Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Trek Timelines im Test: Captain…

Es gibt auf dem PC die kostenlose Variante...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es gibt auf dem PC die kostenlose Variante...

    Autor: Schroeddel 21.03.16 - 20:20

    Star Trek Online macht Spaß und ist kostenlos.

  2. Re: Es gibt auf dem PC die kostenlose Variante...

    Autor: Hotohori 21.03.16 - 21:08

    Erwähne nie wieder dieses Spiel.

  3. Re: Es gibt auf dem PC die kostenlose Variante...

    Autor: migrosch 22.03.16 - 06:59

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Erwähne nie wieder dieses Spiel.

    STO!

  4. Re: Es gibt auf dem PC die kostenlose Variante...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.03.16 - 07:41

    migrosch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hotohori schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Erwähne nie wieder dieses Spiel.
    >
    > STO!

    Jehova, Jehova, Jehova! ^^

  5. Re: Es gibt auf dem PC die kostenlose Variante...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.03.16 - 07:49

    Schroeddel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Star Trek Online macht Spaß und ist kostenlos.

    Über F2P und "kostenlos" kann man streiten, die kaufbaren DLCs kosten zusammen immerhin irgendwas um die 300¤.

  6. Re: Es gibt auf dem PC die kostenlose Variante...

    Autor: LH 22.03.16 - 09:36

    lolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Star Trek Online macht Spaß und ist kostenlos.
    > Über F2P und "kostenlos" kann man streiten, die kaufbaren DLCs kosten
    > zusammen immerhin irgendwas um die 300¤.

    Soooo viel sind 300 ¤ nicht. Rechne ich alles zusammen, hat mich World of Warcraft über die Jahre > 1500 ¤ gekostet.
    STO hatte kein Problem mit dem Preis, die Schwäche lag in der Qualität. Zu keinem Zeitpunkt hat das doch wirklich mit Atmosphäre oder gutem Gamedesign punkten können. Viele Zonen waren eher lieblos gestaltet, und/oder viel zu klein.
    Es ist auch später kaum besser geworden. Ich bin immer noch von DS9 enttäuscht :/

    Dafür waren die Raumkämpfe ganz ordentlich. Aber der Warp-Flug wiederum lächerlich. Hätte eine spezielle Darstellung wirklich soooo viel Geld gekostet? Aber einfach eine billiger "Karte" die im Raum fliegt, über die man sein Ziel "anfliegt"? Ach kommt...

  7. Re: Es gibt auf dem PC die kostenlose Variante...

    Autor: Anonymer Nutzer 22.03.16 - 09:48

    Ob viel oder weniger ist doch egal ~300¤ ist nicht "kostenlos". Wie viel dabei wirklich F2P, P2W oder P2P ist will ich nicht beurteilen aber die wenigsten F2P bleiben bei einem "fairen" Modell.

  8. Re: Es gibt auf dem PC die kostenlose Variante...

    Autor: Muhaha 22.03.16 - 11:16

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Soooo viel sind 300 ¤ nicht. Rechne ich alles zusammen, hat mich World of
    > Warcraft über die Jahre > 1500 ¤ gekostet.

    Aber Blizzard geht nicht hin und sagt, dass WoW "kostenlos" sei.

    F2P heisst nicht Free to play, sondern Free to pay!

  9. Re: Es gibt auf dem PC die kostenlose Variante...

    Autor: Thomas8472 22.03.16 - 12:30

    lolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Über F2P und "kostenlos" kann man streiten, die kaufbaren DLCs kosten
    > zusammen immerhin irgendwas um die 300¤.

    die braucht aber keiner kaufen. gab nur mehr oder weniger "tolle" raumschiffe.
    die erweiterungen sind kostenlos spielbar. weihnachten und sommer gibts neue raumschiffe für sammelquests. die premium währung lässt sich auch ingame verdienen.
    es gibt leute die sich den inhalt der "DLC" so erspielt haben.
    von den ganzen F2P titeln trifft pay to win auf STO am wenigsten zu.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services, Emden
  2. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  3. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-10%) 89,99€
  3. 0,49€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  2. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.

  3. Live Captions: Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
    Live Captions
    Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

    Mit dem Pixel 4 führt Google seine neue Funktion Live Captions ein: Sobald ein Video oder eine Audiodatei auf dem Smartphone startet, können automatisch erzeugte Untertitel angezeigt werden. Transkribiert wird komplett auf dem Gerät selbst - bisher aber nur auf Englisch.


  1. 17:41

  2. 16:29

  3. 16:09

  4. 15:42

  5. 15:17

  6. 14:58

  7. 14:43

  8. 14:18