Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek Online: Kurs auf offene Beta…

Star Trek hat es hinter sich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Star Trek hat es hinter sich.

    Autor: 23233232 21.11.09 - 15:03

    Mal ehrlich, TNG kennt jeder in und auswendig, DS9 war erst ab Staffel 3 zu ertragen, Voyager war TNG ausgekotzt umgerührt und aufgewärmt. Und selbst das ist ewig her. Enterprise war ab Staffel 2 richtig gut - und genau deswegen ist es kommerziell gefloppt.

    Vor 10 Jahren war Star Trek noch ein Thema. Heute wenn TNG im Nachprogramm von Tele5, oder wo, läuft gleich nach dem A-Team und Steven-Segal-Filmen braucht man nun wirklich nicht mehr auf dme Thema rumreiten. Die Hand voll Trekkies die es noch gibt sind wahrhaft keine Zielgruppe.

  2. Re: Star Trek hat es hinter sich.

    Autor: humppa 21.11.09 - 15:49

    Und deswegen hat Star Trek 11 in der ersten Kinowoche sogar Illuminati als meist gesehenen Film verdrängt und einen Haufen Kohle eingespielt?

  3. Re: Star Trek hat es hinter sich.

    Autor: ecv 22.11.09 - 02:47

    Bei einigen Menschen läuft das denken so ab :

    "Ich habe das Interesse an StarTrek verloren, also gehe ich davon aus das alle anderen auch keines mehr haben. Die die doch noch dabei bleiben sind ja nur noch freaks, keine normal gewordenen Menschen wie ich selber!"

    ;)

  4. Re: Star Trek hat es hinter sich.

    Autor: Nolan ra Sinjaria 22.11.09 - 11:55

    Dieser Satz ist auf so ziemliches alles übertragbar, bei dem Fans von anderen als Freaks abgestempelt werden. Siehe die ganze WoW-Aufhörer die sich aufspielen, als sind sie nun bessere Menschen

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  5. Re: Star Trek hat es hinter sich.

    Autor: Hotohori 22.11.09 - 14:33

    Das zu Denken ist ja auch am einfachsten, muss man sich nicht mehr Gedanken drüber machen. ;)

    Für mich ist STO jedenfalls sehr interessant und das wo meine StarTrek Fan Zeit auch schon etliche Jahre zurück liegt.

    Warum auch nicht? Nur weil man älter wird und nicht viel neues in dem Bereich kommt, heißt das nicht, dass man automatisch zum nicht Fan wird.

    Wenn ich jetzt fies wäre (was ich ja auch bin ;) ), würde ich jetzt sagen: wer so denkt wie der Threaderöffner, der war nie ein richtiger StarTrek Fan, denn richtige Fans bleiben Fans für immer. ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen
  2. Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH, Köln
  3. ip-fabric GmbH, München
  4. T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 69,90€ + Versand (Vergleichspreis 100,83€ + Versand)
  2. für 50,96€ mit Code: Osterlion19


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  2. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter
  3. Cimon Die ISS bekommt einen sensiblen Kommunikationsroboter

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30