1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Super Metroid (1994): Nintendos Open…

Valve und Nintendo...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Valve und Nintendo...

    Autor: Moody 29.11.15 - 09:50

    Valve und Nintendo sind sich eigentlich recht ähnlich. Beide haben richtig gute IPs die viel zu lang auf neue richtige Spielableger warten... Insbesondere bei Nintendo warte ich noch immer auf ein neues Metroid, F-Zero oder Mother. Das neue Zelda steht ja zum Glück schon vor der Tür :) Von HL weiss natürlich keiner was aber das ist recht vergleichbar wie mit F-Zero. Gabe ist übrigens ein Fan von Nintendo. Stellt euch eine Kooperation zwischen den beiden vor :O

    Aufjeden meine beiden Lieblinge..!

  2. Re: Valve und Nintendo...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.11.15 - 11:11

    Moody schrieb:

    > Von HL weiss natürlich keiner was aber das ist recht vergleichbar wie mit
    > F-Zero.

    Faszinierend
    Wie soll das denn bitte vergleichbar sein? Sollen wir um ne Kiste Fanter wetten,dass es in F-Zero um unrealistische Wettkampf-Rennen gehen wird und das dass Spiel quasi völlig ohne eine echte Handlung ausgekommen wird? Ich kann dir sogar jetzt schon sagen das die Wahrscheinlichkeit,dass die Beste Karre die Farbe Blau haben wird, bei mindestens 47 Prozent liegen wird.


    Nintendo zählt zu den berechenbarsten Unternehmen auf der Erde und das bezieht/beschränkt sich nicht nur auf die Gaming-Industrie.

  3. Re: Valve und Nintendo...

    Autor: chriz.koch 29.11.15 - 12:21

    Tzven schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Moody schrieb:
    >
    > > Von HL weiss natürlich keiner was aber das ist recht vergleichbar wie
    > mit
    > > F-Zero.
    >
    > Faszinierend
    > Wie soll das denn bitte vergleichbar sein? Sollen wir um ne Kiste Fanter
    > wetten,dass es in F-Zero um unrealistische Wettkampf-Rennen gehen wird und
    > das dass Spiel quasi völlig ohne eine echte Handlung ausgekommen wird? Ich
    > kann dir sogar jetzt schon sagen das die Wahrscheinlichkeit,dass die Beste
    > Karre die Farbe Blau haben wird, bei mindestens 47 Prozent liegen wird.
    >
    > Nintendo zählt zu den berechenbarsten Unternehmen auf der Erde und das
    > bezieht/beschränkt sich nicht nur auf die Gaming-Industrie.

    Der Vergleich ist aber auch etwas unfair. Valve ist eines der führenden (wenn nicht sogar das führende) Unternehmen wenn es um Spiele geht (sowohl inhaltlich als auch technisch) da spielt Nintendo schlicht in einer anderen Klasse. Nichts gegen Nintendo, die Firma liefert generell solide Titel ab die durchaus auch spaß machen. Aber Nintendo ist weder technisch (Grafik, Physik, VR etc) noch bei Inhalten wirklich innovativ. Nintendo und Valve haben schlicht andere Zielgruppen und andere Ziele, da vergleicht man schnell Äpfel mit Birnen.

  4. Re: Valve und Nintendo...

    Autor: derKlaus 29.11.15 - 13:57

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Vergleich ist aber auch etwas unfair. Valve ist eines der führenden
    > (wenn nicht sogar das führende) Unternehmen wenn es um Spiele geht (sowohl
    > inhaltlich als auch technisch) da spielt Nintendo schlicht in einer anderen
    > Klasse. Nichts gegen Nintendo, die Firma liefert generell solide Titel ab
    > die durchaus auch spaß machen. Aber Nintendo ist weder technisch (Grafik,
    > Physik, VR etc) noch bei Inhalten wirklich innovativ. Nintendo und Valve
    > haben schlicht andere Zielgruppen und andere Ziele, da vergleicht man
    > schnell Äpfel mit Birnen.
    Genau. Nintendo hat vor mehr als 25 Jahren schon Spiele gemacht, die ohne Grafik-Hurerei, Physiksperenzchen, VR etc. heute noch mehr Spaß machen als 99% aller seitdem erschienenen Spielen, unabhängig von der Zielgruppe. Nintendo spielt definitiv in einer anderen Liga.

  5. Re: Valve und Nintendo...

    Autor: sofries 29.11.15 - 14:16

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tzven schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Moody schrieb:
    > >
    > > > Von HL weiss natürlich keiner was aber das ist recht vergleichbar wie
    > > mit
    > > > F-Zero.
    > >
    > > Faszinierend
    > > Wie soll das denn bitte vergleichbar sein? Sollen wir um ne Kiste Fanter
    > > wetten,dass es in F-Zero um unrealistische Wettkampf-Rennen gehen wird
    > und
    > > das dass Spiel quasi völlig ohne eine echte Handlung ausgekommen wird?
    > Ich
    > > kann dir sogar jetzt schon sagen das die Wahrscheinlichkeit,dass die
    > Beste
    > > Karre die Farbe Blau haben wird, bei mindestens 47 Prozent liegen wird.
    > >
    > >
    > > Nintendo zählt zu den berechenbarsten Unternehmen auf der Erde und das
    > > bezieht/beschränkt sich nicht nur auf die Gaming-Industrie.
    >
    > Der Vergleich ist aber auch etwas unfair. Valve ist eines der führenden
    > (wenn nicht sogar das führende) Unternehmen wenn es um Spiele geht (sowohl
    > inhaltlich als auch technisch) da spielt Nintendo schlicht in einer anderen
    > Klasse. Nichts gegen Nintendo, die Firma liefert generell solide Titel ab
    > die durchaus auch spaß machen. Aber Nintendo ist weder technisch (Grafik,
    > Physik, VR etc) noch bei Inhalten wirklich innovativ. Nintendo und Valve
    > haben schlicht andere Zielgruppen und andere Ziele, da vergleicht man
    > schnell Äpfel mit Birnen.

    Wie bitte? Valve hat zwar einige hervorragende Spieleserien unter seinem Buckel (HL, CS, TF, Dota 2, Portal), aber Nintendo ist nicht nur der größte Spielehersteller der Welt, sonder hat auch bei den bestbewerteten Spielen aller Zeiten (siehe metacritic z.b.) unter den Top 50 die meisten Spiele platziert. Und diese Spiele gehören technisch und inhaltlich zu den innovativsten Vorrteitern des Genres. Siehe Super Mario 64, TLoZ: Ocarina of Time, Perfect Dark, Super Mario Galaxy, Metroid Prime usw.
    Jedes heutige Actionspiel orientiert sich an Ocarina of Time und technisch war der N64 zum Beispiel wegweisend und hat 3D Grafik zu den Maßen gebracht, bevor 3D Beschleuniger für PCs Mainstream wurden.

  6. Re: Valve und Nintendo...

    Autor: Astorek 29.11.15 - 15:47

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nichts gegen Nintendo, die Firma liefert generell solide Titel ab die durchaus auch spaß machen. Aber Nintendo ist weder technisch (Grafik, Physik, VR etc) noch bei Inhalten wirklich innovativ.

    FUD vom Feinsten! Das Einzige was man Nintendo wirklich vorwerfen kann, ist, sehr auf ihr familientaugliches Image mit allen Vor- und Nachteilen zu achten (während seinerzeit Sony absichtlich mit dem Image der "erwachsenen Spiele" angibt). Gameplaymäßig zählen Nintendo-Spiele bis heute zu den Vorreitern, selbst für die (leider nicht ganz erfolgreiche) Wii U gilt das noch. Als 3D-Titel noch neu waren, gabs eine Flut von schlechten Spielen mit miserabelster Steuerung - erst Nintendo mit Super Mario 64 hat gezeigt, wie 3D in Spielen wirklich Spaß macht!

    Nichts gegen Valve, hab selbst einige hundert Spiele dort, aber das Fertigmachen (Neuwort: Dissen) von Nintendo, basierend auf der Grundlage von "Hörensagen", geht nicht umsonst jedem Nintendo-Spieler auf den Senkel. Was Nintendo nicht macht, ist Marketing und das Technik-Wettrüsten - leider genau die Punkte, in denen XBox und PS4 miteinander konkurrieren und scheinbar jeder Jugendliche aufsaugt und wiedergibt... Es ist bezeichnend, dass Spiele, die ursprünglich für den SNES geschrieben wurden (einem Rechner mit nichtmal 5 MHz) mehr Spaß machen als die meisten heutigen AAA-Spiele... Außer man ist zu sehr auf Grafik fixiert...

  7. Re: Valve und Nintendo...

    Autor: chriz.koch 29.11.15 - 16:20

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chriz.koch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tzven schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Moody schrieb:
    > > >
    > > > > Von HL weiss natürlich keiner was aber das ist recht vergleichbar
    > wie
    > > > mit
    > > > > F-Zero.
    > > >
    > > > Faszinierend
    > > > Wie soll das denn bitte vergleichbar sein? Sollen wir um ne Kiste
    > Fanter
    > > > wetten,dass es in F-Zero um unrealistische Wettkampf-Rennen gehen wird
    > > und
    > > > das dass Spiel quasi völlig ohne eine echte Handlung ausgekommen wird?
    > > Ich
    > > > kann dir sogar jetzt schon sagen das die Wahrscheinlichkeit,dass die
    > > Beste
    > > > Karre die Farbe Blau haben wird, bei mindestens 47 Prozent liegen
    > wird.
    > > >
    > > >
    > > > Nintendo zählt zu den berechenbarsten Unternehmen auf der Erde und das
    > > > bezieht/beschränkt sich nicht nur auf die Gaming-Industrie.
    > >
    > > Der Vergleich ist aber auch etwas unfair. Valve ist eines der führenden
    > > (wenn nicht sogar das führende) Unternehmen wenn es um Spiele geht
    > (sowohl
    > > inhaltlich als auch technisch) da spielt Nintendo schlicht in einer
    > anderen
    > > Klasse. Nichts gegen Nintendo, die Firma liefert generell solide Titel
    > ab
    > > die durchaus auch spaß machen. Aber Nintendo ist weder technisch
    > (Grafik,
    > > Physik, VR etc) noch bei Inhalten wirklich innovativ. Nintendo und Valve
    > > haben schlicht andere Zielgruppen und andere Ziele, da vergleicht man
    > > schnell Äpfel mit Birnen.
    >
    > Wie bitte? Valve hat zwar einige hervorragende Spieleserien unter seinem
    > Buckel (HL, CS, TF, Dota 2, Portal), aber Nintendo ist nicht nur der größte
    > Spielehersteller der Welt, sonder hat auch bei den bestbewerteten Spielen
    > aller Zeiten (siehe metacritic z.b.) unter den Top 50 die meisten Spiele
    > platziert. Und diese Spiele gehören technisch und inhaltlich zu den
    > innovativsten Vorrteitern des Genres. Siehe Super Mario 64, TLoZ: Ocarina
    > of Time, Perfect Dark, Super Mario Galaxy, Metroid Prime usw.
    > Jedes heutige Actionspiel orientiert sich an Ocarina of Time und technisch
    > war der N64 zum Beispiel wegweisend und hat 3D Grafik zu den Maßen
    > gebracht, bevor 3D Beschleuniger für PCs Mainstream wurden.


    Stimmt alles aber ich habe von Nintendo von heute geredet, nicht von Nintendo von vor 10 Jahren. Du selbst hast das am besten dargelegt: Alle deine Beispiele sind Spiele von vor etwa 10 Jahren (okay, Super Mario Galaxy kam 2007 raus). Und seit Mario Galaxy 1 hat Nintendo schlicht nichts innovatives mehr rausgebracht.

    Alles was in den letzten Jahren von Nintendo kam, waren Aufgüsse von alten Mario titeln (Mario Galaxy 2 als Neuanstrich von galaxy 1, Super mario land und world sind nur Aufgüsse von den Mario Titeln der 90er und der Neue Yoshi Titel ist dem Yoshi Island vom Snes auch gnadenlos unterlegen). Von Pokemon mal gar nicht zu reden (gleiche Spielmechanik und +xxx Pokemon einmal pro Jahr). Und wann hat Nintendo das letzte mal ne packende Story erzählt? Metroid Prime ist das letzte in meiner Erinnerung. Ach ja, Mario Maker: Little Big Planet hat das vor Jahren besser gemacht.

    Verstehe mich nicht falsch, Metroid Prime und A link to the past gehören zu meinen Lieblingstiteln aber Nintendo begnügt sich schon seit Jahren mit "einfachen" Titeln: Gleiche Story, etwas verbesserte Grafik und vielleicht 1 - 2 neue Features. Damit sind sie genauso langweilig wie Call of Duty oder Assassin's Creed.

  8. Re: Valve und Nintendo...

    Autor: Kakiss 29.11.15 - 16:45

    Ach ich weiss nicht, ich habe mit den Titeln der momentanen Generation jede Menge Spaß ;)
    Ich leg meine Hand sogar ins Feuer dafür dass Mario 3D World ein Höhenflug an Leveldesign ist (auch wenn es erst am Ende richtig fordernd wird)

  9. Re: Valve und Nintendo...

    Autor: bstea 29.11.15 - 17:15

    Welche guten IPs hat denn Valve jenseits von Half-Life?

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  10. Re: Valve und Nintendo...

    Autor: körner 29.11.15 - 17:32

    Valve spielt in einer anderen Klasse? Ernsthaft?

    Ja, Valve spielt in einer anderen Klasse.

    Ungefähr 10 Klassen unter Nintendo. Mindestens.

  11. Re: Valve und Nintendo.

    Autor: sofries 29.11.15 - 22:29

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sofries schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > chriz.koch schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Tzven schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Moody schrieb:
    > > > >
    > > > > > Von HL weiss natürlich keiner was aber das ist recht vergleichbar
    > > wie
    > > > > mit
    > > > > > F-Zero.
    > > > >
    > > > > Faszinierend
    > > > > Wie soll das denn bitte vergleichbar sein? Sollen wir um ne Kiste
    > > Fanter
    > > > > wetten,dass es in F-Zero um unrealistische Wettkampf-Rennen gehen
    > wird
    > > > und
    > > > > das dass Spiel quasi völlig ohne eine echte Handlung ausgekommen
    > wird?
    > > > Ich
    > > > > kann dir sogar jetzt schon sagen das die Wahrscheinlichkeit,dass die
    > > > Beste
    > > > > Karre die Farbe Blau haben wird, bei mindestens 47 Prozent liegen
    > > wird.
    > > > >
    > > > >
    > > > > Nintendo zählt zu den berechenbarsten Unternehmen auf der Erde und
    > das
    > > > > bezieht/beschränkt sich nicht nur auf die Gaming-Industrie.
    > > >
    > > > Der Vergleich ist aber auch etwas unfair. Valve ist eines der
    > führenden
    > > > (wenn nicht sogar das führende) Unternehmen wenn es um Spiele geht
    > > (sowohl
    > > > inhaltlich als auch technisch) da spielt Nintendo schlicht in einer
    > > anderen
    > > > Klasse. Nichts gegen Nintendo, die Firma liefert generell solide Titel
    > > ab
    > > > die durchaus auch spaß machen. Aber Nintendo ist weder technisch
    > > (Grafik,
    > > > Physik, VR etc) noch bei Inhalten wirklich innovativ. Nintendo und
    > Valve
    > > > haben schlicht andere Zielgruppen und andere Ziele, da vergleicht man
    > > > schnell Äpfel mit Birnen.
    > >
    > > Wie bitte? Valve hat zwar einige hervorragende Spieleserien unter seinem
    > > Buckel (HL, CS, TF, Dota 2, Portal), aber Nintendo ist nicht nur der
    > größte
    > > Spielehersteller der Welt, sonder hat auch bei den bestbewerteten
    > Spielen
    > > aller Zeiten (siehe metacritic z.b.) unter den Top 50 die meisten Spiele
    > > platziert. Und diese Spiele gehören technisch und inhaltlich zu den
    > > innovativsten Vorrteitern des Genres. Siehe Super Mario 64, TLoZ:
    > Ocarina
    > > of Time, Perfect Dark, Super Mario Galaxy, Metroid Prime usw.
    > > Jedes heutige Actionspiel orientiert sich an Ocarina of Time und
    > technisch
    > > war der N64 zum Beispiel wegweisend und hat 3D Grafik zu den Maßen
    > > gebracht, bevor 3D Beschleuniger für PCs Mainstream wurden.
    >
    > Stimmt alles aber ich habe von Nintendo von heute geredet, nicht von
    > Nintendo von vor 10 Jahren. Du selbst hast das am besten dargelegt: Alle
    > deine Beispiele sind Spiele von vor etwa 10 Jahren (okay, Super Mario
    > Galaxy kam 2007 raus). Und seit Mario Galaxy 1 hat Nintendo schlicht nichts
    > innovatives mehr rausgebracht.
    >
    > Alles was in den letzten Jahren von Nintendo kam, waren Aufgüsse von alten
    > Mario titeln (Mario Galaxy 2 als Neuanstrich von galaxy 1, Super mario land
    > und world sind nur Aufgüsse von den Mario Titeln der 90er und der Neue
    > Yoshi Titel ist dem Yoshi Island vom Snes auch gnadenlos unterlegen). Von
    > Pokemon mal gar nicht zu reden (gleiche Spielmechanik und +xxx Pokemon
    > einmal pro Jahr). Und wann hat Nintendo das letzte mal ne packende Story
    > erzählt? Metroid Prime ist das letzte in meiner Erinnerung. Ach ja, Mario
    > Maker: Little Big Planet hat das vor Jahren besser gemacht.
    >
    > Verstehe mich nicht falsch, Metroid Prime und A link to the past gehören zu
    > meinen Lieblingstiteln aber Nintendo begnügt sich schon seit Jahren mit
    > "einfachen" Titeln: Gleiche Story, etwas verbesserte Grafik und vielleicht
    > 1 - 2 neue Features. Damit sind sie genauso langweilig wie Call of Duty
    > oder Assassin's Creed.

    Und von welchem Valve redest du dann? Half Life 2 kam 2004 raus, Portal und TF2 2007. die letzten Spiele von valve waren auch nur neue Episoden und Nachfolger der bekannten Serien. Daher ergibt die Argumentation gar keinen Sinn, wenn man valve von 2004 mit Nintendo von 2015 vergleicht. Genauso könntest du argumentieren, dass Sega innovativer und fortschrittlicher als valve ist, wenn du dir bestimmte zeitperioden rausgreifst.

  12. Re: Valve und Nintendo.

    Autor: chriz.koch 29.11.15 - 23:43

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > chriz.koch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > sofries schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > chriz.koch schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Tzven schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Moody schrieb:
    > > > > >
    > > > > > > Von HL weiss natürlich keiner was aber das ist recht
    > vergleichbar
    > > > wie
    > > > > > mit
    > > > > > > F-Zero.
    > > > > >
    > > > > > Faszinierend
    > > > > > Wie soll das denn bitte vergleichbar sein? Sollen wir um ne Kiste
    > > > Fanter
    > > > > > wetten,dass es in F-Zero um unrealistische Wettkampf-Rennen gehen
    > > wird
    > > > > und
    > > > > > das dass Spiel quasi völlig ohne eine echte Handlung ausgekommen
    > > wird?
    > > > > Ich
    > > > > > kann dir sogar jetzt schon sagen das die Wahrscheinlichkeit,dass
    > die
    > > > > Beste
    > > > > > Karre die Farbe Blau haben wird, bei mindestens 47 Prozent liegen
    > > > wird.
    > > > > >
    > > > > >
    > > > > > Nintendo zählt zu den berechenbarsten Unternehmen auf der Erde und
    > > das
    > > > > > bezieht/beschränkt sich nicht nur auf die Gaming-Industrie.
    > > > >
    > > > > Der Vergleich ist aber auch etwas unfair. Valve ist eines der
    > > führenden
    > > > > (wenn nicht sogar das führende) Unternehmen wenn es um Spiele geht
    > > > (sowohl
    > > > > inhaltlich als auch technisch) da spielt Nintendo schlicht in einer
    > > > anderen
    > > > > Klasse. Nichts gegen Nintendo, die Firma liefert generell solide
    > Titel
    > > > ab
    > > > > die durchaus auch spaß machen. Aber Nintendo ist weder technisch
    > > > (Grafik,
    > > > > Physik, VR etc) noch bei Inhalten wirklich innovativ. Nintendo und
    > > Valve
    > > > > haben schlicht andere Zielgruppen und andere Ziele, da vergleicht
    > man
    > > > > schnell Äpfel mit Birnen.
    > > >
    > > > Wie bitte? Valve hat zwar einige hervorragende Spieleserien unter
    > seinem
    > > > Buckel (HL, CS, TF, Dota 2, Portal), aber Nintendo ist nicht nur der
    > > größte
    > > > Spielehersteller der Welt, sonder hat auch bei den bestbewerteten
    > > Spielen
    > > > aller Zeiten (siehe metacritic z.b.) unter den Top 50 die meisten
    > Spiele
    > > > platziert. Und diese Spiele gehören technisch und inhaltlich zu den
    > > > innovativsten Vorrteitern des Genres. Siehe Super Mario 64, TLoZ:
    > > Ocarina
    > > > of Time, Perfect Dark, Super Mario Galaxy, Metroid Prime usw.
    > > > Jedes heutige Actionspiel orientiert sich an Ocarina of Time und
    > > technisch
    > > > war der N64 zum Beispiel wegweisend und hat 3D Grafik zu den Maßen
    > > > gebracht, bevor 3D Beschleuniger für PCs Mainstream wurden.
    > >
    > >
    > > Stimmt alles aber ich habe von Nintendo von heute geredet, nicht von
    > > Nintendo von vor 10 Jahren. Du selbst hast das am besten dargelegt: Alle
    > > deine Beispiele sind Spiele von vor etwa 10 Jahren (okay, Super Mario
    > > Galaxy kam 2007 raus). Und seit Mario Galaxy 1 hat Nintendo schlicht
    > nichts
    > > innovatives mehr rausgebracht.
    > >
    > > Alles was in den letzten Jahren von Nintendo kam, waren Aufgüsse von
    > alten
    > > Mario titeln (Mario Galaxy 2 als Neuanstrich von galaxy 1, Super mario
    > land
    > > und world sind nur Aufgüsse von den Mario Titeln der 90er und der Neue
    > > Yoshi Titel ist dem Yoshi Island vom Snes auch gnadenlos unterlegen).
    > Von
    > > Pokemon mal gar nicht zu reden (gleiche Spielmechanik und +xxx Pokemon
    > > einmal pro Jahr). Und wann hat Nintendo das letzte mal ne packende Story
    > > erzählt? Metroid Prime ist das letzte in meiner Erinnerung. Ach ja,
    > Mario
    > > Maker: Little Big Planet hat das vor Jahren besser gemacht.
    > >
    > > Verstehe mich nicht falsch, Metroid Prime und A link to the past gehören
    > zu
    > > meinen Lieblingstiteln aber Nintendo begnügt sich schon seit Jahren mit
    > > "einfachen" Titeln: Gleiche Story, etwas verbesserte Grafik und
    > vielleicht
    > > 1 - 2 neue Features. Damit sind sie genauso langweilig wie Call of Duty
    > > oder Assassin's Creed.
    >
    > Und von welchem Valve redest du dann? Half Life 2 kam 2004 raus, Portal und
    > TF2 2007. die letzten Spiele von valve waren auch nur neue Episoden und
    > Nachfolger der bekannten Serien. Daher ergibt die Argumentation gar keinen
    > Sinn, wenn man valve von 2004 mit Nintendo von 2015 vergleicht. Genauso
    > könntest du argumentieren, dass Sega innovativer und fortschrittlicher als
    > valve ist, wenn du dir bestimmte zeitperioden rausgreifst.

    Valve ist vor ein paar Jahren etwas weg vom Spiele programmieren hin zu Technologie erstellen gegangen, und da sind die innovativ (Steam Controller, Steam VR und Vive, Steambox, Source2) und selbst wenn sie ein Spiel machen würden hätte man da die Gewissheit, dass es nicht ein alter Aufguss mit gleicher Story wird. Von mir aus kann ein Spiel die gleiche Technik und Mechanik haben, solange es das nutzt um eine Geschichte zu erzählen. Soetwas kann man bei Valve erwarten und bei Nintendo eben nicht.

    Nintendo erzählt keine Geschichten, erstellt keine neuen Spielweisen, erschafft keine neue Technik mehr (weder Hard- noch Software). Alles was Nintendo heutzutage macht ist seine alten Ideen zu pflegen und diese minimal zu erweitern. Splatoon war die absolute Ausnahme und Mario Maker nur ne schlechte Kopie von Little Big Planet. Wollen wir wetten, dass das neue Zelda (mit open World) exakt die gleiche Story wie jedes andere Zelda hatte und das du dann durch Dungeon ziehst und nacheinander einen Bogen, ein paar Bomben, nen Bumerang, etc finden wirst? Das Ganze kann brilliant ausgeführt werden (und nichts anderes erwarte ich von Nintendo) aber das ändert nichts daran, dass es nach 20 Jahren langweilig geworden ist.

    Nintendo hat mal richtig gute Spiele gemacht: Majora's Mask und Metroid Prime gehören noch heute zu meinen Lieblingsspielen. Aber das Nintendo, welches diese Spiele erschaffen hatte gibt es nicht mehr. Das Nintendo von heute begnügt sich mit einem Publikum das nicht älter als 12 ist und wenig Ansprüche für komplexe Spiele halt. Blizzard scheint gerade in einem ähnlichen Prozess zu stecken: Nur auf die einfachsten Mechaniken we Heartstone wird sich konzentriert und komplexe Spiele werden immer mehr zur Seltenheit.

  13. Re: Valve und Nintendo.

    Autor: körner 30.11.15 - 01:36

    Steam Controller = Ein Controller wo statt Joysticks halt Touchkreise drin sind. Oh, wow.
    Steam VR = VR ist beliebt und scheint jede Menge Kohle zu bringen. Klar das die dahin wollen. Initiiert hat das "VR-Rennen" aber jemand anders. Wieder nicht innovativ.
    Steambox = Nannte man früher Wohnzimmer-PC, Barebone oder so. Lame und wird scheitern.
    Source2 = Game Engines werden ständig weiterentwickelt. Lächerliches Argument.

  14. Re: Valve und Nintendo.

    Autor: Astorek 30.11.15 - 07:57

    Hab leider wenig Zeit, um auf einzelne Punkte einzugehen, aber ein paar Dinge will ich noch aufgreifen:

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nintendo [...] erschafft keine neue Technik mehr (weder Hard- noch Software).
    Die Wii U mit einem Touch-Controller WAR zu der Zeit innovativ - Leider hatte bei Nintendo niemand vorausgesehen, dass so ein Gerät ohne die typischen Controllerbuttons bald jeder zweite Jugendliche haben wird, bekannt als Handy und Tablets...

    > Aber das Nintendo, welches diese Spiele erschaffen hatte gibt es nicht mehr. Das Nintendo von heute begnügt sich mit einem Publikum das nicht älter als 12 ist und wenig Ansprüche für komplexe Spiele halt.
    Woran machst du das fest? Ich für meinen Teil kann das nicht nachvollziehen (konnte ich mit der Wii und dessen Bewegungssteuerung, aber definitiv nichtmehr für die Wii U-Spiele), und habe ebenfalls die SNES-Zeit durchgemacht... Es gibt mehr Party- und Casual-Spiele, ja, aber abseits davon haben Mario, Donkey Kong & Co. immernoch die gleiche Sogwirkung und den gleichen Schwierigkeitsgrad wie vor 20 Jahren...

  15. Re: Valve und Nintendo.

    Autor: wasabi 30.11.15 - 09:16

    > Die Wii U mit einem Touch-Controller WAR zu der Zeit innovativ - Leider
    > hatte bei Nintendo niemand vorausgesehen, dass so ein Gerät ohne die
    > typischen Controllerbuttons bald jeder zweite Jugendliche haben wird,
    > bekannt als Handy und Tablets...
    Ich glaube da sind deine Erinnerungen etwas getrübt - oder ich verstehe dich falsch. Die Wii U erschien erst Ende 2012. Da waren Touchscreen-Smartphones schon vollkommen etabliert (das erste iPhone erschien Mitte 2007, das erste iPad Anfang 2010). Die PS Vita (mit Touchscreen) erschien Ende 2011. Und vor allem aber hat Nintendo selbst doch den DS schon Ende 2004 auf den Markt gebracht.

  16. Re: Valve und Nintendo...

    Autor: b5g2k 30.11.15 - 11:27

    Left 4 Dead? Teamfortress? Gut DotA2 ist mehr oder weniger eingekauft.

  17. Re: Valve und Nintendo.

    Autor: Garius 30.11.15 - 11:41

    chriz.koch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Valve ist vor ein paar Jahren etwas weg vom Spiele programmieren hin zu
    > Technologie erstellen gegangen, und da sind die innovativ (Steam
    > Controller, Steam VR und Vive, Steambox, Source2) und selbst wenn sie ein
    > Spiel machen würden hätte man da die Gewissheit, dass es nicht ein alter
    > Aufguss mit gleicher Story wird. Von mir aus kann ein Spiel die gleiche
    > Technik und Mechanik haben, solange es das nutzt um eine Geschichte zu
    > erzählen. Soetwas kann man bei Valve erwarten und bei Nintendo eben nicht.
    Nintendo hat ja auch ein viel breiteres Publikum zu bedienen. Das zeigt allein schon dein erster Satz. Sowas könnte sich Nintendo nie erlauben. Die haben ein dutzend Serien die am Laufen gehalten werden müssen.
    >
    > Nintendo erzählt keine Geschichten, erstellt keine neuen Spielweisen,
    > erschafft keine neue Technik mehr (weder Hard- noch Software).
    Kommt drauf an welches Spiel du spielst. Natürlich hat ein Zelda eine Story und natürlich eine sehr viel komplexere als ein Super Smash Bros.. Aber man vergleicht ja auch nicht Uncharted mit PlayStation All Stars Battle Royal.
    Und was bitte ist denn die Wii U oder der 3DS wenn nicht neue Hardware?

    > Alles was
    > Nintendo heutzutage macht ist seine alten Ideen zu pflegen und diese
    > minimal zu erweitern.
    Das ist richtig. Allerdings haben wir auch dazu kein Vergleich zu Valve. Valves letztes Meilensteinspiel ist auch schon ewig her und war auch nur eine Fortsetzung. Mit Hardware haben sie gerade begonnen und werden in den Medien nicht unbedingt dafür gelobt. Dem Steam Controller geht es ähnlich wie dem Wii U Tablet. Beide Teile haben so viel Potential aber fast alle weigern sich es zu sehen.

    > Splatoon war die absolute Ausnahme und Mario Maker
    > nur ne schlechte Kopie von Little Big Planet.
    Über letzteres lässt sich streiten. Nur weil etwas simplifiziert ist, ist es nicht unbedingt gleich schlecht. Und von Kopien fang lieber gar nicht an. Wenn du das Kopieren von Ideen als schlimm und nicht schmeichelnd erachtest, bist du bei Sony an der völlig falschen Adresse. Die haben oft genug von Nintendo "abgeguckt".

    > Wollen wir wetten, dass das
    > neue Zelda (mit open World) exakt die gleiche Story wie jedes andere Zelda
    > hatte und das du dann durch Dungeon ziehst und nacheinander einen Bogen,
    > ein paar Bomben, nen Bumerang, etc finden wirst?
    Ja. Ist dir bewusst das du damit Genreelemente beschreibst? Was erwartest du denn? Das Link plötzlich in Hack&Slay Manier durch Gegnerhorden tobt? Dann kauf die Hyrule Warriors. Zu erwarten das sich so essentielle Genreelemente ändern, ist blauäugig.

    [sarcasm] Auch Half-Life 2 bot wieder nur Waffen, Aliens und die übliche Ego Perspektive. [sarcasm]

    > Das Ganze kann brilliant
    > ausgeführt werden (und nichts anderes erwarte ich von Nintendo) aber das
    > ändert nichts daran, dass es nach 20 Jahren langweilig geworden ist.
    Das ist okay. Aber zu beahupten das nicht über eine lange Zeit hinweg immer wieder neue Serien etabliert und gepflegt wurden, ist nicht wahr. Natürlich wird z.B. jedes Zelda immer wieder mit neuen Gameplayelementen angereichert.

    > Nintendo hat mal richtig gute Spiele gemacht: Majora's Mask und Metroid
    > Prime gehören noch heute zu meinen Lieblingsspielen. Aber das Nintendo,
    > welches diese Spiele erschaffen hatte gibt es nicht mehr.
    Komische Begründung. Welches Unternehmen ist denn bitte noch so wie im Jahre 1999? Sega ist reiner Softwarehersteller, Sony macht sicherlich viel aber kaum noch etwas 'For the Players' und Microsoft kauft ein Entwickler nach dem anderen auf um dann deren Serien auszubeuten. Aber die Zielgruppe ist einfach auch immens größer geworden. 1999 wurde man teils noch schief angeguckt, wenn man in der Bahn seinen Game Boy zückte. Heute hängen sechzigjährige vor ihren Smartphones.
    Die Kunden muss man halten. Da stellt man entweder ständig Spiele her, die nur ein paar neue Elemente einführen und in ihrem Grundgerüst gleich bleiben oder man etabliert eine Onlinespieleplattform um weiter zu Geld zu kommen.

    > Das Nintendo von
    > heute begnügt sich mit einem Publikum das nicht älter als 12 ist und wenig
    > Ansprüche für komplexe Spiele halt. Blizzard scheint gerade in einem
    > ähnlichen Prozess zu stecken: Nur auf die einfachsten Mechaniken we
    > Heartstone wird sich konzentriert und komplexe Spiele werden immer mehr zur
    > Seltenheit.
    Begnügt sich? Wenn man Publikum hat beschwert man sich als wirtschaftliches Unternehmen nicht über dieses, sondern gibt ihnen Produkte die sie kaufen können. Aber wieder: Das machen alle so. Auch Sony hat dieses Publikum. Und inwiefern Sonys Spiele nun anspruchsvoller oder komplexer sein sollen, hast du nicht begründet. In den Uncharted Teilen hast du auch immer wieder die gleiche Mechanik mit ein paar Neuerungen und einer chronologischen Story. Genau wie bei Zelda.

    Oder geht es dir um Einzelbeispiele wie The Last of Us oder Heavy Rain? Die hat Nintendo aber ebenso mit Spielen wie Devil's Third oder Project Zero.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 30.11.15 11:48 durch Garius.

  18. Re: Valve und Nintendo...

    Autor: Moody 30.11.15 - 11:47

    Portal nicht zu vergessen.

  19. Re: Valve und Nintendo...

    Autor: Sharkuu 30.11.15 - 13:39

    und wo treffen diese punkte nicht auf valve zu? außer das alter kann valve in jedem punkt mithalten, bzw durch anderes punkten, wo nintendo hinterher hinkt

  20. Re: Valve und Nintendo...

    Autor: werauchimmer 01.12.15 - 13:14

    b5g2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Left 4 Dead? Teamfortress? Gut DotA2 ist mehr oder weniger eingekauft.

    Team Fortress ist also von Valve? Da hab ich in den letzten 20 Jahren wohl doch mehr verpasst als ich dachte :P

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Parador GmbH & Co. KG, Coesfeld
  2. Witzenmann GmbH, Pforzheim
  3. Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. Universitätsklinikum Augsburg, Augsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


In eigener Sache: Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
In eigener Sache
Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)

Attraktive Vergünstigungen für Abonnenten, spannende Deals für unsere IT-Profis, nerdiger Merchandise für Fans oder innovative Verkaufslösungen: Du willst maßgeschneiderte E-Commerce-Angebote für Golem.de entwickeln und umsetzen und dabei eigenverantwortlich und in unserem sympathischen Team arbeiten? Dann bewirb dich bei uns!

  1. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de
  2. Golem Akademie Von wegen rechtsfreier Raum!
  3. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
Quantencomputer
Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
  2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
  3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

  1. Internetdienste: Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen
    Internetdienste
    Ermittler sollen leichter an Passwörter kommen

    Die Bundesregierung will Ermittlern den Zugriff auf Nutzerdaten bei Internetdiensten wie Mail-Anbieter, Foren oder sozialen Medien erleichtern. Die IT-Branche und die Opposition sehen einen "Albtraum für die IT-Sicherheit".

  2. Netflix und Youtube: EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets
    Netflix und Youtube
    EU-Kommissarin warnt vor hohem Energiebedarf des Internets

    Youtube, Netflix und Prime Video sind die Dienste, die besonders viel Internetverkehr generieren und damit auch einen besonders hohen Energiebedarf nach sich ziehen. Das sieht die Vizepräsidentin der EU-Kommission kritisch.

  3. Galaxy Fold: Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen
    Galaxy Fold
    Samsung dementiert eigene Verkaufszahlen

    Samsung widerspricht sich selbst. Das Unternehmen bestreitet die Angabe eines ranghohen Samsung-Managers, der verkündet hatte, weltweit seien bereits eine Million Galaxy Fold verkauft worden. Vieles bleibt ungeklärt.


  1. 12:25

  2. 12:10

  3. 11:43

  4. 11:15

  5. 10:45

  6. 14:08

  7. 13:22

  8. 12:39