Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars Battlefront 2: Sternenkrieger…

EA ist tot

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. EA ist tot

    Autor: CCCP 19.03.18 - 05:44

    Für mich ist EA gestorben seit sie den Serverbetrieb untersagt haben vom battlefield 2 Fanprojekt.

  2. Re: EA ist tot

    Autor: happymeal 19.03.18 - 07:36

    Welches Fanprojekt?

  3. Re: EA ist tot

    Autor: CCCP 19.03.18 - 10:47

    https://battlelog.co

    "War is Peace, Freedom is Slavery, Ignorance is Strength"

  4. Re: EA ist tot

    Autor: zorndyuke 19.03.18 - 11:11

    Naja ich glaube das hätte jedes Unternehmen gemacht. Verstehe mich nicht falsch, ich hasse EA sehr, aber soweit ich weiß sind die Amerikanischen Unternehmen -gezwungen- gegen jede Urheberrechtsverstoßung anzugehen.

  5. Re: EA ist tot

    Autor: happymeal 19.03.18 - 11:20

    Krass, Battlelog gibts nicht mehr?

    Aber FH2 Multiplayer funktioniert trotzdem noch, die lassen wohl ihren eigenen Loginserver laufen.

  6. Re: EA ist tot

    Autor: CCCP 19.03.18 - 16:40

    Habe ich auch gesehen aber es geht halt viel verloren...
    Aber es ist halt echt beschissen das man das game gekauft hat und das im Grunde nur ein "Vermittler"
    Damit gedroht wird wegen Urheberrecht zuklagen obwohl diese fans es eben möglich gemacht haben dieses Produkt so wie gekauft zunutzen.

  7. Re: EA ist tot

    Autor: dergnu 19.03.18 - 21:37

    CCCP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habe ich auch gesehen aber es geht halt viel verloren...
    > Aber es ist halt echt beschissen das man das game gekauft hat und das im
    > Grunde nur ein "Vermittler"
    > Damit gedroht wird wegen Urheberrecht zuklagen obwohl diese fans es eben
    > möglich gemacht haben dieses Produkt so wie gekauft zunutzen.

    Ich versteh kein Wort. Was ist ein Vermittler in Anführungsstrichen und wieso ermöglicht er, Battlefront 2 zu nutzen? Ist es ohne den "Vermittler" nicht lauffähig?

  8. Re: EA ist tot

    Autor: CCCP 20.03.18 - 07:18

    Die jungs hatten das server tool so geschrieben das man die Battlefield 2 server Liste normal wie vor der Abschaltung nutzen konnte das meine ich mit "Vermittler". Es war gestern ein langer tag ^^

    Jetzt kann man sich wohl noch direkt mit Servern verbinden aber es ist einfach nicht das Selbe.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 20.03.18 07:19 durch CCCP.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ITZ Informationstechnologie GmbH, Essen
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart
  3. Munich International School, Starnberg Raum München
  4. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Shadow of the Tomb Raider im Test: Lara und die Apokalypse Lau
Shadow of the Tomb Raider im Test
Lara und die Apokalypse Lau

Ein alter Tempel und Lara Croft: Diese Kombination sorgt in Shadow of the Tomb Raider natürlich für gewaltige Probleme. Die inhaltlichen Unterschiede zu den Vorgängern sind erstaunlich groß, aber trotz guter Ideen vermag das Action-Adventure im Test nicht so richtig zu überzeugen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Square Enix Systemanforderungen für Shadow of the Tomb Raider liegen vor
  2. Shadow of the Tomb Raider angespielt Lara und die Schwierigkeitsgrade
  3. Remasters Tomb Raider 1 bis 3 bekommen neue Engine

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

  1. Nach Chemnitz-Äußerungen: Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen
    Nach Chemnitz-Äußerungen
    Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

    Nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen muss Verfassungsschutzpräsident Maaßen seinen Posten räumen und wird zum Staatssekretär befördert. Im NSA-Ausschuss war er durch unbelegte Vorwürfe gegen US-Whistleblower Edward Snowden aufgefallen.

  2. Videoportal: Youtube Gaming wird abgeschafft
    Videoportal
    Youtube Gaming wird abgeschafft

    Die Nutzer finden die Trennung zwischen Youtube und Youtube Gaming zu verwirrend, jetzt zieht das Videoportal die Konsequenzen: Spieleinhalte sind künftig im normalen Angebot zu finden - mit ein paar spannenden Extras.

  3. Glasfaser: Wohnungsbaugesellschaften machen selbst FTTH
    Glasfaser
    Wohnungsbaugesellschaften machen selbst FTTH

    Ohne Glasfaser anzubieten, brauchen sich Firmen bei Wohnungsbaukonzernen kaum noch bewerben. Als eigener Akteur beim Netzausbau ist deren Bundesverband deshalb auch gegen das Diginetz-Gesetz.


  1. 19:02

  2. 18:30

  3. 18:24

  4. 17:45

  5. 15:11

  6. 15:00

  7. 13:40

  8. 13:20