Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars: EA entfernt…

Also wenn sich ein MP Title für 50-70¤...

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Also wenn sich ein MP Title für 50-70¤...

    Autor: deus-ex 17.11.17 - 13:11

    nicht mehr rechnet und man Mikrotransaktionen einbauen muss damit man Kohle macht, dann frag ich mich ob da nicht einfach zu viel Kohle bei der SW-Entwicklung rausgeschmissen wird. Ja so eine SW Lizenz ist teuer. Deswegen haben Spiele wie Dark Forces, Jedi Knights oder Force Unleashed trotzdem funktioniert.

    So ein MP Titel müsste in der Entwicklung eigentlich günstiger sein weil man vieles nicht braucht. Einfach ein paar Maps hingeknallt und den Rest machen die Spieler.

  2. Re: Also wenn sich ein MP Title für 50-70¤...

    Autor: Dwalinn 17.11.17 - 13:18

    Unterschätze das mal nicht, da steckt schon ne menge Arbeit drinnen, zumal gibt es ja auch einen "kleinen" Singleplayer.

    Zumal man will ja nicht nur etwas sondern ordentlich Gewinn machen.... man muss ja die nächsten 2 Flops Querfinanzieren^^

  3. Re: Also wenn sich ein MP Title für 50-70¤...

    Autor: MrAnderson 17.11.17 - 13:49

    Das ist bei Multiplayer-Titeln buchhalterisch eigentlich ganz einfach:

    Man hat laufende Kosten (Server, Support, Weiterentwicklung) ... also müssen auf der anderen Seite auch laufende Einnahmen stehen.

    MMORPGs wie WOW, SWTOR, TESO haben wir für den Vollpreis gekauft und trotzdem jeden Monat 12 ¤ abgedrückt, damit wir es (nach dem free Monat) überhaupt spielen konnten/können. Hat sich niemand beschwert.

    Dagegen hab ich mir z.B. dieses Jahr für knapp 50 Euronen OVERWATCH geholt und werde da nie mehr auch nur einen Euro bezahlen (müssen). Obwohl ständig neues Maps und Helden kommen, Bugs gefixt und am Balancing gearbeitet wird. Nur durch Neuverkäufe wird sich das 2 Jahre nach Release kaum finanzieren lassen.

    Aber Abo machen heute halt nur noch die wenigsten gerne. Darum wird eben versucht über Ingame-Shops und Merchandising stabile Einnahmen zu erzielen.

    Das nur zum Verständnis, warum sie es machen. Das wie und P2W ist natürlich wieder etwas ganz anderes.

  4. Re: Also wenn sich ein MP Title für 50-70¤...

    Autor: 757365726e616d65 17.11.17 - 14:15

    Serverkosten könnte man bei Spielen wie Battlefront 2 ganz einfach lösen, in dem man die Leute die Server wieder selber hosten lässt.

  5. Re: Also wenn sich ein MP Title für 50-70¤...

    Autor: MrAnderson 17.11.17 - 14:26

    Könnte man natürlich machen. Hast du absolut recht.

    Nur ich glaub, das ist heute halt durch. Gibts überhaupt noch irgend einen aktuellen Titel, der Private Server erlaubt? Selbst bei den DRM-freien MP-Titeln auf GOG geht das ja nur über den zentralen Galaxy-Server. Und wurden jetzt nicht erst die letzten privaten WoW Vanilla-Server abgeschaltet?

    Interessant, wäre tatsächlich wenn das mal wieder ein Indi-Titel anbieten und damit vllt. einen neuen Trend einleiten würde. Auf dem aktuellen Stand ist der Vorschlag aber wohl eher unrealistisch. Leider.

  6. Re: Also wenn sich ein MP Title für 50-70¤...

    Autor: sofries 17.11.17 - 14:28

    757365726e616d65 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Serverkosten könnte man bei Spielen wie Battlefront 2 ganz einfach lösen,
    > in dem man die Leute die Server wieder selber hosten lässt.

    Wollen wir wirklich dahin zurückgehen? Man outsourced dann einfach die Kosten an die Community. Und was ist mit den Konsolenspielern, die bereits für Multiplayer monatlich zahlen um dann mit etwas Glück nach 20 Minuten Suchen am Feierabend endlich mal einen Server zu finden, der nicht auf einer PS2 gehostet wird oder dessen Admin jede Person kickt, von der er gekillt wird?

  7. Re: Also wenn sich ein MP Title für 50-70¤...

    Autor: Steggesepp 17.11.17 - 15:43

    @sofries, hast du wirklich so schlechte Erinnerungen an die alten Zeiten, bei denen die User noch selbst gehostet haben? Klar wurde man mal gekickt, aber das ist ja wohl nicht die Regel gewesen und um ab und zu mal abwechslung zu haben gabs dann noch custom server wo die Regeln verändert wurden. Ich finde die 'Idee' des selbst-hostings eigentlich ganz in Ordnung und sehe das garnicht für selbstverständlich, dass die Publisher selbst die Server hosten.

    Es hat aber auch gewisse Vorteile für die Publisher. Die können die Server zu gegebenem Anlass auch einfach abschalten und die User zwingen, sich die neuesten Spiele zu kaufen.

    Mehr oder weniger fällt mir da Ghost Recon Phantoms ein, was ich sehr gerne gespielt habe, doch dann wurden einfach die Server abgeschalten und nun kann man es nie mehr spielen und einen wirklich direkten Ersatz gibt es nicht.

  8. Re: Also wenn sich ein MP Title für 50-70¤...

    Autor: SanderK 17.11.17 - 17:09

    MrAnderson schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist bei Multiplayer-Titeln buchhalterisch eigentlich ganz einfach:
    >
    > Man hat laufende Kosten (Server, Support, Weiterentwicklung) ... also
    > müssen auf der anderen Seite auch laufende Einnahmen stehen.
    >
    > MMORPGs wie WOW, SWTOR, TESO haben wir für den Vollpreis gekauft und
    > trotzdem jeden Monat 12 ¤ abgedrückt, damit wir es (nach dem free Monat)
    > überhaupt spielen konnten/können. Hat sich niemand beschwert.
    >
    > Dagegen hab ich mir z.B. dieses Jahr für knapp 50 Euronen OVERWATCH geholt
    > und werde da nie mehr auch nur einen Euro bezahlen (müssen). Obwohl
    > ständig neues Maps und Helden kommen, Bugs gefixt und am Balancing
    > gearbeitet wird. Nur durch Neuverkäufe wird sich das 2 Jahre nach Release
    > kaum finanzieren lassen.
    >
    > Aber Abo machen heute halt nur noch die wenigsten gerne. Darum wird eben
    > versucht über Ingame-Shops und Merchandising stabile Einnahmen zu erzielen.
    >
    > Das nur zum Verständnis, warum sie es machen. Das wie und P2W ist natürlich
    > wieder etwas ganz anderes.

    Du hast EQ2 vergessen ^^ (Ja das gibt es noch oX)
    Sonst hast vollkommen Recht!

  9. Re: Also wenn sich ein MP Title für 50-70¤...

    Autor: violator 17.11.17 - 18:18

    Wer sagt denn, dass es sich sonst nicht rechnet? EA will einfach mehr Kohle machen, ganz einfach.

  10. Re: Also wenn sich ein MP Title für 50-70¤...

    Autor: derKlaus 18.11.17 - 09:16

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicht mehr rechnet und man Mikrotransaktionen einbauen muss damit man Kohle
    > macht, dann frag ich mich ob da nicht einfach zu viel Kohle bei der
    > SW-Entwicklung rausgeschmissen wird. Ja so eine SW Lizenz ist teuer.
    > Deswegen haben Spiele wie Dark Forces, Jedi Knights oder Force Unleashed
    > trotzdem funktioniert.
    Naja, Force Unleashed war nicht der Hit (ich fands sogar total langweilig) und Jedi Knight und Dark Forces sind einfach etwas älter. Entwicklungskosten sind massiv gestiegen. Es wird ja immer mehr erwartet und gegenüber Vorgängern und der Konkurrenz noch eins drauf gesetzt werden.

    > So ein MP Titel müsste in der Entwicklung eigentlich günstiger sein weil
    > man vieles nicht braucht. Einfach ein paar Maps hingeknallt und den Rest
    > machen die Spieler.
    Vergiss nicht den Unterbau bezüglich Netzwerkcode. Ich weiß nicht inwiefern das bereits in der Engine drin ist. Ich glaube allerdings nicht dass das von Haus aus einfach funktioniert und je nach Spiel noch optimiert werden muss.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.17 09:17 durch derKlaus.

  11. Re: Also wenn sich ein MP Title für 50-70¤...

    Autor: DeathMD 19.11.17 - 09:37

    Ich sehe noch nicht einmal das Problem bei der Entwicklung, aber es wird fast die selbe Summe für Marketing ausgegeben. GTA V kostete 140 Mio $ und noch einmal 100 Mio $ gingen nur für Marketing drauf.

    Gesendet von meinem MyPhone mit Talkabull

  12. Re: Also wenn sich ein MP Title für 50-70¤...

    Autor: Dwalinn 20.11.17 - 12:26

    Klar Private Server gibt es noch "massenhaft" einfach mal gucken was Nintrado usw. anbietet.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Berlin
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  4. AKDB, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  1. GTA 5: Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt
    GTA 5
    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

    Es gibt die erste Extrawaffe für Red Dead Redemption 2: Nicht Vorbesteller, sondern findige Konsolenspieler können einen goldenen Revolver im Onlinemodus von GTA 5 freispielen und ihn dann später auch im Wild-West-Spektakel von Rockstar Games verwenden.

  2. Geldwäsche: EU will den Bitcoin weniger anonym machen
    Geldwäsche
    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

    Mit dem Kampf gegen Terrorismusfinanzierung begründet die EU neue Maßnahmen, durch die etwa Bitcoin-Verkaufsplattformen die Identität ihrer Kunden besser überprüfen müssen.

  3. Soziale Medien: Facebook-Forscher finden Facebook problematisch
    Soziale Medien
    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

    Schlechte Laune, aber auch ernsthafte Erkrankungen wie Depressionen: Forscher von Facebook haben sich zu den Risiken des Netzwerks für die geistige Gesundheit geäußert. Wer den Gefahren entgehen möchte, müsse ihrer Meinung nach nicht abschalten - sondern besonders aktiv sein.


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39