1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam: Free-to-play rein, Crysis 2 raus

Steam vs Origin

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Steam vs Origin

    Autor: IrgendeinNutzer 15.06.11 - 13:29

    Das treibt mich gerade zu EA die Ar...karte zu zeigen und bei Steam zu kaufen ^^

  2. Re: Steam vs Origin

    Autor: Hotohori 15.06.11 - 13:54

    Vor allem... soll ich mir jetzt für jeden Onlineshop Software wie Steam installieren, um die dann auch spielen zu können? Das wird mir dann doch etwas zu viel...

  3. Re: Steam vs Origin

    Autor: burzum 15.06.11 - 14:44

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor allem... soll ich mir jetzt für jeden Onlineshop Software wie Steam
    > installieren, um die dann auch spielen zu können? Das wird mir dann doch
    > etwas zu viel...

    An die Problematik dachte ich schon vor längerer Zeit. Eine einheitliche API für alle Shops wäre toll so das man einen beliebigen Clienten nehmen könnte. Aber das wird wohl leider nie passieren... :(

  4. Re: Steam vs Origin

    Autor: Clown 15.06.11 - 14:59

    Natürlich nicht. Die Hersteller wollen doch, dass immer das hauseigene Produkt genommen wird. Es wird gar nicht darüber nachgedacht, dass der Kunde allein für die großen Publisher drei verschiedene Systeme installiert haben muss. Jedes davon hat eigene Nutzerdaten und jedes davon frisst Systemressourcen (jedweder Art). Mit Steam kann ich mich noch schweren Herzens anfreunden. Aber schon bei Ubisofts Uplay fängst langsam an lächerlich zu werden.
    Ach und dann braucht man ja ab und zu auch noch mal nen gültigen Games for Windows Live Account..
    Nee, is klar..!

  5. Re: Steam vs Origin

    Autor: ~jaja~ 15.06.11 - 15:10

    Genau so etwas habe ich schon 2005 vorausgesagt, und wurde ausgelacht.
    Dieses Geraffel ist alles nichts für mich, deshalb habe ich mir am Wochenende auch statt eines dicken Gamer-PC nur eine mittelmässige Kiste für weniger al 300 Euro gekauft. Die reicht für meine älteren Spiele locker aus, und für den sonstigen Kram ebenfalls.

    "Let us hear the suspicions. I will look after the proofs." Sherlock Holmes - The Adventure of the Three Students

  6. Re: Steam vs Origin

    Autor: flasherle 15.06.11 - 15:14

    das reicht auch locker für akutelle spiele...

  7. Re: Steam vs Origin

    Autor: roadkill 15.06.11 - 18:45

    Leider,ich hab auch noch meine 4 Jahre alte Kiste, die ich mir damals für 600¤ zusammengebastelt habe. Bis jetzt konnte ich noch jedes Spiel in guter Grafikeinstellung spielen. Davor brauchte ich mindestens alle 2 Jahre einen neuen PC oder eine neue Grafikkarte bzw. Arbeitsspeicher um auch aktuelle Spiele zocken zu können. Es wird halt nur noch für die Konsole entwickelt und der nächste technische Renovierungsschub kommt damit wohl erst 2014 mit einer neuen Konsolengeneration. Bis dahin sollte mir meine Hardware auch noch reichen. Ich spiele eh nicht mehr so viel wie früher



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.06.11 18:50 durch roadkill.

  8. beides Rotz

    Autor: tilmank 15.06.11 - 23:39

    Sollen die das doch über den HTTP/FTP/Torrent verfügbar machen (von mir aus nach Login). Dann will ich das aber auch ordentlich archivieren und beliebig installieren können - OHNE Onlinealtivierung/Onlinezwang. Ich akzeptiere nur Keys und eine Prüfung dieser auf offiziellen Multiplayer-Servern, mehr DRM nicht.


    "Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, sprich, du kannst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen."

    Du fühlst dich durch einen meiner Beiträge provoziert oder persönlich angegriffen? -> ¯\_(ツ)_/¯ http://www.wordforge.net/images/smilies/simpsons_nelson_haha2.jpg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Gameforge AG, Karlsruhe
  3. Erzbistum Hamburg, Hamburg
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Mobilität: Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?
Mobilität
Überlasten zu viele Elektroautos die Stromnetze?

Wenn sich Elektroautos durchsetzen, werden die Stromnetze gefordert sein. Ein Netzbetreiber in Baden-Württemberg hat in einem Straßenzug getestet, welche Auswirkungen das haben kann.
Ein Interview von Daniela Becker

  1. Autogipfel Regierung will Kaufprämie auf 6.000 Euro erhöhen
  2. Tesla im Langstrecken-Test Einmal Nordkap und zurück
  3. Elektroauto Mazda MX-30 öffnet Türen wie der BMW i3

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59