1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Junge Männer zieht es nach…

Formel für Reichtum, Intelligenz und ein gelungenes Leben

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Formel für Reichtum, Intelligenz und ein gelungenes Leben

    Autor: jude 05.07.17 - 10:13

    Reichtum (R)
    R = K * Y^2
    K = Kisten (Million Euro) zur freien Verfügung
    Y = Lebensjahr welches Selbstbestimmt vergangen ist



    Intelligenz (I)
    I = eK * tK^2
    eK = selbst erarbeitete Kisten
    tK = von zweiten transferierte Kisten (Erbgang, Ehepartner Transfer, Sozialleistungen)


    Gelungenes Leben (L)
    L = R * I^2


    Hilft nichts, ist so.

    Die Klassiker wie "Kinder grossziehen", "Baum pflanzen", ein Haus so gut bauen das sich in 200 Jahren jemand fragt "Mein Gott, hat der Unbekannte damals gut gebaut!", Ehepartner 40 Jahre beglücken/bespassen, Lohngelder für <40 Menschen durch gutes Management ermöglichen, oder klassisches, philosophisches oder humanistisches Gedankengut anhäufen dienen letztlich nicht einem gelungenen Leben.

    Spielende junge Erwachsene häufen "Y" an und machen alles goldrichtig.

    Meine Generation hat, überspitzt formuliert, in dieser Lebensphase Geld für Hausrat und Ehe angehäuft.

    WEITER SO JUNGS



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.07.17 10:24 durch jude.

  2. Re: Formel für Reichtum, Intelligenz und ein gelungenes Leben

    Autor: Trollversteher 05.07.17 - 10:22

    Aha. Virtuelle Bespassung bringt also mehr Glücksgefühl, als einen Partner fürs Leben zu finden mit dem man gemeinsam etwas aufbaut? Hast Du gerade eine unglückliche Trennung hinter Dir? Und btw: Wer finanziert denn den Spielespass, wenn weder Lust noch Zeit und Energie für den Gelderwerb übrig sind? Papa und Mama, die den "unglücklichen Weg" der Schaffung einer materiellen Grundlage gegangen sind?
    Wer zeugt denn dann die neuen jungen "Zocker", und zieht sie auf, wenn die aktuelle Generation keinen Bock auf Kinder und Familie hat?

    Also, wenn Du nun von jungen Menschen die raus in die Welt ziehen, Projekte an denen sie Spaß haben durchziehen, Menschen und Kulturen kennen lernen, Erfahrungen sammeln etc. statt den ausgetretenen spießbürgerlichen Weg des "Heiraten, Häusle bauen, Kinder kriegen" zu gehen, Du hättest mein vollstes Verständnis - aber dauerhafte "virtuelle Onanie" als Lebenszweck? Ich weiß ja nicht...

  3. Re: Formel für Reichtum, Intelligenz und ein gelungenes Leben

    Autor: jude 05.07.17 - 10:30

    Du hast die Formel nicht richtig gelesen. Die Maximale Wirksamkeit von Zeit ist ^4

    Spielzeit in Jahren bringt aber nur ^2 in der Formel für ein gelungenes Leben.

    Unwirksam ist die Zeit in der man für eine staubwedelnde Ehepartnerin arbeitet.

    Menschen kennenlernen und selbst entwickelte Projekte (Nicht von zweiten angedienten Projekte) sind "selbstbestimmte Lebenszeit". Mit dem passenden Ertrag wirken diese sich ^3 aus. Von angedienten Projekten profitiert nur derjenige welche es angedient hat. (Auch wenn man sich einbildet das dem nicht so ist.)

    Mein Schlüsselerlebnis diesbezüglich war ein Mitglied eines Chores der ca. ein Lebensjahr unentgeltlich für den Chor gearbeitet hat. Sein Abschied fiel zeitgleich auf die Jahresversammlung welche auch den langjährigen gut bezahlten Dirigenten verabschiedete. Dieser Erhielt noch eine Abschlusszahlung und würde geehrt.

    Die Verdankung des langjährigen Frohdienstleistenden würde im Trubel vergessen...

    Ich habe ihn damals aufgefangen und half ihm das Geschehene zu reflektieren. Glücklicherweise fand sich in seinen Unterlagen einige Gegebenheiten welche vom Arbeitsgericht als Arbeitsaufforderung interpretiert wurden. Der vom Arbeitsgericht angesetzte Stundenansatz war dem Vorgang durchaus würdig...



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 05.07.17 10:49 durch jude.

  4. Re: Formel für Reichtum, Intelligenz und ein gelungenes Leben

    Autor: aLpenbog 05.07.17 - 10:32

    Nun er sagte ja selbstbestimmte Lebensjahre. Was man damit anfängt, das wird eben selbst bestimmt. Das mag in einer Phase das Zocken sein, das mag ne Zeit lang Binge Watching sein, auch mal eigene Projekte oder ne Zeit lang mehr arbeiten, mal weniger, mal mehr Urlaub, mal dies mal das.

    Aber weg von den klaren Bild der Gesellschaft bis Alter Xy eine Familie zu gründen, ein Eigenheim zu haben und sich mit dem eigenen Nachbarn zu messen und für all das quasi sein ganzes Leben im schlechtesten Falle einen Job machen, zu dem man sich hinquält, gefangen zwischen Aufstiegsfantasien und Abstiegsängsten.

  5. Re: Formel für Reichtum, Intelligenz und ein gelungenes Leben

    Autor: Trollversteher 05.07.17 - 10:36

    Ja, stimmt, dass es Dir dabei nur um eine bestimmte Lebensphase ging, habe ich wohl übersehen.

  6. Re: Formel für Reichtum, Intelligenz und ein gelungenes Leben

    Autor: jude 05.07.17 - 10:53

    Genau!

    Wer das Glück hat eine selbstbestimmte Zeitverwendung zu entdecken, soll sie auch leben!

    Die Formel war 20 Jahre auf dem Prüfstand. Unzählige Anwendungen/Prüfungen hat sie überstanden.

    Sie stimmt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.07.17 10:58 durch jude.

  7. Re: Formel für Reichtum, Intelligenz und ein gelungenes Leben

    Autor: Trollversteher 05.07.17 - 13:14

    Naja, solche "Formeln" sind mir ein wenig suspekt, kann ich wenig mit anfangen, weil sie eine krasse Simplifizierung einer nicht durch simple Formeln mit nur einer Handvoll Parameter beschreibbaren Welt erscheinen. Aber der Aussage, dass man (gerade als Junger Mensch) eine Phase des Lebens in Selbstbestimmung verbringen sollte, stimme ich zu. Wobei auch hier natürlich die Extreme, die im genauen Gegenteil von Selbstbestimmung enden können (wie zB Spielsucht und soziale Vereinsamung bei MMOs) ausgenommen sind.

  8. Re: Formel für Reichtum, Intelligenz und ein gelungenes Leben

    Autor: MrAnderson 05.07.17 - 13:38

    Und irgendwann sind Haus, Frau und Kinder dann wieder weg und man kann Samstags wieder selbstbestimmt, satt zu IKEA zu fahren, seine Kumpels in Ogrimmar besuchen. :D

  9. Re: Formel für Reichtum, Intelligenz und ein gelungenes Leben

    Autor: der_wahre_hannes 05.07.17 - 14:10

    jude schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Formel war 20 Jahre auf dem Prüfstand. Unzählige Anwendungen/Prüfungen
    > hat sie überstanden.
    >
    > Sie stimmt.

    Erinnert mich an meinen Mathe-Prof, der Rückfragen zu einem Thema brüsk mit einem
    "Bitte nehmen Sie die Formel als gegeben hin, sie stimmt!" abgebügelt hat.

  10. Re: Formel für Reichtum, Intelligenz und ein gelungenes Leben

    Autor: jude 05.07.17 - 14:59

    Die Erkenntnis ist natürlich rein empirisch, der Begriff Formel etwas provokativ/polemisch.

    Letztlich empuppt die Formel sich als hilfreich, wenn man beispielsweise den Gehaltsverzicht eines 12 monatigen Sabbatical analysiert.

    Oder ein paar Jahre zocken...

    Das Ziel ist ein gelungenes Leben.

  11. Re: Formel für Reichtum, Intelligenz und ein gelungenes Leben

    Autor: quineloe 05.07.17 - 17:48

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aha. Virtuelle Bespassung bringt also mehr Glücksgefühl, als einen Partner
    > fürs Leben zu finden mit dem man gemeinsam etwas aufbaut?

    Bei einem ist der Payout eben garantiert, beim anderen nicht.

    und dann haben wir das Risiko noch gar nicht besprochen.

    Was ist das schlimmste, was dir als WoW raider passieren kann? Dass deine epic loot nicht dropped? Dass dir Offi-Kungeleien das Legendary verweigern?

  12. Re: Formel für Reichtum, Intelligenz und ein gelungenes Leben

    Autor: aLpenbog 05.07.17 - 18:09

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist das schlimmste, was dir als WoW raider passieren kann? Dass deine
    > epic loot nicht dropped? Dass dir Offi-Kungeleien das Legendary verweigern?

    Internet oder Serverausfälle beim Progressraiden, weshalb man den Kampf um die First Kills verliert ggf. mit Achievements oder Titel die auf diesen Server nicht mehr erlangt werden können, was entweder damit endet oder mit einem Massentransfer auf einen anderen Server.

    Oder das Blizzard das Spiel für dich persönlich mit Entscheidungen für eine aktuelle Erweiterung kaputt macht und dir das letzte bisschen verbleibenden Spaß nimmt.

    Natürlich gibt es auch andere schöne Sachen wie wirklich Monate an Zeit in etwas stecken was sehr selten ist ala 0,01% oder ähnliches, was dann nach dem Erreichen generft und damit komplett entwertet wird, weil jeder das tolle Statussymbol hat, für das man selbst ewig geackert hat.

    Aber ok was kann dir schlimmes im Arbeitsleben passieren, außer mal gefährliche Berufe, wo es echt Arbeitsunfälle bis hin zum Tod gibt. Stress, Überstunden oder eine abgelehnte Gehaltserhöhung?

    Klar im realen Leben kommen eben auch Sachen hinzu wie eine Ehe, eine Scheidung, ein Kind das dazwischen steckt usw. Sorgerecht und Geld etc. pp. Aber so ist das eben, alles was höhere positive Effekte verspricht hat meist auch höhere Risiken und kann sich zu einem größeren Haufen Sc.. wandeln.

    Insgesamt sehe ich aber generell im Freundeskreis und co. wesentlich mehr unglückliche Partnerschaften, Trennungen und co. als lange Dramen aufgrund von Computerspielen, diese münden meist immer in Spaß und gute Laune, also nix was dagegen spricht.

    Vielleicht verpasst man damit doch glatt, dass was die Gesellschaft für einen als richtig ansieht und damit verbundenen Schmerz. Es wäre tragisch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule Furtwangen, Furtwangen
  2. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf
  3. Campact e.V., deutschlandweit (Remote-Arbeitsplatz)
  4. Universität Bielefeld, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,00€ (Bestpreis!)
  2. 477,00€ (Bestpreis!)
  3. 589,00€ (Bestpreis!)
  4. 649,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de