Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars Battlefront 2 Angespielt…

Wie jetzt? Doch keine Story auf der Seite des Imperiums?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie jetzt? Doch keine Story auf der Seite des Imperiums?

    Autor: Weyland Yutani 20.10.17 - 11:06

    Habe ich da richtig gelesen? Während der Single-Player Kampagne wird man dann doch "gut"? Wechselt zu den schwächlichen Rebellen aus Gewissensgründen? Na das versaut mir ja wieder alles. Meine grosse Hoffnung war das endlich mal ein Star Wars Game kommt was es erlaubt konsequent aus Sicht des Imperiums zu spielen. Was für eine Enttäuschung.

  2. Re: Wie jetzt? Doch keine Story auf der Seite des Imperiums?

    Autor: generalsolo 20.10.17 - 11:50

    Weyland Yutani schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ich da richtig gelesen? Während der Single-Player Kampagne wird man
    > dann doch "gut"? Wechselt zu den schwächlichen Rebellen aus
    > Gewissensgründen? Na das versaut mir ja wieder alles. Meine grosse
    > Hoffnung war das endlich mal ein Star Wars Game kommt was es erlaubt
    > konsequent aus Sicht des Imperiums zu spielen. Was für eine Enttäuschung.

    Soweit ich weis, bestand die Allianz zur Wiederherstellung der Republik größtenteils aus ehemaligen desertierten Offizieren, Piloten und Soldaten des Galaktischen Imperiums. Han Solo wurde zum Beispiel auch vorher in einer Imperialen Akademie ausgebildet. Prinzessin Leia und ihr Adoptivvater Bail Organa waren auch Mitglieder im Imperialen Senat. Warum sollten Imperiale Soldaten und Offiziere den keine Gewissensbisse haben dürfen?
    Wenn du Konsequent den Bösen Imperialen spielen willst, kannst du ja einen Sith-Marodeur oder einen Ziffer-Agenten (Scharfschützen des Militärgeheimdienstes des Sith-Imperiums) in SWTOR spielen. Je nachdem, welche Entscheidungen man dort trifft, verändert sich die Geschichte komplett. Man muss dafür auch kein echtes Geld ausgeben, um schnell voranzukommen.

  3. Re: Wie jetzt? Doch keine Story auf der Seite des Imperiums?

    Autor: III 20.10.17 - 12:20

    generalsolo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weyland Yutani schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > Wenn du Konsequent den Bösen Imperialen spielen willst, kannst du ja einen
    > Sith-Marodeur oder einen Ziffer-Agenten (Scharfschützen des
    > Militärgeheimdienstes des Sith-Imperiums) in SWTOR spielen. Je nachdem,
    > welche Entscheidungen man dort trifft, verändert sich die Geschichte
    > komplett. Man muss dafür auch kein echtes Geld ausgeben, um schnell
    > voranzukommen.

    Aber muss sich durch permanent wiederholende, langweilige Mobgruppen auf fast leblosen Planeten prügeln -.-

  4. Re: Wie jetzt? Doch keine Story auf der Seite des Imperiums?

    Autor: ElMario 20.10.17 - 12:32

    Dark Forces ! ;D

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, München
  2. SCHOTT AG, Mainz
  3. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim
  4. Kratzer Automation AG, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. ab 399€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Logitechs MX Vertical im Test: So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein
Logitechs MX Vertical im Test
So teuer muss eine gute vertikale Maus nicht sein

Logitech hat mit der MX Vertical erstmals eine vertikale Maus im Sortiment. Damit werden Nutzer angesprochen, die gesundheitliche Probleme bei der Mausnutzung haben - Schmerzen sollen verringert werden. Das Logitech-Modell muss sich an der deutlich günstigeren Alternative von Anker messen lassen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Logitech MX Vertical Ergonomisch geformte Maus soll Handgelenke schonen
  2. Razer Mamba Elite Razer legt seine Mamba erneut mit mehr RGB auf
  3. Logitech G305 Günstige Wireless-Maus mit langer Laufzeit für Gamer

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

  1. Frequenzauktion: CDU warnen per Brandbrief vor 5G-Funkloch-Krise
    Frequenzauktion
    CDU warnen per Brandbrief vor 5G-Funkloch-Krise

    Die Unions-Vize-Chefs und der Vorsitzende des Beirats der Bundesnetzagentur wollen die Bedingungen für die Vergabe der 5G-Frequenzen ändern. Höhere Abdeckung und eine verpflichtende Zulassung von MVNOs seien nötig. Deutschland werde sonst kein 5G-Leitmarkt.

  2. Gerichtsverfahren: Mirai-Entwickler hoffen auf Sozialstunden beim FBI
    Gerichtsverfahren
    Mirai-Entwickler hoffen auf Sozialstunden beim FBI

    Drei US-Studenten haben das Mirai-Botnetzwerk aufgebaut. Seit 18 Monaten arbeiten sie mit dem FBI zusammen. Nun hoffen sie, dass sich die Zusammenarbeit in ihrem Gerichtsverfahren auszahlt.

  3. Smartphones: Xiaomi bestätigt Werbung im Einstellungsmenü
    Smartphones
    Xiaomi bestätigt Werbung im Einstellungsmenü

    Ein Reddit-Nutzer hat kürzlich Werbung in den Einstellungen seines Xiaomi-Smartphones entdeckt, die auch nach Abschaltung der entsprechenden Option nicht verschwand. Der Hersteller hat die Praxis jetzt bestätigt - als "integralen Bestandteil des Geschäftsmodells".


  1. 16:54

  2. 15:59

  3. 15:35

  4. 15:00

  5. 14:46

  6. 14:31

  7. 13:20

  8. 13:05