Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars Battlefront 2 im Test…

Star Wars Battlefront 2 im Test: Filmreife Sternenkrieger

Tolle Handlung, aber ziemlich simple Feuergefechte: Die Kampagne von Star Wars Battlefront 2 bedient die helle und dunkle Seite der Macht gleichermaßen. Als Sternenkrieger-Komplettpaket mit Multiplayer- und Arcademodus ist das Programm dennoch eine Empfehlung für Jedi.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. "Filmreif" ist KEIN Gütesiegel 1

    Juge | 19.11.17 00:18 19.11.17 00:18

  2. Medien kriegen Testversion mit 6x schnellerer Progressionsrate vorgesetzt 16

    Deraldur | 14.11.17 09:47 16.11.17 13:24

  3. inhaltliche Frage 3

    Desertdelphin | 14.11.17 14:51 16.11.17 11:18

  4. Pay to Win ist nichts anderes als legalisiertes Cheaten 14

    motzerator | 14.11.17 14:34 15.11.17 15:39

  5. Zu leichte Spiele zerstören den Spielemarkt (Seiten: 1 2 ) 31

    Hotohori | 14.11.17 14:33 15.11.17 15:31

  6. Flugsteuerung 2

    dEEkAy | 15.11.17 10:07 15.11.17 14:54

  7. Der "Walker" ist ein AT-ST 2

    SirFartALot | 14.11.17 15:39 15.11.17 08:11

  8. Letztes Battelfront war eine Frechheit 8

    Klau3 | 14.11.17 11:41 14.11.17 18:41

  9. 2,6 Stunden pro Karte = kleines Ärgernis? (Seiten: 1 2 ) 22

    Desertdelphin | 14.11.17 07:54 14.11.17 12:35

  10. Cool... 8

    Cyber1999 | 14.11.17 09:57 14.11.17 11:33

  11. Frage: Gibt es einen lokalen Multiplayer (XBOX)? 2

    linuxGNU | 14.11.17 10:16 14.11.17 10:38

  12. Wer es kauft ist schlichtweg dumm

    Schattenwerk | 14.11.17 09:43 Das Thema wurde verschoben.

  13. @ Golem 1

    DeathMD | 14.11.17 09:08 14.11.17 09:08

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  3. ING-DiBa AG, Nürnberg
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 59,79€ inkl. Rabatt
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. ab 119,98€ (Release 04.10.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

  1. Entwicklerstudio: Telltale Games wird wohl geschlossen
    Entwicklerstudio
    Telltale Games wird wohl geschlossen

    Das Episodenabenteuer auf Basis von Stranger Stings wird nie erscheinen, mehr als 200 Entwickler haben ihren Job verloren: Das Entwicklerstudio Telltale Games (The Walking Dead) steht offenbar vor dem Aus.

  2. Lieferdienste: Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen
    Lieferdienste
    Amazon enttarnt Paketdiebe mit fingierten Lieferungen

    Wer für Amazon Pakete ausfährt, könnte eine Falle gestellt bekommen. Fahrern der Lieferdienste werden fingierte Lieferungen untergeschoben. Damit sollen einige Langfinger überführt worden sein.

  3. Onlineshops: Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea
    Onlineshops
    Verbraucherzentrale bemängelt hohe Speditionskosten bei Ikea

    Auf absurd errechnete Speditionskosten ist die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen in Stichproben bei mehreren Onlineshops gestoßen. Die Verbraucherschützer bemängeln, dass unter anderem Ikea sehr hohe Kosten für die Lieferung berechnet - ganz gleich, wie schwer die bestellte Ware ist.


  1. 13:50

  2. 12:35

  3. 12:15

  4. 11:42

  5. 09:03

  6. 19:07

  7. 19:01

  8. 17:36