Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars: Erste Flugversuche von Pilot…

Es geht weiter mit dem Niedergang.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es geht weiter mit dem Niedergang.

    Autor: Keridalspidialose 05.02.18 - 13:19

    TFA konnte ich noch akzeptieren, da das erste Drittel des Films die neuen Charaktäre gut einführte. Und wir seit der original Trilogie mal wieder sowas hatten wie einen Star Wars Film.

    Rogue One sah optisch aus wie ein Star Wars Film, glänzte aber mit uninteressanten Charktären und einer noch uninteressanteren Geschichte.

    TLJ, die Probleme die dieser Film hat sprengen jeden Rahmen.

    Und Solo führt diesen Niedergang fort.

    Hollywoods Krativkrise zeigt sich in Disneys neuen Star Wars Filmen deutlich.

    ___________________________________________________________

  2. Re: Es geht weiter mit dem Niedergang.

    Autor: Single Density 05.02.18 - 13:30

    Ja, irgendwie war mein erster Gedanke auch: Nach dem man über die Zeit in all den Star-Wars-ReFittings aus dem zwielichtigen "Han-Shot-First"-Banditen nachträglich den netten Space-Onkel gemacht hat der sich ja nur wehrt befürchte ich jetzt, dass dieser Film eher die Entwicklung des netten Onkels zeigt als den Werdegang eines Banditen. Letzteres hätte durchaus spannend sein können....

  3. Re: Es geht weiter mit dem Niedergang.

    Autor: MickeyKay 05.02.18 - 13:58

    Single Density schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach dem man über die Zeit in all den Star-Wars-ReFittings aus dem zwielichtigen
    > "Han-Shot-First"-Banditen nachträglich den netten Space-Onkel gemacht hat
    > der sich ja nur wehrt befürchte ich jetzt, dass dieser Film eher die
    > Entwicklung des netten Onkels zeigt als den Werdegang eines Banditen.
    Das hat man mit der Bluray-Version ja wieder rückgängig gemacht. Und ich fand nie, dass Greedo in der Special Edition zuerst geschossen hat. Bestenfalls gleichzeitig mit Han. Und da Han auch vorher schon heimlich zu seiner Waffe greift, hatte er auch hier auf jeden Fall vor, zuerst zu schießen. Für mich hat sich in seiner Charakterisierung daher nichts geändert. Und wie gesagt: Für die Hardcore-Meckerer wurde das wieder entfernt...

  4. Re: Es geht weiter mit dem Niedergang.

    Autor: Niaxa 05.02.18 - 14:19

    Ich fand RO nicht ansatzweise so mieß wie SW 7 und 8. Auch wenn es bei leibe kein guter Film war.

  5. Re: Es geht weiter mit dem Niedergang.

    Autor: Codemonkey 05.02.18 - 14:33

    Und ich habe bisher weder 8 noch RO gesehen, aber da angeblich der Film 200Mio$ gekostet hat und am ersten US Eröffnungswochenende 220 Mio. selbiger Dollar eingespielt hat, ist er vermutlich trotz allem sehr erfolgreich,

    Als Star Trek Fan kann ich da nur sagen: Jetzt bekommt Star Wars sein Teil vom: "Die zahlende Zielgruppe bestimmt den Film" Kuchen ab.

    Ich vermute die Zielgruppe sind (wieder, so wie 1980) Kinder die Jar Jar Bings gut finden und die sich nicht nur die Filme anschauen, sondern auch schön das restliche Merchandising konsumieren.

  6. Re: Es geht weiter mit dem Niedergang.

    Autor: Keridalspidialose 05.02.18 - 14:37

    > Ich vermute die Zielgruppe sind (wieder, so wie 1980) Kinder die Jar Jar
    > Bings gut finden und die sich nicht nur die Filme anschauen, sondern auch
    > schön das restliche Merchandising konsumieren.

    https://www.youtube.com/watch?v=RFqsiuPxfn8

    ___________________________________________________________

  7. Re: Es geht weiter mit dem Niedergang.

    Autor: Niaxa 05.02.18 - 15:54

    Erfolg kann auch ein schlechter Film haben. Es reicht ja aus, das genug immer wieder die Hoffnung haben, einen guten Film dargeboten zu bekommen.

    Würden die Leute erst nach dem Ansehen des Films zahlen müssen hätten wir vielleicht ein ganz anderes Ergebnis. Aber auch hier kann man dann davon ausgehen, das die meisten schon aus prinzip nicht zahlen würden. Eine Aussage die zu 100% die Wertung der Leute trifft, ist somit unmöglich zu erhalten.

  8. Re: Es geht weiter mit dem Niedergang.

    Autor: Codemonkey 05.02.18 - 17:38

    Naja dann stirbt die Hoffnung offensichtlich wirklich nie (wie bei Star Wars)

    Wenn ich das mal so unwissenschaftlich aus meinem Bekanntenkreis zusammenfasse würde ich eher sagen: Seit Teil 1 jammern eigentlich alle älteren Kader immer rum wie schlimm es ist, aber die jüngeren sind begeistert. Auch von Jar Jar. Aber das ist nun mal auch die Zielgruppe (vor den älteren sogar)
    Und von den Umsätzen her würde ich sagen, da ist erstmal alles richtig gemacht worden, auch wenn das einigen nicht passt.

    Mir passt der neue dauerdeprimierende dystopische Star Trek Serien Scheiss z.B. auch nicht. Aber ich gehöre wohl leider keiner ausreichend große Zielgruppe mehr an, für die sich so ein TNG mäßiges Star Trek lohnt.

  9. Re: Es geht weiter mit dem Niedergang.

    Autor: theFiend 05.02.18 - 17:45

    Codemonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mir passt der neue dauerdeprimierende dystopische Star Trek Serien Scheiss
    > z.B. auch nicht. Aber ich gehöre wohl leider keiner ausreichend große
    > Zielgruppe mehr an, für die sich so ein TNG mäßiges Star Trek lohnt.

    Nach TNG hat das halt irgendwie nie wieder jemand versucht... warum auch immer. Aber ok, wer will sich schon an Picard messen lassen? :P

  10. Re: Es geht weiter mit dem Niedergang.

    Autor: Codemonkey 05.02.18 - 18:02

    Och naja Voyager startete ja noch in die Richtung, die Moral hochhaltend in Aussichtsloser Lage und viel zu erforschen.

    Aber ich denke dann haben sie sich die Einschaltquoten angesehen und gedacht neeee also mehr verdienen wir mit Geballer und einer Frau im hautengen Surferanzug.

    DS9 war ja vom Start weg (naja Raumstation, sagen wir lieber Anfang) düsterer (nichts im Vergleich zu heute!) und mit Wurmloch um jede noch so kreative Idee auszuleben.
    Kreativität hielt dann an bis sie sich einen Gegner ausgedacht haben mit dem man sicher nicht verhandeln kann, also alle Energie auf die Phaser und gib ihm.

  11. Re: Es geht weiter mit dem Niedergang.

    Autor: redwolf 05.02.18 - 20:00

    Despecialized Edition

  12. Re: Es geht weiter mit dem Niedergang.

    Autor: cuthbert34 05.02.18 - 20:26

    Vielleicht sind die Filme ja auch so erfolgreich, weil sie eine neue Generation ansprechen. Es muss nicht immer alles für jeden sein. Die neuen James Bond Filme sind auch anders als die Alten. Wers nicht mag, schwelgt in der Vergangenheit und wen es gefällt im Hier und Jetzt. Eins weiss ich bestimmt, in 30 Jahren werden sie nochmal anders sein. Isso ;-)

  13. Re: Es geht weiter mit dem Niedergang.

    Autor: unbuntu 05.02.18 - 22:06

    DS9 fand ich immer total dämlich, weil alle anderen ST-Serien Crews zeigen, die das All erforschen. Bis auf DS9, die immer neben ihrem Wurmloch warten, bis mal was spannendes passiert.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  14. Re: Es geht weiter mit dem Niedergang.

    Autor: Benjamin_L 06.02.18 - 07:11

    Codemonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir passt der neue dauerdeprimierende dystopische Star Trek Serien Scheiss
    > z.B. auch nicht. Aber ich gehöre wohl leider keiner ausreichend große
    > Zielgruppe mehr an, für die sich so ein TNG mäßiges Star Trek lohnt.

    Hast du The Orville schon gesehen?

  15. Re: Es geht weiter mit dem Niedergang.

    Autor: MickeyKay 06.02.18 - 12:12

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bis auf DS9, die immer neben ihrem Wurmloch warten,
    > bis mal was spannendes passiert.
    Da hast du ein anderes DS9 gesehen, als ich. Erforschung von fremden Welten war auch dort immer ein großes Thema. Indem man eben nicht VORM Wurmloch gewartet hat, sondern HINDURCH in den Gamma-Quadranten geflogen ist, wo es keine Föderationswelten gibt. Und das von der ersten Staffel an.

  16. Re: Es geht weiter mit dem Niedergang.

    Autor: EinJournalist 06.02.18 - 12:56

    Ich höre/lese immer nur: Mimimi, Star Wars ist auch nicht mehr das was es mal war... mimimi die Filme werden immer schlechter... mimimi Disney ist Schuld !!1elf

    Zum Glück für die Reihe gibt es auch Fans die das anders sehen. Vor allem die jüngere Generation konnte mit der Anakin-Trilogie und den neuen Filmen wesentlich mehr anfangen als die Ü40-Meckerer.

    Das Ganze ist in meinen Augen ähnlich nervig wie die "Ich gucke prinzipiell nur in englischer Synchro weil die deutsche immer scheiße ist"-Fraktion.

    Typos sind beabsichhtight und sollen den Leser anregen, meinen Beitrag genauer zu lesen. Wer welche findet, der darf sie gerne behalten.

  17. Re: Es geht weiter mit dem Niedergang.

    Autor: TTX 06.02.18 - 16:06

    Geht mir auch so, SW7 fand ich richtig mies. Lag wohl auch daran das die Handlung einfach komplett vorhersehbar war.

  18. Re: Es geht weiter mit dem Niedergang.

    Autor: Pete Sabacker 06.02.18 - 22:08

    EinJournalist schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich höre/lese immer nur: Mimimi, Star Wars ist auch nicht mehr das was es
    > mal war... mimimi die Filme werden immer schlechter... mimimi Disney ist
    > Schuld !!1elf

    Und jetzt sag doch mal, wo noch der Unterschied zwischen Star Wars und irgend einem anderen Franchise ist. Die Magie ist raus, Star Wars is nix Besonderes mehr.

    Sie haben sich für E8 ja so einige Überraschungen einfallen lassen, aber viel zu viele Figuren wurden in Komik bis zur Unglaubwürdigkeit geteert und gefedert.

    > Zum Glück für die Reihe gibt es auch Fans die das anders sehen. Vor allem
    > die jüngere Generation konnte mit der Anakin-Trilogie und den neuen Filmen
    > wesentlich mehr anfangen als die Ü40-Meckerer.

    Beschreibe mal Charaktere aus Epsiode 1-3 ohne ihren Beruf/ihre Berufung, Aussehen oder ihre Kleidung zu beschreiben. Dann versuch es mal mit Figuren aus den alten Filmen. (Mr Plincketts Star Wars Review)

    De facto wurde bei 1-3 einfach künstlerisch Mist gebaut, das ist mit Rogue One sehr ähnlich. Immerhin das haben die neuen Episoden hinbekommen.

  19. Re: Es geht weiter mit dem Niedergang.

    Autor: Andi K. 06.02.18 - 23:11

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TFA konnte ich noch akzeptieren, da das erste Drittel des Films die neuen
    > Charaktäre gut einführte. Und wir seit der original Trilogie mal wieder
    > sowas hatten wie einen Star Wars Film.
    >
    > Rogue One sah optisch aus wie ein Star Wars Film, glänzte aber mit
    > uninteressanten Charktären und einer noch uninteressanteren Geschichte.
    >
    > TLJ, die Probleme die dieser Film hat sprengen jeden Rahmen.
    >
    > Und Solo führt diesen Niedergang fort.
    >

    Ach, du hast schon den neuen Solo schon gesehen?

    Sorry, aber der Beitrag läuft nur mit 30 fps.

  20. Re: Es geht weiter mit dem Niedergang.

    Autor: Neuro-Chef 07.02.18 - 20:47

    Single Density schrieb:
    > aus dem zwielichtigen
    > "Han-Shot-First"-Banditen nachträglich den netten Space-Onkel gemacht hat
    > der sich ja nur wehrt befürchte ich jetzt, dass dieser Film eher die
    > Entwicklung des netten Onkels zeigt als den Werdegang eines Banditen.
    Verstehe diese Diskussion bis heute nicht, aber gut: Einerseits war ihm wohl klar, dass Greedo auf ihn schießen wollte, was die Sache relativiert. Im übrigen war er bisher (mag sich im Film nun auch ändern) ehemaliger Surmtruppler, bis er Chewbacca, quasi "aus Gewissensgründen" rettete.
    Fazit: Han Solo war von Anfang an als "Krimineller mit Herz" angelegt.

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « - Vollkommen Irrer

    ಠ_ಠ

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Qimia GmbH, Köln
  2. TERRITORY CTR GmbH, Gütersloh
  3. ivv GmbH, Hannover
  4. State Street Bank International GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazons Echo Show (2018) im Test: Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude
Amazons Echo Show (2018) im Test
Auf keinem anderen Echo-Gerät macht Alexa so viel Freude

Die zweite Generation des Echo Show ist da. Amazon hat viele Kritikpunkte am ersten Modell beseitigt. Der Neuling hat ein größeres Display als das Vorgängermodell und das sorgt für mehr Freude bei der Benutzung. Trotz vieler Verbesserungen ist nicht alles daran perfekt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Alexa-Display im Hands on Browser macht den Echo Show viel nützlicher
  2. Amazon Echo Show mit Browser, Skype und großem Display

E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Job-Porträt Cyber-Detektiv: Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen
Job-Porträt Cyber-Detektiv
"Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Online-Detektive müssen permanent löschen, wo unvorsichtige Internetnutzer einen digitalen Flächenbrand gelegt haben. Mathias Kindt-Hopffer hat Golem.de von seinem Berufsalltag erzählt.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

  1. Geheimdienstchefs im Bundestag: Whatsapp bitte knacken, Hackbacks nicht so wichtig
    Geheimdienstchefs im Bundestag
    Whatsapp bitte knacken, Hackbacks nicht so wichtig

    Zum zweiten Mal stehen die Chefs der drei deutschen Nachrichtendienste im Bundestag Rede und Antwort. Der neue Verfassungsschutzpräsident Haldenwang zeigt dabei, dass er sehr ähnliche Wünsche wie sein geschasster Vorgänger Maaßen hat.

  2. Bundesnetzagentur: Vodafone prüft rechtliche Schritte gegen 5G-Auflagen
    Bundesnetzagentur
    Vodafone prüft rechtliche Schritte gegen 5G-Auflagen

    Vodafone erwägt eine Klage. Die Telefónica bezweifelt die Rechtssicherheit der 5G-Vergabebedingungen und der Bitkom stellt fest, es sei nun an den Netzbetreibern zu entscheiden, ob sie den Klageweg beschreiten.

  3. Prozessoren: Es gibt noch sieben Meltdown/Spectre-Attacken
    Prozessoren
    Es gibt noch sieben Meltdown/Spectre-Attacken

    Forscher mehrerer Universitäten haben neue Möglichkeiten gefunden, Prozessoren von AMD und Intel sowie von ARM anzugreifen. Die Meltdown/Spectre-Attacken werden nur teilweise durch bisherige Patches verhindert, was für Cloud-Anbieter wichtig ist.


  1. 16:16

  2. 15:50

  3. 15:20

  4. 14:40

  5. 13:50

  6. 13:31

  7. 12:57

  8. 12:42