Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steam: Valve will Rape Day nicht…

Da ging der "Arsch auf Grundeis"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da ging der "Arsch auf Grundeis"

    Autor: Sharra 07.03.19 - 11:58

    Nachdem Yotube gerade reihenweise die Werbekunden abgesprungen sind, wegen entsprechender Kommentare unter Videos, in denen Kinder zu sehen sind, dachte man sich jetzt bei Valve wohl, dass es besser sei, das Ding zu kicken. Hier wären es zwar keine Werbekunden in dem Sinne, aber wenn z.B. die großen Publisher entscheiden würden, ihre gesamten Portfolios von Steam abzuziehen, hätte Valve ein ziemliches Problem.

  2. Re: Da ging der "Arsch auf Grundeis"

    Autor: DeathMD 07.03.19 - 12:02

    Kommt jetzt sicher als Exclusive in den Epic Store.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  3. Re: Da ging der "Arsch auf Grundeis"

    Autor: dabbes 07.03.19 - 13:15

    Glaube nicht, dass Epic dafür den Mumm hat.

  4. Re: Da ging der "Arsch auf Grundeis"

    Autor: as112 07.03.19 - 13:17

    Valve wird sowieso Probleme kriegen, da die großen Publisher mehr und mehr ihr eigenes Ding mit eigenen Plattformen drehen.

  5. Re: Da ging der "Arsch auf Grundeis"

    Autor: Lanski 08.03.19 - 16:20

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt jetzt sicher als Exclusive in den Epic Store.

    "Du hast Fortnite gespielt Kiddo2011, daher empfehlen wir dir auch folgende Spiele anzusehen."

    Ich glaube nicht, dass Epic das zwischen den anderen gefühlten 20 Spielen einreihen wird. Die versuchen gerade mit Qualität und Innovation zu werben. Das Ding da hat weder das eine, noch das andere. :P

  6. Re: Da ging der "Arsch auf Grundeis"

    Autor: Lanski 08.03.19 - 16:23

    as112 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Valve wird sowieso Probleme kriegen, da die großen Publisher mehr und mehr
    > ihr eigenes Ding mit eigenen Plattformen drehen.

    Weniger.
    Wenn du die Charts mal beobachtest sind da schon seit Jahren mehr Indiegames und Spiele von keinen so großen Publishern drin.
    UBI und EA hauen ja ohnehin nur ihre eigenen Games da rein und der tatsächlich angepriesene Konkurrent GOG hat auch nach Jahren nicht die Reichweite bekommen. Und GOG ist bei weitem besser als Epic. :D

    Nur hat Epic halt Fortnite ... wird sich zeigen, aber so schnell wird das nicht passieren.
    Ansonsten zieht Gabe eben die HL3 Card. ;)

  7. Re: Da ging der "Arsch auf Grundeis"

    Autor: Sharra 08.03.19 - 16:49

    GoG hat eben den großen "Nachteil", dass sie kein DRM haben. Das schreckt viele Spielehersteller ab. Da können sie noch so oft und effektiv beweisen, dass es ohne DRM genauso gut geht, das kommt bei den Leuten einfach nicht an.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEISS automotive GmbH, Raum Offenburg
  2. Karle Recycling GmbH, Stuttgart
  3. BWI GmbH, Meckenheim
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 73,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Doom Eternal angespielt: Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig
    Doom Eternal angespielt
    Die nächste Ballerorgie von id macht uns fix und fertig

    E3 2019 Extrem schnelle Action plus taktische Entscheidungen, dazu geniale Grafik und eine düstere Atmosphäre: Doom Eternal hat gegenüber dem erstklassigen Vorgänger zumindest beim Anspielen noch deutlich zugelegt.

    1. Sigil John Romero setzt Doom fort

    WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
    WD Blue SN500 ausprobiert
    Die flotte günstige Blaue

    Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
    Von Marc Sauter

    1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
    2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
    3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
      Funklöcher
      Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

      Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

    2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
      Bethesda
      Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

      Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

    3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
      Roli Lumi
      Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

      Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


    1. 18:13

    2. 17:54

    3. 17:39

    4. 17:10

    5. 16:45

    6. 16:31

    7. 15:40

    8. 15:27