Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Strategiespiel: Valve arbeitet an…

Die Antwort lautet: Sammelkartenspiel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Antwort lautet: Sammelkartenspiel

    Autor: motzerator 22.05.19 - 17:04

    Nur so für den Fall, das sich noch jemand gefragt hat, was das sein soll.

    Der Artikel informiert über das Ausschlusskriterium erst in der vorletzten Zeile.

  2. Re: Die Antwort lautet: Sammelkartenspiel

    Autor: incoherent 22.05.19 - 17:06

    Danke

  3. Re: Die Antwort lautet: Sammelkartenspiel

    Autor: gadthrawn 22.05.19 - 17:18

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur so für den Fall, das sich noch jemand gefragt hat, was das sein soll.
    >
    > Der Artikel informiert über das Ausschlusskriterium erst in der vorletzten
    > Zeile.

    Nicht ein TowerDefense ohne neue Einheiten mit Sammelanschluss?

  4. Re: Die Antwort lautet: Sammelkartenspiel

    Autor: sovereign 22.05.19 - 17:21

    Was denn nun?

  5. Re: Die Antwort lautet: Sammelkartenspiel

    Autor: most 22.05.19 - 17:32

    Von Valve erwarte ich schon lange nichts mehr bzw. nichts mehr anderes.

    Steam ist für mich nur noch eine Verwaltungsplattform. Gekauft wird wo anders, kommuniziert (chat, Foren) wird wo anders, Mods gibt es wo anders und hätte ich einen Sammeltrieb, dann würde ich mir Briefmarken oder ähnliches zulegen und bestimmt keine Sammelkarten und Abzeichen bei Steam zusammenfrickeln.

    Keys aktivieren, Games runterladen und aktualisieren, mehr gibt Steam und Valve für mich nicht mehr her. Irgendwie ist da vor langer Zeit der Zug abgefahren, wahrscheinlich irgendwann zwischen Portal 1 und 2, also vor rund 10 Jahren.

  6. Re: Die Antwort lautet: Sammelkartenspiel

    Autor: motzerator 22.05.19 - 17:34

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------
    > Nicht ein TowerDefense ohne neue Einheiten mit Sammelanschluss?

    Die Offizielle Webseite hält sich da ziemlich bedeckt.

    Aber unter der Überschrift "Strategie ist der Schlüssel" steht etwas davon, das die Spieler ihre Helden zufällig im gemeinsamen Kartenpool erhalten. Es sind also auf jeden Fall irgendwelche Karten im Spiel.

    Also ist es "irgendwas nicht genau definiertes mit Karten", das man laut Artikel "gut monetarisieren" kann.

  7. Re: Die Antwort lautet: Sammelkartenspiel

    Autor: JackIsBlack 22.05.19 - 19:01

    motzerator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur so für den Fall, das sich noch jemand gefragt hat, was das sein soll.
    >
    > Der Artikel informiert über das Ausschlusskriterium erst in der vorletzten
    > Zeile.


    Es ist kein Sammelkartenspiel. Artifact war eins und das ist mächtig in die Hose gegangen. Hoffen wir mal, dass Valve es diesmal besser macht.

  8. Re: Die Antwort lautet: Sammelkartenspiel

    Autor: Schattenwerk 22.05.19 - 20:38

    Ein Auto Chess kann kein Sammelkartenspiel sein. Das Spielprinzip beruht darauf, dass ALLE Spieler aus EINEM GEMEINSAMEN POOL ihre Pieces beziehen.

    Dadurch entsteht halt die strategische Entscheidung früh kaufen oder lieber sparen, da das Spiel Sparer belohnt. Es wird hier somit kein Sammenkarten-Charakter möglich sein ohne das eigentliche Spielprinzip zu brechen.

    Dota Auto Chess, also die ursprüngliche Mod, bedient sich dem "Candy-Verkauf" als Finanzierung. Hier können Candy gekauft werden, welche man auch für Platzierung 1 bis 3, ggf. manchmal 4, ebenfalls erhält. Dafür können nur kosmetische Dinge gerollt werden.

    So muss es auch Valve umsetzen, da es sonst gegen den Mod keine Chance haben wird.

  9. Re: Die Antwort lautet: Sammelkartenspiel

    Autor: Shoopi 23.05.19 - 08:14

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So muss es auch Valve umsetzen, da es sonst gegen den Mod keine Chance
    > haben wird.

    Und ich, mein Freund, garantiere dir eines: Sobald eine eigenständige Version des Spiels 100% lauffähig, auf allen gewünschten Plattformen steht - wird hier die Hölle der Mikrotransaktionen stehen. Und hier rede ich vom Originalem Entwickler. Das sind Chinesen. Da wundert es wenig, das zuerst Mobile Plattform angesprochen wird. Das liegt halt komplett im Geiste der aktuellen Spielerschaft in China. Dort spielen fast alle nur auf dem Handy - und akzeptieren und sehen keinerlei Probleme in übertriebenen, ausbeutenden Mikrotransaktionen und Pay to Win.

    Dieses Spiel zuerst als Mod für Dota 2 rauszubringen war nichts weniger als ein Genie-Streich und hatte rein gar nichts mit gutem Willen zutun. Anstatt den stigmatisierten Early Access-Weg zu gehen bei dem man unter Umständen im Meer untergeht - oder direkt Mobile was noch weniger Erfolgsaussichten hat - hat man Dota 2 als "Plattform" gewählt. Hier hat man Millionen Spieler. Und sticht heraus, zwischen den hunderten Anime-Mädchen-Maps die es sonst dafür gibt. Das bedeutet aber alles nicht, das du hier einen lieben und tollen Entwickler hast der nur das beste für dich wollte.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.19 08:17 durch Shoopi.

  10. Re: Die Antwort lautet: Sammelkartenspiel

    Autor: gadthrawn 23.05.19 - 08:41

    Shoopi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schattenwerk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So muss es auch Valve umsetzen, da es sonst gegen den Mod keine Chance
    > > haben wird.
    >
    > Und ich, mein Freund, garantiere dir eines: Sobald eine eigenständige
    > Version des Spiels 100% lauffähig, auf allen gewünschten Plattformen steht
    > - wird hier die Hölle der Mikrotransaktionen stehen. Und hier rede ich vom
    > Originalem Entwickler. Das sind Chinesen.

    Und? Dong Nguyen ist z.B. Vietnamese und hat Flappy Bird aus den AppStores entfernt da zu viele das lange gespielt haben und er kein Spiel wollte was süchtig macht. Was ein Entwickler mit etwas will weißt du nicht.
    Aktuell scheinen die von "Candy" Verkauf von 4,79 -84,79 zu leben.
    Vom Spieltyp her ist das halt nicht auf Lootboxen ausgelegt.

  11. Re: Die Antwort lautet: Sammelkartenspiel

    Autor: Schattenwerk 23.05.19 - 12:29

    Shoopi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dieses Spiel zuerst als Mod für Dota 2 rauszubringen war nichts weniger als
    > ein Genie-Streich und hatte rein gar nichts mit gutem Willen zutun.

    Cool, auch irgendeinen Beweis (es reicht mir erst einmal einer) für diese böswillige Unterstellung?

  12. Re: Die Antwort lautet: Sammelkartenspiel

    Autor: Shoopi 23.05.19 - 15:09

    Schattenwerk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shoopi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Dieses Spiel zuerst als Mod für Dota 2 rauszubringen war nichts weniger
    > als
    > > ein Genie-Streich und hatte rein gar nichts mit gutem Willen zutun.
    >
    > Cool, auch irgendeinen Beweis (es reicht mir erst einmal einer) für diese
    > böswillige Unterstellung?

    Der Spielemarkt 2019 - Chinesische Entwickler. Mehr brauch ich nicht, um Vermutungen anzustellen. Spieleentwickler und Publisher genießen aktuell keinerlei vertrauen.

  13. Re: Die Antwort lautet: Sammelkartenspiel

    Autor: _moTHO 23.05.19 - 15:48

    Shoopi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schattenwerk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Shoopi schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Dieses Spiel zuerst als Mod für Dota 2 rauszubringen war nichts
    > weniger
    > > als
    > > > ein Genie-Streich und hatte rein gar nichts mit gutem Willen zutun.
    > >
    > > Cool, auch irgendeinen Beweis (es reicht mir erst einmal einer) für
    > diese
    > > böswillige Unterstellung?
    >
    > Der Spielemarkt 2019 - Chinesische Entwickler. Mehr brauch ich nicht, um
    > Vermutungen anzustellen. Spieleentwickler und Publisher genießen aktuell
    > keinerlei vertrauen.

    Dann spiel doch einfach Tux Racer :)

  14. Re: Die Antwort lautet: Sammelkartenspiel

    Autor: Schattenwerk 23.05.19 - 19:15

    Shoopi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Spielemarkt 2019 - Chinesische Entwickler. Mehr brauch ich nicht, um
    > Vermutungen anzustellen. Spieleentwickler und Publisher genießen aktuell
    > keinerlei vertrauen.

    Cool. Entscheidungen auf Basis von reinen Vermutungen. Ich hoffe du bist in keiner Position, wo du irgendwelche ernsthaften Entscheidungen treffen musst ohne das dich jmd. kontrolliert.

    Ich habe noch gelernt, dass man Fakten und Beweise benötigt. Vermutlich bin ich aber zu alt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte
  2. SOLCOM GmbH, Reutlingen
  3. VALEO GmbH, Friedrichsdorf
  4. mobileX AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

  1. PC Engine Core Grafx: Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an
    PC Engine Core Grafx
    Konami kündigt drei Versionen der gleichen Minikonsole an

    In Europa heißt sie PC Engine Core Grafx Mini, für Japan und die USA hat Konami andere Namen und ein anderes Design. Die Retrokiste soll im März 2020 mit rund 50 vorinstallierten Spielen erscheinen. Der Kauf in Deutschland läuft minimal komplizierter ab als üblich.

  2. Hacker-Attacke: Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado
    Hacker-Attacke
    Datenleck bei Freenet-Tochter Vitrado

    Angreifer haben auf die Daten von rund 67.000 Vitrado-Nutzern zugreifen können. Diese sollten besser ihr Bankkonto im Auge behalten, rät die Freenet-Tochter.

  3. Android: Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten
    Android
    Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

    Das Android-Berechtigungsmodell lässt sich mit Tricks umgehen. Eine Studie fand 1.325 Apps, die auch ohne eine Berechtigung an die entsprechenden Daten gelangen.


  1. 17:23

  2. 16:37

  3. 15:10

  4. 14:45

  5. 14:25

  6. 14:04

  7. 13:09

  8. 12:02