Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars Battlefront 2: Sternenkrieger…

Ihr seit nicht das Zielpublikum...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ihr seit nicht das Zielpublikum...

    Autor: leed 19.03.18 - 09:48

    Harte Erkenntnis. Die Gamer von früher sind nicht das Zielpublikum von grossen Spiele Firmen. Eure Ansprüche an die Spiellogik sind gross, eure Bezahlbereitschaft tief, da ihr lieber alles ehrlich erspielt. Jetzt wo mittlerweile jeder ein Spiel ausprobiert, setzen sie lieber auf andere Zielgruppen an:

    - Eltern die fast keine Zeit zum Spielen haben (und somit In-App käufe tätigen)
    - Kinder die nicht wirklich spielen können, dafür bei den Eltern nörgeln wenn sie den In-App kauf nicht kriegen
    - Influencer, die mit ihrem Youtube Channel gross angeben wollen

    Mach euch einen Gefallen und spiel nur noch Indie oder Retro. Da ist die Welt noch in Ordnung.

  2. Re: Ihr seit nicht das Zielpublikum...

    Autor: Dakkaron 19.03.18 - 13:56

    leed schrieb:
    > Mach euch einen Gefallen und spiel nur noch Indie oder Retro. Da ist die
    > Welt noch in Ordnung.

    Ist gar keine so quere Empfehlung. Kleine Spiele machen oft sehr viel besser als große Spiele, indem sie sich auf einzelne Aspekte konzentrieren und die gut machen. Ähnliches gilt für alte Spiele. UT99 oder CS1.6 waren reine Shooter. Da gab es keine Progression oder RPG-Elemente , sondern nur ein Shooter. Und das haben sie gut gemacht. Ähnliches findet sich auch heute noch, wie z.B. Fistful of Frags, was ein genial guter Shooter ist.

    Müssen jetzt auch nicht Shooter sein. Gibt auch in allen anderen Genres gute Spiele mit kleinem Budget, die sich nur auf einzelne Aspekte konzentrieren und das gut machen. Nur Triple-A-Titel macht man heutzutage so wie ein Kebab: Mit alles und scharf. Das kann einfach nicht so toll sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. itsc GmbH, Hannover
  2. Schwarz IT KG, Neckarsulm
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Giengen
  4. CPA Software Consult GmbH, Langenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. 139,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55