Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars Battlefront 2 Angespielt…

Langweilt das nicht langsam mal?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Langweilt das nicht langsam mal?

    Autor: dice2k 20.10.17 - 11:12

    Muss man wieder als Hightech-Amazone spielen? Früher konnte man das Geschlecht seines Charakters ja noch auswählen, aber inzwischen wird einem die feministische Propaganda ja mit Gewalt in den Hals geschoben. Ich habs satt.

  2. Re: Langweilt das nicht langsam mal?

    Autor: thecrew 20.10.17 - 12:13

    Also außer Tomb Raider oder Horizon Zero Dawn fallen mir jetzt auf Anhieb keine Games ein wo man in "letzter Zeit" gezwungen wird einen weiblichen Char zu spielen. Und wegen 3 Spielen in 5 Jahren wo man eine Frau spielt kommst du mit "feministischer Propaganda" um die Ecke? Ernsthaft?

    Ist dir noch nicht aufgefallen, dass die Hälfte der Menschheit aus weiblichen Personen besteht? Selbst wenn man also in jedem zweiten Game eine Frau spielen würde, so wäre das gerade mal der Durchschnitt der Gesellschaft.

    Also entweder harter Troll oder sehr verzerrtes Weltbild.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.10.17 12:17 durch thecrew.

  3. Re: Langweilt das nicht langsam mal?

    Autor: ElMario 20.10.17 - 12:31

    Es gab in "letzter Zeit" schon noch sehr viele andere...

    https://www.giantbomb.com/female-protagonists/3015-2287/games/

    ...aber ich finde auch man sollte die Wahl haben...wie bei Street Fighter... ;-)

  4. Re: Langweilt das nicht langsam mal?

    Autor: thecrew 20.10.17 - 12:39

    ElMario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab in "letzter Zeit" schon noch sehr viele andere...
    >
    > www.giantbomb.com
    >
    > ...aber ich finde auch man sollte die Wahl haben...wie bei Street
    > Fighter... ;-)

    Gut dann sinds 30-40 in 2 Jahren davon allerdings die Hälfte eher unbekannt (indi). Und viele davon sind nicht auf eine weibliche Person "festgenagelt" sondern bieten nur die Möglichkeit eine weibliche zu spielen.

    Die Liste zeigt ja auch nicht nur Spiele wo man nur mit einer "Frau" spielt sondern wo welche drin vorkommen.

    Wie viele Spiele kommen denn dann in 2 Jahren mit Männlichen oder "ES" Chars raus? 1000?
    Also bitte.
    Einfach lächerlich da von "feministische Propaganda" zu sprechen.
    Wegen 5% Marktanteil (weiblicher Spiele). Aber das kann man ja mit anderen Dingen heute auch gut.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 20.10.17 12:45 durch thecrew.

  5. Re: Langweilt das nicht langsam mal?

    Autor: IchBinFanboyVonMirSelbst 20.10.17 - 13:06

    dice2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss man wieder als Hightech-Amazone spielen? Früher konnte man das
    > Geschlecht seines Charakters ja noch auswählen, aber inzwischen wird einem
    > die feministische Propaganda ja mit Gewalt in den Hals geschoben. Ich habs
    > satt.

    Das ist bei allem wo in irgendeiner Art Disney was zu tun hat so. Ich habe Kinder und kann die ganzen "Heldinnen" in Filmen schon nicht mehr sehen.

    War doch klar, dass der Lizenzgeber das an die Lizenznehmer wie EA durchdrückt.

  6. Re: Langweilt das nicht langsam mal?

    Autor: dice2k 20.10.17 - 13:56

    thecrew schrieb:

    > Einfach lächerlich da von "feministische Propaganda" zu sprechen.
    > Wegen 5% Marktanteil (weiblicher Spiele). Aber das kann man ja mit anderen
    > Dingen heute auch gut.

    Die feministische Propaganda kommt ja auch daher, dass Frauen in ausschließlich allen neuen AAA-Titeln mit ausschließlich weiblicher Hauptperson die harte, tötende Kriegerin spielen. Das ist genau das Weltbild von Feministinnen, dass Frauen nämlich eigentlich Männer zu sein haben und sich auch so verhalten sollten. Völliger Bullsh*t.

    Aber dahinter stecken für die Studios knallharte wirtschaftliche Interessen. Frauen waren halt bisher keine Zielgruppe für alles außer Casual Gaming. Da soll jetzt richtig Kasse gemacht werden mit den Damen. Es wundert mich deswegen um so mehr, dass besonders aus dem kapitalismuskritischen Milieu der größte Applaus kommt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.10.17 13:56 durch dice2k.

  7. Re: Langweilt das nicht langsam mal?

    Autor: III 20.10.17 - 14:14

    dice2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thecrew schrieb:
    >
    > > Einfach lächerlich da von "feministische Propaganda" zu sprechen.
    > > Wegen 5% Marktanteil (weiblicher Spiele). Aber das kann man ja mit
    > anderen
    > > Dingen heute auch gut.
    >
    > Die feministische Propaganda kommt ja auch daher, dass Frauen in
    > ausschließlich allen neuen AAA-Titeln mit ausschließlich weiblicher
    > Hauptperson die harte, tötende Kriegerin spielen. Das ist genau das
    > Weltbild von Feministinnen, dass Frauen nämlich eigentlich Männer zu sein
    > haben und sich auch so verhalten sollten. Völliger Bullsh*t.
    >
    > Aber dahinter stecken für die Studios knallharte wirtschaftliche
    > Interessen. Frauen waren halt bisher keine Zielgruppe für alles außer
    > Casual Gaming. Da soll jetzt richtig Kasse gemacht werden mit den Damen. Es
    > wundert mich deswegen um so mehr, dass besonders aus dem
    > kapitalismuskritischen Milieu der größte Applaus kommt.

    Irgendwie ist da schon etwas wahres dran, mir ist es auch gerade aufgefallen, dass weibliche Chars doch deutlich häufiger sind als früher (bei mir z. Z. Echo und Borderlands pre sequel). Aber selbst in Filmen, z. B. Jyn Erso und Rey in SW, scheint das Trend zu sein. Dramatisch ist das nun nicht, ich persönlich kann mich aber mit männlichen Protagonisten besser identifizieren.

  8. Re: Langweilt das nicht langsam mal?

    Autor: thecrew 20.10.17 - 14:56

    III schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dice2k schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > thecrew schrieb:
    > >
    > > > Einfach lächerlich da von "feministische Propaganda" zu sprechen.
    > > > Wegen 5% Marktanteil (weiblicher Spiele). Aber das kann man ja mit
    > > anderen
    > > > Dingen heute auch gut.
    > >
    > > Die feministische Propaganda kommt ja auch daher, dass Frauen in
    > > ausschließlich allen neuen AAA-Titeln mit ausschließlich weiblicher
    > > Hauptperson die harte, tötende Kriegerin spielen. Das ist genau das
    > > Weltbild von Feministinnen, dass Frauen nämlich eigentlich Männer zu
    > sein
    > > haben und sich auch so verhalten sollten. Völliger Bullsh*t.
    > >
    > > Aber dahinter stecken für die Studios knallharte wirtschaftliche
    > > Interessen. Frauen waren halt bisher keine Zielgruppe für alles außer
    > > Casual Gaming. Da soll jetzt richtig Kasse gemacht werden mit den Damen.
    > Es
    > > wundert mich deswegen um so mehr, dass besonders aus dem
    > > kapitalismuskritischen Milieu der größte Applaus kommt.
    >
    > Irgendwie ist da schon etwas wahres dran, mir ist es auch gerade
    > aufgefallen, dass weibliche Chars doch deutlich häufiger sind als früher
    > (bei mir z. Z. Echo und Borderlands pre sequel). Aber selbst in Filmen, z.
    > B. Jyn Erso und Rey in SW, scheint das Trend zu sein. Dramatisch ist das
    > nun nicht, ich persönlich kann mich aber mit männlichen Protagonisten
    > besser identifizieren.

    Natürlich sind die häufiger als früher. "Früher" haben auch nur 9-18 Jährige Jungs gezockt. Heute tut es aber 50% der kompletten Gesellschaft. Klar das sich da auch mal etwas ändert. Die Zeit bleibt halt nicht stehen.
    Trotzdem hat das nichts mit "Feminismus" zu tun.
    Einfach nur mit einem geänderten breiterem Spiele Publikum.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.10.17 14:58 durch thecrew.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Global Legal Entity Identifier Foundation, Frankfurt am Main
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  3. ima-tec GmbH, Kürnach
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,00€
  2. 2,40€
  3. 38,99€
  4. 12,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

  1. Customer First: SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen
    Customer First
    SAP-Anwender sind in der Landschaft gefangen

    SAP-Kunden sind treu, weil sie die eingeführte SAP-Landschaft nicht so einfach ablösen können. Doch sie bleiben auch deswegen, weil die Geschäftsprozesse gut unterstützt werden.

  2. Konsolenleak: Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor
    Konsolenleak
    Microsoft stellt angeblich nur Specs der nächsten Xbox vor

    Die Veröffentlichungstermine von Spielen wie Cyberpunk 2077 und Gears 5, dazu die wichtigsten Spezifikationen der nächsten Xbox möchte Microsoft laut einem Leak während der Pressekonferenz auf der E3 vorstellen. Gerüchte gibt es auch über die Streamingpläne von Nintendo.

  3. FCC: Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US
    FCC
    Regulierer für Übernahme von Sprint durch T-Mobile US

    Nach offenbar weitgehenden Zugeständnissen beim Netzausbau auf dem Land und bei 5G hat der Regulierer in den USA dem Kauf von Sprint zugestimmt. Für die Telekom steigen damit die Kosten.


  1. 18:21

  2. 18:06

  3. 16:27

  4. 16:14

  5. 15:59

  6. 15:15

  7. 15:00

  8. 14:38