Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Starcraft Remastered im Test: Klick…

Was habt ihr erwartet?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was habt ihr erwartet?

    Autor: Fushimi 18.08.17 - 08:08

    An alle, die erwartet haben, dass SC:R jetzt eine Revolution darstellen würde, die Zoomstufen anders wären, man mehr Einheiten auf einmal auswählen können würde usw.

    Nein, das war nicht Ziel des Remakes. Man hat einzig und allein das Ganze hübscher gemacht. Da es aber möglich ist, Multiplayer-Partien zwischen Original und Remake zu organisieren (gewertete Spiele gehen aber wohl nur, wenn man das Remake spielt - cleverer Schachzug, um die Leute zum Kauf zu nötigen), darf es spieltechnisch keinen Unterschied geben (und das betrifft auch Zoomstufen).

    Wenn das Resident Evil 2 Remake endlich raus ist, will ich ja auch ein Spiel, welches sich wie das Original anfühlt (und ja, auch wenn es die junge Generation hasst wie die Pest, dazu gehören für mich Back Tracking, Inventarverwaltung, starre Kameraperspektiven, Türanimationen usw). Die Rätsel dürfen gerne wie beim Resident Evil 1 Remake überarbeitet werden und auch die BOW etwas variantenreicher sein (die Crimson Head Zombies sind der Knaller gewesen), aber das Grundkonzept muss gleich bleiben.

  2. Re: Was habt ihr erwartet?

    Autor: Conos 18.08.17 - 09:52

    es ist ja auch kein Remake sondern ein Remaster :) Quasi das gleiche was auch Age of Empire 2 HD ist. Da wurde am Spielsystem und Wegfindung auch nix geändert.

    Ich finds gut und werdes mir aus Nostalgie zulegen, die alte Grafik ist mir doch einfach ZU Nostalgisch :)

  3. Re: Was habt ihr erwartet?

    Autor: nachgefragt 18.08.17 - 10:53

    Genau das ist das Problem: Die Leute kriegen ein "Remastered" und denken sie kriegen ein "Remake"

  4. Re: Was habt ihr erwartet?

    Autor: Niaxa 19.08.17 - 12:55

    Naja ein wenig mehr hatte ich mir schon erwartet. Vor allem bei der Grafik. Aber egal mir taugt auch das alte noch. Das neue ist mir einfach keine 15¤ wert. Das kostenlose alte hingegen, hat gerade mein Interesse erhalten ^^.

  5. Re: Was habt ihr erwartet?

    Autor: Allandor 19.08.17 - 20:00

    Keine Ahnung warum die Erwartungen an ein 15¤ upgrade so hoch waren.
    Ich muss aber leider sagen, die schlechte wegfindung ist mir noch nie so extrem aufgefallen wie seit dem remake ... As könnte blizzard echt noch fur alle versionen patchen, zumindest so das auch wirklich alle einheiten an einer engstelle vorbei kommen ohne das ein paar einheiten in eine völlig andere Richtung spazieren.

  6. Re: Was habt ihr erwartet?

    Autor: LittleArmy 24.08.17 - 10:40

    Selbst als Laie bringen kleine Recherchen schnell hervor, dass die "Bugs" der Engine in der Tat längst Teil des Spiels sind. Es gibt eine Vielzahl von Tricks und Kniffen, um das Spielgeschehen zu beeinflussen, wodurch diese 'Fehler' eben ihrer Zeit schnell an Kult gewannen und längst zu einem Teil des Spielerlebnisses geworden sind. Es ist sehr schade, dass Golem aus diesem Fundus nur eine Teil-Erklärung für die APM gestrickt hat.

    Im Fazit des Artikels hat mir vor allem gefehlt auf die Kompaitibilität zum 'alten' Spiel einzugehen, sowie der großen Nutzerzahl, die vor allem in Korea das klassische SC bevorzugen. Natürlich will Blizzard, dass auch dort die neue Version gekauft wird.

    "Anfänger" die keine Geduld haben sich durch den initialen Schwierigkeitsgrad zu beißen, sollten vielleicht mit SCII anfangen. Mehr Einheiten pro Auswahl, mehr Graphik, mehr dies, mehr das - also alles, was SCII hat? Warum sollte man von einem Anbieter wie Blizzard erwarten, eins seiner Produkte völlig dem anderen anzugleichen?

    Unterm Strich war der Artiekl zwar okay, aber meiner Meinung nach an ein paar Stellen unzureichend. Nebenbei bemerkt: Ich bin SC Anfänger, der erst seit Anfang des Jahres neben der Arbeit in SCII rum daddelt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  2. via 3C - Career Consulting Company GmbH, München, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf, Berlin (Home-Office)
  3. Comline AG, Dortmund
  4. BG-Phoenics GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. 289,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 333€)
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€ und Watch_Dogs 2 Deluxe Edition 29,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

  1. UAV: Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz
    UAV
    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

    Schlechte Aussichten für Kuriere: Die Schweiz lässt ab Anfang kommenden Jahres Liefercopter zu, die Medikamente und andere medizinische Artikel in Städten transportieren. Das US-Unternehmen Matternet plant, diesen Lieferdienst mit Drohnen weiter auszubauen.

  2. Joint Venture: Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s
    Joint Venture
    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

    Um sich vor Ausfällen bei Naturkatastrophen zu schützen und die Bandbreite über den Atlantik zu erhöhen, haben Microsoft und Facebook ein Seekabel verlegt. Das soll auch der Entwicklung von Cloud-Diensten zugute kommen.

  3. Remote Forensics: BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen
    Remote Forensics
    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

    Nach wie vor wollen Behörden Stärke demonstrieren, können ihren Staatstrojaner aber immer noch nicht einsetzen. Eine neue Version soll Abhilfe schaffen, Zitis soll sich künftig um die Abwägung bekannter Sicherheitslücken kümmern.


  1. 17:43

  2. 17:25

  3. 16:55

  4. 16:39

  5. 16:12

  6. 15:30

  7. 15:06

  8. 14:00