1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam In-Home Streaming im Test: Remote…

OT: gibts eigentlich eine Lösung, den Windows-"Bildschirm" per DNLA zu übertragen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. OT: gibts eigentlich eine Lösung, den Windows-"Bildschirm" per DNLA zu übertragen?

    Autor: Erdloch 26.05.14 - 10:17

    so quasi als HDMI-Ersatz. Wäre sehr nützlich, um z.B. den Firefox auf dem Fernseher zu bringen um Videos zu gucken, Golem zu lesen usw. ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.05.14 10:19 durch Erdloch.

  2. Re: OT: gibts eigentlich eine Lösung, den Windows-"Bildschirm" per DNLA zu übertragen?

    Autor: Anonymer Nutzer 26.05.14 - 10:24

    Nein und die wird es auch nicht geben. Die DLNA Zertifizierung beinhaltet keine fähige Videokodierung für solche Anwendungsgebiete.

  3. Re: OT: gibts eigentlich eine Lösung, den Windows-"Bildschirm" per DNLA zu übertragen?

    Autor: boiii 26.05.14 - 10:26

    Wenn dir ein Browser reicht: Chromecast ;)

  4. Re: OT: gibts eigentlich eine Lösung, den Windows-"Bildschirm" per DNLA zu übertragen?

    Autor: Erdloch 26.05.14 - 10:26

    naja, man könnte ja software-mäßig die Kodierung übernehmen und dann streamen - so macht's ja auch der PS3 Media Server...

  5. Re: OT: gibts eigentlich eine Lösung, den Windows-"Bildschirm" per DNLA zu übertragen?

    Autor: Anonymer Nutzer 26.05.14 - 10:54

    Erdloch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja, man könnte ja software-mäßig die Kodierung übernehmen und dann
    > streamen - so macht's ja auch der PS3 Media Server...


    Dann mach das doch so.

  6. Re: OT: gibts eigentlich eine Lösung, den Windows-"Bildschirm" per DNLA zu übertragen?

    Autor: pythoneer 26.05.14 - 11:53

    boiii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn dir ein Browser reicht: Chromecast ;)

    Oder den ganzen Bildschirminhalt – nur leider hat das nichts mit DNLA zu tun, warum der OP darauf pocht weiß ich allerdings auch nicht :)

  7. Re: OT: gibts eigentlich eine Lösung, den Windows-"Bildschirm" per DNLA zu übertragen?

    Autor: gadthrawn 26.05.14 - 11:55

    Erdloch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > so quasi als HDMI-Ersatz. Wäre sehr nützlich, um z.B. den Firefox auf dem
    > Fernseher zu bringen um Videos zu gucken, Golem zu lesen usw. ;-)


    Such mal nach Miracast

  8. Re: OT: gibts eigentlich eine Lösung, den Windows-"Bildschirm" per DNLA zu übertragen?

    Autor: Anonymer Nutzer 26.05.14 - 12:08

    Oder nach einem langen HDMI Kabel

  9. Re: OT: gibts eigentlich eine Lösung, den Windows-"Bildschirm" per DNLA zu übertragen?

    Autor: pythoneer 26.05.14 - 12:21

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder nach einem langen HDMI Kabel

    Lange HDMI Kabel haben zu geringe WAF Werte.

  10. Re: OT: gibts eigentlich eine Lösung, den Windows-"Bildschirm" per DNLA zu übertragen?

    Autor: Thomas Willhalm 26.05.14 - 17:28

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > boiii schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn dir ein Browser reicht: Chromecast ;)
    >
    > Oder den ganzen Bildschirminhalt – nur leider hat das nichts mit DNLA
    > zu tun, warum der OP darauf pocht weiß ich allerdings auch nicht :)

    Weil's praktisch wäre, wenn man seinen Bildschirminhalt mal eben so ohne Zusatzhardware an den DLNA-fähigen Fernseher schicken könnte. Das ging auch mal mit "Intel Widi":
    https://www.golem.de/news/screen-sharing-funken-ist-silber-kommunikation-ist-gold-1402-104468-3.html
    Leider tut das nun mit Windows 8.1 nicht mehr..

  11. Re: OT: gibts eigentlich eine Lösung, den Windows-"Bildschirm" per DNLA zu übertragen?

    Autor: Galde 26.05.14 - 19:05

    Mediatomb (DLNA-Server) kann von ziemlich vielen Quellen streamen, zb Webstreams. Aber ob es mit "Desktop-Captures von Browsern" klar kommt weis ich nicht.

  12. Re: OT: gibts eigentlich eine Lösung, den Windows-"Bildschirm" per DNLA zu übertragen?

    Autor: cry88 26.05.14 - 20:13

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Such mal nach Miracast

    Der Mist baut, warum auch immer, ne zweite wlan verbindung auf und nutzt nicht das vorhandene netz.

  13. Re: OT: gibts eigentlich eine Lösung, den Windows-"Bildschirm" per DNLA zu übertragen?

    Autor: Anonymer Nutzer 27.05.14 - 02:11

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder nach einem langen HDMI Kabel
    >
    > Lange HDMI Kabel haben zu geringe WAF Werte.

    Lange HDMI Kabel haben geringere WAF Werte wenn sie von schlechter Qualität sind. Es ist absolut kein Problem eine Auflösung von 2160p durch ein 80 Meter HDMI-Kabel zu jagen, allerdings muss dabei halt die Qualität stimmen. Und Qualitätskabel bieten zusätzlich noch Ethernet,wird allerdings nicht bei jedem Gerät unterstützt.

  14. Re: OT: gibts eigentlich eine Lösung, den Windows-"Bildschirm" per DNLA zu übertragen?

    Autor: Mixermachine 27.05.14 - 23:38

    WAF ->> women- acceptance - factor

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WERTGARANTIE Group, Hannover
  2. operational services GmbH & Co. KG, Hamburg
  3. Bruker AXS GmbH, Karlsruhe
  4. Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-78%) 7,99€
  3. (-58%) 24,99€
  4. 1,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


HR-Analytics: Weshalb Mitarbeiter kündigen
HR-Analytics
Weshalb Mitarbeiter kündigen

HR-Analytics soll vorhersagbare und damit wertvollere Informationen liefern als reine Zahlen aus dem Controlling. Diese junge Disziplin im Personalwesen hat großes Potenzial, weil sie Personaler in die Lage versetzt, zu agieren, statt zu reagieren.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Frauen in der IT Ist Logik von Natur aus Männersache?
  2. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  3. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X