1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam: Valve will Rape Day nicht…

Da ging der "Arsch auf Grundeis"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da ging der "Arsch auf Grundeis"

    Autor: Sharra 07.03.19 - 11:58

    Nachdem Yotube gerade reihenweise die Werbekunden abgesprungen sind, wegen entsprechender Kommentare unter Videos, in denen Kinder zu sehen sind, dachte man sich jetzt bei Valve wohl, dass es besser sei, das Ding zu kicken. Hier wären es zwar keine Werbekunden in dem Sinne, aber wenn z.B. die großen Publisher entscheiden würden, ihre gesamten Portfolios von Steam abzuziehen, hätte Valve ein ziemliches Problem.

  2. Re: Da ging der "Arsch auf Grundeis"

    Autor: DeathMD 07.03.19 - 12:02

    Kommt jetzt sicher als Exclusive in den Epic Store.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  3. Re: Da ging der "Arsch auf Grundeis"

    Autor: dabbes 07.03.19 - 13:15

    Glaube nicht, dass Epic dafür den Mumm hat.

  4. Re: Da ging der "Arsch auf Grundeis"

    Autor: as112 07.03.19 - 13:17

    Valve wird sowieso Probleme kriegen, da die großen Publisher mehr und mehr ihr eigenes Ding mit eigenen Plattformen drehen.

  5. Re: Da ging der "Arsch auf Grundeis"

    Autor: Lanski 08.03.19 - 16:20

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt jetzt sicher als Exclusive in den Epic Store.

    "Du hast Fortnite gespielt Kiddo2011, daher empfehlen wir dir auch folgende Spiele anzusehen."

    Ich glaube nicht, dass Epic das zwischen den anderen gefühlten 20 Spielen einreihen wird. Die versuchen gerade mit Qualität und Innovation zu werben. Das Ding da hat weder das eine, noch das andere. :P

  6. Re: Da ging der "Arsch auf Grundeis"

    Autor: Lanski 08.03.19 - 16:23

    as112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Valve wird sowieso Probleme kriegen, da die großen Publisher mehr und mehr
    > ihr eigenes Ding mit eigenen Plattformen drehen.

    Weniger.
    Wenn du die Charts mal beobachtest sind da schon seit Jahren mehr Indiegames und Spiele von keinen so großen Publishern drin.
    UBI und EA hauen ja ohnehin nur ihre eigenen Games da rein und der tatsächlich angepriesene Konkurrent GOG hat auch nach Jahren nicht die Reichweite bekommen. Und GOG ist bei weitem besser als Epic. :D

    Nur hat Epic halt Fortnite ... wird sich zeigen, aber so schnell wird das nicht passieren.
    Ansonsten zieht Gabe eben die HL3 Card. ;)

  7. Re: Da ging der "Arsch auf Grundeis"

    Autor: Sharra 08.03.19 - 16:49

    GoG hat eben den großen "Nachteil", dass sie kein DRM haben. Das schreckt viele Spielehersteller ab. Da können sie noch so oft und effektiv beweisen, dass es ohne DRM genauso gut geht, das kommt bei den Leuten einfach nicht an.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AB SCIEX Germany GmbH, Darmstadt
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  3. IAV GmbH, Gifhorn
  4. BAM Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung, Berlin-Steglitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Lvl: Von der Donnerkuppel bis zum perfekten Burger
    Lvl
    Von der Donnerkuppel bis zum perfekten Burger

    In Berlin entsteht ein Zentrum für Gaming und E-Sport: das Lvl. Die Macher wollen damit sowohl Touristen als auch die Gaming-Community ansprechen. Wir haben uns auf der Baustelle umgesehen - und mit den Verantwortlichen gesprochen.

  2. Umsatzeinbußen: Apple hat wegen Coronavirus nicht genügend iPhones
    Umsatzeinbußen
    Apple hat wegen Coronavirus nicht genügend iPhones

    Die Einschränkungen durch das Coronavirus auf das Leben in China wirkt sich auch auf Apple aus: Wie das Unternehmen in einer Stellungnahme verkündet, kann es die Umsatzprognose für das erste Quartal 2020 nicht erfüllen. Unter anderem können nicht genügend iPhones produziert werden.

  3. Weltraumtourismus: Bald gibt es Tickets für Weltraumabenteuer mit SpaceX
    Weltraumtourismus
    Bald gibt es Tickets für Weltraumabenteuer mit SpaceX

    Space Adventures hat schon sieben Weltraumtouristen zur ISS gebracht. In Zukunft will das Unternehmen auch Privatflüge mit dem Dragon-Raumschiff von SpaceX anbieten.


  1. 17:15

  2. 16:58

  3. 16:39

  4. 16:20

  5. 16:04

  6. 15:41

  7. 15:23

  8. 15:04