Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam: Bis zu 500 Petabyte…

Äpfel und Birnen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Äpfel und Birnen

    Autor: blariog 14.01.16 - 16:49

    Steam ist in diesem Sinne ein Downloadportal, Netflix ein Streamingdienst. Deshalb wird Netflix immer mehr Downloadvolumen haben, solange es brummt. Ein Vergleich wäre eher mit anderen Downloaddiensten wie Gog sinnvoll...
    Aber alles in allem schon ne ordentliche Menge, bei der ich nicht sonderlich schuldig bin, weil ich nur Spiele installiere, die ich auch spielen möchte - sooo viel Platz habe ich auch nicht über :)

  2. Re: Äpfel und Birnen

    Autor: /usr/ 14.01.16 - 21:52

    blariog schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Vergleich wäre eher mit anderen Downloaddiensten wie Gog sinnvoll...
    Naja, ich glaube ehrlich gesagt, dass GOG dagegen sehr mickrig aussehen wird.
    Auch wenn es eine gute Plattform ist!

    Ist ein Ohrwurm eigentlich eine Urheberrechtsverletzung?

  3. Re: Äpfel und Birnen

    Autor: M.Kessel 17.01.16 - 11:18

    Ich habe schon mal den dummen Fehler gemacht Steam zu deinstallieren, um es neu zu installieren.

    Danach waren alle Spiele weg. ;)

    2 TB an Daten ...

  4. Re: Äpfel und Birnen

    Autor: /usr/ 17.01.16 - 16:38

    Deswegen habe ich alle Spiele gesichtert, falls meinem Windows mal was passieren sollte. :)

    Ist ein Ohrwurm eigentlich eine Urheberrechtsverletzung?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Berlin
  2. Consultix GmbH, Bremen
  3. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  4. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. 119,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
    Shine 3
    Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

    Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    1. Google: "Niemand braucht heute Gigabit"
      Google
      "Niemand braucht heute Gigabit"

      BBWF Google hält in Berlin eine flammende Rede für den Gigabit-Ausbau. Auf die Frage, warum dann Google Fiber nicht mehr ausgebaut wird, gab es nur eine ausweichende Antwort.

    2. Telefónica: Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"
      Telefónica
      Kauf von Unitymedia durch Vodafone "beendet Glasfaserausbau"

      Die Telefónica baut selbst keine Glasfaser aus. Der Mobilfunkbetreiber hat jedoch massive Befürchtungen für ein Zusammengehen von Unitymedia und Vodafone formuliert.

    3. Fixed Wireless Access: Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten
      Fixed Wireless Access
      Telefónica Deutschland wird eigene Festnetzzugänge anbieten

      BBWF Die Telefónica ist sich vor ihren Feldtests zu 5G Fixed Wireless Access in Deutschland schon sicher, dass die Technik eingesetzt wird. Damit kehrt der Betreiber zu eigenen Festnetzzugängen zurück, wenn auch nur auf der letzten Meile.


    1. 19:28

    2. 17:43

    3. 17:03

    4. 16:52

    5. 14:29

    6. 14:13

    7. 13:35

    8. 13:05