Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Starcraft Remastered im Test: Klick…

Beim APM Alarm musste ich grinsen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Beim APM Alarm musste ich grinsen

    Autor: twothe 17.08.17 - 14:48

    Das ein professioneller Spieler mehr APMs hat als ein Anfänger ist klar, man will ja die Zeit auch nutzen. Das die APMs angezeigt werden... gut der Zuschauer will ja auch was zu gucken haben. Aber ein Alarm wenn ein bestimmter APM unterschritten ist... was soll damit erreicht werden?

    Der Spieler sitzt ja vorm Bildschirm und wird schon mitbekommen haben, dass er weniger klickt. Ist das sone Art Wecker wenn man im 1:1 mal wieder eingeschlafen ist?

  2. Re: Beim APM Alarm musste ich grinsen

    Autor: genussge 17.08.17 - 14:56

    Für Training vielleicht ganz gut, wenn man ein bestimmtes Level von zum Beispiel mindestens 150 APM erreichen möchte um ein Gefühl dafür zu entwickeln.

  3. Re: Beim APM Alarm musste ich grinsen

    Autor: twothe 17.08.17 - 15:01

    Ich hab zu Hause ne G15 Tastatur, die kann ich programmieren so das sie 60x die Sekunde klickt. Ich denke damit steht meiner Starcraft Karriere nichts mehr im Wege.

  4. Re: Beim APM Alarm musste ich grinsen

    Autor: genussge 17.08.17 - 15:07

    Im Multiplayer (Rangliste) läufst du dann aber Gefahr auf einen Ban seitens Blizzard.

  5. Re: Beim APM Alarm musste ich grinsen

    Autor: QDOS 17.08.17 - 15:26

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Multiplayer (Rangliste) läufst du dann aber Gefahr auf einen Ban seitens
    > Blizzard.
    Wie wollen die erkennen, dass die Tastatur einen Auto-Fire-Modus hat?

  6. Re: Beim APM Alarm musste ich grinsen

    Autor: genussge 17.08.17 - 15:38

    Ich hab bei SC2 eine Ban -Androhung bekommen, weil ich "gl hf" und "gg, wp" jeweils auf eine G-Taste gelegt hatte.

  7. Re: Beim APM Alarm musste ich grinsen

    Autor: tobster 17.08.17 - 15:38

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie wollen die erkennen, dass die Tastatur einen Auto-Fire-Modus hat?

    Beweislastumkehr: Du wirst gebannt und musst beweisen, dass du händisch 60x in der Sekunde klicken kannst.

  8. Re: Beim APM Alarm musste ich grinsen

    Autor: QDOS 17.08.17 - 15:41

    tobster schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beweislastumkehr: Du wirst gebannt und musst beweisen, dass du händisch 60x
    > in der Sekunde klicken kannst.
    Hab noch nie in die EULA von StarCraft reingeschaut - aba ich bezweifle, dass dieses Vorgehen mit europäischem Recht vereinbar ist...

  9. Re: Beim APM Alarm musste ich grinsen

    Autor: lottikarotti 17.08.17 - 15:49

    Es ist (und da spreche ich aus eigener Erfahrung) unheimlich schwierig und erfordert sehr viel Training, ein hohes Tempo über eine größere Zeitspanne hinweg aufrecht zu erhalten. Und damit ist nicht gemeint, dass man APM spammt, sondern dass man auch bei Minute 20 noch 2 Drops gleichzeitig steuert, einen Ling-Runby abwehrt, weitere Basen nimmt, mit der Main-Army Druck ausübt, Worker zu neuen Patches schickt, Units nachbaut, ggf. zerstörte Production & Depots neu aufbaut, Turrets setzt, Creep zurückhält, ...

    R.I.P. Fisch :-(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.17 15:51 durch lottikarotti.

  10. Re: Beim APM Alarm musste ich grinsen

    Autor: theonlyone 17.08.17 - 15:51

    QDOS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tobster schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Beweislastumkehr: Du wirst gebannt und musst beweisen, dass du händisch
    > 60x
    > > in der Sekunde klicken kannst.
    > Hab noch nie in die EULA von StarCraft reingeschaut - aba ich bezweifle,
    > dass dieses Vorgehen mit europäischem Recht vereinbar ist...

    Die können dich natürlich einfach bannen, was willst du den dagegen machen ?

    Jeder Versuch das vor Gericht zu bringen wird mit einem lauten Lacher abgelehnt.

  11. Re: Beim APM Alarm musste ich grinsen

    Autor: nachgefragt 17.08.17 - 15:59

    Macrotasten waren seit es Warden gibt schon immer ein Banngrund.

  12. Re: Beim APM Alarm musste ich grinsen

    Autor: Truster 17.08.17 - 16:03

    nicht bei WoW.

  13. Re: Beim APM Alarm musste ich grinsen

    Autor: nachgefragt 17.08.17 - 16:08

    Korrekt, da kann man sich ja sogar Macros im Spiel erstellen. Sogar Multiboxing ist in WoW erlaubt.

    In BW, Warcraft und Diablo sieht das aber anders aus.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.08.17 16:09 durch nachgefragt.

  14. Re: Beim APM Alarm musste ich grinsen

    Autor: lanG 17.08.17 - 17:58

    nachgefragt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Macrotasten waren seit es Warden gibt schon immer ein Banngrund.

    Du meinst die Warden in WC3?

  15. Re: Beim APM Alarm musste ich grinsen

    Autor: slead 17.08.17 - 18:21

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab zu Hause ne G15 Tastatur, die kann ich programmieren so das sie 60x
    > die Sekunde klickt. Ich denke damit steht meiner Starcraft Karriere nichts
    > mehr im Wege.


    +1337
    Nice...ich musste eben so lachen :-)

  16. Re: Beim APM Alarm musste ich grinsen

    Autor: ArcherV 17.08.17 - 18:39

    nachgefragt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Korrekt, da kann man sich ja sogar Macros im Spiel erstellen. Sogar
    > Multiboxing ist in WoW erlaubt.
    >
    > In BW, Warcraft und Diablo sieht das aber anders aus.


    Warum sollte muktiboxen auch verboten sein? Blizz verdient so mehr.

  17. Re: Beim APM Alarm musste ich grinsen

    Autor: GeroflterCopter 18.08.17 - 08:45

    lottikarotti schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist (und da spreche ich aus eigener Erfahrung) unheimlich schwierig und
    > erfordert sehr viel Training, ein hohes Tempo über eine größere Zeitspanne
    > hinweg aufrecht zu erhalten. Und damit ist nicht gemeint, dass man APM
    > spammt, sondern dass man auch bei Minute 20 noch 2 Drops gleichzeitig
    > steuert, einen Ling-Runby abwehrt, weitere Basen nimmt, mit der Main-Army
    > Druck ausübt, Worker zu neuen Patches schickt, Units nachbaut, ggf.
    > zerstörte Production & Depots neu aufbaut, Turrets setzt, Creep zurückhält,
    > ...

    Allein die Aufzählung hat mich jetzt unter Stress gesetzt - ich glaube SC ist kein Spiel für mich :D

  18. Re: Beim APM Alarm musste ich grinsen

    Autor: lottikarotti 18.08.17 - 09:00

    > Allein die Aufzählung hat mich jetzt unter Stress gesetzt - ich glaube SC
    > ist kein Spiel für mich :D
    .. und die ist nichtmal vollständig :-D

    R.I.P. Fisch :-(

  19. Re: Beim APM Alarm musste ich grinsen

    Autor: nachgefragt 18.08.17 - 11:08

    Nein das Blizzard Anti Cheat System das deinen RAM und anderes im Auge behält.
    https://en.wikipedia.org/wiki/Blizzard_Entertainment#Warden_client

    Mit Messerfächern und Blinken hat das nichts zu tun.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.08.17 11:10 durch nachgefragt.

  20. Re: Beim APM Alarm musste ich grinsen

    Autor: QDOS 18.08.17 - 11:19

    theonlyone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die können dich natürlich einfach bannen, was willst du den dagegen machen
    > ?
    Theoretisch: Die Vertragserfüllung einklagen? Du hast einen Vertrag über eine Dienstleistung mit Blizzard...

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BAUER Maschinen GmbH, Aresing
  2. Bertrandt Services GmbH, Paderborn
  3. Aenova Group, Wolfratshausen
  4. über duerenhoff GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

  1. CUH-2200: Sony bietet neue Version der Playstation 4 Slim an
    CUH-2200
    Sony bietet neue Version der Playstation 4 Slim an

    Derzeit in Japan, später vermutlich auch in Europa bietet Sony eine neue Ausgabe der Playstation 4 Slim an. Trotz des mittelgroßen Versionssprungs dürften die Änderungen nur einige interne Details und die Herstellungskosten betreffen.

  2. Mobilfunkversorgung: Mehr Funklöcher in Niedersachsen als bisher bekannt
    Mobilfunkversorgung
    Mehr Funklöcher in Niedersachsen als bisher bekannt

    Überall Funklöcher in den ländlichen Regionen von Niedersachsen. Wirtschaftsminister Althusmann will nun eine Lösung. Die Opposition sagt, das Funkloch-Casting habe nichts Neues erbracht.

  3. Games: Smartphone hat PC als beliebteste Spieleplattform überholt
    Games
    Smartphone hat PC als beliebteste Spieleplattform überholt

    Bislang galt Deutschland als Hochburg des PC-Gaming, jetzt ist das Smartphone die beliebteste Spieleplattform. Die aktuellen Zahlen zeigen auch, dass es Kauf-Apps gegenüber dem Geschäft mit Zusatzinhalten und virtuellen Gütern immer schwerer haben.


  1. 18:51

  2. 17:36

  3. 17:09

  4. 16:36

  5. 16:16

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:00