Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Statt Rivals: EA bereitet Rückkehr von…

Tiberium Sun wäre verständlich, doch ich bin enttäuscht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tiberium Sun wäre verständlich, doch ich bin enttäuscht

    Autor: SchreibenderLeser 13.10.18 - 21:53

    Bitte schlagt mich nicht, aber ich hätte mir statt alten Wein in neuen Schläuchen lieber ein neues C&C-Spiel gewünscht. Der Name C&C dürfte für die Generation zwischen 1990 und 2008 eigentlich ein Begriff sein. Die Publisher könnten sich also schon jede Menge Marketing sparen, weil sich die Nachricht via Social Media usw. ausbereiten würde.

    Selbst mich würde das auf jeden Fall hinter den Ofen hervorlocken. Eine Wiederauflage mit besserer Grafik schafft das im Allgemeinen nicht.

    Es gibt nur ein Spiel aus der C&C-Reihe, das ich gerne in besserer Grafik sehen würde: Tiberium Sun.
    Da fand ich die Grafik damals schon im Vergleich zu Alarmstufe Rot 2 etwas schlechter.

  2. Re: Tiberium Sun wäre verständlich, doch ich bin enttäuscht

    Autor: CSCmdr 15.10.18 - 09:13

    Das Spiel heißt TiberiAN Sun (als Adjektiv), aber ja, ist ein absoluter Klassiker. Die düstere Atmosphäre der postapokalyptischen Welt hat kein anderer Serienteil so gut hingekriegt, selbst der Nachfolger Tiberium Wars war dagegen ein Spielzeug-Wunderland.
    Nur der Multiplayer war etwas dröge und unbalanced, die Kampagne jedoch spitze.

    Ich finde die Grafik auch nicht unbedingt schlechter als in Alarmstufe Rot 2 (was ja 1 Jahr später kam und somit den Vorteil der späteren Geburt hat). Beide haben halt ihren eigenen Stil, das eine ist düster und atmosphärisch, das andere bunt und abgedreht.

  3. Re: Tiberium Sun wäre verständlich, doch ich bin enttäuscht

    Autor: Aki-San 15.10.18 - 14:18

    Wäre auch meine Nr. 1 (neben einer C&C1 Neuauflage). :)

  4. Re: Tiberium Sun wäre verständlich, doch ich bin enttäuscht

    Autor: Hello_World 15.10.18 - 15:05

    Na ja, bei Tiberian Sun war zumindest die Nod-Kampagne von dem Moment an ein Witz, wo man die Artillerie bekommen hat. Davon hat man 5 Stück gebaut und in die Basis gestellt und dann ist gar nichts mehr durchgekommen (OK, vielleicht noch ein paar Flaks daneben). Dann konnte man in aller Ruhe Einheiten bauen ohne Ende und den Gegner plattwalzen. Mit Strategie hatte das wenig zu tun.

  5. Re: Tiberium Sun wäre verständlich, doch ich bin enttäuscht

    Autor: SchreibenderLeser 11.11.18 - 01:25

    CSCmdr schrieb:
    > Ich finde die Grafik auch nicht unbedingt schlechter als in Alarmstufe Rot
    > 2 (was ja 1 Jahr später kam und somit den Vorteil der späteren Geburt hat).

    Ich schon. Dieses stark pixelige ist doch nicht das Wahre.

    > Beide haben halt ihren eigenen Stil, das eine ist düster und atmosphärisch,
    > das andere bunt und abgedreht.

    Ich finde aber, dass der bunte Stil bei C&C:RA II schon sehr gut rüberkam. Da muss man nichts mehr verbessern. Bei Tiberian Sun war es anders, da könnte eine Verbesserung echt einiges reisen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CompuGroup Medical SE, Nürnberg, Erlangen
  2. Kliniken Schmieder, Allensbach am Bodensee
  3. über duerenhoff GmbH, Göttingen
  4. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Saarlouis, Losheim am See

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,99€
  3. (-8%) 54,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sailfish X im Test: Die Android-Alternative mit ein bisschen Android
Sailfish X im Test
Die Android-Alternative mit ein bisschen Android

Seit kurzem ist Sailfish OS mit Android-Unterstützung für weitere Xperia-Smartphones von Sony verfügbar. Fünf Jahre nach unserem letzten Test wird es Zeit, dass wir uns das alternative Mobile-Betriebssystem wieder einmal anschauen und testen, wie es auf einem ursprünglichen Android-Gerät läuft.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android, Debian, Sailfish OS Gemini PDA bekommt Dreifach-Boot-Option

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

Uploadfilter: Der Generalangriff auf das Web 2.0
Uploadfilter
Der Generalangriff auf das Web 2.0

Die EU-Urheberrechtsreform könnte Plattformen mit nutzergenerierten Inhalten stark behindern. Die Verfechter von Uploadfiltern zeigen dabei ein Verständnis des Netzes, das mit der Realität wenig zu tun hat. Statt Lizenzen könnte es einen anderen Ausweg geben.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  2. EU-Urheberrecht Die verdorbene Reform
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

  1. Zweiter Sender: Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit
    Zweiter Sender
    Fernsehen über 5G in Bayern ist einsatzbereit

    Um Fernsehen auf dem Smartphone zu empfangen, ist keine SIM-Karte nötig, es gibt einen Free-to-Air-Modus. In Bayern geht es jetzt los, bald mit 5G.

  2. Experte: 5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden
    Experte
    5G-Auktion könnte bei Ausstieg von Drillisch schnell enden

    Bis zum Ende dieser Woche wurden bei der Auktion für die 5G-Frequenzen 662,8 Millionen Euro geboten. Wir wollten von einem Experten wissen, wie es weitergeht.

  3. Elektromobilität: Oslo bekommt Induktionslader für Taxis
    Elektromobilität
    Oslo bekommt Induktionslader für Taxis

    Norwegen ist Vorreiter bei der Elektromobilität und will Autos mit Verbrennungsantrieb in wenigen Jahren abschaffen. Damit Oslos Taxis in Zukunft elektrisch fahren, initiiert die Stadt den Aufbau einer Ladeinfrastruktur für die E-Taxis.


  1. 19:12

  2. 18:32

  3. 17:59

  4. 17:15

  5. 16:50

  6. 16:30

  7. 16:10

  8. 15:43