Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Strategiespiel: Valve arbeitet an…

Half-Life

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Half-Life

    Autor: AllDayPiano 22.05.19 - 23:42

    Auch wenn der Autor Half-Life 3 genauso schmerzlich vermisst, wie ich, können wir glaube ich konstatieren: Es wird nicht kommen. Niemals. Auf keinen Fall.

    Valve hat damals HL2 vermutlich auch nur deswegen gebracht, um Steam einzuführen. Ok, vielleicht nicht nur, aber man hat diesen Blockbuster dafür genutzt, um die Leute zu Steam zu bringen. Gab für Valve bzw. Vivendi damals auch Ärger in Deutschland ([www.gamestar.de])

    Warum also jetzt Half-Life 3 rausbringen? Entweder spart man sich das auf, um die Leute dann irgendwann zu Steam zurückzuholen, oder um eine neue Basis zu pushen. Beides halte ich aber für ziemlich abwegig. Oder als Techdemo für die neue Source Engine.

    Seit einem Jahrzehnt warten wir auf die Fortsetzung. Die Erwartungshaltung ist gigantisch. Die kann Valve nur enttäuschen. Nachdem inzwischen auch das damalige Script geleaked ist (bzw. von Gabe freizügig auf Pastebin gestellt wurde), ist auch klar, wie HL3 ein Ende gefunden hätte. Die Story ist also auch ruiniert.

    Valve würde sich also damit nur die Finger verbrennen. Drum lassen sie's. So schade es ist.

  2. Re: Half-Life

    Autor: Phantom 23.05.19 - 00:09

    Wie soll HL 3 denn ausgehen?

     Seid ihr oft im Wolkenbezirk?

  3. Re: Half-Life

    Autor: blaub4r 23.05.19 - 00:34

    das problem ist eher das valve eine neue engine bräuchte. die source engine würde heute unter gehen bei den aktuellen spielen.

    sie bräuchten eine engine die optisch an rage 2 / UT / frostbite locker rankommt. zerstörung bietet und vieles mehr. dazu müssten sie komplett neu anfangen.

    diese aufgabe alleine ist einfach zu gigantisch.

    dazu kommt das man eine mehr als fantastische geschichte bräuchte. neue charaktere und spielzeit von locker 40-50 stunden.
    und irgend was neues was damals hl2 genial machte. aktuell wüsste ich nicht was das sein könnte.

    es ist aktuell einfach unmöglich ein hl3 zu bauen. es fehlt einfach an allem. dazu kommt das valve aktuell mit dota und cs mehr geld verdient als mit hl3/4/5 zusammen.

  4. Re: Half-Life

    Autor: IceFoxX 23.05.19 - 01:06

    ufff hau doch net half life mit so einen rotz wie rage in eine schublade sry aber rage ist der größte schrott überhaupt teil eins waren schlauchlevel immer gleiche gegner immer gleicher kram immer gleich tot in der freien welt einfach extrem langweilig...der 2te teil ist genauso ein schrott spiel und grafisch jetzt auch nicht wirklich ein "WOOW"
    bzgl half life 3...
    "Seit einem Jahrzehnt warten wir auf die Fortsetzung. Die Erwartungshaltung ist gigantisch. Die kann Valve nur enttäusche" wird das der knackpunkt sein...die erwartungen sind einfach viiieeel zu hoch das kann man einfach nicht mehr erreichen also lässt man es gleich bevor man die ganzen leute wegen eines hl3 was den wünschen der user nicht entspricht diese verliert...

    tzzz hl un rage in ein topf (auch wenn nur die grafik gemeint ist..lol ne lieber alles andere nehmen...(und hey ich war/bin nen riesen fan von doom...aber das passt nicht zu hl..kein stück)) werfen omg

  5. Re: Half-Life

    Autor: genussge 23.05.19 - 07:35

    Es ging glaube ich nicht um die Spieleinhalte oder Grafik von Rage 2, sondern um die Engine. Also die Apex-Engine. Was man daraus bauen kann muss nicht wie Rage 2 ausschauen. Spontan fällt mir noch die Just Cause -Serie ein, die auf der Apex-Engine basiert.

  6. Re: Half-Life

    Autor: Shoopi 23.05.19 - 08:31

    blaub4r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das problem ist eher das valve eine neue engine bräuchte. die source engine
    > würde heute unter gehen bei den aktuellen spielen.
    > sie bräuchten eine engine die optisch an rage 2 / UT / frostbite locker
    > rankommt. zerstörung bietet und vieles mehr. dazu müssten sie komplett neu
    > anfangen.

    Wenn du ein kleiner Junge der nur auf Grafik aus ist bist, dann ja. Was die anderen Engines können steht erstmal in den Sternen, nen Fakt ist aber: Mit Source wurden Spiele gemacht die hundert mal mehr interaktiver in Physik und Welt sind als Gerümpel wie Rage 2. Viele tolle Polygone täuschen wenig darüber hinweg das die Welt nahezu null Interaktion bietet. Und genau das war ja der Selling-Point von HL2, neben anderen Sachen. Unreal und Frostbite könnten das vielleicht in der Theorie liefern, aber da Entwickler in 2019 mehr Wert auf Polygone legen anstatt auf Interaktionen hat Source hier tatsächlich mehr als genug Vorteile.

    > diese aufgabe alleine ist einfach zu gigantisch.
    >
    > dazu kommt das man eine mehr als fantastische geschichte bräuchte. neue
    > charaktere und spielzeit von locker 40-50 stunden.
    > und irgend was neues was damals hl2 genial machte. aktuell wüsste ich nicht
    > was das sein könnte.

    Eine fantastische Geschichte lässt sich auch in 5 bis 10 Stunden erzählen?
    Hey, ich mag es auch wenn Spiele sich noch länger zocken lassen. Jetzt schau aber das langweilige Rage 2 an: Leere Gammelwelt mit nix drin zutun. Viele Stunden Spielzeit - völlig ohne Inhalt. Wie 99% aller Ubisoft-Spiele. Wie Days Gone. Wie Anthem. Es hat schon einen Grund warum in letzter Zeit viele Open World-Spiele nur durchschnittlich bewertet werden. So langsam hat der Konsolen-Kevin die Nase voll von leeren Open Worlds auf denen Map-Marker abgerannt werden für XP und Crafting-Zeug. Da ist es schon alleine was besonderes wenn HL3 ein guter linearer Shooter mit offenem Level-Design wäre. Und für die Frage was HL3 von allem aktuellem abheben könnte? Wieder: Interaktion. Lass den Spieler Humbug wie in Garrys Mod machen, nur weiter expandiert und mit freundlicherer Bedienung. So das jedes Level ein Baukasten ist in denen du nicht nur ballerst, sondern jedes einzelne Objekt für Schabernack benutzen kannst. "In einem engen Tunnel und wenig Munition? Nehm dir den Müllwagen, häng da seitlich 2 Gas-Kanister ran, setz dich rein und baller sie auf um mit einem Affenzahn durch den Tunnel zu sausen und Munition zu sparen.". Allein das würde HL3 schon extrem von aktuell gescriptetem Gameplay abheben.

    > es ist aktuell einfach unmöglich ein hl3 zu bauen. es fehlt einfach an
    > allem. dazu kommt das valve aktuell mit dota und cs mehr geld verdient als
    > mit hl3/4/5 zusammen.

    Fehlen tut es nach wie vor an nichts. Aber der Wille ist halt nicht da. Dazu kommt das alles was ich genannt habe von Valve längst vergessen wurde. Ein neues HL3 wäre sicherlich nur ein durchschnittlicher Korridor-Shooter.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.05.19 08:34 durch Shoopi.

  7. Re: Half-Life

    Autor: gadthrawn 23.05.19 - 08:47

    Shoopi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wenn du ein kleiner Junge der nur auf Grafik aus ist bist, dann ja.

    Die meisten werden als HL2 rauskam jünger gewesen sein - und gerade die Grafik war das was HL2 abhob. Und hohe Spielebewertungen verschaffte....

  8. Re: Half-Life

    Autor: AllDayPiano 23.05.19 - 08:48

    http://www.marclaidlaw.com/epistle-3/

    Natürlich sind die Namen geändert, um keine Urheberrechtsprobleme mit Valve zu bekommen. Die Story ist an sich schlüssig.

  9. Re: Half-Life

    Autor: AllDayPiano 23.05.19 - 08:55

    Es war vor allem die Havok Physikengine. Da kamen eigene Videos nur über diese Komponente in die Spielemagazine.

    Und dazu kam dann noch dieser skurile Leak des Spiels, der das ganze so mysteriös werden ließ, dass sich alle das Spiel gesaugt haben. Hinterher waren die Foren voll von Menschen, die ab der Stelle mit dem Alyx nicht mehr weiter kamen, weil da "rein zufällig" ein Script gecrasht ist.

    HL2 war nicht nur gut, es wurde auch verdammt viel Neugier damit gemacht.

  10. Re: Half-Life

    Autor: AllDayPiano 23.05.19 - 08:55

    Naja dann lizenziert man halt eine Engine.

    Oder man bringt die Source 3 Engine.

  11. Re: Half-Life

    Autor: Das Osterschnabeltier 23.05.19 - 11:18

    Valve hätte locker das Budget um ein wahres Half-Life 3 auf die Beine zu stellen. Auch die Technik dahinter ist bei einer Firma wie Valve kein Problem. Notfalls wird auf Unreal/CryEngine zurückgegriffen.

    Was Half Life wirklich zurück hält ist die interne Firmenpolitik von Valve. Gibt ja genug aussagen und Artikel die die Anarchie innerhalb der Firma schildern und wie es einzelne Cliquen schaffen ganze Projekte zu kapern.

    Von den Dimensionen wäre Half Life 3 vermutlich vergleichbar mit Doom (2016), wenn man dem Größenwahn verfällt dann nochmal ein Stück größern. Das schafft man nur mit rigorosem Projektmanagement, guten Führungskräften und Experten auf allen Ebenen. Ok, dass ihnen letzeres Fehlt streite ich nicht ab.

    Das muss auch in Valve jedem klar sein und die Vergangenheit hat schon gezeigt, dass sich Entwicklung an HL3 immer im Sand verläuft.

  12. Re: Half-Life

    Autor: Herricht 23.05.19 - 13:49

    Wenn du bei Rage Schlauchlevel kritisierst, kannst du nie und nimmer Half Life gezockt haben. Mehr Schlauch geht kaum noch.

  13. Re: Half-Life

    Autor: AllDayPiano 23.05.19 - 14:43

    Valve wird aber was tun müssen. Der EPIC Store raubt Steam gerade sogar Exklusivtitel.

    Valve steckt in den Anfängen einer Krise - und das, obwohl es bisher nur einen einzigen Konkurrenz-Launcher gibt, der Valve direkt und brutal angreift (ich lasse Uplay mal außen vor). Wenn sich das in Zukunft verstärkt, wird Valve intervenieren müssen.

    Aktuell ruhen sie sich auf ihrem Profit aus. Der bleibt aber nicht ewig. Den Absrpung muss man schaffen.

  14. Re: Half-Life

    Autor: Shoopi 23.05.19 - 15:07

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Valve wird aber was tun müssen. Der EPIC Store raubt Steam gerade sogar
    > Exklusivtitel.
    >
    > Valve steckt in den Anfängen einer Krise - und das, obwohl es bisher nur
    > einen einzigen Konkurrenz-Launcher gibt, der Valve direkt und brutal
    > angreift (ich lasse Uplay mal außen vor). Wenn sich das in Zukunft
    > verstärkt, wird Valve intervenieren müssen.
    >
    > Aktuell ruhen sie sich auf ihrem Profit aus. Der bleibt aber nicht ewig.
    > Den Absrpung muss man schaffen.

    Besser: So viel Unsinn Valve auch macht, solltest du hoffen das Epic nicht gewinnt. Dann wird dein Spielemarkt nämlich von Tencent kontrolliert. Gibt kaum eine düstere Zukunft.

  15. Re: Half-Life

    Autor: therealguy 23.05.19 - 17:04

    Sagen wir mal so, aus finanzieller Sicht (und darum geht es jedem Unternehmen nun mal) macht es keinen Sinn HL3 weiterzuentwickeln und zu veröffentlichen (die Arbeiten daran sind ja immer wieder in's Stocken geraten, und viele Beteiligte wurden dann in andere Projekte gesteckt).

    Ein Spiel mit Mikrotransaktionen - so wie es Epic mit Fortnite vorgemacht hat - bringt in der heutigen Zeit wesentlich mehr Umsatz als ein Titel wie HL(3). Zumal wie bereits angesprochen die Erwartungshaltung gigantisch ist, man sicherlich mit VR herausragendes bieten könnte. HL3 ist nicht vom Tisch, aber es gibt aus firmenpolitischer Sicht wichtigere Projekte.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München-Unterföhring
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. Software AG, verschiedene Standorte
  4. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 17,99€
  2. 49,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
    Energie
    Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

    Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
    2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
    3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

    1. ROG Gaming Phone II: Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones
      ROG Gaming Phone II
      Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

      Das ROG Gaming Phone II wurde von Asus vorgestellt. Das neue Modell hat ein größeres Display, eine höhere Bildwiederholrate, einen größeren Akku und läuft mit Qualcomms Snapdragon 855 Plus. Einige Fragen sind aber noch offen.

    2. Intel: Apple bietet 1 Milliarde Dollar für deutsche 5G-Modem-Sparte
      Intel
      Apple bietet 1 Milliarde Dollar für deutsche 5G-Modem-Sparte

      Apple wird wohl den Intel-Bereich in Bayern kaufen und damit die früheren Infineon-Beschäftigten übernehmen. Ein Vertrag für eigene iPhone-Modems könnte in der nächsten Woche unterzeichnet werden. Damit bekommt Apple einen weiteren Chipstandort in Deutschland.

    3. X-Pay: Deutsche Banken erwägen Zusammenlegung von Zahlungsdiensten
      X-Pay
      Deutsche Banken erwägen Zusammenlegung von Zahlungsdiensten

      Einem Medienbericht zufolge wollen die deutschen Geldhäuser gegen die Tech-Konzerne ihre eigenen Zahlungsdienste bündeln. Das System wird derzeit unter dem Arbeitstitel X-Pay entwickelt.


    1. 10:02

    2. 09:52

    3. 09:41

    4. 09:25

    5. 09:10

    6. 08:29

    7. 08:15

    8. 21:15