Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars Battlefront 2 im Test…

Medien kriegen Testversion mit 6x schnellerer Progressionsrate vorgesetzt

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Medien kriegen Testversion mit 6x schnellerer Progressionsrate vorgesetzt

    Autor: Deraldur 14.11.17 - 09:47

    Gerüchte sagen dass die Review Versionen, die an die Medien geschickt wurden, die Belohnungen versechsfachen. https://twitter.com/AllGamesDelta/status/930015037971890176

    Andere Witzige News:
    1600$ um alle Helden freizuschalten: https://www.reddit.com/r/StarWarsBattlefront/comments/7cpz6d/guys_i_unlocked_all_the_heroes/


    EA lässt den Refund Button verschwinden, weil sowieso niemand Battlefront zurück geben will: https://www.reddit.com/r/StarWarsBattlefront/comments/7ctj17/ea_has_removed_the_refund_button_from_their/

    Helden jetzt mit nur 10000 Credits unlockbar:
    https://www.reddit.com/r/StarWarsBattlefront/comments/7cqy3t/ea_dropped_the_credit_requirement_from_40000_to/

    Aber es ist trotzdem noch Pay2Win.

    Selbst wenn man es sich neutral anzusehen versucht:
    EA sagt dass man im Matchmaking mit Leuten mit gleicher Progressionsrate spielt (falls möglich). Das heißt im Umkehrschluss dass Leute, die sich selbst einen Server aussuchen auf MASSIVE Ungleichgewichte stoßen werden. Entweder man hat die maximalen Unlocks oder man ist ein Opfer.

    Gut, dann spiele ich halt nur noch Matchmaking? Nicht so schnell - sobald die Masse der neuen Spieler signifikante Fortschritte bei den Unlocks hat, wird es dem Matchmaking schwer fallen, Nachzügler mit ihresgleichen zu matchen. Die Folge wird sein dass die Teams zwar mehr oder weniger ausgeglichen sind, in jedem Team aber Spieler mit einer hohen und niedrigen Progressionsrate sind. Was letztlich bedeutet: Maximal gepimpter Spieler trifft letztendlich auf Opfer.

    Letztlich hat man also nur die Chance viel zu spielen, oder Geld zu investieren, was für ein Vollpreis Game ne absolute Frechheit ist.

    Bitte haltet Euch mal vor Augen: Es gibt Star Cards mit denen man einen Helden kurzfristig Unbesiegbar machen kann. Boba Fett Orbital Bombardement oder so ähnlich heißt diese. Wie arm ist das denn... Aber auch andere Karten mit +20% Schaden oder +wasweißichwieviel Health sind echt ein Witz. Wie oft habe ich in BF Gegner ganz knapp im Duell besiegt... Diese Situationen werden nun von dem gewonnen, der Hauptberuflich spielt oder EA das Geld in den Rachen wirft. Super Gameplay! Da kommt Freude auf!!!... nicht.

  2. Re: Medien kriegen Testversion mit 6x schnellerer Progressionsrate vorgesetzt

    Autor: xy-maps 14.11.17 - 10:00

    1+

    Auch wenns diesmal eine Single Player Kampagne gibt werde ich das nicht unterstützen. (Mein letztes EA Spiel ist eh schon Jahre her, war glaube ich das Original Mirrors Edge)
    Vielleicht gibts nächstes Jahr zu Battlefront III das Spiel eh Gratis wie letzt Battlefront I

  3. Re: Medien kriegen Testversion mit 6x schnellerer Progressionsrate vorgesetzt

    Autor: drmccoy 14.11.17 - 10:00

    Obligatorischer "Wo ist das Problem?"-Kommentar hier.

  4. Re: Medien kriegen Testversion mit 6x schnellerer Progressionsrate vorgesetzt

    Autor: blaub4r 14.11.17 - 10:23

    Jemand hat geschrieben , link grad nicht gefunden, das Leute die einen Test für YouTube und co machen, eine andere Version haben wo Helden weniger kosten und Belohnungen schneller fallen.

    Das war irgend wo unter dem computerbase Artikel mit Quelle.

    Da wird wenigstes das Thema mehr kritisiert als hier

  5. Re: Medien kriegen Testversion mit 6x schnellerer Progressionsrate vorgesetzt

    Autor: DeathMD 14.11.17 - 10:37

    War das nicht öfter so, dass Testversionen bspw. mehr Erfahrungspunkte oder so abwerfen, damit sie es in kürzerer Zeit testen können?

    Bei Lootboxen und Mikrotransaktionen sind solche Methoden natürlich problematisch und verzerrend.

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  6. Re: Medien kriegen Testversion mit 6x schnellerer Progressionsrate vorgesetzt

    Autor: zereberus 14.11.17 - 11:03

    Deraldur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gerüchte sagen dass die Review Versionen, die an die Medien geschickt
    > wurden, die Belohnungen versechsfachen. twitter.com
    Lies den Link bitte bevor du ihn postest und unwahre Gerüchte verbreitest. Der OP der Twitter Nachricht hat diese in seinem dritten Post dementiert.

    Ein anderer Twitter Nutzer sagt dies:
    >Then delete the tweet, ignorant people will continue to retweet it
    So wie es aussieht hat dieser recht... ignorant people are retweeting it...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.17 11:04 durch zereberus.

  7. Re: Medien kriegen Testversion mit 6x schnellerer Progressionsrate vorgesetzt

    Autor: Dwalinn 14.11.17 - 11:18

    YMMD

  8. Re: Medien kriegen Testversion mit 6x schnellerer Progressionsrate vorgesetzt

    Autor: Deraldur 14.11.17 - 12:08

    Danke für die Korrektur.

    Und ein anderer Twitter User sagt das:
    10k was not „couple weeks ago”, but week ago at „review event” that I attended. They changed it to 60k in few last days. cc

    Selbst wenn die Review Kopien die normalen Credits haben, wie viel von der Berichterstattung basierte auf den Review Events die letzten Wochen?

    Und wie beeinflusst das wohl die Berichterstattung, wenn die Redakteure später nochmal schnell über die - jetzt korrekte - Version gehen, nachdem sie sich vorher schon auf den Events warmgespielt haben? Nachdem sie schon eine Meinung haben? Tja...

    Mal abgesehen davon: Die anderen Punkte sind ja nach wie vor kritisch zu sehen...

    Ach ja, den Post von dem User den Du dann doch zitierst finde ich nicht einmal, aber es kommt dir ja anscheinend vor allem darauf an Leute ignorant nennen zu können... Ich hoffe Du fühlst dich jetzt überlegen genug. Leute gibts...



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 14.11.17 12:16 durch Deraldur.

  9. Re: Medien kriegen Testversion mit 6x schnellerer Progressionsrate vorgesetzt

    Autor: drmccoy 14.11.17 - 12:37

    Deraldur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leute gibts...

    Das beobachte ich in letzter Zeit irgendwie oefter im Golem Forum. Es gibt immer mindestens eine Person die staenkern muss oder unsachlich/ueberheblich argumentieren muss. Fast wie jeden Tag Freitag ...

  10. Re: Medien kriegen Testversion mit 6x schnellerer Progressionsrate vorgesetzt

    Autor: Deraldur 14.11.17 - 12:58

    Schön dass ich mit der Ansicht nicht allein da stehe. ^^ Mich korrigieren ist ja vollkommen in Ordnung, aber der Rest... Vor allem, wie will man so einen Dialog aufbauen, wenn der Ton gleich persönlich wird?

  11. Re: Medien kriegen Testversion mit 6x schnellerer Progressionsrate vorgesetzt

    Autor: drmccoy 14.11.17 - 13:26

    Gar nicht, aber ich bezweifle auch dass solche Personen dann wirklich so etwas wie einen gleichberechtigten Dialog suchen. Interessanterweise faengt man irgendwann an sich die Namen zu merken ;)

  12. Re: Medien kriegen Testversion mit 6x schnellerer Progressionsrate vorgesetzt

    Autor: Deraldur 14.11.17 - 14:34

    Stimmt absolut. Zum Glück gibts ja die "Ignorieren" Funktion, dann braucht man sich nicht einmal die Namen merken... ^^

  13. Re: Medien kriegen Testversion mit 6x schnellerer Progressionsrate vorgesetzt

    Autor: Dwalinn 14.11.17 - 15:27

    >Ach ja, den Post von dem User den Du dann doch zitierst finde ich nicht einmal, aber es kommt dir ja anscheinend vor allem darauf an Leute ignorant nennen zu können... Ich hoffe Du fühlst dich jetzt überlegen genug. Leute gibts...

    Einfach nochmal deinen Twitter Link öffnen, steht an vierter stelle. (ersten Kommentar der nicht vom erst Poster stammt). Alternatif halt strg +f zum suchen nehmen.

    BTW scheinbar werden bis zur Veröffentlichung nochmal die benötigten Punkte gesenkt. Damit ist der großteil der Flames hinfällig

  14. Re: Medien kriegen Testversion mit 6x schnellerer Progressionsrate vorgesetzt

    Autor: |=H 15.11.17 - 08:12

    Würde mich auch nicht wundern, wenn das während der Laufzeit des Spiels angepasst wird. So wie es beim Balancing auch der Fall ist.

  15. Re: Medien kriegen Testversion mit 6x schnellerer Progressionsrate vorgesetzt

    Autor: Elgareth 16.11.17 - 13:16

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BTW scheinbar werden bis zur Veröffentlichung nochmal die benötigten Punkte
    > gesenkt. Damit ist der großteil der Flames hinfällig

    Zusammen mit den Belohnungen...
    Man darf darüber aber nicht vergessen, dass schon das Grundprinzip dahinter eine absolute Frechheit ist, dass man Grinden muss oder gegen Echtgeld die Vorteile sofort freischalten kann.
    Grinden ist okay, aber nicht mit dem schnellen Umweg über Mikrotransaktionen. Die haben in einem Multiplayerspiel nichts verloren.

  16. Re: Medien kriegen Testversion mit 6x schnellerer Progressionsrate vorgesetzt

    Autor: Deraldur 16.11.17 - 13:24

    Eigentlich ein Witz.
    Frei nach dem Motto: Was, das Auto ist dir zu teuer? Kein Thema, wir reduzieren den Preis um 50%. Leider müssen wir Dir jetzt auch dein Gehalt um 50% reduzieren. Siehst du, das Auto ist jetzt viel billiger, also hör auf zu meckern.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  3. BASF SE, Ludwigshafen
  4. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Normalpreis 250€)
  2. für 699€ statt 799€
  3. 34,99€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 77€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Fraunhofer Fokus: Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken
    Fraunhofer Fokus
    Metaminer soll datensammelnde Apps aufdecken

    Trackingschutz für Apps - das will ein Fraunhofer-Institut bald anbieten. Ein erster Prototyp von Metaminer existiert bereits und soll auch ohne Rooten des Smartphones einen guten Schutz bieten.

  2. Onlinehandel: Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an
    Onlinehandel
    Bundesgerichtshof greift Paypal-Käuferschutz an

    Paypals Käuferschutz ist weniger sicher. Wenn der Käufer sein Geld zurückbucht, hat der Händler weiterhin ein Recht, die Zahlung zu erhalten. Doch immerhin müssen die Verkäufer klagen.

  3. Verbraucherschutz: Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um
    Verbraucherschutz
    Sportuhr-Hersteller gehen unsportlich mit Daten um

    Herzfrequenz und Schlafphasen: Apple, Garmin und andere Hersteller von Sportuhren und Fitnesstrackern speichern auf ihren Portalen sehr persönliche Nutzerdaten. Bei einem Praxistest sind nur zwei Hersteller korrekt mit dem Auskunftsrecht des Kunden umgegangen.


  1. 17:45

  2. 17:20

  3. 17:06

  4. 16:21

  5. 15:51

  6. 15:29

  7. 14:59

  8. 14:11