1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam: Free-to-play rein, Crysis 2 raus

Dann wird es halt nicht gekauft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Dann wird es halt nicht gekauft.

    Autor: flasherle 15.06.11 - 10:28

    mir egal ea. ein portal für alles, und nicht für jedes spiel ein eigenes portal. pech gehabt...

  2. Re: Dann wird es halt nicht gekauft.

    Autor: Dragos 15.06.11 - 10:40

    So ist es

    Sowieso ist Crysis 2 nicht der Hammer, da hat mir der erste mehr gefallen

  3. Re: Dann wird es halt nicht gekauft.

    Autor: 7hyrael 15.06.11 - 10:48

    scheint so lange wunrderbar zu sein wie du es auf xbox360 spielst. aufm pc wurde ich auch enttäuscht... vielleicht weil ich nicht mit gamepad spiele -.-

  4. Re: Dann wird es halt nicht gekauft.

    Autor: Dragos 15.06.11 - 10:53

    Kann sein das es daran liegt.

    Aber welcher Shooter wird heute noch für PC entwickelt, wahrscheinlich kein einziges mehr.

    und nein ich werde mir keine Konsole kaufen nur damit ich spielen kann. Also XBOX und WII für mich Total uninteressant.

    PS3 währe als BD Player interessant aber auch da habe ich jetzt eine vernünftige Alternative, danke AMD.

    BD Player kann man alle in die Tonne tretten, wenn man sich die Kommentare bei Amazon anschaut(im Halbwegs vernünftigen Preissegment

  5. Re: Dann wird es halt nicht gekauft.

    Autor: ape3344 15.06.11 - 10:55

    Battlefield 3 wird für den PC entwickelt ;)

    Edith, ach so ein Mist! Da fällt mir ein, dass ich den Dreck dann mit Sicherheit über EAs Schrott-Portal spielen muss...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.11 10:56 durch ape3344.

  6. Re: Dann wird es halt nicht gekauft.

    Autor: Dragos 15.06.11 - 11:03

    Mal schauen wenn es drausen ist.

    Ich habe ja schon die Befürchtung das Diablo 3 aktuell für Konsole entwickelt wird, statt für PC.

    Naja mal schauen, vielleicht wollen sie kein Geld von mir.

  7. Re: Dann wird es halt nicht gekauft.

    Autor: Shimitsu 15.06.11 - 11:17

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe ja schon die Befürchtung das Diablo 3 aktuell für Konsole
    > entwickelt wird, statt für PC.


    Was wäre daran so schlimm? Grafische Abstriche würden wohl keine gemacht werden und Steuerungstechnisch seh ich jetzt auch keinen Nachteil.

  8. Re: Dann wird es halt nicht gekauft.

    Autor: froschke 15.06.11 - 11:18

    > Naja mal schauen, vielleicht wollen sie kein Geld von mir.

    ... das ist ja gerade das pudels kern: aufgrund der wenigen (?) pc spieler kann man auf deren geld verzichten und konzentriert sich anscheinend auf den konsolenmarkt.

    ... das alte "der pcspielemarkt ist tot"-lied wird aber auch schon seit jaaaahren gesungen.

  9. Re: Dann wird es halt nicht gekauft.

    Autor: Eckstein 15.06.11 - 11:22

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja mal schauen, vielleicht wollen sie kein Geld von mir.

    Na toll, und am Ende sind wieder die pöhsen Raubmordhackerterrorkopierer an den schlechten Verkaufszahlen im PC-Sektor schuld... :-\

  10. Re: Dann wird es halt nicht gekauft.

    Autor: Dragos 15.06.11 - 11:41

    Wenn die es für die Konsole entwickeln wird die Steuerung fürn arsch sein.

    Ist bei jeder Konsolen zu PC Umsetzung so gewesen, die ich angespielt hatte

  11. Re: Dann wird es halt nicht gekauft.

    Autor: ape3344 15.06.11 - 11:59

    Shimitsu schrieb:
    >Grafische Abstriche würden wohl keine gemacht werden und Steuerungstechnisch seh >ich jetzt auch keinen Nachteil.

    Wenn du dir die bisherigen Screenshots von Dia3 anschaust, würde es auch schwer werden, da noch Abstriche zu machen...

  12. Re: Dann wird es halt nicht gekauft.

    Autor: Anonymer Nutzer 15.06.11 - 12:22

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann sein das es daran liegt.
    >
    > Aber welcher Shooter wird heute noch für PC entwickelt, wahrscheinlich kein
    > einziges mehr.
    >
    > und nein ich werde mir keine Konsole kaufen nur damit ich spielen kann.
    > Also XBOX und WII für mich Total uninteressant.
    >
    > PS3 währe als BD Player interessant aber auch da habe ich jetzt eine
    > vernünftige Alternative, danke AMD.
    >
    > BD Player kann man alle in die Tonne tretten, wenn man sich die Kommentare
    > bei Amazon anschaut(im Halbwegs vernünftigen Preissegment


    wieso ein H bei wäre? ist es denn die Wahrheit, oder wäre es nur eine Möglichkeit?

    Es ist wahr, was ich dir gerade schreibe, wäre es nicht so, wäre ich ja ein wirklicher Troll.

    Standard nicht Standart
    wider etwas sein, widerstand, nicht etwas nochmal machen (wieder)

    Ich konnte jetzt nicht anders.

  13. Re: Dann wird es halt nicht gekauft.

    Autor: Anonymer Nutzer 15.06.11 - 12:29

    Dragos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn die es für die Konsole entwickeln wird die Steuerung fürn arsch sein.
    >
    > Ist bei jeder Konsolen zu PC Umsetzung so gewesen, die ich angespielt hatte

    Am Ende gibt es nur Speicherpunkte ;)

    Ich glaube, der einzige Grund warum ich mich nicht aufrege ist der, dass ich eh kaum noch spiele, und auch keine Hardware dafür mehr hier habe. (Für ne Konsole würde das aber auch gelten ;) )

    Und wenn mal doch die Lust an nem anständigen RPG mich packt, wird der Emu ausgepackt. (Anders bekomme ich die alten Klassiker ja gar nicht mehr zum Laufen, DoxBox usw. ;) )

  14. Re: Dann wird es halt nicht gekauft.

    Autor: Clown 15.06.11 - 12:33

    Shimitsu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was wäre daran so schlimm? Grafische Abstriche würden wohl keine gemacht
    > werden und Steuerungstechnisch seh ich jetzt auch keinen Nachteil.

    *hust* *röchel* *wegbrech*
    Naja, also ich bin ja einer der Grafik-spielt-nicht-die-Hauptrolle-Fraktion, aber es ist praktisch Fakt, dass idR Abstrich gemacht werden. Wie groß die ausfallen, sei mal dahingestellt.
    Aber was ich gar nicht so stehen lassen kann ist, dass Du keinen Nachteil bei der Steuerung siehst! Aktuell gutes Beispiel: Dungeon Siege 3. Hab mich sehr auf die Demo gefreut, hab damals den zweiten Teil verschlungen. Und jetzt hamse steuerungstechnisch mit allen vorhandenen Gernekonventionen gebrochen, und zwar nicht zum Vorteil! Innovativ ist das ganze auch nicht, sondern einfach nur schlecht umgesetzt:
    Zum Bewegen muss ich die rechte Maustaste gedrückt halten. Allein das ist schon mal Scheiße. Aber gut, damit kann ich mich noch anfreunden. Viel schlimmer ist die Tatsache, dass ich zwar Gegner mit der linken Maustaste angreifen kann, aber sämtliche Interaktion mit irgendwelchen Gegenständen mit der Taste E auf der Tastatur machen muss. Warum kann ich das nicht einfach auch anklicken?! Noch schlimmer ist es, wenn ich per Druck auf E eine Truhe oder so öffne. Dann liegt der Kram aufm Boden und ich werde erneut zum Druck auf E gezwungen... WTF?
    Dieses Steuerungskonzept ist lächerlich und nervtötend.
    Das Spiel wird (von mir) aus dem Grund nicht gekauft. So kann man mit Kleinigkeiten potentielle Käufer vergraulen.

  15. Re: Dann wird es halt nicht gekauft.

    Autor: 7hyrael 15.06.11 - 13:11

    ich glaub auch bei BF3 erst dran dass es primär/separat für PC entwickelt wird, wenn ich es sehe... das hat man schon von Crysis 2 und Brink behauptet... dreckiges lügenpack.

  16. Re: Dann wird es halt nicht gekauft.

    Autor: Shimitsu 15.06.11 - 14:43

    Clown schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Aber was ich gar nicht so stehen lassen kann ist, dass Du keinen Nachteil
    > bei der Steuerung siehst!

    Du siehst bei Diablo nen Nachteil in der Steuerung? Linke Maustaste gedrückt halten zum Prügeln und rechte für den Spezialangriff oder was auch immer. Also das sollte wohl kein Problem sein, so wie die paar Inventarslots.

  17. Re: Dann wird es halt nicht gekauft.

    Autor: Clown 15.06.11 - 14:56

    Shimitsu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du siehst bei Diablo nen Nachteil in der Steuerung? Linke Maustaste
    > gedrückt halten zum Prügeln und rechte für den Spezialangriff oder was auch
    > immer. Also das sollte wohl kein Problem sein, so wie die paar
    > Inventarslots.

    Von Diablo hab ich mit keinem Wort gesprochen.
    Allerdings sehe ich das so wie Du: Blizzard wird es sich da wohl kaum mit den Fans der alten Teile vermiesen bei so einem grundlegenden Konzept. Aber wie ich schon schrieb: Bei Dungeon Siege 3 hamses gemacht und ham das Spiel damit für PC Spieler unspielbar gemacht. Ich hab damals schon das Kotzen über Alone in the Dark 5 bekommen und bei dutzenden Spielen seitdem..
    Die Publisher/Entwickler merken inzwischen, dass es eben nicht reicht, nur eine simple Portierung zu machen. Inzwischen wird wenigstens die Grafik was "aufgebohrt". Aber auch das reicht nicht. Bin mal gespannt, wie viele Jahre es dauert, bis das bei den Verantwortlichen ankommt.

  18. Re: Dann wird es halt nicht gekauft.

    Autor: ape3344 15.06.11 - 16:38

    Und ich naivling hab die Steampreise schon teilweise für überteuert gehalten. Man lernt nie aus.

  19. Re: Dann wird es halt nicht gekauft.

    Autor: Captain 16.06.11 - 09:16

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mir egal ea. ein portal für alles, und nicht für jedes spiel ein eigenes
    > portal. pech gehabt...

    kein Portal für alles und 1K ¤ wandert zu den Herstellern, solange die einen so verarschen, 1K ¤ auf der Bank...

  20. Re: Dann wird es halt nicht gekauft.

    Autor: Eckstein 16.06.11 - 13:03

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 1K ¤ auf der Bank...

    Und die verarschen einen NICHT damit?! *scnr* ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DATAGROUP Köln GmbH, Leverkusen
  2. finanzen.de, Berlin
  3. IHK Reutlingen, Reutlingen
  4. IKK gesund plus, Magdeburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 2,79
  3. 39,99€
  4. (-29%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Abenteuer zwischen Horror und Humor
Indiegames-Rundschau
Abenteuer zwischen Horror und Humor

Außerdische reagieren im Strategiespiel Phoenix Point gezielt auf unsere Taktiken, GTFO lässt uns schleichen und das dezent an Portal erinnernde Superliminal schmunzeln: Golem.de stellt die besten aktuellen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Der letzte Kampf des alten Cops
  2. Indiegames-Rundschau Killer trifft Gans
  3. Indiegames-Rundschau Überleben im Dschungel und tausend Tode im Dunkeln

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Umweltprämie Hyundai und Renault gewähren Elektrobonus vor dem Staat
  2. Elektromobilität E.Go verkauft weniger Autos als geplant
  3. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen

Radeon RX 5600 XT im Test: AMDs Schneller als erwartet-Grafikkarte
Radeon RX 5600 XT im Test
AMDs "Schneller als erwartet"-Grafikkarte

Für 300 Euro ist die Radeon RX 5600 XT interessant - trotz Konkurrenz durch Nvidia und AMD selbst. Wie sehr die Navi-Grafikkarte empfehlenswert ist, hängt davon ab, ob Nutzer sich einen Flash-Vorgang zutrauen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte AMD bringt RX 5600 XT im Januar
  2. Grafikkarte Radeon RX 5600 XT hat 2.304 Shader und 6 GByte Speicher
  3. Radeon RX 5500 XT (8GB) im Test Selbst mehr Speicher hilft AMD nicht

  1. Großbritannien lässt Huawei im 5G-Netz zu
    Großbritannien lässt Huawei im 5G-Netz zu

    Die britische Regierung lässt Huawei mit einem bestimmten Marktanteil in seinen 5G-Netzen zu. Im Core wurde vom National Security Council (NSC) ein Ausschluss entschieden.

  2. Kundenzufriedenheit: SAP will zugekaufte Software schneller integrieren
    Kundenzufriedenheit
    SAP will zugekaufte Software schneller integrieren

    Der Sofwarekonzern SAP hat den Gewinn und den Umsatz gesteigert. Co-Chef Christian Klein will die Integration der zugekauften Produkte schneller liefern, weil die Anwender sich beklagen.

  3. European Processor Initiative: Supercomputer-Chip entsteht mit 6 nm EUV
    European Processor Initiative
    Supercomputer-Chip entsteht mit 6 nm EUV

    Die European Processor Initiative (EPI) arbeitet an einem Prototyp für den geplanten Exascale-Supercomputer. Das Design umfasst ARM-Kerne und RISC-V-basierte Vector-Beschleuniger, überdies nutzt es HBM2-Stapelspeicher und die moderne 6-nm-EUV-Halbleiterfertigung von TSMC.


  1. 13:56

  2. 13:51

  3. 12:58

  4. 12:00

  5. 11:50

  6. 11:38

  7. 11:23

  8. 10:49