1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Super Mario Bros.: Mehr Klassiker geht…

Giana Sisters

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Giana Sisters

    Autor: eidolon 14.09.20 - 09:26

    Mit GS konnte ich mich nie anfreunden. Die Steuerung war einfach total träge und schwammig und genau das ist halt das, warum Mario so erfolgreich geworden ist. Es war einfach total super spielbar. Da bringts dann auch nur wenig, wenn aufm C64 die Musik viel besser war.

  2. Re: Giana Sisters

    Autor: LH 14.09.20 - 09:33

    eidolon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit GS konnte ich mich nie anfreunden. Die Steuerung war einfach total
    > träge und schwammig und genau das ist halt das, warum Mario so erfolgreich
    > geworden ist. Es war einfach total super spielbar.

    So habe ich es auch empfunden. Die Steuerung war einfach nicht auf dem Niveau von SMB, auch das Leveldesign war bestenfalls mittelmäßig, der Designer hatte sichtlich nicht verstanden, warum Nintendo einzelne Elemente an die jeweilige Stelle platziert hat.

    > Da bringts dann auch nur wenig, wenn aufm C64 die Musik viel besser war.

    Wobei ich dem auch nicht zustimmen würde. Technisch gesehen mag die Musik mehr Möglichkeiten gehabt haben, aber im allgemeinen halte ich viele der Musikstücke auf dem NES für besser komponiert. Auch bei Giata Sisters geht es mir so: Dort mag die Musik technisch komplexer sein, aber sie gefällt mir nicht, tat sie auch nie. Sie wirkt beliebig und passt größtenteils auch nicht zum Spiel.
    Beim hören der Musik hatte ich nie das Gefühl, ich sollte oder müsste nun Giana Sisters spielen, anders als bei Super Mario Bros., wo die Musik es bis zum Kult auch unter Spielern gebracht hat, die viel Jünger als das Spiel selbst sind.

  3. Re: Giana Sisters

    Autor: psyemi 14.09.20 - 09:52

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eidolon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit GS konnte ich mich nie anfreunden. Die Steuerung war einfach total
    > > träge und schwammig und genau das ist halt das, warum Mario so
    > erfolgreich
    > > geworden ist. Es war einfach total super spielbar.
    >
    > So habe ich es auch empfunden. Die Steuerung war einfach nicht auf dem
    > Niveau von SMB, auch das Leveldesign war bestenfalls mittelmäßig, der
    > Designer hatte sichtlich nicht verstanden, warum Nintendo einzelne Elemente
    > an die jeweilige Stelle platziert hat.


    War die Kopie nicht fast 1zu1? Hab Giana Sisters nie länger gespielt weil ich Mario kannte und das halt schon träger war.

  4. Re: Giana Sisters

    Autor: countzero 14.09.20 - 10:13

    psyemi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LH schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > eidolon schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Mit GS konnte ich mich nie anfreunden. Die Steuerung war einfach total
    > > > träge und schwammig und genau das ist halt das, warum Mario so
    > > erfolgreich
    > > > geworden ist. Es war einfach total super spielbar.
    > >
    > > So habe ich es auch empfunden. Die Steuerung war einfach nicht auf dem
    > > Niveau von SMB, auch das Leveldesign war bestenfalls mittelmäßig, der
    > > Designer hatte sichtlich nicht verstanden, warum Nintendo einzelne
    > Elemente
    > > an die jeweilige Stelle platziert hat.
    >
    > War die Kopie nicht fast 1zu1? Hab Giana Sisters nie länger gespielt weil
    > ich Mario kannte und das halt schon träger war.

    Ich habe es auch nicht intensiv gespielt, aber wenn ich mich richtig erinnere, haben sie nur die ersten paar Level mehr oder weniger direkt kopiert, dann aber ihr eigenes Ding gemacht.

  5. Re: Giana Sisters

    Autor: LH 14.09.20 - 10:35

    psyemi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > War die Kopie nicht fast 1zu1? Hab Giana Sisters nie länger gespielt weil
    > ich Mario kannte und das halt schon träger war.

    Meine Erinnerungen sagten mir auch, dass die Level relativ genaue Kopien waren, aber diverse Videos bei YT haben mich eines besseren belehrt :) So hat GS zerbröckelnde Plattformen im ersten Level, die es in SMB so gar nicht gibt. Auch fehlt vielfach das bei SMB berühmte "anlernen" der Spieler, bei dem Elemente in (teils) harmlosen Kombinationen vorab "erklärt" werden, oder durch die Kombination der Element erzwungen werden. Schon das verschieben des ersten Gegners hatte die gesamte Dynamik dieses Abschnitts verändert.
    Für mich war GS immer nur eine mittelmäßige Kopie von Leuten, die nicht wirklich verstanden haben, was an SMB so besonders war. Für mich ist das Original schlicht das bessere Spiel.

  6. Da war nix schwammig.

    Autor: grutzt 14.09.20 - 13:26

    Das ist doch nur eine faule Ausrede dafür, das du es nicht drauf hast. Am Ende erzählst du noch, dass man Turrican wegen Input-Lag nicht auf'm C64 spielen kann... Ich habe jedenfalls lieber n fesches Mädel als n pummeligen Klempner durch die Levels gescheucht. :)

  7. Re: Da war nix schwammig.

    Autor: LH 14.09.20 - 13:55

    grutzt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da war nix schwammig.

    Abgesehen von der Steuerung, natürlich ;) Aber mal ernsthaft, GS war und ist ein mäßiger Clone von SMB, der in keinem Punkt dessen Qualität erreicht hat. Auch SMB ist nicht perfekt, aber es war zu seiner Zeit der Konkurrenz überlegen, und GS konnte es auch 2 Jahre später nicht toppen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  2. STEMMER IMAGING AG, Puchheim
  3. über Hays AG, Dortmund
  4. über Hays AG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme