1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam: "Spieler fühlen sich durch Valves…

Ich werde aufgrund der Eigentumsgeschichte auch weiterhin Steam ignorieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich werde aufgrund der Eigentumsgeschichte auch weiterhin Steam ignorieren.

    Autor: Charles Marlow 18.09.12 - 17:57

    Und wer als Anbieter seine Spiele nur dort veröffentlicht, wird halt nicht gekauft. Pech.

    Gibt genug Alternativen.

  2. Re: Ich werde aufgrund der Eigentumsgeschichte auch weiterhin Steam ignorieren.

    Autor: Trips 19.09.12 - 11:07

    Leider sehen das viel zu wenige genau so. Auch bei mir kommt kein Steam oder ähnliches auf den Rechner.

    Es gibt nun mal zu viele "Abnicker" und "Jasager"

  3. Re: Ich werde aufgrund der Eigentumsgeschichte auch weiterhin Steam ignorieren.

    Autor: wupme 19.09.12 - 13:52

    > Es gibt nun mal zu viele "Abnicker" und "Jasager"

    Das ist wieder Polemik gepaart mit Arroganz und Borniertheit in ihrer reinsten Form.
    Jeder der Steam nutzt ist also ein "abnicker" und "jasager"? Nur weil er deine Meinung nicht teilt und Steam eventuell gut findet?

    Ziemlich arm solche Äußerungen.

  4. Re: Ich werde aufgrund der Eigentumsgeschichte auch weiterhin Steam ignorieren.

    Autor: hando81 19.09.12 - 14:52

    Also ich finde Steam gut und hatte noch nie Probleme und ich hab Steam bestimmt mittlerweile 10 Jahre auf dem Rechner.

    Hab letztens Crysis 2 für 8,50 Euro über Steam gekauft. Aber wer lieber drauf verzichten will bitte.

    Für mich ist das eine tolle Plattform.

  5. Re: Ich werde aufgrund der Eigentumsgeschichte auch weiterhin Steam ignorieren.

    Autor: morecomp 05.10.13 - 11:11

    hando81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich finde Steam gut und hatte noch nie Probleme und ich hab Steam
    > bestimmt mittlerweile 10 Jahre auf dem Rechner.
    >
    > Hab letztens Crysis 2 für 8,50 Euro über Steam gekauft. Aber wer lieber
    > drauf verzichten will bitte.
    >
    > Für mich ist das eine tolle Plattform.

    Für mich war Crysis 2 im Humble Bundle fast umsonst, und Download-Plattformen sind super. Außerdem lohnt es sich das Humble Bunmdle regelmäßig anzusehen. Glaube einmal in der Woche kommen da ganz interessante Spiele. Naja, wenigstens noch für einige Stunden gute Spiele. Crysis 2 maximum Edition und ich glaub noch 5 andere Spiele, darunter Battlefield 3 für 6 Dollar. 4,50 Euro. Unschlagbar. Man kann aber auch mehr spenden. Würde ich sogar vielleicht, wenn das Geld auch hier ankommen würde.

    Dazu muss ich noch sagen, ich bin Gelegenheitsspieler, und für mich ist das perfekt. Wenn ich zocken will, installier ich mir Steam und muss nicht erst aufwendig Games suchen. Rein, installieren, zocken, und gut ist. Steam ist ne coole Sache. Origin ist auch okay. Jedenfalls kein Showstopper.

    Natürlich kann man auch viel Geld im Laden lassen und Steam oder alle wie sie heißen ignorieren, weil man das Spiel ja weiterverkaufen möchte aber für das, was ich dafür noch kriegen würde, hab ich mir das Spiel schon lange gekauft und darf es sogar noch behalten. Für Schnäppchenjäger perfekt.

    Crysis 3 gab es erst für 12,90 Euro. Auf irgendeiner Plattform. Für Steam. Was kostet das im Laden gleich wieder und das kannst du auch nicht weiterverkaufen. Ist ja nur ein Tipp und übrigens, das ist die Zukunft. Ihr könnt euch schon dagegen wehren, es wird nichts daran ändern. Nichts. Rein gar nichts.

    Spiele zum Download. Bestimmt auch bald auf den Konsolen. Vielleicht auch nur noch als Code bei der Playstation 5 oder der Xbox Two oder schieß micht tot.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. HxGN Safety & Infrastructure GmbH, Bonn
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Roccat Kain 122 Aimo für 53,99€, Roccat Kain 200 Aimo für 74,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.

  2. EU-Kommission: Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden
    EU-Kommission
    Behördenmitarbeiter sollen Signal verwenden

    Nach Datenpannen und Spionage setzt die EU-Kommission auf den Messenger Signal. Allerdings kann der Messenger nicht zur Kommunikation mit dem EU-Parlament eingesetzt werden - dort verbietet die IT-Abteilung die Installation und verweist auf Whatsapp.

  3. Shopify: Libra Association bekommt neues Mitglied
    Shopify
    Libra Association bekommt neues Mitglied

    Nach zahlreichen prominenten Abgängen im letzten Jahr bekommt Facebooks Digitalwährung Libra neuen Schwung: Die E-Commerce-Plattform Shopify tritt dem Projekt bei. Damit könnten rund eine Million Händler die Digitalwährung nutzen, sofern sie wie angekündigt dieses Jahr kommt.


  1. 15:33

  2. 14:24

  3. 13:37

  4. 13:12

  5. 12:40

  6. 19:41

  7. 17:39

  8. 16:32