Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Statt Rivals: EA bereitet Rückkehr von…

Neues C&C gerne, aber nicht von EA!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Neues C&C gerne, aber nicht von EA!

    Autor: digestif 12.10.18 - 12:15

    Gebt die Rechte lieber an Petroglyph ab.

  2. Re: Neues C&C gerne, aber nicht von EA!

    Autor: freddx12 12.10.18 - 14:45

    Ich glaube auch ea hat langsam gefressen, das man nicht in jede Spielereihe Mikrotransaktionen und minderwertige spielequalität sich leisten kann. Warts ab was passiert und lass deinen Geldbeutel sprechen.

  3. Re: Neues C&C gerne, aber nicht von EA!

    Autor: Nikolaus117 12.10.18 - 15:25

    Wenn es nicht von EA sein soll und trotzdem Spaßen machen soll wie damals inkl. zeitgemäßen Anpassungen wie mehr Shortcuts und Nebel des Krieges


    http://www.openra.net/
    open source, enthält schon drei Teile, der vierte kommt noch

  4. Re: Neues C&C gerne, aber nicht von EA!

    Autor: lestard 12.10.18 - 16:04

    Danke für den Link. Kannte ich noch nicht und sieht interessant aus.
    Enthalten die Spiele auch Singleplayer-Elemente oder nur Multiplayer? Gibt es eine Kampagne oder lokales Spielen gegen (gute?) KI-Gegner?

  5. Re: Neues C&C gerne, aber nicht von EA!

    Autor: wupme 12.10.18 - 17:18

    digestif schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gebt die Rechte lieber an Petroglyph ab.

    Bitte nicht!

    Petroglyph hat doch seit Forces of Corruption nicht ein wirklich gutes Spiel rausgebracht dass Wiederspielwert hätte.

    Grey Goo ist der klägliche Versuch ein C&C Like Spiel auf den Markt zu bringen. Dann ihre ganze 8-Bit Serie die einfach nur das selbe Spiel mit anderen Models darstellt....

    Für diejenigen die es nicht wissen. Westwood selbst haben die Spiele kaputt gemacht, nicht EA. Denn Westwood hatte ziemlich freie Hand bei dem was sie tun.

  6. Re: Neues C&C gerne, aber nicht von EA!

    Autor: countzero 12.10.18 - 17:34

    wupme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für diejenigen die es nicht wissen. Westwood selbst haben die Spiele kaputt
    > gemacht, nicht EA. Denn Westwood hatte ziemlich freie Hand bei dem was sie
    > tun.

    Ja, das ist echt interessant. Eigentlich bei allen in den 90ern aufgekauften Studios war es so, dass EA gesagt hat: "Hier habt ihr ein großzügiges Budget, macht was ihr wollt." Dann haben die Entwickler ihr ursprünglich geplantes Spiel immer mehr erweitert und sind nie fertig geworden. Irgendwann war es EA zu dumm, immer mehr Geld reinzustecken, und sie haben die Projekte gecancelt. Bullfrog ist da genauso über den Jordan gegangen.

  7. Re: Neues C&C gerne, aber nicht von EA!

    Autor: PerilOS 12.10.18 - 18:04

    digestif schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gebt die Rechte lieber an Petroglyph ab.

    Bitte nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.10.18 18:06 durch PerilOS.

  8. Re: Neues C&C gerne, aber nicht von EA!

    Autor: Kakiss 12.10.18 - 20:32

    Das limitierte Geld bringt viele Studios dazu, ihre Ressourcen auf gewisse Stärken zu fokussieren.
    Viel zu schneller Wachstum inklusive zu viel Geld, führt zu verschwendung von Ressourcen.

  9. Re: Neues C&C gerne, aber nicht von EA!

    Autor: Nikolaus117 13.10.18 - 02:37

    Es ist alles enthalten, das komplette Spiel inkl. aller Missionen, auch jene aus N64 und DOS Zeiten, die teilweise exklusiv waren.


    Also das volle Programm, Multiplayer klappt super mit freunden :)
    Ein Port öffnen und los geht es

  10. Re: Neues C&C gerne, aber nicht von EA!

    Autor: Anonymer Nutzer 15.10.18 - 13:12

    digestif schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gebt die Rechte lieber an Petroglyph ab.

    Klingt nach einem sicheren Weg, dass das nächste C&C dann nicht mehr erscheint.

  11. Re: Neues C&C gerne, aber nicht von EA!

    Autor: DerSchwarzseher 15.10.18 - 14:03

    nixidee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > digestif schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Gebt die Rechte lieber an Petroglyph ab.
    >
    > Klingt nach einem sicheren Weg, dass das nächste C&C dann nicht mehr
    > erscheint.
    so wie dieses ominöse generals 2 was kommen sollte oder dieser tiberium shooter? Alles von EA?

  12. Re: Neues C&C gerne, aber nicht von EA!

    Autor: schueppi 15.10.18 - 15:00

    Westwood Studios... :))

  13. Re: Neues C&C gerne, aber nicht von EA!

    Autor: Bluejanis 15.10.18 - 20:25

    Naja ob das was wird, werden wir bei Release sehen - oder etwas vorher, falls sie es wieder canceln, weil sie aus Versehen doch ein Browsergame gemacht haben oder so - typisch EA.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. igefa IT-Service GmbH & Co. KG, Ahrensfelde bei Berlin, Dresden
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin
  3. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim
  4. Bundesanstalt für Post und Telekommunikation Deutsche Bundespost, Bonn, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

  1. Energie: Tuning fürs Windrad
    Energie
    Tuning fürs Windrad

    Moderne Windturbinen sind viel leistungsfähiger als alte Anlagen. Doch nicht immer kann man Alt gegen Neu tauschen. Mit ein paar einfachen Techniktricks oder Umbaumaßnahmen lässt sich der Ertrag von bestehenden Windkraft-Anlagen dennoch steigern.

  2. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  3. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.


  1. 08:01

  2. 12:30

  3. 11:51

  4. 11:21

  5. 10:51

  6. 09:57

  7. 19:00

  8. 18:30