1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Star Wars: Erste Flugversuche von Pilot…

Lässt den Typen Typen sein...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lässt den Typen Typen sein...

    Autor: developwork 05.02.18 - 17:14

    Hoffentlich lässt Disney Han auch mal so sein, wie er in der Orignalen Reihe war: Ein eigentlich bodenständiger Typ, der mit seinem Kumpel durch die Galaxis wie im wilden Westen galoppiert und dabei von einem Feuergefect ins nächste stolpert, keinen Wert auf Instituitonen oder große Gefühle (außer für seinen Kumpel) oder die Integrität der Bankkonten seiner Auftrageber legt und man nie weiß, welche sche... ihn als nächstes einholt, während die aktuelle Baustelle noch offen ist.
    Aber ich befürchte, dem guten Han wird stattdessen eine Art „Anstandsdame“ bei Seite gestellt werden, die ihn mit ihrer klugen, vorausschauenden Art immer und immer wieder retten wird und die er am Ende entweder durch einen schweren Schicksalschlag oder seine eigene Dummheit verlieren wird...

    Wie in Episode 8, Hauptsache am Ende haben die Frauen recht :D.
    Um das ganz deutlich zu sagen: Gegen Frauen „an vorderster Front“ und diverse Crews habe ich nichts (Star Trek Discovery hat das unglaublich gut und das sogar ganz beiläufig bewiesen, welche Vorteile eine bunte Bedeutung haben kann), nur diese ewig gleiche Leier a la „Wonderwoman rettet den Tag“ nervt schon.

    Wer hätt gedacht, daß das Leben als IT-Profi so Hardware.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.02.18 17:22 durch developwork.

  2. Re: Lässt den Typen Typen sein...

    Autor: Umaru 05.02.18 - 17:42

    Ausgerechnet ST Discovery als Beispiel für gute Frauenfiguren?
    Die einzig passable Dame muss doch schon am Anfang sterben und übrig bleibt ein störrisches Gör mit unsympathischer Ausstrahlung, das nichts mit der Würde ehemaliger Hauptfiguren in ST-Serien gemein hat. Noch schlimmer ist nur die Rothaarige.
    Wenn "divers" neuerdings bedeutet, dass man einfach ein paar kindsköpfige Frauen mit großer Klappe einbaut, ist das nicht gerade fortschrittlich.

  3. Re: Lässt den Typen Typen sein...

    Autor: nf1n1ty 05.02.18 - 23:41

    developwork schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie in Episode 8, Hauptsache am Ende haben die Frauen recht :D.
    > Um das ganz deutlich zu sagen: Gegen Frauen „an vorderster
    > Front“ und diverse Crews habe ich nichts (Star Trek Discovery hat das
    > unglaublich gut und das sogar ganz beiläufig bewiesen, welche Vorteile eine
    > bunte Bedeutung haben kann), nur diese ewig gleiche Leier a la
    > „Wonderwoman rettet den Tag“ nervt schon.

    Ich glaube ja eigentlich, dass ich deinen Post ziemlich vollständig unterschreiben kann, aber von einer "ewig gleichen Leier" zu sprechen, ist schon recht gewagt. :D
    Ist nun nicht so, als hätten wir bisher einen Mangel an eigenständigen männlichen Helden gehabt.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  4. Re: Lässt den Typen Typen sein...

    Autor: Pete Sabacker 06.02.18 - 06:50

    nf1n1ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube ja eigentlich, dass ich deinen Post ziemlich vollständig
    > unterschreiben kann, aber von einer "ewig gleichen Leier" zu sprechen, ist
    > schon recht gewagt. :D

    Na, das finde ich gar nicht mal. Gerade Episode 8 hat eine ganze Plotline, dessen einzige Existenzberechtigung in dem Erziehungswillen Hollywoods liegt. Holdo war abscheulich. Leia hingegen war als starke Frau sehr glaubwürdig, abgesehen von der Mary Poppins-Einlage.

  5. Re: Lässt den Typen Typen sein...

    Autor: nf1n1ty 06.02.18 - 07:20

    Pete Sabacker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na, das finde ich gar nicht mal. Gerade Episode 8 hat eine ganze Plotline,
    > dessen einzige Existenzberechtigung in dem Erziehungswillen Hollywoods
    > liegt. Holdo war abscheulich. Leia hingegen war als starke Frau sehr
    > glaubwürdig, abgesehen von der Mary Poppins-Einlage.

    Und inwiefern ist das jetzt ein Argument gegen das Gesagte?

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  6. Re: Lässt den Typen Typen sein...

    Autor: shokked 06.02.18 - 11:09

    Umaru schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ausgerechnet ST Discovery als Beispiel für gute Frauenfiguren?
    > Die einzig passable Dame muss doch schon am Anfang sterben und übrig bleibt
    > ein störrisches Gör mit unsympathischer Ausstrahlung, das nichts mit der
    > Würde ehemaliger Hauptfiguren in ST-Serien gemein hat. Noch schlimmer ist
    > nur die Rothaarige.
    > Wenn "divers" neuerdings bedeutet, dass man einfach ein paar kindsköpfige
    > Frauen mit großer Klappe einbaut, ist das nicht gerade fortschrittlich.

    Ich finde Discovery sehr stark, für sich alleine betrachtet. Im Gegensatz zu meiner Frau (die Discovery liebt) habe ich aber die alten Serien nie gesehen.
    Sicher ist die Protagonistin manchmal nervig, aber sehr tiefgründig und von inneren Konflikten befallen.
    Anfangs war ich noch nicht von der Rolle überzeugt (kenne die Schauspielerin ebenso ungemütlich aus TWD) aber ab der zweiten Folge hat mich die gesamte Serie gepackt.

    Auf den Han Solo Film bin ich sehr gespannt. Rogue One fand ich okay, SW7 und SW8 waren meiner Meinung nach richtig gut. Aber da gehen die Meinungen sehr weit auseinander, niemals sind alle zufrieden ¯\_(ツ)_/¯

  7. Re: Lässt den Typen Typen sein...

    Autor: Pete Sabacker 06.02.18 - 21:57

    nf1n1ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und inwiefern ist das jetzt ein Argument gegen das Gesagte?

    Es fällt mir auf, dem TE, anderen Medien. Das zieht sich momentan wie eine Doktrin durch Hollywood. Hab‘ da an sich nix gegen, aber mittlerweile kann man die Existenz ganzer Plotlines und Charaktere einfach schon gar nicht mehr anders begründen. Und das ist traurig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.18 21:58 durch Pete Sabacker.

  8. Re: Lässt den Typen Typen sein...

    Autor: Anonymer Nutzer 06.02.18 - 22:36

    in eine welt die es real nicht gibt muss man erst einmal reinwachsen können, tos, tng, ds9 und archer waren die ersten folgen etwas lahm, und dann gings gut bis grandios weiter. ep4 mit harrison ford ist ein seltener glücksgriff, ansonsten waren nur set und props wirklich gut für die zeit, erstefolge von got ist nen modernes drahtgitter am bildrand zu sehen ... nur mal zum vergleich, na und, ich hab noch fantasie, alles gut!



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 06.02.18 22:44 durch ML82.

  9. Re: Lässt den Typen Typen sein...

    Autor: Anonymer Nutzer 06.02.18 - 23:22

    doch nicht erst seit gestern (trumbo).

  10. Re: Lässt den Typen Typen sein...

    Autor: nf1n1ty 07.02.18 - 09:22

    Pete Sabacker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es fällt mir auf, dem TE, anderen Medien. Das zieht sich momentan wie eine
    > Doktrin durch Hollywood. Hab‘ da an sich nix gegen, aber mittlerweile
    > kann man die Existenz ganzer Plotlines und Charaktere einfach schon gar
    > nicht mehr anders begründen. Und das ist traurig.

    Dennoch bleibt mir verborgen, inwiefern das als Antwort auf das passt, was ich gesagt habe. Ich finde ja nebenbei auch, dass das der Fall ist.

    ___________________________________________________________
    Wenn einer fuddelt, dann klatscht et. Echt jetzt Junge!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundeskriminalamt Wiesbaden, Meckenheim
  2. TenneT TSO GmbH, Würzburg, Bayreuth
  3. Bonback GmbH & Co. KG, Übach-Palenberg
  4. Axians IKVS GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 34,99€/49,99€ (mit/ohne Spezialangebote)
  2. (u. a. Acer KG241P 144-Hz-Monitor für 159€)
  3. (aktuell u. a. Mushkin Pilot-E 2 TB für 219,90€ + Versand)
  4. (u. a. GTA 5 - Premium Online Edition für 12,99€ und Devil May Cry 5 für 20,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Bosch-Parkplatzsensor im Test: Ein Knöllchen von LoRa
Bosch-Parkplatzsensor im Test
Ein Knöllchen von LoRa

Immer häufiger übernehmen Sensoren die Überwachung von Parkplätzen. Doch wie zuverlässig ist die Technik auf Basis von LoRa inzwischen? Golem.de hat einen Sensor von Bosch getestet und erläutert die Unterschiede zum Parking Pilot von Smart City System.
Ein Test von Friedhelm Greis

  1. Automated Valet Parking Daimler und Bosch dürfen autonom parken
  2. Enhanced Summon Teslas sollen künftig ausparken und vorfahren

Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis: Hurra, wir haben Gigabit!
Fritzbox mit Docsis 3.1 in der Praxis
Hurra, wir haben Gigabit!

Die Fritzbox 6591 Cable für den Einsatz in Gigabit-Kabelnetzen ist seit Mai im Handel erhältlich. Wir haben getestet, wie schnell Vodafone mit Docsis 3.1 tatsächlich Daten überträgt und ob sich der Umstieg auf einen schnellen Router lohnt.
Ein Praxistest von Friedhelm Greis

  1. Kabelnetz Ausgaben für Docsis 3.1 nicht sehr hoch
  2. Nodesplits Vodafone bietet 500 MBit/s für 20 Millionen Haushalte
  3. Sercomm Kabelmodem für bis zu 2,5 GBit/s vorgestellt

  1. Nuvia: Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
    Nuvia
    Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup

    Geballte Kompetenz: Drei ehemalige sehr hochrangige Apple- und Google-Ingenieure haben Nuvia geschaffen. Das Startup will einen Datacenter-Chip entwickeln; das Geld kommt unter anderem von Dell.

  2. Investitionen: VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität
    Investitionen
    VW steckt noch mehr Geld in Elektromobilität

    Volkswagen will den Etat für Hybridisierung, Elektromobilität und Digitalisierung noch weiter aufstocken. In den nächsten vier Jahren sollen knapp 60 Milliarden und damit gut 40 Prozent aller Investitionen in diesen Bereich fließen.

  3. Google: Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt
    Google
    Neue Chrome-Funktion führt zu Verlust von Tab-Inhalt

    Eine Funktion zur Verbesserung der Ressourcennutzung hat bei zahlreichen Chrome-Nutzern dazu geführt, dass Tabs unverhofft geleert wurden. Betroffen sind Nutzer, bei denen Chrome unter Windows auf einem Server läuft - also besonders Unternehmen, die teilweise stundenlang nicht arbeiten konnten.


  1. 16:28

  2. 15:32

  3. 15:27

  4. 14:32

  5. 14:09

  6. 13:06

  7. 12:37

  8. 21:45