Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Super Bomberman R im Test: Lustig zu…

Zum Vollpreis sowieso nicht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zum Vollpreis sowieso nicht

    Autor: genussge 10.03.17 - 11:23

    Bomberman ist von seiner Spielweise längst überholt. Zu SNES -Zeiten war es unterhaltsam - auch GameCube war noch in Ordnung aber jetzt würde ich niemals mehr 40 oder sogar 50 Euro dafür auf den Tisch legen. Fünf bis zehn Euro wäre noch akzeptabel.

    Und dann gibt es noch schlechte Bewertungen oben drauf. Auch bei Amazon nicht mal 3 Sterne.

  2. Re: Zum Vollpreis sowieso nicht

    Autor: zZz 10.03.17 - 11:33

    Ich würde es für einen angemessenen Preis kaufen, sogar eine 1:1 Portierung von Bomberman (ab Version 3) wäre mir das Geld wert ohne Frickelei zu viert am Fernseher zu zocken. Die neue Grafik ist grässlich, schon bei den klassischen Teilen habe ich ausschliesslich die klassische Welt (grüner Hintergrund, graue Mauern) spielen wollen. Aus dem gleichen Grund kaufe ich mir auch nicht den Bomberman-Klon für die PS4.

    Edit: alleine spiele ich mittlerweile lieber Bombermine im Browser



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.03.17 11:34 durch zZz.

  3. Re: Zum Vollpreis sowieso nicht

    Autor: Kakiss 10.03.17 - 12:15

    genussge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bomberman ist von seiner Spielweise längst überholt. Zu SNES -Zeiten war es
    > unterhaltsam - auch GameCube war noch in Ordnung aber jetzt würde ich
    > niemals mehr 40 oder sogar 50 Euro dafür auf den Tisch legen. Fünf bis zehn
    > Euro wäre noch akzeptabel.
    >
    > Und dann gibt es noch schlechte Bewertungen oben drauf. Auch bei Amazon
    > nicht mal 3 Sterne.

    Wäre die Kritik zur Steuerung nicht, wäre es mir das Geld sogar wert.
    So bevorzuge ich die SNES Teile oder den kürzlich auf der Wii U erschienen N64 Teil.

  4. Re: Zum Vollpreis sowieso nicht

    Autor: Dwalinn 10.03.17 - 13:01

    Also 50¤ ist mir auch zu viel aber 5-10¤ ist schon dreist.. so viel könnte man vll für einen Remake bezahlen aber eine Neuentwicklung (ach wenn das ganze recht simpel gehalten ist) sollte min. 30¤ Wert sein.... sollte ich mir die Switch doch noch kaufen (erst in ein paar Monaten) ist das auch der Preis den ich wahrscheinlich zahlen werde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen am Rhein (Großraum Mainz)
  2. BWI GmbH, Bonn
  3. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  4. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. For Honor für 11,50€, Anno 1404 Königsedition für 3,74€, Anno 2070 Königsedition...
  2. (aktuell u. a. Cryorig Gehäuselüfter ab 7,49€, Sandisk Ultra 400-GB-microSDXC für 59,90€)
  3. (u. a. Total war - Three Kingdoms für 35,99€, Command & Conquer - The Ultimate Collection für 4...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orico Enclosure im Test: Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick
Orico Enclosure im Test
Die NVMe-SSD wird zum USB-Stick

Wer eine ältere NVMe-SSD über hat, kann diese immer noch als sehr schnellen USB-Stick verwenden: Preiswerte Gehäuse wie das Orico Enclosure nehmen M.2-Kärtchen auf, der Bridge-Chip könnte aber flotter sein.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Server Supermicro mit Chassis für 40 E1.S-SSDs auf 2 HE
  2. Solid State Drive Longsys entwickelt erste SSD nur mit chinesischen Chips
  3. SSDs Samsung 970 Pro mit 2TB und WD Blue 3D mit 4TB

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

  1. Qualcomm: Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt
    Qualcomm
    Snapdragon 855 Plus hat ein Plusschen mehr Takt

    Im zweiten Halbjahr sollen erste Smartphones wie das ROG Phone 2 von Asus mit dem Snapdragon 855 Plus erscheinen: Qualcomm verspricht mehr Takt bei den CPU-Kernen und eine schnellere Adreno-Grafikeinheit.

  2. Epic Games Store: Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen
    Epic Games Store
    Cloud-Saves, Mods und Zombies kommen

    Verbesserungen beim Offlinemodus, dazu Speicherstände in der Cloud und etwas später Nutzerbewertungen: Epic Games hat die Pläne für seinen Epic Games Store aktualisiert. Und es gibt ein Spiel von einem Entwickler exklusiv, der bis vor kurzem noch vehement gegen solche Deals war.

  3. Remix3D: Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett
    Remix3D
    Microsoft schließt seine 3D-Modell-Datenbank komplett

    Am 10. Januar 2020 ist Schluss: Microsoft wird seine Plattform Remix3D schließen. Dort konnten Mitglieder ihre 3D-Modelle teilen und diese für Powerpoint, Virtual Reality oder Minecraft benutzen. Das Unternehmen empfiehlt, beliebte Modelle vor dem Ende herunterzuladen - dann werden sie gelöscht.


  1. 17:07

  2. 17:02

  3. 15:07

  4. 14:52

  5. 14:37

  6. 14:20

  7. 14:02

  8. 13:47