Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Steel Series: Zehn Millionen Klicks für…

Klickerei bei Diablo 3?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klickerei bei Diablo 3?

    Autor: GodsBoss 29.06.11 - 17:08

    Bei Diablo 2 konnte man ja noch mit der rechten Maustaste hinter die Gegner zielen und die Spielfigur hat dauerhaft dorthin geballert oder im Fall von Nahkampffertigkeiten ist sie dorthin gelaufen und hat bei Feindkontakt automatisch zugeschlagen. Zwischendurch konnte man sogar die Fertigkeit wechseln. Theoretisch kann man so ganze Gebiete mit einem einzigen Klick von Monstern befreien, allerdings sammelt man dann nichts ein, öffnet keine Truhen und an manchen Stellen muss man doch klicken, sonst kommt man nicht weiter. In Strategiespielen klickt man viel mehr.

    Hat sich das bei Diablo 3 geändert? Muss man da jeden Gegner einzeln anklicken, womöglich noch für jeden Schlag? Doch wohl nicht, oder?

    P.S.: Ich habe natürlich auch schon Leute beim Diablo-2-Spielen beobachtet, bei denen ich in einer Tour nur Klick-Klick-Klick-Klick gehört habe – helle Typen waren das aber nicht.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  2. Re: Klickerei bei Diablo 3?

    Autor: ichbert 29.06.11 - 18:09

    Bei Diablo2 wurde der Skill auf der rechten Seite mit der rechten Maustaste ausgeführt und der Skill auf der linken seite eben mit der linken Maustaste. Generell konnte man bei gedrückter linker/rechter Maustaste solange angreifen wie man mochte. Das galt aber nur für Skills die kein Monster als Ziel vorrausetzten wie Zauber. Drückte und hielt man allerdings die Shift-Taste dann ging das mit jedem Skill, auch bei Bogen/Armbrust und Nahkampfangriffen.

  3. Re: Klickerei bei Diablo 3?

    Autor: GodsBoss 29.06.11 - 18:35

    Echt? Ich hatte im Gedächtnis, dass das so ging, die Kampfskills/Zauber lagen bei mir sowieso immer rechts. Bin aber tatsächlich von Nahkämpfern ausgegangen, bei Fernkampf dürfte es etwas anders gewesen sein.

    An eine "Klickorgie", wie sie der Artikel erwähnt, kann ich mich auf jeden Fall nicht erinnern.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  4. Re: Klickerei bei Diablo 3?

    Autor: Nolan ra Sinjaria 29.06.11 - 20:20

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > An eine "Klickorgie", wie sie der Artikel erwähnt, kann ich mich auf jeden
    > Fall nicht erinnern.

    ich kenn die nur von Diablo 1, aber irgendein Verkaufsargument muss man ja haben

    Ich habe nix gegen Christen. Ich habe nix gegen Moslems. Ich habe nix gegen Vegetarier. Ich habe nix gegen Apple-Fans. Aber ich habe etwas gegen Missionare...

  5. Re: Klickerei bei Diablo 3?

    Autor: ichbert 29.06.11 - 23:41

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Echt? Ich hatte im Gedächtnis, dass das so ging, die Kampfskills/Zauber
    > lagen bei mir sowieso immer rechts. Bin aber tatsächlich von Nahkämpfern
    > ausgegangen, bei Fernkampf dürfte es etwas anders gewesen sein.
    >
    > An eine "Klickorgie", wie sie der Artikel erwähnt, kann ich mich auf jeden
    > Fall nicht erinnern.

    Ich hab so oder so beim metzeln immer auf der linken Shift-Taste gehangen ;). Klickorgien kenn ich aber auch nur ausm ersten Teil.

  6. Re: Klickerei bei Diablo 3?

    Autor: feierabend 30.06.11 - 06:39

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Echt? Ich hatte im Gedächtnis, dass das so ging, die Kampfskills/Zauber
    > lagen bei mir sowieso immer rechts. Bin aber tatsächlich von Nahkämpfern
    > ausgegangen, bei Fernkampf dürfte es etwas anders gewesen sein.
    >
    > An eine "Klickorgie", wie sie der Artikel erwähnt, kann ich mich auf jeden
    > Fall nicht erinnern.

    Im gegensatz zu Diablo 1 waren es sicher eine ganze menge weniger "Klicks", da nicht jeder Schlag/Schuss ein Tastendruck bedeutete.
    Aber allein das aufsammeln der gegenstände und stänige hin und her Laufen hat schon in einer "Klick-Orgie" geendet.

    Bei manchem Shooter, RTS oder Towerdefense Spiel ist das aber auch nicht anders ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rational AG, München
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  4. Dataport, Altenholz bei Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. beide Spiele zu Ryzen 9 3000 oder 7 3800X Series, eines davon zu Ryzen 7 3700X/5 3600X/7...
  2. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

  1. Archer2: Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc
    Archer2
    Britischer Top-10-Supercomputer nutzt AMDs Epyc

    Der Archer2 soll 2020 die höchste CPU-Leistung aller Supercomputer weltweit erreichen und es dank Beschleunigerkarten in die Top Ten schaffen. Im System stecken fast 12.000 Epyc-7002-Chips und Next-Gen-Radeons.

  2. Corsair One: Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität
    Corsair One
    Wakü-Rechner erhalten mehr RAM- und SSD-Kapazität

    Mit dem i182, dem i164 und dem i145 aktualisiert Corsair die One-Serie: Die wassergekühlten Komplett-PCs werden mit doppelt so viel DDR4-Speicher und doppelt so großen SSDs ausgerüstet.

  3. ChromeOS: Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia
    ChromeOS
    Google zeigt neues Pixelbook Go und benennt Start von Stadia

    Das Pixelbook Go ist ein Clamshell-Notebook mit ChromeOS, das eher eine Ergänzung als ein Nachfolger des Ur-Pixelbooks ist. Zumindest kostet es wesentlich weniger. Auch der genaue Starttermin für Stadia steht jetzt fest.


  1. 18:25

  2. 17:30

  3. 17:20

  4. 17:12

  5. 17:00

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:11