1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Super Mario Run: Mario und die Mini…

Mit 5 Euro Kaufpreis

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mit 5 Euro Kaufpreis

    Autor: HanSwurst101 04.01.17 - 12:19

    wäre es wohl besser gelaufen. Vielleicht erwartet man auf dem Handy auch kein gutes Spiel mehr wofür man am Anfang 10 Euro oder mehr für eine Vollversion bezahlt? Bei FreetoPlay Spielen dafür dann aber doch hinterher unmenden Geld für InApp Käufe ausgibt weil man nicht weiterkommt, könnte interessant werden wie sich das einpendelt.

  2. Re: Mit 5 Euro Kaufpreis

    Autor: dschu 04.01.17 - 12:23

    Für 10¤ kann man sich halt auch The Room 1,2 und 3 kaufen.
    Oder Minecraft PE. Oder GTA:SA

    Das sind jetzt 5 Apps die günstiger sind und noch länger Spielspaß bereiten, als der One-Click-Crap, den nintendo da abgeliefert hat.

    Traurig um die Marke. :(

  3. Re: Mit 5 Euro Kaufpreis

    Autor: Its_Me 04.01.17 - 12:32

    Also hätte es 5¤ gekostet, würde es jetzt wohl heißen mit 3¤ hätte es sich besser verkauft. Ich kann mir ehrlich nicht vorstelle, dass jemand sagt, tolles Spiel, aber mehr als 5¤ zahle ich nicht. Und das auf einem Gerät (iPhone), dass wohl so 700¤ oder mehr kostet.

    Ich habe es mir gekauft, obwohl ich gar nicht so auf Mario stehe, alleine um mal ein Zeichen gegen dieses ganze F2P zu setzen. Ein Sack Diamanten oder sowas, kostet da dann auch 10¤ und reicht mitunter für eine Stunde.

    Hinzu kommt noch bei Apple gibt es ständig irgendwo Gutscheinkarten mit 10%-20% Rabatt. Effektiv habe ich sogar nur 8¤ bezahlt.

  4. Re: Mit 5 Euro Kaufpreis

    Autor: mw (Golem.de) 04.01.17 - 12:40

    dschu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für 10¤ kann man sich halt auch The Room 1,2 und 3 kaufen.
    > Oder Minecraft PE. Oder GTA:SA
    >
    > Das sind jetzt 5 Apps die günstiger sind und noch länger Spielspaß
    > bereiten, als der One-Click-Crap, den nintendo da abgeliefert hat.
    >
    > Traurig um die Marke. :(

    The Room 1-3 sind wundervolle mobile Games. Minecraft und GTA sind dagegen eher mäßig portiert und machen nicht so viel Freude, wie an einem PC oder der Konsole. Privat habe ich bereits jetzt deutlich mehr Zeit in Super Mario Run auf dem iPad investiert als in die genannten Spiele zusammen.

    Michael Wieczorek (wie@heise.de)
    @avavii auf Twitter, Twitch & Youtube

  5. Re: Mit 5 Euro Kaufpreis

    Autor: Anonymer Nutzer 04.01.17 - 12:49

    > Für 10¤ kann man sich halt auch The Room 1,2 und 3 kaufen.
    > Oder Minecraft PE. Oder GTA:SA

    In keinem davon kommt Super Mario vor. Da kann ich für die 10 Euro auch 20 Kilo Kartoffeln kaufen, da gäb's wenigstens noch die Wahrscheinlichkeit, dass eine der Knollen Mario mehr ähnelt als dieser Vergleich.

    > > Das sind jetzt 5 Apps die günstiger sind und noch länger Spielspaß
    > bereiten, als der One-Click-Crap, den nintendo da abgeliefert hat.

    Erstens sind all diese Spiele aufgrund der Touch- und Wisch-Steuerung genau der gleiche "One-Click-Crap" und The Room hatte ich definitiv in kürzerer Zeit durch als sich mein Sprössling mit Mario Run beschäftigt hat. Dazu hat The Room keinerlei Wiederspielwert.

    > Traurig um die Marke. :(

    Weil sie das Spiel nicht für 99 Cent verhökert oder gleich als F2P mit Shop kaputtgemacht haben?
    Handys und Tablets bieten nicht die Eingabemethoden die man für ein "klassisches" Mario-Jump'n Run braucht und gemessen an den beschränkten Möglichkeiten der Plattformen hat Nintendo mehr daraus gemacht als nur den Namen zu verheizen.

  6. Re: Mit 5 Euro Kaufpreis

    Autor: shazed88 04.01.17 - 12:53

    Selbst wenn es sich bei 5¤ doppelt so oft verkauft, hat man ja nicht mehr eingenommen... Ich denke hier wird schon Marktforschung betrieben und man schaut schon genau wie man Preise schneiden kann.

    Irgendwann wird schon der Sale kommen, in denen dann die 5¤ Käufer abgefischt werden.

  7. Re: Mit 5 Euro Kaufpreis

    Autor: jacki 04.01.17 - 12:55

    Es hätten für 5¤ schon mehr gekauft, aber vermutlich eben nicht mehr als doppelt so viele. Android mit deutlich größerem Marktanteil kommt ja erst noch, wird sich am Ende finanziell schon gelohnt haben.

  8. Re: Mit 5 Euro Kaufpreis

    Autor: dschu 04.01.17 - 12:57

    David.... Dein Vergleich mit den Kartoffeln ist einfach dumm.
    Wenn du blind Mario liebst, dann mach einen Dauerauftrag auf nintendos Konto.

    The Room 3 hat 4 verschiedene enden und damit deutlich mehr wiederspielwert, als ein "Runner". Minecraft und GTA sind Meilensteine.

    Und nein, ich zahle gern und gut für Software, die es wert ist. Aber 10¤ als In-App-Kauf der damit nichtmal als Familienfreigabe funktioniert, aber auf der Info-Seite selbst "Familienfreigabe: Ja" angeben ist schon fast ein Täuschungsversuch. Für 10¤ sollen es ALLE in meinem Haushalt spielen können, so wie bei den oben genannten Spielen. Aber Nintendo ist zu gierig.

    Ach so: Und die oben genannten kann man auch während eines Langstreckenfluges spielen. Ohne Internet. Wahnsinn, oder?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.01.17 13:00 durch dschu.

  9. Re: Mit 5 Euro Kaufpreis

    Autor: Anonymer Nutzer 04.01.17 - 13:16

    > David.... Dein Vergleich mit den Kartoffeln ist einfach dumm.

    Ist Deiner mit Minecraft auch. Was soll man damit anfangen, wenn man was mit Mario spielen will? Was soll ich mit einem Sandbox- oder Rätsel-Spiel, wenn ich was "Jumpiges" möchte? Mario Run ist kein schlechtes Spiel, weil es billigere gibt.

    > Minecraft und GTA sind Meilensteine.

    Ja, und?

    > Ach so: Und die oben genannten kann man auch während eines
    > Langstreckenfluges spielen. Ohne Internet. Wahnsinn, oder?

    Dann müssen ja World of Warcraft und Online-Poker (wo wir schon dabei sind, völlig irrelevante Beispiele heranzuziehen) auch schlechte Spiel sein. Die kann man auch ohne Internet nicht spielen.

  10. Re: Mit 5 Euro Kaufpreis

    Autor: dschu 04.01.17 - 13:22

    Weil WoW auch ein mobile game ist?!
    Deine Argumente für 10¤ sind schwach, sehr schwach.
    Wenn du nicht auf Mario verzichten kannst, dann mach es halt, wie der Heroin-Junk und Zahl den (in meinen Augen) Wucher, aber argumentativ ist das zu wenig.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 04.01.17 13:23 durch dschu.

  11. Re: Mit 5 Euro Kaufpreis

    Autor: Anonymer Nutzer 04.01.17 - 13:26

    Mich einen "Mario-verliebten" "Heroin-Junk" zu nennen, ist argumentativ was?

    GTA:SA ist alt und hat seine Schäfchen aus den Konsolen- und PC-Verkäufen längst im Trockenen. Und The Room ist m.E. viel zu billig, das wird geradezu verscheuert für die Qualität.

  12. Re: Mit 5 Euro Kaufpreis

    Autor: opodeldox 04.01.17 - 13:31

    Die Frage ist nicht ob es sich für den halben Preis besser verkauft hätte, das hätte es, die Frage ist ob man mehr als doppelte so viele Spiele hätte an den Mann oder die Frau bringen können. Ansonsten ist man so besser gefahren.

  13. Re: Mit 5 Euro Kaufpreis

    Autor: Solarix 04.01.17 - 15:32

    Its_Me schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also hätte es 5¤ gekostet, würde es jetzt wohl heißen mit 3¤ hätte es sich
    > besser verkauft. Ich kann mir ehrlich nicht vorstelle, dass jemand sagt,
    > tolles Spiel, aber mehr als 5¤ zahle ich nicht. Und das auf einem Gerät
    > (iPhone), dass wohl so 700¤ oder mehr kostet.
    >
    > Ich habe es mir gekauft, obwohl ich gar nicht so auf Mario stehe, alleine
    > um mal ein Zeichen gegen dieses ganze F2P zu setzen. Ein Sack Diamanten
    > oder sowas, kostet da dann auch 10¤ und reicht mitunter für eine Stunde.
    >
    > Hinzu kommt noch bei Apple gibt es ständig irgendwo Gutscheinkarten mit
    > 10%-20% Rabatt. Effektiv habe ich sogar nur 8¤ bezahlt.


    Doch, mach ich auch auf PC (Steam/GOG etc) so.
    Ich warte da bspw bis ein Spiel inkl aller DLC einen für mich akzeptablen Preis hat.
    IdR auf PC <30EUR für ein komplettes Spiel.

    Mobilgames hab ich quasi nur einmal 10EUR für Pokemon GO ausgegeben um den Hersteller zu supporten. Sonst spiel ich halt nicht wirklich auf Handy (höchstens mal bei eienr Sitzung in der Porzellanabteilung^^)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München, Zwickau
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  3. Schwäbisch Media Digital GmbH & Co. KG, Ravensburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, verschieden Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10
  2. (u. a. FIFA 20 Xbox One 33,99€, Terminator Resistance 24,49€)
  3. (heute u. a. Philips Hue Topseller, Philips Wake-up Lights, Samsung Galaxy Tab S6)
  4. 0,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Weltraumsimulation: Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend
Weltraumsimulation
Die Star-Citizen-Euphorie ist ansteckend

Jubelnde Massen, ehrliche Entwickler und ein 30 Kilogramm schweres Modell des Javelin-Zerstörers: Die Citizencon 2949 hat gezeigt, wie sehr die Community ihr Star Citizen liebt. Auf der anderen Seite reden Entwickler Klartext, statt Marketing-Floskeln zum Besten zu geben. Das steckt an.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Theatres of War angespielt Star Citizen wird zu Battlefield mit Raumschiffen
  2. Star Citizen Mit der Carrack ins neue Sonnensystem
  3. Star Citizen Squadron 42 wird noch einmal verschoben

Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

  1. Neue Richtlinien: Youtube will verschleierte oder indirekte Drohungen löschen
    Neue Richtlinien
    Youtube will verschleierte oder indirekte Drohungen löschen

    Die Betreiber von Youtube wollen entschiedener gegen Hasskommentare und Drohungen vorgehen. Ab sofort soll herabsetzende Sprache nicht mehr toleriert werden. Das gilt auch dann, wenn einzelne Videos noch erlaubt wären, aber mehrere ein problematisches Verhaltensmuster ergeben.

  2. Motorola Razr im Hands on: Klappen wie 2004
    Motorola Razr im Hands on
    Klappen wie 2004

    Mit dem Razr hat Motorola seinen Klassiker aus dem Jahr 2004 wiederaufgelegt - aber mit faltbarem Display. Im ersten Test gefällt uns das Gerät sowohl klein zusammengeklappt als auch ausgeklappt als vollwertiges Smartphone. Wie beim Galaxy Fold ist für uns allerdings die größte Frage die nach der Haltbarkeit.

  3. Smartphone: Oppo zeigt verbesserte Version seiner lochlosen Frontkamera
    Smartphone
    Oppo zeigt verbesserte Version seiner lochlosen Frontkamera

    Der chinesische Hersteller Oppo hat eine neue Version einer Frontkamera für Smartphones vorgestellt, die ohne Öffnung direkt unter dem Display eingebaut ist. Die neue Version der Kamera scheint kleiner zu sein, auch die Bildqualität ist offenbar besser.


  1. 12:15

  2. 12:05

  3. 11:57

  4. 11:42

  5. 11:30

  6. 11:17

  7. 11:05

  8. 10:49