Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars Battlefront 2 im Test…

inhaltliche Frage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. inhaltliche Frage

    Autor: Desertdelphin 14.11.17 - 14:51

    Wieso wird geschrieben das das Karten und Boxen-System nur leichte Auswirkungen auf das Spiel haben, obwohl sowohl rechnerisch (2,6 Stunden pro Karte x (300 Karten + x00 Karten da diese zufällig verteilt werden also mehr als 300 Karten gefarmt werden müssen) als auch inhaltlich (https://www.youtube.com/watch?v=YMDGPSWWA18) - Analyse von totalbiscuit alias John Bain erechnet bzw. erklärt wird wieso dem nicht so ist?

    War es auf Grund der zeitlichen Begrenzung des Antestens nicht möglich die Auswirkungen auf das Spiel voll zu erfassen?

  2. Re: inhaltliche Frage

    Autor: blaub4r 15.11.17 - 11:39

    Ich könnte dir die Antwort schreiben aber dann wird hier wieder gelöscht und geschlossen. Golem findet das System innovativ und fördernd, stehen damit aber alleine da.

    Andere Medien sind da etwas offender ...


    Edit : falls du mal was dazu lesen willst

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Star-Wars-Battlefront-2-angespielt-Miese-Story-teurer-Multiplayer-3889738.html

    https://www.computerbase.de/2017-11/star-wars-battlefront-2-mikrotransaktionen-unlocks/

    Dazu noch auf reddit ein paar interessante Zeilen und ein paar weitere news Seiten. 2-3 Videos auf YouTube unter anderem von totalbuiscit oder wie der Brite heißt ..



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.11.17 11:49 durch blaub4r.

  3. Re: inhaltliche Frage

    Autor: Elgareth 16.11.17 - 11:18

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich könnte dir die Antwort schreiben aber dann wird hier wieder gelöscht
    > und geschlossen. Golem findet das System innovativ und fördernd, stehen
    > damit aber alleine da.

    Was ich auch nach wie vor falsch finde. Das Löschen solcher Kommentare verfälscht die Reaktion auf das Spiel, und lässt es aussehen, als ob es nur vereinzelte Kritik geben würde. Ich finde es wichtig, dass ein jedes Board, wo nicht herbe Kritik an dieser Frechheit von Fee2Pay-Taktik geübt wird auch sofort klar wird, dass die Meinung von Redaktionen und die Meinung der Leser/Kundschaft da massiv voneinander abweichen.

    Vor allem wenn Kommentare mit fundierter, faktenbasierter Argumentation schlicht abgeschmettert wird mit "Ist bei uns aber trotzdem nicht so.", ohne ein Gegenargument zu bringen. Das sieht dann aus, als wäre Golem gekauft, selbst wenn sie es nicht sind, weil sie einige Kritikpunkte unter den Teppich kehren möchten, obwohl das tatsächlich nicht der Fall sein muss.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg
  2. Dataport, Bremen
  3. Schmetterling International GmbH & Co. KG, Obertrubach-Geschwand
  4. Sauer GmbH, Stipshausen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
    Shine 3
    Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

    Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
    Life is Strange 2 im Test
    Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

    Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
    Von Peter Steinlechner

    1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    1. Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
      Pixel 3 XL im Test
      Algorithmen können nicht alles

      Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.

    2. Sensoren: Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein
      Sensoren
      Vodafone schaltet sein landesweites IoT-Netz ein

      Vodafones IoT-Netz ist mit ersten Partnern in Betrieb gegangen. Narrowband-IoT basiert auf einem Unter-Profil des 4G-Standards.

    3. T-CUP: Schnellste Kamera der Welt schafft 10 Billionen fps
      T-CUP
      Schnellste Kamera der Welt schafft 10 Billionen fps

      Eine Femtosekunde ist sehr kurz. Doch Forscher in den USA haben eine Kamera entwickelt, deren Belichtungszeit kurz genug und deren Bildrate hoch genug ist, um einen femtosekundenlangen Laserpuls aufzunehmen.


    1. 18:00

    2. 17:30

    3. 15:43

    4. 15:10

    5. 14:40

    6. 14:20

    7. 14:00

    8. 13:37