1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Studie: Vor allem schlechte Spieler…

Studie: Vor allem schlechte Spieler neigen zu Sexismus

Wer keinen hohen Status in Onlinegames hat, beleidigt weibliche Spieler öfter, als dies erfolgreiche Mitglieder der Community tun: Das wollen Wissenschaftler bei der Beobachtung von Matches in Halo 3 herausgefunden haben.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Ja......nein 1

    herscher12 | 29.07.15 19:25 29.07.15 19:25

  2. schlechte männer vs gute frauen 4

    dEEkAy | 21.07.15 16:08 24.07.15 12:12

  3. Loser tendieren also dazu... 4

    SoWhy | 22.07.15 08:48 23.07.15 21:20

  4. Und was ist mit männlichen Mitspielern? (Seiten: 1 2 ) 31

    /mecki78 | 21.07.15 15:52 23.07.15 11:42

  5. Gegenstudie 9

    Anonymer Nutzer | 22.07.15 08:29 23.07.15 08:29

  6. Und wieder einmal "Wissenschaftler" die keine Ahnung von der Materie haben... (Seiten: 1 2 ) 31

    Daemoneyes | 21.07.15 16:14 22.07.15 13:57

  7. #NotAllLosers! 2

    Hanse_Davion | 22.07.15 12:56 22.07.15 12:58

  8. Beleidigungen sind häufig sexistisch. 2

    Orthos | 22.07.15 11:16 22.07.15 11:38

  9. Gewicht der "Studie"? 9

    F4yt | 21.07.15 16:07 22.07.15 10:51

  10. Die Frage der Fragen 2

    Icestorm | 22.07.15 09:31 22.07.15 10:31

  11. Danke@Golemredaktion 1

    Hanse_Davion | 22.07.15 10:13 22.07.15 10:13

  12. "Wissenschaftler" 16

    Anonymer Nutzer | 21.07.15 15:36 22.07.15 09:05

  13. Andersrum wird ein Schuh daraus... 3

    Graywalker79 | 21.07.15 15:40 22.07.15 08:09

  14. Zusammenfassung der Kritik 4

    Peter Brülls | 21.07.15 16:36 22.07.15 07:12

  15. Frage: Woher weiß man ... 10

    kylecorver | 21.07.15 18:14 22.07.15 03:29

  16. Vor allem miese Journalisten... 1

    cyzz | 21.07.15 21:32 21.07.15 21:32

  17. "...das wollen Wissenschaftler herausgefunden haben" 11

    diclonyuus | 21.07.15 15:35 21.07.15 18:46

  18. Das hätte ich denen jetzt auch sagen können.. 10

    Grevier | 21.07.15 15:41 21.07.15 18:46

  19. Das hat nix mit Sexismus zu tun... 1

    Graveangel | 21.07.15 17:58 21.07.15 17:58

  20. Wenn man schon nicht spielen kann ... 2

    nille02 | 21.07.15 15:57 21.07.15 17:51

  21. Gut, dass wir das mal untersucht haben 5

    dabbes | 21.07.15 16:38 21.07.15 17:24

  22. Die sollten lieber Dota oder LoL heranziehen 1

    Lord Gamma | 21.07.15 17:04 21.07.15 17:04

  23. Korrelation mit dem IQ? 2

    blmw911 | 21.07.15 16:40 21.07.15 16:45

  24. Das kann man ausweiten 1

    Anonymer Nutzer | 21.07.15 16:33 21.07.15 16:33

  25. Kausalität vs. Korrelation? 1

    MystiqueMax | 21.07.15 16:27 21.07.15 16:27

  26. Hier ein Vorteil der Konsolen, weil das "chatten" während einer laufenden Runde ..... 4

    Acid 303 | 21.07.15 16:03 21.07.15 16:22

  27. Das Spiel ist ein schlechtes Beispiel 1

    pLUTOWITSCH | 21.07.15 16:16 21.07.15 16:16

  28. Wissenschaftler welches Fachgebiets? 1

    Anonymer Nutzer | 21.07.15 16:11 21.07.15 16:11

  29. Menschen, die schlecht im Bett sind, neigen zu Computerspielen 3

    Berlinlowa | 21.07.15 16:02 21.07.15 16:07

  30. loser, im wahrsten sinne des wortes [kwt] 2

    drsnuggles79 | 21.07.15 15:27 21.07.15 15:59

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. VSE Verteilnetz GmbH, Saarbrücken
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. pd digital Hub GmbH, Augsburg
  4. Gemeindewerke Haßloch GmbH, Haßloch

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter