studiogröße unterirdisch. Wenn sie es ja wenigstens schaffen würden das Game halbwegs bugfrei zu halten. Aber jeder größere Patch wird schlimmer.

    Trivialfeatures wie das Ship zu benennen haben sie mehr als ZWEI JAHRE nach Release eingebaut. Zumindest in Unity3D würde selbst ich als Hobbyist mir daran keinen abbrechen und das in 1h erledigen.

    > Und darum setzt ED auch auf P2P, richtige Server wären deutlich teurer,

    Kannst du das mit einem Kostenplan belegen? FDEV betreibt obendrein eh Server für den gesammten Backgroundkram bei Amazon. Die Daten werden als fettes XML rumgeschickt.

    Eine einfach Lösung wäre ja gewesen das jeder Player einen eigenen Server betreiben kann aber das wollten sie ja nicht...

    > welche die Spieler aber nicht bezahlen wollen und darum ist das auch
    > keinerlei Diskussion wert.

    Das Game vereint das mieseste aus SP und MP in einem Möchtegern-MMO. Der ganze Onlineshit wurde doch am Ende nur herrangezogen um quasi einen eingebauten Kopierschutz zu haben. Die lächerliche Backgroundsim die als Argument dagegen rangezogen wurde könnte auch locker local laufen.

    Ich kann quasi nichts sinnvolles Interaktives mit den Mitspielern machen außer Pew-Pew. Wings sind auf VIER Leute limitiert. Der ganze Multricrewkram keult mich persönlich auch kein Stück und ist auch auf VIER Spieler limitiert. Geld und Waren tauschen? No way! Weil sie Angst vor Goldfarmern und Sellern haben. Eigene Settelments? No way! Eigenes Zeug bauen? Vergiß es!

    PVE / PVP Instances wie bei Eve die man mit Freunden machen könnte? Nein. Ja, toll, ich weiß, es gibt die Res Sites und Conflict Zones, aber das ist immer der gleich Kram. Keine "Bosse", keine Abwechslung, keine Diversität in den Gegnern und deren Verhalten.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  12. Re: mal ne doofe Frage

    Autor: n0x30n 19.04.17 - 10:53

    burzum schrieb:

    > Hast du eine seriöse Quelle dafür?

    Irgendwo verbudelt in den hunderten, wenn nicht tausenden Stunden von Videos auf YouTube.
    Das ganze Konzept steht aber noch nicht fest und wurde auch noch nicht offiziell vorgestellt. Es soll aber ein kompletter Rework der Server-Infrastruktur stattfinden und es soll wenn möglich keine Instanzen mehr geben.

  13. Re: mal ne doofe Frage

    Autor: n0x30n 19.04.17 - 11:58

    Gerade durch Zufall entdeckt.

    CIG nennt die neue Server Architektur wohl Diffusion Archtecture.
    https://www.reddit.com/r/starcitizen/comments/5ys50d/the_new_diffusion_architecture_refactor_for_the/

    In Zukunft wird man sicherlich noch etwas mehr darüber erfahren.

  14. Re: mal ne doofe Frage

    Autor: Hotohori 20.04.17 - 01:11

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Ich habe meine 120¤ zum Glück erstattet bekommen nachdeem der OFFLINE
    > Singleplayer wegegefallen ist... Hat mich einige Mails und Drohungen
    > gekostet mit dem Verweis auf irgendeinen EU Kram. Es lief ja eine Aktion
    > die dagegen angegangen ist.

    Hat mich nie interessiert und wurde zurecht gestrichen.

    > FDEV ist keine kleine Klitsche, das hier ist FDEV:
    >
    > Number of employees: 300 (2016)
    > Revenue: 21.4 million GBP (2016)
    >
    > en.wikipedia.org
    >
    > Zum Vergleich CIG: 235 Employees
    >
    > www.linkedin.com
    >
    > Leg die ~140mil auf die Anzahl der Jahre der Entwicklung und die
    > Angestellten von CIG um, Pi mal Daumen. Ja, sie stehen dann sicher noch
    > immer besser dar aber es ist nicht so als ob FDEV mittellos wäre, Das
    > Gelieferte ist für die Studiogröße unterirdisch. Wenn sie es ja wenigstens
    > schaffen würden das Game halbwegs bugfrei zu halten. Aber jeder größere
    > Patch wird schlimmer.

    Frontier entwickelt aber im Gegensatz zu CIG nicht bloß Elite Dangerous, die arbeiten auch noch an anderen Spielen, nicht mal 1/3 arbeitet an ED. Und während Roberts eine Million nach der anderen holt, hat es Frontier da deutlich schwerer neues Geld für die Weiterentwicklung ran zu schaffen und eben darum arbeiten eben nicht so viele an ED.

    > Trivialfeatures wie das Ship zu benennen haben sie mehr als ZWEI JAHRE nach
    > Release eingebaut. Zumindest in Unity3D würde selbst ich als Hobbyist mir
    > daran keinen abbrechen und das in 1h erledigen.

    Weil das Feature ja auch so wichtig ist, viel wichtiger als andere Features... Und nein, das ist nicht mal so eben umgesetzt. Und Entwickler arbeiten nun mal mit einer Prioritäten Liste, da hat so etwas ziemlich geringe Priorität. Mir ist bis heute kein Name für meine Asp Explorer eingefallen, einfach weil ich dieses Feature derart unnötig finde.

    > > Und darum setzt ED auch auf P2P, richtige Server wären deutlich teurer,
    >
    > Kannst du das mit einem Kostenplan belegen? FDEV betreibt obendrein eh
    > Server für den gesammten Backgroundkram bei Amazon. Die Daten werden als
    > fettes XML rumgeschickt.

    Nein, kann ich nicht, das ist aber pure Logik das so etwas weit weniger kostet als Server die zig tausende von Spieler mit den üblichen anfallenden Daten managen können. Allein der Support für solche Server allein ist schon teuer, plus dem Traffic dazu.

    > Eine einfach Lösung wäre ja gewesen das jeder Player einen eigenen Server
    > betreiben kann aber das wollten sie ja nicht...

    Weil das Spiel nicht darauf ausgelegt ist und das Spiel nicht erst nach Kickstarter begonnen wurde, das ganze Konzept und ein Teil der Software existieren bereits zum Kickstarter. Darum war es auch so viel schneller fertig als SC, nicht nur weil SC mehr Inhalte direkt zum Release drin haben will.

    Da passte der Offline Modus genauso wenig hinein, das war in den ursprünglichen Plänen nie vorgesehen und darum sind sie darüber gestolpert. Mit dem Offline Modus hätten sie quasi 2 separate Spiele entwickeln müssen, da war es deutlich billiger den Spielern ihr Geld zurück zu geben.

    > Das Game vereint das mieseste aus SP und MP in einem Möchtegern-MMO. Der
    > ganze Onlineshit wurde doch am Ende nur herrangezogen um quasi einen
    > eingebauten Kopierschutz zu haben. Die lächerliche Backgroundsim die als
    > Argument dagegen rangezogen wurde könnte auch locker local laufen.

    Nur weil man von der Background Sim nicht viel merkt, weil ein Spieler allein nichts großartig reißen kann, heißt das nicht das da wenig im Hintergrund läuft.

    Ich hab eher den Eindruck das du hier aus Frust alles möglich extra schlecht reden willst damit du dich besser fühlen kannst.

    Nur muss ich da leider enttäuschen, es gibt mehr als genug Spieler die seit über 2 Jahren fast ohne Unterbrechung ED spielen und verdammt viel Spaß mit dem Spiel hatten, über tausende von Stunden hinweg. Und gerade deswegen regen sich dann Spieler wie du noch mehr auf, weil eben Andere Spaß haben, während sie nur Frust schieben. ;)

    > Ich kann quasi nichts sinnvolles Interaktives mit den Mitspielern machen
    > außer Pew-Pew. Wings sind auf VIER Leute limitiert. Der ganze
    > Multricrewkram keult mich persönlich auch kein Stück und ist auch auf VIER
    > Spieler limitiert. Geld und Waren tauschen? No way! Weil sie Angst vor
    > Goldfarmern und Sellern haben. Eigene Settelments? No way! Eigenes Zeug
    > bauen? Vergiß es!

    Und? Fehlt mir alles nicht. Und Goldfarmer/Seller ist nun mal berechtigt, gibt zu viele Deppen die Credits gegen Echtgeld kaufen würden und die es nicht interessiert wie dieses Geld erspielt wurde.

    Und Wings in der Größe reicht völlig, je mehr Spieler desto schlechter die Qualität der Gruppe.

    > PVE / PVP Instances wie bei Eve die man mit Freunden machen könnte? Nein.
    > Ja, toll, ich weiß, es gibt die Res Sites und Conflict Zones, aber das ist
    > immer der gleich Kram. Keine "Bosse", keine Abwechslung, keine Diversität
    > in den Gegnern und deren Verhalten.

    ED ist kein Eve, ED ist ED und das ist gut so, wem es nicht gefällt: da draußen gibt es noch andere Weltraum Spiele. Zum Beispiel Star Citizen, um das es hier ursprünglich mal ging. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.04.17 01:12 durch Hotohori.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Hessen
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Hamm
  4. Bosch Gruppe, Abstatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  3. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

  1. GFX 100: Fujifilm baut spiegellose Systemkamera mit 100 Megapixeln
    GFX 100
    Fujifilm baut spiegellose Systemkamera mit 100 Megapixeln

    Fujifilm hat mit der GFX 100 eine Systemkamera angekündigt, die einen Mittelformatsensor mit 100 Megapixeln hat. Die Kamera soll allerdings erst 2019 auf den Markt kommen. Noch in diesem Jahr erscheint das Schwestermodell GFX 50 mit 50 Megapixeln zum halben Preis.

  2. Nvidia Turing: Geforce RTX 2070 erscheint am 17. Oktober
    Nvidia Turing
    Geforce RTX 2070 erscheint am 17. Oktober

    Die kleinste - und mit gut 600 Euro günstigste - neue Grafikkarte von Nvidia wird ab Mitte Oktober 2018 verfügbar sein. Die Geforce RTX 2070 nutzt nur noch 2.304 Turing-basierte Shader-Einheiten, sollte aber deutlich schneller als eine Geforce GTX 1080 sein.

  3. Telefónica: Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich
    Telefónica
    Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    Ob sich die Bandbreiten aus 4G und 5G bündeln lassen, ist in der Branche umstritten. Der Standpunkt der Telefónica, dass dies derzeit nicht verfügbar sei, lässt sich so absolut nicht aufrechterhalten.


  1. 07:20

  2. 07:09

  3. 18:51

  4. 18:10

  5. 17:50

  6. 17:37

  7. 17:08

  8. 16:40